heimlich Pornos anschauen.

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute ich bin mit meiner Freundin seit 6 jahren zusammen. Es läuft alles soweit ganz gut, außer das wir nur 1-2 mal im Monat Sex haben.de sagt das sie keine Lust hat und alles von den Hormonen kommt. Ich habe letztens in ihren Favoriten im Handy einen pornolink gefundenes habe sie direkt drauf angesprochen. Sie sagte mir das sie früher Pornos gesehen hat und heute nicht mehr. Habe dann in den letzten tagen in ihrer Chronik geschaut und gesehen das sie fastjen tag einen Porno schaut und sich es dann selbst besorgt denke ich. Hab sie dann noch mal drauf angesprochen und sie sagte wieder mein. Was soll ich dabei denken. Will sie mich nicht mehr, bin ich nicht attraktiv genug? Warum verneint sie das immer. Was soll ich jetzt denken? Kommt das wirklich von den Hormonen? Was sagt ihr.
Gebt mir eure ehrliche Meinung gerne auch b
Von Frauen, weil ihr wisst es am besten.
Lg
 
S

Benutzer

Gast
Pornos schauen ist ganz normal. Vorallem in der heutigen Zeit. Ich tu das auch :zwinker: Das heißt auch nicht, dass sie Dich nicht mehr will. Sie lebt eben ihr Bedürfnis so auf die Schnelle aus.

Im Übrigen solltest Du aufhören, sie so zu kontrollieren. Was sie im Internet macht, geht Dich ja nichts an. Eher solltest Du nochmal ein Gespräch suchen mit dem Ziel, Euer Sexleben zu verbesser. Einfach alles auf die Hormone schieben ist ja auch die einfachste Ausrede :zwinker:

Einfach mit ihr reden. Und lass ihr das kleine private Hobby.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun ja, wenn sie täglich Pornos schaut und scheinbar doch Interesse an Sexualität hat, aber nur ein- bis zweimal im Monat mit dir schläft, solltest du einmal vernünftig mit ihr reden. Natürlich ist das ihre Privatsache und sie kann Pornos schauen, so oft sie möchte, aber euer partnerschaftliches Sexualleben kommt (zumindest in deinen Augen) zu kurz.

Was sie mit den Hormonen meint, wäre interessant zu wissen. Nimmt sie die Pille? Diese kann die Libido negativ beeinflussen. Dann wäre es gut, diese einmal für mindestens drei, besser aber sechs Monate abzusetzen.

Vielleicht findet sie den Sex mit dir auch nicht (mehr) so spannend oder erfüllend. War das denn schon immer so? Wie sieht eure Beziehung sonst so aus?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Naja ich würde sagen, es gibt bei euch zwei Baustellen:

1) Der gemeinsame Sex ist zu wenig, "wegen der Hormone". Das würde ich aber mal abklären -als Dauerlösung ist das ja nun kein Grund. Welche Hormone sollen denn schieflaufen, nimmt sie welche ein, sollen welche behandelt werden?

2) Ihr Pornokonsum - und das geht dich nun wirklich nichts an, wie ich finde. Verläufe und Handys durchsuchen geht gar nicht, und ich finde es von dir unmöglich, dass du sie da kontrollierst. Ich würde mal meinen, dass ihre Lust auf dich nicht unbedingt steigt, wenn du wegen des Themas dauernd Druck und Terror machst, das lässt ja jede Lust im Keim ersticken.

Mein Vorschlag wäre, zu 1) ein Gespräch zu führen und zu 2) in Zukunft den Mund zu halten. Was eure Partnerschaft angeht, geht es dich was an, wenn Missstände zu beheben sind - ihre Privatsphäre hast du aber trotzdem zu achten.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wieso schnüffelst du deiner Freundin überhaupt hinterher?
Sie will nicht mehr so oft mit dir schlafen okay, aber glaubst du, dass du in ihrem Handy die Lösung für dieses Problem finden wirst?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Pornos gucken hat nichts mit der Sexualität mit dem Partner zu tun. Das ist ihre Sache, lass sie ihr auch.
 

Benutzer102863 

Sorgt für Gesprächsstoff
naja ich schau auch Pornos, auch wenn ich einen Freund hab, find nix schlimmes daran, mal sein Kopfkino auszuleben, und wenn man eben bestimmte sachen optisch mag is das doch genau richtig
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ist ja erfrischend, das mal aus der Sicht des Mannes zu lesen. :grin:

Schlimm an der Sache finde ich, dass du in ihre Privatsphäre eindringst und sie dich belügt.
Und wenn euer Sexleben wirklich unter ihrem Pornokonsum leiden sollte (was nicht feststeht), wäre ein Gespräch mit ihr angebracht - aber das ist es sowieso, denn du hast ein Problem mit der Situation, wie sie jetzt ist.

Ich würde dir also raten, dich einerseits fürs Schnüffeln zu entschuldigen und sie dann auf eurer Sexleben und deine Wünsche anzusprechen.
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ist ja erfrischend, das mal aus der Sicht des Mannes zu lesen. :grin:

Hab ich auch gedacht. :grin:


frak, bitte komm davon weg, die Selbstbefriedigung deiner Freundin und euer Sexleben auf eine Stufe zu stellen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Es ist normal, dass man sich selbst befriedigt und ehrlich gesagt, es würde mich total verunsichern, würde mein Freund seine Sexualität nicht auch in Form von SB ausüben.

Du begehst einen riesigen Fehler, wenn du die SB deiner Freundin und ihren Pornokonsum ihr als eine Art Straftat unter die Nase hälst. Es geht dich schlicht und ergreifend nichts an, was deine Freundin im Handy oder in ihrem Verlauf zu stehen hat. Damit schießt du dich nur selbst ins Aus, weil du ihr ein schlechtes Gewissen für etwas machst, was aber ganz normal und auch in einer Beziehung nicht verboten ist.

Je mehr du sie in ihrer Sexualität einschränkst, je weniger wird sie mit dir schlafen wollen. Damit machst du dich absolut unattraktiv.

Auf der anderen Seite kann ich dich natürlich verstehen. Du hättest gerne mehr Sex. Insofern ist das bei euch auch Problem. Aber das hat nichts mit ihrer SB zu tun.
Nimm sie dir zur Seite und rede mit ihr - ganz in Ruhe, ohne Vorwürfe.

Sag ihr, dass du überreagiert hast und es dir leid tut, in ihrem Handy geschnüffelt zu haben.
Sag ihr aber auch, dass es dich traurig macht, dass ihr so wenig Sex habt, du sie vermisst etc.
Und akzeptiere nicht einfach, dass sie dich mit "Es liegt an den Hormonen" abspeist. Dagegen kann man was machen.
Und vor allem frag sie, wie sie das sieht und ob sie mit eurer derzeitigen Sexsituation zufrieden ist. Wenn nicht, muss sie notfalls aufhören, Hormone zu nehmen.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Reden wir hier von körpereigenen Hormonen oder z.B. durch die Pille eingenommene?
 

Benutzer109762  (24)

Verbringt hier viel Zeit
Also erstens muss der Sexwunsch und der Wunsch zur Selbstbefriedigung nicht das gleiche sein. Es gibt Menschen die nicht viel am Sex an sich finden, sich aber dennoch regelmäßig selbstbefriedigen und umgekehrt.

Achja .. und hör auf in Chroniken, der unglücklichen Ehefrauen-Falle, zu stöbern.
 

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Leute. Danke erst mal das ihr alle geschrieben habt. ich wollt mich auch bei euch entschuldigen für das was ich mit ihrem Handy gemacht habe. So weiter geht's. Also ich antworten mal kurz und knapp auf alle fragen. Sie nimmt seit ca. 7 Monaten keine Hormone mehr. Weder Pille noch sonst was. Der Arzt meinte, das der hormonhaushalt komplett durcheinander ist, weil sie die Pille nicht mehr nimmt. Es kann bis zu einem jahr dauern bis der Haushalt wieder normal ist. (Sorry hätte ich vorhin schon dabei schreiben sollen.) Also sie hätte große Probleme mit der Pille. Sie hätte immer durchf... . Nachdem sie die Pille jetzt nicht mehr nimmt, kriegt sie über all Pickel. Und der testosterohnSpiegel ist leicht zu hoch. Ich denke, es kommt hält größten teils von den Hormonen. Wie gesagt. Ich verstehe hält noch nicht warum sie mich anlügt indem sie sagt, sie schaut keine Pornos. wissen dürr Freunde / euer Freund das auch nicht? also ich wünsche mir auch wohl ein bisschen mehr Sex aber ich sage Sex ist nicht Alles. An sonsten führen wir eine gute Beziehung, kriegen im Sommer einen kleinen border Collie usw. aber wie gesagt, könnt ihr mich mal auf.meine fragen antworten?
Vielen lieben Dank noch mal
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also nach 7 Monaten hat sich der Hormonhaushalt schon wieder weitgehend normalisiert. Da würde ich mir keine allzu großen Hoffnungen machen, dass sie innerhalb der nächsten 5 Monate plötzlich noch zur Nymphomanin wird.
Die Ursachen für ihre Unlust solltet ihr da woanders suchen. Vielleicht gefällt ihr einfach der Sex an sich nicht, sie wünscht sich Veränderung oder oder oder. Gründe für ihre Unlust kann es viele geben. Die Pille war es vermutlich nicht, denn sie nimmt sie ja schon ewig nicht mehr und zumindest an ihrer Lust auf Sex mit dir hat sich nichts geändert.
Es kann natürlich sein, dass sie Lust durchaus hat, sie aber lieber selbst befriedigt. Warum das so ist, das weiß ich natürlich nicht. Das musst du mit ihr klären.

Allerdings bitte nicht mit dem Vorwurf "Warum schaust du Pornos statt mit mir zu schlafen?"
Da müsstest du auch deine Spionage zugeben und ich weiß nicht, ob du das willst.

Sex ist natürlich nicht alles, aber es gehört dazu und du musst da schon länger zurück stecken. Das darfst du durchaus mal äußern und deiner Freundin sagen, dass du unzufrieden bist und dir mehr Sex wünschen würdest. Bzw. du darfst einfach mal erfragen, warum ihr der Sex mit dir scheinbar so wenig Spaß macht. Irgendeinen Grund muss es ja geben.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Vielleicht hat sie es einfach nicht gesagt, weil es ihr in dem Moment peinlich war oder sie dich nicht verletzen wollte, weil sie sich dachte dass du das auf euer mangelndes Sexleben beziehst?

Ich wusste es grundsätzlich, jetzt auch nicht jedesmal wenn er es gemacht hat :grin:
Manchmal kam dann halt ne sms oder beim täglichen "was hast du heute gemacht?" wurde es erwähnt.
Wir hatten aber auch einen sehr offenen Umgang damit und wollten das auch beide so.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Bedien mal die Suchfunktion, da findest du mind. 30 Threads zu dem Thema.
 

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also Kühe hormonhaushalt ist ein bisschen komisch. Ich habe in diversen anderen Foren rum geschaut und gemerkt, das alles was sie hat genau anders herum ist wie bei allen ändern. Sie hätte auch viele Probleme in der Familie, Trennung der Eltern und 2 Todesfälle dieses jahr. Es kann auch sein, das sie eine leichte Art von Depression hat. Aber was meint ihr, was man in unserem Sex leben anders oder besser machen sollte. Ich habe sie gestern mal gefragt und sie wusste es selber nicht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 04:44 -----------

Ich meine ihr hormonhaushalt
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, wir können dir auch nicht sagen, was ihr anders machen könnt. Jeder hat ja andere Vorlieben.

Kann es denn sein, dass sie zu der psychischen Belastung, die du erwähnst, Probleme mit ihrem Aussehen hat? Ich habe auch mehr Pickel durch das Absetzen der Pille bekommen, zudem auch noch ziemlichen Haarausfall zu Beginn, und mich bisweilen dadurch sehr unattraktiv gefühlt. Naja, Sex hatte ich trotzdem viel, aber da ist ja auch jeder verschieden. :hmm:
 
4 Woche(n) später

Benutzer117778  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich habe mit ihr gesprochen über das Thema Pornos anschauen. Sie sagte mir das sie es nicht mehr macht. Aber vor kurzem mal gemacht hat um zu schauen worauf sie steht. Glaube ich ihr auch wohl. Problem ist nur, sie macht es immer noch und jetzt glaube ich ihr das nicht mehr. Da ich das durch Zufall auf ihrem Handy gesehen habe. Is echt scheiße von ihr, das sie mir das verheimlicht. Marine macht sie das? Liebe Frauen. Ihr wisst es doch. Helft mir bitte weiter. Was soll ich glauben
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hast Du gelesen - und verstanden -, was hier bereits geschrieben wurde?
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Ich finde es lustig. Sonst jammern immer Frauen dass er Pornos guckt, schnüffeln und kontrollieren, und sind entsetzt wenn die ihn "erwischen".

Nun ist es mal genau andersrum.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren