Heilpraktiker, sinnvoll?

A

Benutzer

Gast
Und wenn die Kügelchen, die man sich selbst gegeben hat, mal nicht helfen, rennt man gleich wieder zum Arzt.
So kenne ich das zumindest von vielen.

Wenn man krank ist, sollte man aber auch zum Arzt gehen. Das klingt so, als würdest du dich über Leute lustig machen, die zum Arzt gehen weil sie "nur" Kopfschmerzen oder Schnupfen haben.
 
D

Benutzer

Gast
Ich mache mich nicht darüber lustig.

Ich finde nur, wenn man Homöopathie anwedet, sollte man es auch richtig machen.
Aber ich glaub, ich hab mich vorhin etwas zweideutig ausgedrückt. :frown:



Dennoch ein Beispiel dazu.
Letztens erkrannte ich an Angina tonsillaris (Mandelentzündung).
Ich ging auch zum Arzt, aber eher um zu wissen was los ist und eine Beurlaubung zwecks Schule zur Bestätigung.
Natürlich verschrieb er mir sofort Antibiotika.

Nach zwei Tagen, ohne Antibiotika, war ich wieder auf den Beinen.
So, und nun frag ich mich, wieso sollte ich Antibiotika nehmen? Vorallem weil der Arzt auch zu mir sagte "In 2-3 Tagen sollte es wieder Ok sein, wenn Sie das Antiobiotika nehmen"
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich mache mich nicht darüber lustig.

Ich finde nur, wenn man Homöopathie anwedet, sollte man es auch richtig machen.
Aber ich glaub, ich hab mich vorhin etwas zweideutig ausgedrückt. :frown:



Dennoch ein Beispiel dazu.
Letztens erkrannte ich an Angina tonsillaris (Mandelentzündung).
Ich ging auch zum Arzt, aber eher um zu wissen was los ist und eine Beurlaubung zwecks Schule zur Bestätigung.
Natürlich verschrieb er mir sofort Antibiotika.

Nach zwei Tagen, ohne Antibiotika, war ich wieder auf den Beinen.
So, und nun frag ich mich, wieso sollte ich Antibiotika nehmen? Vorallem weil der Arzt auch zu mir sagte "In 2-3 Tagen sollte es wieder Ok sein, wenn Sie das Antiobiotika nehmen"

naja, aber was hättest du denn gemacht wenn es noch viel schlimmer geworden wäre? Ich hatte letztens eine Harnwegsinfektion mit Nierenentzündung und musste antibiotika nehmen, was ich auch getan habe. Wenn ich es wohl nicht genommen hätte, wäre es viell. eine Nierenbeckenentzündung geworden und das wollte ich mir nicht antun.

Ich finde, dass man nicht so leichtsinnig mit sowas umgehen sollte und das hat ja mit einem Heilpraktiker nicht wirklich etwas zu tun :zwinker: Deren "Medikamente" sind ja auf pflanzlicher Basis.
 
A

Benutzer

Gast
Ich finde nur, wenn man Homöopathie anwedet, sollte man es auch richtig machen.

Ich möchte auf keinen Fall bestreiten, dass homöopathische Mittel helfen können. Sie wirken oft hervorragend. Ich bestreite aber, dass sie besser wirken als Placebos. :grin:

Da in homöopathischen Mitteln evtl. Wirkstoffe wegverdünnt werden, ist es gerade bei ihnen völlig egal, wie man sie anwendet.

Nach zwei Tagen, ohne Antibiotika, war ich wieder auf den Beinen.
So, und nun frag ich mich, wieso sollte ich Antibiotika nehmen? Vorallem weil der Arzt auch zu mir sagte "In 2-3 Tagen sollte es wieder Ok sein, wenn Sie das Antiobiotika nehmen"

Und welche geniale Schlussfolgerung ziehst du daraus? Dass man niemals Antibiotika nehmen sollte, wenn man eine Mandelentzündung hat?? Dass es grundsätzlich keinen Sinn macht, bei einer Mandelentzündung Antibiotika zu verschreiben???
 

Benutzer57179  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Das hilft bei allem... also hat mich geholfen bei Erkältung, Grippe und sogar mal bei nehm verstauten Fuß... Das war so Krass die hat mir da sone Tücher mitm Mittel auf den Knöchel gelegt und nach ner viertelstunde konnte ich fast wieder normal laufen. Echt unheimlich!!!
 
D

Benutzer

Gast
Ich ziehe daraus, das man wegen einer Kleingigkeit, wie in meinem Fall die Mandelentzündung, nicht unbedingt Antibiotika nehmen sollte.

Schwerwiegendere Krankheiten sind immer Ausnahmen!!
 
A

Benutzer

Gast
Ich ziehe daraus, das man wegen einer Kleingigkeit, wie in meinem Fall die Mandelentzündung, nicht unbedingt Antibiotika nehmen sollte.

Och Mensch, jetzt willst du dich aber aus der Affäre ziehen! Was sollen denn plötzlich so Wischi-Waschi-Formulierungen wie "nicht unbedingt"? :kopfschue

Der Verlauf einer Mandelentzündung kann doch von Fall zu Fall unterschiedlich sein! Man kann doch vorher nicht wissen, wie sich die Entzündung entwickelt, d. h. ob der Körper selbst damit klarkommt oder ob er Hilfe braucht.

Stell dir vor, der Arzt hätte gesagt: "Ach, das wird schon wieder!" und die Infektion hätte sich ausgebreitet, dann wärst du doch erst recht auf die Barrikaden gegangen. :grin:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Das hilft bei allem... also hat mich geholfen bei Erkältung, Grippe und sogar mal bei nehm verstauten Fuß... Das war so Krass die hat mir da sone Tücher mitm Mittel auf den Knöchel gelegt und nach ner viertelstunde konnte ich fast wieder normal laufen. Echt unheimlich!!!

ui, na das hört sich ja echt super an!!! :smile:
nur glaube ich, dass es die krankenkasse leider nicht unterstützt...

@Draven: Eine Mandelentzündung ist aber sehr wohl nicht auf die leichte Schulter zu nehmen! Es hätte genausogut schlimmer werden können, sodass du hättest operiert werden müssen.
 
A

Benutzer

Gast
Das hilft bei allem... also hat mich geholfen bei Erkältung, Grippe und sogar mal bei nehm verstauten Fuß... Das war so Krass die hat mir da sone Tücher mitm Mittel auf den Knöchel gelegt und nach ner viertelstunde konnte ich fast wieder normal laufen. Echt unheimlich!!!

Ja, der Placebo-Effekt, der haut manchmal richtig rein. Der Glaube versetzt Endorphine! :grin:
 

Benutzer62712 

Verbringt hier viel Zeit
Die Leute die meinen ihre Kranktheit erkannt zu haben und nehmen dann willkürlich irgendwelche der Globulis sind die besten :hmm: (Nagut, dort wo es eben in dem und dem Buch steht welches hilft)
wie kommst du darauf dass ich irgendwas nehme?oder wo siehst du einen kritikpunkt, versteh dein problem nicht ganze..
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich bin auch bei einem, und bisher hat es sich verbessert.
Was hast du zu verlieren? Bei den Dosierungen kanns nicht schief gehen, glaube ich.:smile:
 
D

Benutzer

Gast
Bei Dingen, wo Ärzte nicht mehr weiter wissen / schauen können einem Heilpraktiker glaub ich echt gut helfen! Ich würds machen.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Ich habe mir vor einiger Zeit eine Verletzung an meinem besten Stück zugezogen bzw. sie ist mir zugefügt worden.
Da ich selbst nach völliger Wiederherstellung noch Probleme mit der Leistungsfähigkeit hatte, die kein Arzt oder Psychologe beheben konnte, bin ich zu einem Heilpraktiker gegangen.
Der hat einen völlig anderen Ansatz gewählt, als alle anderen. (Gehör)

Nunja, was soll ich sagen.... er hat mir unheimlich viel weitergeholfen.
Ich denke es kommt da aber immer auf die Person an.
 
2 Monat(e) später

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
so, ich wollte letztens zu einem gehen aber dann hat mir meine Freundin erzählt, dass er zwar super ist aber man bei der ersten Untersuchung schon ca. 100 EUR bar bezahlen muss, er hatte ihr auch Medikamente empfohlen, die insgesamt 140 EUR kosten. Nun bin ich etwas zum Nachdenken gekommen: ist das denn normal??
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
so, ich wollte letztens zu einem gehen aber dann hat mir meine Freundin erzählt, dass er zwar super ist aber man bei der ersten Untersuchung schon ca. 100 EUR bar bezahlen muss, er hatte ihr auch Medikamente empfohlen, die insgesamt 140 EUR kosten. Nun bin ich etwas zum Nachdenken gekommen: ist das denn normal??
Also bei meinem nicht.
 

Benutzer41772 

Verbringt hier viel Zeit
wollte nur nochmal schnell was zu den kommentaren von Draven sagen:
dass globuli (nicht globuliS :zwinker:) auch ohne "dran-glauben" helfen ist bewiesen. die kügelchen wurden auch schon tieren und babys verabreicht, die im grunde gar nicht dran glauben können und es hat geholfen...
wir haben auch viele verschiedene globuli daheim und es werden immer mehr. weils hilft :tongue: und wir nehmen nicht einfach irgendwelche... wir haben ein buch daheim, wo sämtliche symptome drinstehn und das was zu deinem problem passt, nimmst du...
außerdem verschreibt mein hausarzt nur globuli :smile: man kriegt gleich in der praxis ein paar und dann noch welche zum mitnehmen. das sind meistens ein paar ausgefallenere, die man nicht daheim hat...
und jetz will ich nix mehr hören, dass homöopathische mittel schwachsinn sind... :tongue: :grin:

@ San-dee:
wenn du einfach mal zu dem heilpraktiker gehst und ihn fragst wie das alles abläuft? obs von der kasse gezahlt wird, wieviel ne "sitzung" kostet, wie das mit den medikamenten ist? der wirds dir vermutlich am besten sagen können :zwinker:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
wollte nur nochmal schnell was zu den kommentaren von Draven sagen:
dass globuli (nicht globuliS :zwinker:) auch ohne "dran-glauben" helfen ist bewiesen. die kügelchen wurden auch schon tieren und babys verabreicht, die im grunde gar nicht dran glauben können und es hat geholfen...
wir haben auch viele verschiedene globuli daheim und es werden immer mehr. weils hilft :tongue: und wir nehmen nicht einfach irgendwelche... wir haben ein buch daheim, wo sämtliche symptome drinstehn und das was zu deinem problem passt, nimmst du...
außerdem verschreibt mein hausarzt nur globuli :smile: man kriegt gleich in der praxis ein paar und dann noch welche zum mitnehmen. das sind meistens ein paar ausgefallenere, die man nicht daheim hat...
und jetz will ich nix mehr hören, dass homöopathische mittel schwachsinn sind... :tongue: :grin:

@ San-dee:
wenn du einfach mal zu dem heilpraktiker gehst und ihn fragst wie das alles abläuft? obs von der kasse gezahlt wird, wieviel ne "sitzung" kostet, wie das mit den medikamenten ist? der wirds dir vermutlich am besten sagen können :zwinker:

oh, was ist denn das für ein buch? würde mich mal interessieren :smile:
Das wäre natürlich eine Möglichkeit aber schon selbst solch eine Beratung wird wohl schon sehr viel kosten, wir haben hier im Ort mehrere Heilpraktiker und viell. werde ich mich einfach mal umhören :smile:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin seit 17 Jahren, seitdem ich geboren wurde, in Behandlung eines Heilpraktikers.

Meine Eltern waren von Anfang an gegen Impfungen etc. (deswegen besitze ich auch kein Impfpass o.ä.).
Und siehe da, ich bin Kern gesund!

Mhm, ich selbst bin zwar öfters der Meinung das es nichts hilft.
Aber es hilft wohl, sonst würde es mir nicht so gut gehen. :smile:

Solche Aussagen finde ich gefährlich. Impfungen haben durchaus ihren Sinn und vermutlich geht es dir nur deshalb gut, weil die meisten Krankheiten, gegen die geimpft wird, so weit ausgerottet sind, dass du gesund bleibst. Du profitierst nämlich von den vielen geimpften Leuten.


Mein Vater war vor kurzem auch bei einer Heilpraktikerin und er musste beim ersten Mal 80 € zahlen, weil das ja recht lange dauert und sehr viel gefragt und besprochen wird. Die sitzen da ja nicht für umsonst. Sie haben schließlich keine Garantie, dass der Patient jemals wiederkommt.
 

Benutzer41772 

Verbringt hier viel Zeit
oh, was ist denn das für ein buch? würde mich mal interessieren :smile:
Das wäre natürlich eine Möglichkeit aber schon selbst solch eine Beratung wird wohl schon sehr viel kosten, wir haben hier im Ort mehrere Heilpraktiker und viell. werde ich mich einfach mal umhören :smile:
in dem buch gehts halt nur um homöopathie... werd daheim mal nachschaun, hock grad in der schule :zwinker: :tongue:
ich glaub, globuli muss man selber zahlen... werden nicht von der kasse übernommen, bin mir aber nicht sicher. und wenns die in der apo nicht gibt, einfach bestellen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren