HEIKEL beim ESSEN...HEIKEL auch beim SEX?

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe jetzt schon mehrfach die Erfahrung gemacht, dass Männer, die beim Essen heikel sind, nix Neues probieren, alles "Exotische" verweigern, auch beim Sex nicht besonders experimentierfreudig sind und viele Sachen als "pfui" abtun.

Kann man wirklich Rückschlüsse daraus ziehen, wenn Leute Sushi, Oliven, Kapern etc. (Liste lässt sich beliebig erweitern) verschmähen bzw. nicht mal probieren?

Ich von meiner Seite finde schon, dass es da einen gewissen Zusammenhang gibt! WIE IST EURE MEINUNG?
 
S

Benutzer

Gast
Puh ich kenne die Essgewohnheiten von meinem Freund noch nicht allzu gut, bis jetzt hgab es nichts "spektakuläres" :hmm:
Oder gelten Cocktails auch als exotisch? :zwinker:
Mh und mit unserem Sexualleben bin ich bis jetzt komplett zufrieden - es ist abwechslungsreich und wunderschön :verknall_alt:
Aber ob es da wirklich einen Zusammenhang gibt? Ich bin eher skeptisch.
 

Benutzer16418  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hmm ich weiß net wie das bei Männern ist, aber ich bin beim Essen sehr wählerisch und ich bin trotzdem experimentierfreudig. Ich denke auch dass man da bei Männern nicht von einem aufs andere schließen kann...

So long -
MFG Katja
 

Benutzer11106 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, dem kann ich überhaupt nicht zustimmen;
ich bin beim Essen recht heikel, hab mich allerdings die letzten
Jahre sehr gebessert, was das angeht.
Beim Sex bin ich allerdings schon immer experimentierfreudig und
aufgeschlossen Neuem gegenüber..
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Auf mich bezogen trifft das wohl auch nicht zu..
Ich bin ein SEHR heikler Esser, kann mich aber nicht erinnern, dass ich im Bett ebenso wäre.
 
S

Benutzer

Gast
Ich esse alles und im Bett bin ich sehr experimentierfreudig. Weiß aber nicht, ob es was mit dem Essen zu tun hat. Ich esse im allgemeinen sehr gerne und irgendwie alles *g* Bin ein kleines Fressmaschinchen. Nur gut, dass ich nicht zunehme :smile:
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde die Angewohnehit erstmal nicht al "heikel" bezeichnen, sondern als wählerisch. Insofern könnte man nach deinen Schlussfolgerungen ja auch davon ausgehen, dass ein Mensch, der nicht wählerisch ist und alles isst auch im Bett alles mit sich machen lässt d.h. keine Willensstärke und nen eigenen Charakter hat.

Wenn man etwas bestimmtes nicht isst, weil man ne Allergie hat oder weil man damit mal ne schlechte Erfahrung gemacht hat, heißt das doch nicht dass man im bett deshalb ein Muffel ist.

Ich finde, diese beiden Eigenschaften kann man nicht vergleichen.

Ich esse alles und im Bett bin ich sehr experimentierfreudig. Weiß aber nicht, ob es was mit dem Essen zu tun hat. Ich esse im allgemeinen sehr gerne und irgendwie alles *g* Bin ein kleines Fressmaschinchen. Nur gut, dass ich nicht zunehme :smile:
D.h. wenn du alles isst, was dir auf den teller kommt, machst du auch alles im Bett was jemand von dir verlangt? Essen hat ja was mit Geschmack zu tun, also ist es geschmackssache was ich esse. Sex hat aber weniger was mit Geschmack zu tun, sondern eher was ich für eine Persönlichkeit bin und das ich das tue was mir gefällt und nicht was ein anderer von mir verlangt.
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
absolut! Kenn welche, auch mein Ex, bei denen ist es so, und bei denen ist auch die Sexualität so. Das Essen darf nur einfach sein. Nichts scharfes, nichts exotisches, keine Gewürze, Sushi und Fisch sowieso nicht, dementsprechend konnt ich auch gleich erahnen, was mich im Bett erwartet....

@LadyMetis: essen ist klar Geschmacksache, wer sagt das nicht? Man darf auch nicht immer alles verallgemeinern, aber wenn einer permanent die Nase rümpfelt, dann weiß man schnell bescheid...
 
D

Benutzer

Gast
absolut! Kenn welche, auch mein Ex, bei denen ist es so, und bei denen ist auch die Sexualität so. Das Essen darf nur einfach sein. Nichts scharfes, nichts exotisches, keine Gewürze, Sushi und Fisch sowieso nicht, dementsprechend konnt ich auch gleich erahnen, was mich im Bett erwartet....
Bist du lesbisch? Ich glaub wir kennen die gleichen...:grin:
 
S

Benutzer

Gast
D.h. wenn du alles isst, was dir auf den teller kommt, machst du auch alles im Bett was jemand von dir verlangt?

Dass ich alles esse, heißt nicht, dass ich alles mache was man von mir verlangt (Mein Arsch bleibt Jungfrau *g*). Meißt bin ich derjenige der etwas verlangt oder was neues ausprobieren möchte.
 

Benutzer30653 

Verbringt hier viel Zeit
das würde ich mal jetzt nicht so sagen.
Ich für meinen Teil habe erstmal "probiert" um dann zu entscheiden obs pfui ist (beim essen wie auch beim sex):zwinker:
Sicher gibts Leute die der Meinung sind "was der Bauer net kennt, des frisst er net" :tongue:

Bis jetzt sind aber bis auf ein paar Nahrungsmittel wenig auf meiner blacklist:grin: :drool:
 

Benutzer40734  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Stimmt eigentlich nicht! Ich bin sehr pingelig mit essen. Ich glaub, es gibt mehr Sachen, die ich nicht esse, als die ich esse. Beim Sex ist es nur eine Sache, die ich absolut nicht mag.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich hab mit vielen essensgeschichten probleme, meistens ekel ich mich vor einigen, weil ich allergische reaktionen krieg, bauchweh, blähungen, übelkeit, sodbrennen, etc pp...hab ich aber auch erst rausgefunden, nachdem ichs probiert hab. also ich bin sehr heikel, was das essen betrifft... zum thema sex: da würd ich gern mal was neues probieren, warum auch nicht? aber bei beiden würd ich sagen: es gibt dinge, die MUSS man nicht probieren...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Kleines Zwischenfazit

Ich fasse mal kurz zusammen:

Fakt ist, dass sich normalerweise keiner beim Sex als "nicht experimentierfreudig" oder "aufgeschlossen" bezeichnet. Eigentlich müsste man die Partner oder Expartner befragen...da würde es dann vielleicht schon wieder anders aussehen... :zwinker:

Ich finde z.B. auch nicht, dass man es als "wählerisch" bezeichnen kann, wenn man von vornherein alles fremdländische Essen (und solche Leute gibt es zur Genüge!) verweigert. Das bezeichne ich schlichtweg als ignorant.

Ein guter Bekannter von mir meinte neulich, dass er eine Frau kennen gelernt habe, die stocherte den ganzen Abend nur an Salatblättern rum und weigerte sich beharrlich, von seinem Straußensteak ein Stück zu kosten. Ferner sei sie eine reine Kalorienzählerin und genieße das Essen überhaupt nicht. Tja...nun sein niederschmetterndes Fazit über den Sex mit dieser Dame: Genauso angewidert wie sie isst, genauso angewidert hat sie seinen Schwanz behandelt...

Ich will hier nix pauschalisieren, sondern nur von meinen Erfahrungen berichten...die Herren, die Genießer beim Essen waren und vielseitig probiert haben, waren einfach die aufgeschlosseneren, phantasievolleren und leidenschaftlicheren Liebhaber. Vielleicht war es auch nur Zufall, aber ich glaube es fast nicht!

Ferner esse ich auch nicht alles...aber es würde nur wenige Sachen geben, die ich nicht probieren würde. (in China war es Affenhirn, in Thailand angebrütete Schwalbeneier und in Vietnam Hund)
 
D

Benutzer

Gast
Nein. Ich bin vom Essen her der heikelste Mensch auf Erden. Aber im Bett hab ich eigentlich schon mehrere Dinge probiert.
 

Benutzer40734  (38)

Verbringt hier viel Zeit


Ferner esse ich auch nicht alles...aber es würde nur wenige Sachen geben, die ich nicht probieren würde. (in China war es Affenhirn, in Thailand angebrütete Schwalbeneier und in Vietnam Hund)

Oh jeh, es gibt massig Sachen, die ich nicht mal probieren würde, weil ich einfach vorher schon weiss, dass es mir nicht schmecken würde und ich mich teilweise ekle. Aber übertragen lässt sich das jetzt nicht unbedingt!
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
nein, da hab ich zum glück schon nette andere erfahrungen gemacht
 

Benutzer34031  (31)

Benutzer gesperrt
also ich denke essgewohnheiten und sex kann man nicht vergleichen:smile:

dann wären also vegetarier schlechte liebhaber? :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren