Haussitter

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Hallo zusammen , ich suche derzeit eine kleine Nebeneinkunftsquelle. Und wegen der unübersichtlichen schichten bin ich dann irgendwann beim Haussitter hängen gebleiben. Eigentlich etwas was studenten gut machen könnten. Während Die Bewohenr in Urlaub fahren das Haus bewohnen damit einbrecher abgeschreckt werden, Sich um den Garten und um Haustiere kümmern.

Doch ich denke mir auch, dass es schwer sit sich da zu behaupten . Ich persönlich würde auch nicht irgendwen in meinem Haus wohen lassen .


Kennt sich da vielleicht wer ehr damit aus , wie man sich behaupten kann, was man da aushandelt , und wie man Seriösität vermitteln kann ? Oder vielmehr ob ich mir die Idee abschmincken kann ?
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich frage mich gerade ob es denn dafür wirklich einen großen Markt gibt, im Normalfall gucken doch Nachbarn oder Freunde bzw. Familie nach dem rechten oder nicht :cautious:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich frage mich gerade ob es denn dafür wirklich einen großen Markt gibt, im Normalfall gucken doch Nachbarn oder Freunde bzw. Familie nach dem rechten oder nicht :cautious:
Das ist ja auch meine Frage. Ob es dafür überhaupt einen Markt 8bei mir ) gibt.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Ich glaube wenn dann hat man noch in größeren Städten eine Chance
 
K

Benutzer

Gast
Also im Saarland wirst du da sicherlich nicht fündig :hmm: Würde mal in die Zeitung reinschauen, ob es da überhaupt solche Angebote in der Art gibt. Und sonst wie Wundertüte Wundertüte schon erwähnte, sind ja meist Freunde bzw. Familie/Nachbarn mit sowas beauftragt. Was wäre denn mit Babysitten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Also im Saarland wirst du da sicherlich nicht fündig :hmm: Würde mal in die Zeitung reinschauen, ob es da überhaupt solche Angebote in der Art gibt. Und sonst wie @Wundertünte schon erwähnte, sind ja meist Freunde bzw. Familie/Nachbarn mit sowas beauftragt. Was wäre denn mit Babysitten?
Na ja das wäre den bock zum gärtner gemacht. Ich habe halt auch unterschiedliche Schichten bin nicht sonderlich mobil , deshalb bin ich auf der Idee hängen geblieben. Weil es ja auch förderlich sit wenn man wechselten schichten hatt für einbrecher abzuschrecken. Ich würde auch nicht viel dafür nehmen, wenn ich stuern usw einklakuliere maximal 50 € die Woche . Dann dürfte bei einem gut gehenden Monat so was um die 150 € hängen bleiben !
[doublepost=1459105750,1459105279][/doublepost]Ich kann zwar oberfläschlich mit Kindern umgehen bin jedoch schnell genervt und weiß mir nicht zu helfen . Ich habe schon auf der arbeit mit der Bowlingbahn viel mit kinder zu tun und es liegt mir oberfläschlich auch, aber ich bin jedesmal auch recht froh darum wenn die überzwergen endlich weg sind.

Ich bin so jemand ich komme da dann nur mit extremen zurecht. Entweder ich tatle nicht und lasse gewähren oder ich bin überuas streng .
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Also ich würde keinen Fremden in meinen vier Wänden wohnen lassen. Da bräuchte ich am Ende eine professionelle Reinigung, da mich alles andere schütteln würde vor Ekel.

Für eine Woche oder drei bräuchte der Garten keine Pflege, sondern nur Wasser. Das können oft Freunde und Familie übernehmen oder das automatische Bewässerungssystem. Meine Familie übernimmt bspw. auch meine Haustiere die komplette Zeit. Die Katzen würden sich vor Fremden nur verstecken und sich nur nachts heimlich aufs Klo trauen etc. Das würde ich ihnen nie im Leben antun.

Auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob eine Versicherung das abdeckt. Was ist, wenn Wertgegenstände angeblich verschwunden sind etc. ?
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Also ich würde keinen Fremden in meinen vier Wänden wohnen lassen. Da bräuchte ich am Ende eine professionelle Reinigung, da mich alles andere schütteln würde vor Ekel.

Für eine Woche oder drei bräuchte der Garten keine Pflege, sondern nur Wasser. Das können oft Freunde und Familie übernehmen oder das automatische Bewässerungssystem. Meine Familie übernimmt bspw. auch meine Haustiere die komplette Zeit. Die Katzen würden sich vor Fremden nur verstecken und sich nur nachts heimlich aufs Klo trauen etc. Das würde ich ihnen nie im Leben antun.

Auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob eine Versicherung das abdeckt. Was ist, wenn Wertgegenstände angeblich verschwunden sind etc. ?
Deine Bedenken habe ich auch , deshalb frage ich ja !
 
A

Benutzer

Gast
Vielleicht gibts ja auch einen Markt für "Wifesitter" oder so ? Oder "Carsitter" ? Einfach mal in der Zeitung inserieren... so... .
 
K

Benutzer

Gast
Brauchst du denn überhaupt eine Nebeneinkunft bzw. du hast ja sowieso kaum Zeit dafür?
 
G

Benutzer

Gast
Sowas gibt es und darüber habe ich auch schon Berichte gelesen/gesehen.

Wenn du wissen möchtest, ob es dafür einen Markt gibt schalte einfach mal eine Anzeige.

Besorge dir ein polizeiliches Führungszeugnis für etwaige Vorstellungsgespräche und warte ab in was passiert. Evtl. im Bekanntenkreis ein paar Referzenzen einholen.

Es gibt sogar eine Agentur die so Leute vermittelt. Allerdings ist das für leerstehende Gebäude damit da nicht randaliert wird und du musst dort auch wirklich wohnen. Zum Beispiel ne alte Schule nenn sich Investoren finden musst du raus und bekommt ein neues Objekt zugeteilt. Dafür müsstest du aber flexibel sein und ortsungebunden.
[doublepost=1459159809,1459159663][/doublepost]Schau mal bei Google unter house sitting.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab schon oft Häuser gesittet, bzw auch Wohnungen, immer in Zusammenhang mit Tieren :zwinker: Da braucht es allerdings auch den entsprechenden Umgang, Erfahrung und Wissen dazu mitbringen. Ich würde mein Wuff nie "irgendwem" überlassen, und auch niemand unerfahrenem.

Ob es für "reines" Haussitten tatsächlich einen großen Markt gibt... also ich weiß, dass es theoretisch eine gewisse Nachfrage gibt, und dass das auch vertraglich und versicherungstechnisch gut geregelt werden kann... dennoch denke ich da eher an Großstädte. Doch wenn du ja ohne Führerschein und nicht mobil bist außer mit den Öffentlichen stell ich mir as ziemlich kompliziert vor.

Bist du sicher, dass das was für dich wäre?
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich werde mal einfach eine Anzeige schalten und auch Haus und Garten Pflege in Abwesenheit in einem gewissen Umkreis anbieten. Da besteht nur die Frage ob ich dann ein Kleingewerbe anmelden muss oder ob das auch so geht .
[doublepost=1459179644,1459179429][/doublepost]
Brauchst du denn überhaupt eine Nebeneinkunft bzw. du hast ja sowieso kaum Zeit dafür?
Der Zeit Aspekt ist es warum ich genau darauf kam .
 

Benutzer100557 

Meistens hier zu finden
Also bei mir in der Gegend gibt es garkeine Nachfrage danach, weiß nicht wie das in anderen Teilen des Landes ausschaut.

Ich glaube das sich die meisten eher davor sträuben jemand wild fremdes in ihrem Haus leben zu lassen. Wer Weiß.
Das sich die Einbrecher von deinen wechselnden Schichten abschrecken lassen wage ich jetzt mal zu bezweifeln, so clever wie die heut zu Tage vorgehen werde die das Haus erstmal beobachten bevor da irgendwas passiert.

Solltest du allerdings auf der Idee hängenbleiben und das tatsächlich machen wollen würde ich vielleicht eine Anzeige in der Zeitung schalten.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ehrlich gesagt sehe ich dich da nicht als idealen Kandidaten. Unregelmäßige Arbeitszeiten, kein Auto und damit eingeschränkte Mobilität und dann denke ich noch an Threads von dir mit 'schweissproblemen und miefendem Zimmer/Wäschekorb.
Sorry, aber ich glaube nicht, dass das was wird.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab jetzt auch mal gegoogelt, und finde meine Annahmen bestätigt - innerhalb nur eines begrenzten Umfeldes (weil joblich nicht flexibel und nicht mobil) und nur für kurze Zeit sieht es tendenziell schlecht aus, wenn man nicht "hauptberuflich" das Getier betreut. So wie du dir das vorstellst, und dann eben auch noch gleichzeitig die eigene Wohnung halten und Miete zahlen...hmpf.
Außerdem ist es ratsam ein Art Qualitätsmerkmal mitzubringen - habe zum Beispiel eine Housesitting Agentur gefunden, die Profile anbieten, die geprüft sind etc.

Das scheint mir einfach nicht sehr ausgereift. Bzw geht sich vorne und hinten nicht aus:zwinker:

Ich hatte bisher nur Häuer und Wohnungen WEGEN der Tiere zu sitten. Und das war nie bezahlt, man wohnt ja kostenfrei. Ich würde also immer mehr bezweifeln, ob das eine sinnvolle Tätigkeit darstellt in deiner Situation.

Und wenn ich mich recht erinnere bist du mit Hunden auch nicht sehr erfahren, das bringt dich also auch nicht weiter. Ich würde mir da ehrlich gesagt etwas anderes überlegen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren