hattet ihr schon mal Hämorriden???

Benutzer58092  (42)

Verbringt hier viel Zeit
huhu... hattet ihr schon mal Hämorriden? wie hebt ihr das gemerkt und habt wie habt ihr sie wegbekommen???
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Bisher zum Glück noch nicht. Aber ein Arbeitskollege hatte das mal. Der hatte sogar heftige Probleme beim - öhm - Stuhlgang :jaa:
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hatte keine Hämos, sondern "nur" eine Blase mit geronnenem Blut im Eingangsbereich. Das schmerzte beim Eierlegen. Entfernt wurde es mit lokaler (nicht sehr gut wirksamer) Betäubung, Skalpell und nachfolgend 48 Stunden lang mit einer Rolle Mull im Arsch...
 

Benutzer84654 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin mir nicht sicher, könnte schon sein, dass es welche waren. Aber die sind dann mit einer Creme dagegen weggegangen.
Ist nur die Frage, ob es denn wirklich welche waren.

Off-Topic:
Und jetzt muss ich noch klugscheißen. :grin:
Hämorrhoiden hat eigentlich jeder, so heißen nämlich die ringförmigen Adern am Enddarm.
Genauergenommen müsste die Frage also heißen: "hattet ihr schon mal ein Hämorrhoidalleiden?"


LG
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Nein, bisher nicht. Ist aber sicher nur eine Frage der Zeit, ich bin da erblich vorbelastet.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
nein bisher zum Glück noch nie und ich hoffe das bleibt auch so :ratlos:
Stimmt es eigendlich wirklich das man die Dinger auch während einer Schwangerschaft bekommen kann ?
Ich hoffe sowas tut nicht allzusehr weh :ratlos:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Nein, ich hatte noch keine Hämorriden.


Wikipedia:
Typische Symptome sind hellrotes Blut beim Stuhlgang, Druckgefühl, Juckreiz, Hautausschlag (Ekzem) und im fortgeschrittenen Stadium Störungen der Stuhl-Kontinenz (Fähigkeit, Stuhl und Darmwinde sicher zu halten). Die Ursachen des Hämorrhoidal-Leidens sind nicht sicher geklärt, eine Rolle spielen wohl ballaststoffarme Kost, der aufrechte Gang, langes Sitzen, genetische Veranlagung (Bindegewebsschwäche) sowie ungünstige Stuhlgewohnheiten (lange "Toilettensitzungen", starkes Pressen).

Rund 50 Prozent der über 50-Jährigen leiden unter Hämorrhoiden. Die Erkrankung kann aber durchaus auch weit vor diesem Alter auftreten, wobei Frauen und Männer gleichermaßen betroffen sind.

Eine universelle Behandlungsmethode gibt es nicht. Der behandelnde Arzt muss sich je nach Stadium (1.–4. Grad), individueller Anatomie und Beschwerden des Patienten und nicht zuletzt aufgrund seiner persönlichen Berufserfahrung für eine Behandlungsmethode entscheiden. In frühen Stadien der Erkrankung kann eine deutliche Besserung bereits eintreten, wenn auf faserreiche Nahrung (Ballaststoffe), körpergerechtes Stuhlverhalten und die richtige Hygiene umgestellt wird. Das ist aber nur bei Hämorrhoiden 1. und allenfalls frühen 2. Grades ausreichend. Die Beschwerden können durch lauwarme Sitzbäder mehrmals am Tag und milde Stuhlaufweicher gelindert werden. Medikamentös können Hämorrhoidalleiden symptomatisch gelindert werden. Normalerweise reichen bei Hämorrhoiden des 1. und 2. Grades kleinere ambulante Eingriffe aus. Bei Hämorrhoiden ab 3. und 4. Grad kann meist nur noch eine Operation Abhilfe schaffen.
 

Benutzer58092  (42)

Verbringt hier viel Zeit
ja das stimmt das man sie wärend der schwangerschaft kriegen kann... aber wo ist das problem??? :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren