hat mein freund depression? wie ansprechen?

Benutzer91481 

Sorgt für Gesprächsstoff
Symptome einer Depression - Welche Symptome treten bei Depressionen auf

so leute, mein freund meint: (hat er zu mir persönich gesagt)
- das leben is total scheiße
- er weis nicht wieso er auf der welt ist
- er will nicht älter als 40 werden
- er weis nichts mti sich anzufangen
- geht nichma in die disco obwohl es ma sein größtes hobby war
- er weis nich ob er mich liebt
- vor ca. 1 jahr wollt er sich ma umbringen

denkt ihr das sind depression??

ich möchte nur ma wissen, ob ich das von der seite richtig interprettiere, den demnach hat mein freund ganz extreme depression

und wen er welche hat, wie und wan usw spreche ich ihn am besten drauf an? wie bring ich ihn dazu zum arzt zu gehen?!
 

Benutzer90253 

Öfter im Forum
Auf eine psychische Erkrankung deutet das auf jedem Fall. Aber ob es "nur" Depression ist oder eine noch schwerwiegendere Störung, kann nur ein Profi diagnostizieren.

Wie lange seid ihr zusammen? War er bereits beim Psychiater, will er sich helfen lassen?
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
darf ich mal fragen, wie alt er is?

erster ansprechpartner wäre sicherlich der hausarzt.
 

Benutzer90253 

Öfter im Forum
Ich würde ihm vorsichtig vorschlagen einen Psychiater aufzusuchen. Die Entscheidung professionelle Hilfe ausfzusuchen kann aber nur er treffen. Er muss den Willen dazu aufbringen. Wenn er es tun würde, nur weil du es verlangst, kann eine Therapie nicht funktionieren.

Und da er gesagt hat, dass er nicht mehr weiß ob er dich liebt, würde ich mich an deiner Stelle zurückziehen (und ja, ich weiß wie schwer das fällt, ich würde aber trotzdem auf Abstand gehen!).
 

Benutzer91481 

Sorgt für Gesprächsstoff
-denkt ihr es ist besser auf abstand zu gehen? sprich sich nicht zu melden?!
-würdet ihr kommentarlos euch nicht melden oda ne sms schreiben das er sich melden soll wen er sich über seine gefühle im klaren ist!?

-oda sich jeden tag bei ihm melden und zu zeigen das man für ihn da ist?
 

Benutzer90253 

Öfter im Forum
sich jeden tag bei ihm melden und zu zeigen das man für ihn da ist?

Lieber nicht. Damit wirst du ihm auf die Nerven gehen.

ne sms schreiben das er sich melden soll wen er sich über seine gefühle im klaren ist!?

Auf keinem Fall! So wird er sich denken: ach, die wartet eh auf mich, ich habe sie sicher, muss mich jetzt nicht anstrengen was an der Situation zu verbessern.

würdet ihr kommentarlos euch nicht melden

Normalerweise ja, aber da er offensichtlich krank ist, würde ich mich nicht ganz kommentarlos zurückziehen. Ich würde erst mal abwarten wie er auf dem Vorschlag reagiert professionelle Hilfe aufzusuchen und falls er gewillt ist gegen seine Erkrankung zu kämpfen, ihn schon dabei unterstützen. Wenn er aber eine Therapie ablehnt und alles so wie bisher laufen lässt, würde ich etwas in der Art erklären: „Es tut mir sehr Leid für dich, dass du dich schlecht fühlst. Ich würde dir sehr gern helfen, aber ich habe erkannt, dass ich das nicht kann. Nur du kannst dir selber helfen. Ich muss aber auch an mich denken und dafür sorgen, dass es mir gut geht. Ich brauche jetzt Zeit für mich, um nachzudenken was ich möchte.“, dann aufhören mich bei ihm zu melden und abwarten ob er von sich aus auf mich zukommt und versucht was auf die Beine zu stellen.
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Blauäugige21;5195384 schrieb:

nee das war ne andere :zwinker:


dein freund scheint wirklich probleme mit sich und der welt zu haben, was genau das jetzt ist, und wie man es benennen kann, kann ich nicht sagen aber meiner meinung braucht er psychatrische hilfe um aus seinem loch wieder rauszukommen.
hast du ein relativ gutes verhältnis zu seinen eltern ?? vielleicht wären sie dann die erste anlaufstelle für dich.
wie alt ist denn dein freund??

an deiner stelle würde ich, wenn du wirklich das gefühl hast, es geht ihm psychisch nicht gut, dich zunächst einmal NICHT zurückziehen. leute mit depressionen oder noch schwerwiegenden problemen, sagen oftmals sachen, ohne sich darüber im klaren zu sein, was es für folgen nach sich zieht. wenn es für dich unerträglich wird, zieh dich zurück, solange es für dich in ordnung ist, würde ich an seiner seite bleiben und für ihn da sein.

kennst du seinen hausarzt? wenn ja wäre es eine option, ohne deinen freund, ihn aufzusuchen und sich zu informieren, was du in so einer situation für deinen freund machen kannst. natürlich kannst du auch zu deinem hausarzt gehen und fragen wie du deinem freund helfen kannst. vielleicht hat dein arzt adressen bzw telefonnummern von beratungsstellen wo du dich informieren kannst.
mit ihm selbst darüber zu reden, stelle ich mir recht schwierig vor.
also eventuell die eltern und dann an beratungsstellen wenden, vielleicht sogar kontakt zu einem psychologen oder psychotherapeuten aufnehmen und die situation schildern. dort wird dir sicher weitergeholfen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren