hat hier jemand lustige zebrafinken?

Benutzer17464  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Zebrafinken sind wirklich ganz nett...aber dieses "mäp, mäp" machen die nen ganzen Tag...von Morgends früh, wenn die Sonne aufgeht und bis Abends, wenn sie wieder unter geht....:zwinker:

Ich finde die auch toll...aber man sollte sich das vorher wirklich gut überlegen, bevor man sich welche anschafft...und auf jeden Fall nicht einzeln halten, also immer ein Pärchen.

Im Frühjahr werden die sich dann paaren (die Biester vermehren sich sehr sehr gut *lol*)...wenn kein Nachwuchs erwünscht ist, dann sollte man die Eier mit Plastikeiern tauschen...aber auf jeden Fall brüten lassen...sonst ist das ganz ungesund für die Hennen.

Wenn Du fragen hast...ich beantworte sie Dir gerne... :bier:
 

Benutzer17464  (38)

Verbringt hier viel Zeit
kerl schrieb:
die hupen den ganzen tag? :eek4:
mhhh... :grrr:
Japp..die Hupen den ganzen Tag... :grin:


kerl schrieb:
wir überlegen ja schon genau. wenn dann sollte ein kleiner schwarm sein. 6-8 kleine hupen! dann haben die wenigstens beschäftigung untereinander wenn wir den ganzen tag ausser haus sind.
:grin:

Das hört sich schonmal gut an...:zwinker:

kerl schrieb:
na dann los:
wir dachen an einen grooooossen vogelkäfig, parallel wollten wir die aber überwiegend durch die wohnung fliegen lassen. also wenn wir zuhause sind.

an den fenstern mit denen gelüftet wird würde ich dann moskitonetze machen damit keiner abhaut.
meine sorge ist das die
1. vor die fenster fliegen (wir haben keine vorhänge)

2. ich die nicht alle eingesammelt bekomme, wenn wir ausser haus gehen

habe schon in div. vögelchenforen quergelesen, das "wohnungsfreifliegen" ist da eher anrüchig, bzw. da schreibt kaum einer etwas drüber.
ich finde aber wenn die schon nicht drausse in freiheit "wohnen", dann sollten die ausreichend "ausflug" haben.

wir machen uns bestimmt zu viele gedanken, aber lieber vorher und nicht wenn es zu spät ist.


lg
kerl

Also die draußen fliegen zu lassen ist eher schwierig!
Hab damit nur schlechte Erfahrung gemacht!

Und die bkommste nicht so zahm, dass Du die mal eben einfangen kannst, wenn die draußen sind.
Das einfangen ist für die kleinen Viecher auch jedes mal ein riesen Stress.

Ich würde eine richtig schön große Voliere holen...da haben die Freiflug genug und müssen nicht raus.
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Hab 2 Wellensittiche (naja sind keine Zebrafinken, aber auch Vögel :grin: ) und kann nur sagen, das ist was tolles :smile:
Wichtig ist die Vögel auf jedenfall mindestens zu zweit zu halten und ihnen möglichst viel Platz und häufigen Ausflug zu gewähren.
meine beiden fliegen den ganzen Tag in meinem Zimemr rum, hab ein paar Äste aufgehängt und ein großer steht in nem Christbaumständer neben meinem Bett.
Die 2 sind soo süß, auch wnen sie manchmal ganz schön nerven können (zb. durch jede menge gekrähe wenn ich nen Film schauen will :grin: ).
Aber dafür hast auch zwei ganz dicke Freunde gewonnen :herz: :herz: :herz:

kerl schrieb:
meine sorge ist das die
1. vor die fenster fliegen (wir haben keine vorhänge)

2. ich die nicht alle eingesammelt bekomme, wenn wir ausser haus gehen

Zu 1. das machen meine garnicht, obwohl ich es ihnen eigentlich nie beigebracht habe. hab mich ein paar mal mit ihnen ans fenster gestellt und sie haben so gegen die Scheibe getippt. Ein zweimal sind sie auch darauf zugeflogen, ganz angsam, aber dann haben sie sich in der Scheibe gespiegelt und deswegen abgedreht.
Solange sie sich nicht erschrecken (dann flattern die ziemlich blind einfahc drauflos) hab ich da eigentlich keine angst mehr vor.

Zu 2: ja das passiert :grin: Wenn meine beiden net in den Käfig wollen, dann wollen sie nicht. Da kanns bis zu 20 Minuten dauern bis ich beide drin habe. Und bei soviele wahrscheinlich noch ein größeres Problem.
Lasst sie doch einfach weiterhin fliegen wenn sie nicht wollen.
Wenns draußen langsam dunkel wird gehen die schon von selbst rein.

Auch wichtig: Erst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit frei fliegen lassen, nicht gleich am ersten Tag!!
Am besten schnappt man sich den mutigsten und trägt ihn einmal durchs Zimmer. Meiner hatte soviel schiss, dass er ganz brav auf dem Zimmer sitzen geblieben ist und geguckt hat ^^
 

Benutzer17464  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Wellensittiche sind von der Art und auch vom Wesen her komplett anders als Zebrafinken...kann man nicht miteinander vergleichen.
Die werden absolut nicht so zahm wie Wellensttiche, von daher kannste das mit dem rumtragen voll vergessen!
Wellensittiche sind Papageienvögel und Zebrafinken halt Finken... :bier:

Und frei fliegen lassen, wenn man nicht Zuhause ist, würd ich gar nicht empfehlen...wie schnell ist ein Piepmatz hinterm Schrank oder so gefallen...hab ich schon öfters gehabt...und komplett Vogelsicher kann man ein Zimmer nur machen, wenn es ein Vogelzimmer ist...also das Zimmer direkt als als komplette Unterkunft einrichten...habt ihr zufällig noch ein Zimmer über?! :grin: :grin:
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Hm meine Vögel sind in den 6 Jahren die ich sie hab noch nie irgendwo hintergefallen oder so.
Aber die haben auch schiss vor allen Orten die sie nicht kennen, vielleicht liegts daran :zwinker:

Wie das Wesen von zebrafinken so ist weiß ich nicht. Ich hab einen zahmen Sittich und der andere ist net zahm. Aber da der schisser dem mutigen überall hinfolgt ists sehr einfach :grin:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Meine Tante hatte mal Zebrafinken und ich selbst Spitzschwanzamadinen. Und ich kann nur bekräftigen, was hier schonmal gesagt wurde: Das sind _keine_ Freiflugvögel wie Wellensittiche oder dergleichen! Die kommen damit einfach im Normalfall nicht klar, verlieren total die Orientierung und verschmutzen alles. Es sind eben reine Ziervögel, nicht zum Zähmen oder Spielen geeignet, wie man das mit Wellensittichen, Papageien usw hinbekommt. Deswegen ist eine große Voliere Pflicht ...
 

Benutzer17464  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ginny schrieb:
Meine Tante hatte mal Zebrafinken und ich selbst Spitzschwanzamadinen. Und ich kann nur bekräftigen, was hier schonmal gesagt wurde: Das sind _keine_ Freiflugvögel wie Wellensittiche oder dergleichen! Die kommen damit einfach im Normalfall nicht klar, verlieren total die Orientierung und verschmutzen alles. Es sind eben reine Ziervögel, nicht zum Zähmen oder Spielen geeignet, wie man das mit Wellensittichen, Papageien usw hinbekommt. Deswegen ist eine große Voliere Pflicht ...


Ja genau...die finden nicht mehr zum Käfig zurück...von daher muss wirklich was größeres her, als ein normaler kleiner Käfig...
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Finden nicht in den Käfig zurück? Hm das ist dann natürlich schon blöd, dann würd ich auch lieber ne Voliere bauen.
Naja Wellensittiche sind auch nicht grade reinliche Tierchen :zwinker:
Hab manchmal das Gefühl es macht ihnen Spaß 5 Minuten nachdem ich meinen Fußboden gesaugt habe mit Anlauf dermaßen in den Futternapf reinzuspringen (!) dass das futter links und rechts aus dem Käfig fliegt. :rolleyes2 :grin:
 

Benutzer17464  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Also fliegen lassen geht bei denen wirklich nicht.
Die verlieren die Orientierung...die sind dafür nicht geeignet.

Wellensittiche oder auch Kanarienvögel oder ähnliches kannste draußen fliegen lassen.

Die bekommt man auch relativ gut wieder in den Käfig...Wellensittiche sowieso, die werden ja normalerweise auch recht zahm (aber nie alleine halten) und Kanarienvögel werden nicht sooo zahm wie Wellensittiche, (sind halt keine Papageienvögel) aber wenn man Geduld mit Ihnen hat, werden die schon recht zahm.
Die kannste schön wieder in den Käfig locken, wenn Du denen, kurz bevor Du die fliegen lässt kein Futter mehr anbietest...also ein wenig hungern (aber bloß nicht verhungern!!) lässt und auch während des Fluges nichts anbietes...dann werden die sofort in den Käfig stürmen, wenn Du denen dann was gibst zum rein locken... :link:

Aber mit Zebrafinken ist das absolut nicht möglich.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ich will nicht ausschließen, dass es auch Halter gibt, die ihre Zebrafinken fliegen lassen ... aber das ist die absolute Ausnahme und ein Glücksfall. Vergleichbar, wie wenn man von jedem Hund erwartet, dass man ihn zu einem "Lassie" trainiert bekommt. ;-)

Ich habe das seinerzeit mal erlebt, wie das abläuft, wenn man sie rauslässt: Entweder sitzen sie im Käfig und wollen gar nicht raus, weil sie das ängstigt - oder sie flattern total hektisch hinter den nächsten Schrank oder ans Fenster. Zum Zähmen sind sie normal definitiv nicht geeignet. Das ist etwa so, als wen man sich einen Spatz von draußen einfängt. Der reagiert grundsätzlich auch nicht auf Lockungen, sondern wird wild orientierungslos umherflattern. Freiflug bedeutete leider in erster Linie Stress für solche Exoten und kein Vergnügen.

Deswegen hab ich sie mir auch damals abgeschafft. Im Grunde kann man die Vögel ja nur beobachten und sie füttern, mehr nicht und das war mir als etwa Zwölfjährige auf Dauer natürlich zu langweilig.
 

Benutzer22949 

Verbringt hier viel Zeit
Jericho schrieb:
Die kannste schön wieder in den Käfig locken, wenn Du denen, kurz bevor Du die fliegen lässt kein Futter mehr anbietest...also ein wenig hungern (aber bloß nicht verhungern!!) lässt und auch während des Fluges nichts anbietes...dann werden die sofort in den Käfig stürmen, wenn Du denen dann was gibst zum rein locken... :link:

Hah auf diesen Trick fällt meiner net mehr rein :zwinker:
Aber er lässt sich tierisch leicht ablenken wenn man ihn auf den einen fingern setzt und mit dem anderen etwas vor der nase rumwinkt :grin: dann ist er so abgelenkt dass er nicht mehr merkt, dass man ihn dabe in den Käfig setzt :tongue: :grin:
 

Benutzer17464  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ginny schrieb:
Ich will nicht ausschließen, dass es auch Halter gibt, die ihre Zebrafinken fliegen lassen ... aber das ist die absolute Ausnahme und ein Glücksfall. Vergleichbar, wie wenn man von jedem Hund erwartet, dass man ihn zu einem "Lassie" trainiert bekommt. ;-)

Ich habe das seinerzeit mal erlebt, wie das abläuft, wenn man sie rauslässt: Entweder sitzen sie im Käfig und wollen gar nicht raus, weil sie das ängstigt - oder sie flattern total hektisch hinter den nächsten Schrank oder ans Fenster. Zum Zähmen sind sie normal definitiv nicht geeignet. Das ist etwa so, als wen man sich einen Spatz von draußen einfängt. Der reagiert grundsätzlich auch nicht auf Lockungen, sondern wird wild orientierungslos umherflattern. Freiflug bedeutete leider in erster Linie Stress für solche Exoten und kein Vergnügen.

Deswegen hab ich sie mir auch damals abgeschafft. Im Grunde kann man die Vögel ja nur beobachten und sie füttern, mehr nicht und das war mir als etwa Zwölfjährige auf Dauer natürlich zu langweilig.

Stimmer Dir mit den Erfahrungen voll zu... :bier:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren