Altersunterschied Hat die Beziehung unter dieser Vergangenheit und Situation eine Chance?

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
ich würde ihr bei allem die Schuld geben. Sie sagt, dass sie mir meist hinterherbetteln muss, um das ich meine Fehler eingestehe.
Sie hat Recht. Du bist wenig einsichtig und auch wenn du immer wieder betonst, dass all diese Dinge schon abgeschlossen seien, glaube ich kaum, dass das emotional gesehen alles schon verarbeitet ist. Du erwähnst immer wieder, was sie alles angerichtet hat, um dein Misstrauen und deine Kontrollsucht zu rechtfertigen. Genauso wie die angeblich beschlossenen Regeln. Hier versuchst du immernoch sie zu legitimieren und trägst ihr jetzt nach, dass sie erkannt hat, wie falsch das war.
Man muss das aber auch so sehen: Hätte sie diese Regelung nie gewollt, dann hätte man doch sofort etwas gesagt.
Sie ist 15! Du bist erwachsen. Sie ist es nicht. Auch wenn du wenig Beziehungserfahrung hast, solltest du das einfach beachten und Rücksicht nehmen. Du hast ihr ein paar Jahre voraus und kannst deswegen souveräner reagieren. Sie lernt gerade erst, sich zu behaupten. Dass sie dir jetzt klarmacht, dass das nicht nochmal so ablaufen wird und erkannt hat und kommuniziert, dass deine Regeln falsch waren und wahrscheinlich mehr kaputt gemacht haben, ist gut und gesund, nicht alle Menschen sind rhetorisch so fit, dass sie auf soetwas direkt reagieren.
 

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Jede Beziehung basiert auf regeln und Absprachen. Das ist völlig normal. Das Problem hier ist dass eure regeln und Absprachen alleinig von dir ausgehen und du davon profitierst. Für sie bestehen diese Regeln auf Schuldgefühlen und konstanten Erinnerungen, dass sie mal eine schlechte Entscheidung getroffen hat.

Dein großes Problem ist, dass du dich überhaupt nicht in sie hineinversetzen kannst. Das meine ich nicht böse, denn ich kenne das gleiche von meinem Partner.

Glaub mir einfach, dass du irgendwann alleine und sehr ratlos dastehst wenn du keine Hilfe in Anspruch nimmst. Meistens ist es leider der Fall, dass man erst auf dem Arsch landen muss bevor man einsieht dass man ein Problem hat.
mach ruhig weiter so wie du es bisher gemacht hast, denn deine Freundin bleibt nicht immer das kleine dumme Ding, und irgendwann wird sie keine Lust mehr haben regeln einzuhalten nur damit du dich bestätigt fühlst.

Ehrlich gesagt finde ich es traurig, dass du nicht mal bereit bist für dich selbst darüber nachzudenken, aber es ist Deine Entscheidung.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
. Es ist in einer Beziehung zu erwarten, dass der/die Partner/in dem anderen sagt, mit wem man sich wann trifft
Wie bitte? :what:
Soweit käms noch, dass ich meinem Mann vorbetete, wann ich mit wem wohin ginge.
. Es ist also unumgänglich, seinem Partner (in) in der Angelegenheit zu vertrauen, wenn diese sich mit einem Freund oder anderen trifft .?
Ähm... Ja...?

Eure Probleme resultieren doch immer noch aus den gleichen Gründen. Ihr seid keinen Schritt weiter gekommen. Du denkst immer noch genauso wie vorher und das ist ihr auch klar.
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Nur zum Verständnis: Es liest sich nicht so, als ob deutsch deine Muttersprache wäre. Geht es hier auch um unterschiedliche kulturelle Hintergründe? Nicht, dass es dein Verhalten irgendwie rechtfertigen würde, aber es wäre zumindest eine Erklärung dafür, weshalb du diese wahnwitzige Kontrollsucht an den Tag legst.

Ja, du hast absolut Recht, deine Beziehung ist toxisch, und ich hoffe von ganzem Herzen, dass das Mädchen bald die Kraft findet, sich von dir zu lösen. Das alles klingt nach einem einzigen Alptraum und nach einem veritablen Grundstein für zukünftige Beziehungstraumata, die das Mädchen noch länger beschäftigen könnten.

Offenbar ist in eurem Fall der Altersunterschied von vier Jahren doch zu groß: Sie ist ganz offensichtlich noch zu kindlich, um ein eigenes Selbstbewusstsein unabhängig von der Leitung 'elterlicher' Figuren in ihrem Leben ausgebildet zu haben. Bzw. scheint sie zum Glück gerade damit zu beginnen. Du dagegen hast dir ein Erziehungsobjekt gesucht, von dem du der Meinung warst, es nach deinem Willen und Gutdünken formen zu können. Allerdings bist auch du noch lange nicht reif genug, um Kontrolle und Macht nicht mit Liebe und Fürsorge zu verwechseln.

Tu euch beiden den Gefallen und beende diese 'Beziehung', die ihr nicht gut tut und deine Neurosen nur noch schlimmer macht, meine Güte. Ich glaube dir, dass du sie magst. Aber das ist doch alles fernab von Glück und Verliebtheit und schöner gemeinsamer Zeit, was du hier beschreibst. Da kriegt man ja Beklemmungen, wenn man das so liest.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Offenbar ist in eurem Fall der Altersunterschied von vier Jahren doch zu groß
sehe ich anders. das hat damit nichts zu tun, das ist ne charaktersache (in seinem fall. bei ihr hast du natürlich recht, aber das ist ja völlig normal in dem alter).
 

Benutzer184863  (19)

Ist noch neu hier
Jede Beziehung basiert auf regeln und Absprachen. Das ist völlig normal. Das Problem hier ist dass eure regeln und Absprachen alleinig von dir ausgehen und du davon profitierst. Für sie bestehen diese Regeln auf Schuldgefühlen und konstanten Erinnerungen, dass sie mal eine schlechte Entscheidung getroffen hat.

Dein großes Problem ist, dass du dich überhaupt nicht in sie hineinversetzen kannst. Das meine ich nicht böse, denn ich kenne das gleiche von meinem Partner.

Glaub mir einfach, dass du irgendwann alleine und sehr ratlos dastehst wenn du keine Hilfe in Anspruch nimmst. Meistens ist es leider der Fall, dass man erst auf dem Arsch landen muss bevor man einsieht dass man ein Problem hat.
mach ruhig weiter so wie du es bisher gemacht hast, denn deine Freundin bleibt nicht immer das kleine dumme Ding, und irgendwann wird sie keine Lust mehr haben regeln einzuhalten nur damit du dich bestätigt fühlst.

Ehrlich gesagt finde ich es traurig, dass du nicht mal bereit bist für dich selbst darüber nachzudenken, aber es ist Deine Entscheidung.
Ich kann ihren Unmut und ihre vergangene Ehrlichkeit sehr wohl verstehen. Was die Regeln betrifft, reden wir hier von der Vergangenheit. Diese sind vor dem Gespräch, als sie sagte, dass es ihr auf die Nerven ging, aufgehoben worden um ihr nun den rechtmäßigen Freiraum zu geben, da sie diesen wie bereits hier angesprochen, definitiv und ohne Diskussion hat. Natürlich haben wir eine schwierige Vergangenheit und es ist nicht so, dass ich das nicht einsehe. Ich betone allerdings deutlich, dass eine Kontrollsucht nicht vorliegen kann, wenn ich doch so locker diese 2 kleinen Regelungen ohne Probleme aufheben konnte. Sie gab mir nun die Chance, mich zu ändern, was ich lange tue, seit Dienstag. Und wir beide haben erkannt, dass es seit dem großen Knall besser läuft als zuvor. Freitag erst, war sie mit jemand anderen unterwegs und ich habe nichts gewusst. Das fand ich nicht mehr schlimm und hatte dabei keine Bedenken. Wenn sie mir eine 2. Chance gibt, dann müssen wir uns gegenseitig vertrauen. Mit Kontrollsucht hat das nichts zu tun. Diese Regeln wurden beiderseits aufgestellt, immerhin wollte sie auch wissen, wo ich mich mit wem befinde. Den Profit haben wir beide gemacht. Außer bei der Regelung hinsichtlich Instagram.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren