Hat Assi-Toni Recht?

Benutzer112285  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Für einige ist er Kult, andere können ihn ob seiner frauenfeindlichen Art nicht ab. Ich persönlich habe ihn immer eher belächelt. Aber in einer Passage seines Videos, welches er schlicht "Die Wahrheit" nennt, ich habe es noch so ungefähr in Erinnerung, sagt er sinngemäß: Irgendwann entpuppt sich jede Frau mehr oder weniger als Schlampe, die nicht genug kriegen kann. Nun ist bei einer, bei der man es wirklich nie erwartet hat, dies mehr oder weniger eingetreten (Auf die genaue Hintergrundgeschichte möchte ich, außer es besteht Nachfrage, hier nicht näher eingehen). Assi-Toni ist sehr verallgemeinernd, aber er hatte in diesem Falle doch irgendwie Recht, obwohl ich es bei ihr für unmöglich hielt. Ich frage mich, ob auch andere Thesen von ihm zutreffen. Habt ihr Gedanken/Erfahrungen/Feststellungen gemacht, die sich mit seinen Ansichten abgleichen? Findet ihr er hat (manchmal) Recht oder redet er totalen Quatsch? Das Thema jetzt bitte nicht allzu ernst nehmen, ich frage eher spaßenshalber danach, denn vielleicht stimmen ja ein paar Thesen von ihm mit Erfahrungen, die ihr gemacht habt überein. Es würde mich trotzdem mal interessieren.

LG :smile:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Wie definierst du "Schlampe"?

Kann auch einfach sein, dass du das Mädel falsch eingeschätzt hast. Dann hat nicht Assi-Toni Recht gehabt, sondern du einfach nur Unrecht.

Ansonsten: Er ist verallgemeinernd. Das ist grundsätzlich falsch. Dass es trotzdem Frauen gibt, die in seine Beschreibung fallen, sollte nicht weiter verwundern. Das ist aber kein Argument dafür, dass er Recht hat. Wenn ich sage, Männer sind schwanzgesteuert, dann hab ich auch nicht per se Unrecht. Aber Recht hab ich damit auch nicht. Denn es gibt durchaus welche, die auch ihr Hirn einschalten können.
 

Benutzer112285  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde schon er verallgemeinert, schließlich redet er davon, dass es KEINE Ausnahmen gibt, nur dass es bei manchen länger dauert als bei anderen.
 

Benutzer113145 

Benutzer gesperrt
Es gibt geschlechtsunabhängig unterschiedliche Arten von Menschen. Jemand, wie Assi-Tony, dürfte nicht gerade an die hellsten Frauen auf dem Planeten geraten, weswegen mit seinen Aussagen durchaus Recht haben könnte, allerdings auf den Typ von Frauen bezogen, mit denen er verkehrt.

Anders ausgedrückt: Assi-Tony dürfte stehts an die weibliche Variante von Assi-Tony geraten. :zwinker:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich finde schon er verallgemeinerd, schließlich redet er davon, dass es KEINE Ausnahmen gibt, nur dass es bei manchen länger dauert als bei anderen.


Wie definiert er denn "Schlampe"? Wenn er damit meint, dass Frauen früher oder später alle für die Selbstbestimmung ihrer Sexualität eintreten und sie ausleben, dann würd ich hoffen, dass er Recht hat (auch wenn ich es bezweifle).
 

Benutzer112285  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es gibt geschlechtsunabhängig unterschiedliche Arten von Menschen. Jemand, wie Assi-Tony, dürfte nicht gerade an die hellsten Frauen auf dem Planeten geraten, weswegen mit seinen Aussagen durchaus Recht haben könnte, allerdings auf den Typ von Frauen bezogen, mit denen er verkehrt.

Anders ausgedrückt: Assi-Tony dürfte stehts an die weibliche Variante von Assi-Tony geraten. :zwinker:

Das klingt doch mal sehr plausibel! :smile: Aber es gibt ja nicht von jedem die weibliche "Variante" :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 16:27 -----------

Wie definiert er denn "Schlampe"? Wenn er damit meint, dass Frauen früher oder später alle für die Selbstbestimmung ihrer Sexualität eintreten und sie ausleben, dann würd ich hoffen, dass er Recht hat (auch wenn ich es bezweifle).

Vielleicht müsste ich mir das Video nochmal angucken, aber so, wie ich es in Erinnerung habe, ist seine Definition von Schlampe eine Frau, die im Bett alles macht, was der Mann will, sei es noch so eklig, nicht viel Wert auf Verhütung legt und nur auf das Eine aus ist und dadurch auch nicht vorm Fremdgehen zurückschreckt. Und das steigert sich immer weiter. Natürlich ist nicht jede Frau so, aber ihm zufolge könnte man soetwas aus einer Frau früher oder später "herauslocken". Aber darum geht es ja nicht, nur wie ihr darüber denkt^^
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Vielleicht müsste ich mir das Video nochmal angucken, aber so, wie ich es in Erinnerung habe, ist seine Definition von Schlampe eine Frau, die im Bett alles macht, was der Mann will, sei es noch so eklig, nicht viel Wert auf Verhütung legt und nur auf das Eine aus ist und dadurch auch nicht vorm Fremdgehen zurückschreckt. Und das steigert sich immer weiter. Natürlich ist nicht jede Frau so, aber ihm zufolge könnte man soetwas aus einer Frau früher oder später "herauslocken". Aber darum geht es ja nicht, nur wie ihr darüber denkt^^

Aso, nagut, dann kann ich dir sagen, dass das Quatsch ist.

Was mich stört ist immer dieser männliche Anspruch, der sagt, der Mann wäre an allem Schuld, was die Frau sexuell hergibt. Das ist so lächerlich, da muss ich immer anfangen zu lachen :totlach:

Ansonsten ist das alles eine Nullaussage. Wenn ich dir erzähle, ich könnte prinzipiell aus jedem Mann herauslocken, dass er sich in mich verlieben würde, mit allen Regeln meiner Verführungskünste, dann ist es eben nichts weiter als eine Behauptung, die jeglicher Beweislage entbehrt.
 

Benutzer113145 

Benutzer gesperrt
Aber es gibt ja nicht von jedem die weibliche "Variante"

Nicht auf das Individuum bezogen, sondern auf die Charakteristik. Es gibt leider viele Männer, wie Assi-Tony, die sich für die größten Hengste halten, weil sie wahllos alle Frauen ficken, gleichzeitig genau diese Frauen herabwürdigen, die von der Art her gleich sind. Er stellt sich dabei aber nur auf's höhere Podest, weil er glaubt, dass er als Mann einen höheren Status genießt. Und das macht ihn in meinen Augen zu einem einzigen, großen Witz.
 

Benutzer112285  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nicht auf das Individuum bezogen, sondern auf die Charakteristik. Es gibt leider viele Männer, wie Assi-Tony, die sich für die größten Hengste halten, weil sie wahllos alle Frauen ficken, gleichzeitig genau diese Frauen herabwürdigen, die von der Art her gleich sind. Er stellt sich dabei aber nur auf's höhere Podest, weil er glaubt, dass er als Mann einen höheren Status genießt. Und das macht ihn in meinen Augen zu einem einzigen, großen Witz.

Stimmt, wer weiß was das für Frauen sind. Obwohl nach ihm ja die schlampigsten die sind, die gerade am besten aussehen. Und alle Dicken seien verzweifelt :grin:

Naja, ich hasse auch diese frauenverachtenden Anspielungen, aber wenn er auch noch Erfolg bzw. in einigen Dingen Recht hat, könnte einem das schon zu denken geben. Wahrscheinlich ist er einfach nur ein Proll.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nur weil man in einigen Dingen Recht hat, ist man noch lange nicht clever oder gar jemand, der zum Nachdenken anregen sollte :grin:
Und das gilt nicht nur für AsiToni
 

Benutzer84394 

Verbringt hier viel Zeit
Lotusknospe schrieb:
Wenn ich sage, Männer sind schwanzgesteuert, dann hab ich auch nicht per se Unrecht.

Damit hast du vollkommen Unrecht, da das steuernde Organ nicht zwischen den Beinen hängt, sondern auf dem Halse sitzt...
 

Benutzer113379  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein der hat nicht Recht. Der hat das Spiel was Frauen und Männer spielen nicht verstanden bzw. ist enttäuscht, weil er keinen Erfolg hat.
 

Benutzer113400  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es ist bei jedem Menschen so, wenn man ihm einfach immer mehr gibt und keine Grenzen aufzeigt, wird er sein Verhalten danach ausrichten und sich eben anpassen. Wieso sollte man auch aufhören einfach immer mehr zu verlangen. Es würde gegen die eigene Rationalität sprechen. Deshalb ist es wichtig Regeln aufzustellen und auch mal nein zu sagen.
Ich sehe da übrigens keinen besonderen Zug von Frauen. Das ist eine menschliche Sache, wie wir eben mit unserer Umwelt und unserem Verlangen umgehen.
Somit hat nicht recht.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
was ich an assi-toni vor allem heraushöre ist die empörung darüber, dass auch frauen sich einfach nehmen was sie wollen, egoistisch ihre persönlichen ziele verfolgen und keine gewissensbisse haben, wenn dabei mal ein anderer unter die räder kommt. das - für sich - ist nicht so wirklich das, was er oder leute wie er in der regel anprangern (freilich tun sie aber so), sondern sie ärgert, dass nicht mehr nur männer so sind.

jedenfalls ist es ziemlich lächerlich, mir von einem menschen, der sich selbst ganz bewusst in eine lange tradition chauvinistischer männer stellt (die sich selbst als besseres wesen sehen als frauen es jemals sein könnten, und sich aus dieser natürlichen überlegenheit wie selbstverständlich die moralische berechtigung ableiten, ihrerseits gegenüber frauen tun und lassen zu können, was sie eben wollen), dann dieses schwächelige geflenne anzuhören.

und ich kenne diesen schwachsinn sehr gut - mein ehemaliger wg-mitbewohner war misogyn und hatte eine sehr erbitterte hasstirade drauf, warum frauen allesamt unehrlich und untreu wären. in wirklichkeit ist mein ehemaliger wg-mitbewohner arm, weil seine mutter psychische probleme hat und ihn durch die mauern der psychiatrie, in der sie mehr als einmal war, nicht so lieben konnte, dass er gegenüber frauen ein normales verhältnis aufbauen hätte können.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
klar hat assi toni recht. in allen punkten:grin:.

ne eig. sehe ich assi toni eher als satire an. so assi kann der gar nicht sein:smile:.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren