Hast du einen Organspendeausweis?

Hast du einen Organspendeausweis?

  • Ja

    Stimmen: 74 49,3%
  • Nein

    Stimmen: 52 34,7%
  • Ich denke darüber nach

    Stimmen: 24 16,0%
  • weiß nicht.../ mir egal

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    150

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da ist mir noch eine Frage eingefallen: Ist ein solcher Organspendeausweis dann auch rechtlich bindend oder können sich Angehörige oder Ärzte darüber hinwegsetzen?
 

Benutzer43315 

Verbringt hier viel Zeit
hab keinen, da ich ja eh noch unter 18 bin (griegt ma ja glaub ersch ab da oder? ka...)
aber ich werd später auf jeden fall einen besitzen...
wenn ich tod bin bringen mir die organe nix mehr, aber andere leben können damit gerettet werden...
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
hab keinen, da ich ja eh noch unter 18 bin (griegt ma ja glaub ersch ab da oder? ka...)
aber ich werd später auf jeden fall einen besitzen...
wenn ich tod bin bringen mir die organe nix mehr, aber andere leben können damit gerettet werden...

guck mal was thorey geschrieben hat! :zwinker:

du kannst bereits mit 14 einen ausweis bei dir tragen und sagen das du einer organspende widersprichst.
ab 16 jahren kannst du einen organspendeausweis bei dir tragen in dem auch drin steht, das du deine organe, oder bestimmte organe im falle deines todes spenden möchtest.

eigentlich werden alle offenen fragen auf der seite Link wurde entfernt beantwortet.
man muss sich nur mal die mühe machen und sich da durchblättern. :zwinker:

Da ist mir noch eine Frage eingefallen: Ist ein solcher Organspendeausweis dann auch rechtlich bindend oder können sich Angehörige oder Ärzte darüber hinwegsetzen?

§ 7 MBOÄ [Behandlungsgrundsätze und Verhaltensregeln]
Die Norm ist Ausprägung des Menschenbildes, welches dem Grundgesetz in Art. 1 und 2 GG
zugrunde liegt. Das Menschenleben ist das höchste Gut. Die Würde des Menschen ist – gleich
ob dieser gesund, krank, alt, jung, gezeugt, aber noch nicht geboren oder sterbend ist. Es muss
die Subjektsqualität des Menschen beachtet werden, aus der auch das Selbstbestimmungsrecht
des Patienten fließt. Der tatsächliche Wille des Patienten ist für den Arzt bindend. Er hat
gewissenhaft einen mutmaßlichen Willen zu erforschen.

quelle: http://www.bmj.bund.de/media/archive/1141.pdf
RECHTSGUTACHTEN
BESTANDSAUFNAHME UND HANDLUNGSBEDARF HINSICHTLICH DES
ÜBEREINKOMMENS ZUM SCHUTZ DER MENSCHENRECHTE UND DER
MENSCHENWÜRDE IM HINBLICK AUF DIE ANWENDUNG VON BIOLOGIE
UND MEDIZIN UND SEINER ZUSATZPROTOKOLLE
– IM AUFTRAG DES BUNDESMINISTERIUMS DER JUSTIZ –
AKTENZEICHEN: 9510/91-1-9-1-33 877/2002
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Benutzer

Gast
@succubi

Danke!
War mir da nicht ganz sicher wo da die Grenze ist, weil der Körper/ Organe ja noch "aktiv" sind/ bzw. gehalten werden..
 
N

Benutzer

Gast
jetzt hab ich einen :smile:

danke Haarefan und danke Thorey

.... bin echt froh darüber!!!
 
S

Benutzer

Gast
@succubi

Danke!
War mir da nicht ganz sicher wo da die Grenze ist, weil der Körper/ Organe ja noch "aktiv" sind/ bzw. gehalten werden..

wie gesagt sind sie nur aktiv weil sie künstlich in gang gehalten werden... und es wird dann von verschiedenen ärzten über einen gewissen zeitraum bestätigt das der mensch hirntot is (d.h. nix mehr zu machen... hirntot = tot) und erst dann dürfen die maschinen abgestellt werden... und dann heisst es schnell sein mit dem organe entnehmen.

zumindest hab ich es so in erinnerung als so ein fall bei mir in der arbeit war... da wurde mir das erklärt, weil ich auch nachgefragt hab wie was wann.
und daher weiß ich auch das (in österreich, wie es in deutschland is weiß ich nicht...) angehörige auch gefragt werden, auch wenn es nur eine frage des anstands is. die zuständigen ärzte könnten auch selber entscheiden wenn nicht eindeutig klar is das der betroffene mensch nicht organspender sein wollte.
 

Benutzer54769 

Verbringt hier viel Zeit
jepp....

alles raus aus mir, wenn mir mal was passiert :smile:
 
3 Monat(e) später

Benutzer19845  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Da die Organisation bei der ich arbeite mit der DSO (Deutsche Stiftung Organtransplantation) kooperiert werde ich ab und an mit dem thema konfrontiert und kenne sowohl spender-angehörige so wie empfänger und deren angehörige.alles in allem bin ich absoluter beführworter und unterstütze die koordination und lieferung nach ganz deutschland so oft ich kann... ich selnst besitze auch einen ausweis jedoch mag ich nach meinem Tod Herz, Lunge und Netzhaut behalten weil damit assoziationen verbunden sind die der seele doch näher sind als von der leber oder den nieren ausgehend...
jedoch hab ich auch ein kreuz gesetzt in dem feld, dass die letzte entscheidung bei meinen angehörigen liegen soll...
 

Benutzer7573  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe keinen und will auch nichts spenden. meins bleibt für immer meins. da sind mir andere fremde egal.
 

Benutzer30349  (40)

Benutzer gesperrt
Naja, ich finde der einzige (dumme) Grund keinen Organspenderausweiss zu haben ist Faulheit, alles andere halt ich für moralisch verwerflich. Man will ja schließlich im Notfall auch profitieren.
 

Benutzer56885 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe einen, den müsste ich mal in meinen Geldbeutel tun. Nach meinem Tod brauche ich meine Organe doch eh nicht mehr...
 

Benutzer40300 

Benutzer gesperrt
Ich denke ich werde mir einen Organspenderausweis zulegen.
 

Benutzer41942 

Meistens hier zu finden
hab einen aus Überzeugung;-)
aber ich will nicht das mir die Hornhaut transplantiert wird... das find ich einfach nur ecklig.. weiß net warum... ich kanns mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, mein Herz, Leber... zu verwehren, aber meine Hornhaut kann niemandem das leben retten und ich mag das einfach nicht... genauer kann ich das leider nicht erklären...

wie kann ich mich den in die DKMS eintragen lassen??
 

Benutzer73857 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin mir bei sowas irgendwie nicht sicher. Einerseits ist es ja schön anderen Leuten zu helfen aber der Gedanke daran, dass man dann gleich aufgeschnippelt wird...

jaa.. ne freundin von mir hat auch nen organspende-ausweis und spendet alles außer ihre Augen oder sowas.. :hmm: ich bin auch am überlegen ob ich mir sowas machen lassen soll.. weil ich weiß ned.. irgendwie find ich auch wirklich komisch, wenn ich mir so überlege, dass jemand mit MEINEM (!!) Körperteil rumläuft :eek: andererseits wär ich halt auch extrem froh um jeden der mir seine K-Teile zu Verfügung stellt, wenn ich welche brauchen sollte... ich weiß ned...
 
R

Benutzer

Gast
Ich wollte unbedingt immer einen, da ich im Notfall selber auch heilfroh wäre, von jemand ein Spenderorgan zu bekommen.
Leider hab ich seit ich 18 geworden bin nicht mehr dran gedacht, aber dank diesem Thread hab ich nun auch einen. :smile:

irgendwie find ich auch wirklich komisch, wenn ich mir so überlege, dass jemand mit MEINEM (!!) Körperteil rumläuft :eek:
Nach deinem Tod findest du das sicher nicht mehr komisch, also was hindert dich daran?
 

Benutzer44581  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Habe auch schon länger einen Organspendeausweis, außerdem bin ich auch in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
hab einen aus Überzeugung;-)
aber ich will nicht das mir die Hornhaut transplantiert wird... das find ich einfach nur ecklig.. weiß net warum... ich kanns mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, mein Herz, Leber... zu verwehren, aber meine Hornhaut kann niemandem das leben retten und ich mag das einfach nicht... genauer kann ich das leider nicht erklären...

wie kann ich mich den in die DKMS eintragen lassen??

smile
wenn du gegen eine hornhauttransplantation bist, musst du sie ja nicht machen lassen, denn dazu müssest du ja noch leben. :grin:
du meinst sicher eine explantation. :zwinker:

dkms ist nur eine von vielen knochenmarkspenderdateien!

wo kommst du denn her?

am einfachsten ist es natürlich das du dir eine datei in deiner nähe aussuchst, weil dann ganz einfach die betreuung persönlich stattfinden kann.
das findet mein schatz vor allem dann wichtig, wenn es wirklich zur stammzell- oder knochenmarkspende kommt.

mein schatz macht zu hause überstunden und hat die liste mit den deutschen spendedateien grad vor der nase liegen. :zwinker:

link für die die sich schlau machen wollen bezüglich knochenmarkspende.
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe schon nen Organspendeausweis seit ich 12 bin oder so.
Der lag mal bei meinem Hausarzt aus.
Meiner Mutter habe ich davon aber lange nichts gesagt, weil sie das direkt mit der Vorstellung von mir auf dem Friedhof verbunden hätte ;-).
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
In New Mexico wird man automatisch danach gefragt, wenn man sich seinen Führerschein abholt, also habe ich einen.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren