Halteverbot auf Privatgrund - auch für Motorräder??

Benutzer29024 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Toll!!
Könntet ihr bitte alle mal richtig lesen?

Hab ich irgendwo geschrieben, dass ich mich für unschuldig halte und deshalb nicht für den Schaden aufkommen will (bzw. meine Versicherung)??? :eek:

Oben steht doch ganz deutlich, dass ich eindeutig Schuld hab.
Meine Frage bzgl. des Halteverbotsschild bezog sich eigentlich mehr auf die Zukunft. Ob ich weiterhin minutenlang rangieren muss beim Ausparken, weil das Motorrad da steht.
Was du hier bemängelst ist ein Phänomen, das es in diesem und auch in anderen Foren immer wieder zu beobachten gibt: Du hast neben deiner eigentlichen Frage auch deren Vorgeschichte geschildert. Und viele Leute sind offensichtlich nicht in der Lage beides voneinander zu unterscheiden, so dass sie - falls sie denn was dazu wissen - auf die Frage antworten und die Vorgeschichte einfach nur als Information hinnehmen würden. Stattdessen schreiben viele einfach den erstbesten Gedanken auf, der ihnen zu dem Thema irgendwie in den Sinn kommt.
Dagegen hilft wohl nur: Kurz fassen und keine Information erwähnen, die nicht absolut notwendig ist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn Du also wissen möchtest, was in Zukunft gilt: Dann müsstest Du, wenn das Motorrad da steht, Deine Vermieterin anrufen und sie bitten, dass sie als Grundstückseigentümerin das Motorrad beseitigen lässt, damit Du ohne Probleme ausparken kannst. Dann kommt ein Abschleppunternehmer, transportiert das Motorrad ab, lässt sich von Deiner Vermieterin bezahlen und Deine Vermieterin holt sich dann das Geld beim Motorradhalter zurück. Das wird so im echten Leben natürlich nicht passieren. Deine Vermieterin wird nur müde lächeln und dir sagen, dass es zwar ärgerlich ist, aber sie keinen Bock hat, einen Riesenzauber zu machen und einen Haufen Geld auszugeben.
Lächeln wird sie darüber nicht, aber auch keinen Abschleppunternehmer bestellen, zumindest nicht gleich. Ich würde sie nur bitten, mit dem MOtorradhalter zu sprechen und ihn darum zu bitten, sein Motorrad künftig woanders zu parken. Fertig.
Das macht er dann hoffentlich, dann ist kein Abschleppen nötig.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Na toll, erst nicht aufpassen beim ausparken und jetzt sich noch irgendwie aus der Schlinge ziehen wollen.:mad:
Was bist Du denn für 'ne Spacke? Natürlich muß man beim Ausparken aufpasssen - kann ja auch 'ne Person den Weg kreuzen. Aber wenn jemand sein Motorrad auf 'nem Grundstück abstellt, auf dem es nichts zu suchen hat, hat derjenige auch ein Problem.

An den Ursprungs-Fragesteller: Falls Du 'ne Rechtsschutzversicherung hast, hol Dir 'nen Anwalt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
An den Ursprungs-Fragesteller: Falls Du 'ne Rechtsschutzversicherung hast, hol Dir 'nen Anwalt.
Hab ich leider nicht.
Ich überlege noch, ob ich die Fotos von dem Motorrad mit dem Parkverbotsschild an meine Versicherung maile (die hat mein Freund unmittelbar nach dem Unfall gemacht).
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kenne diese Art Schilder. Die Frage ist für mich der Geltungsbereich. Beziehen die sich nur auf hausfremde Fahrzeuge, die auf dem gesamten Hof nicht abgestellt werden dürfen, sofern es sich nicht um Besucher eines Hausbewohners handelt (das Problem besteht bei meiner Mutter: Hochhaus mit Eigentumswohnungen, die Parkplätze sind ausschließlich für Bewohner, und trotzdem stehen da immer wieder welche, die nur zum Einkaufen kommen und gehen. :mad: ).

Allerdings gibt es da auch an der breiten Auffahrt ein solches Schild mit eingeschränktem Halteverbot. Da stehen auch oft Autos, die wegen der Fremdparker oft keinen Parkplatz mehr kriegen. Das wurde allerdings bislang immer geduldet. Feuerpolizeilich ist das auch kein Problem, da der Fußweg daneben ausreichend breit ist, um Feuerwehrfahrzeugen die Durchfahrt zu ermöglichen.

Auf jeden Fall kann die Hausverwaltung das Parken des Motorrades in dem Bereich unterbinden. Und das sollte sie wohl besser auch, wie man gesehen hat.

Wie sich das versicherungstechnisch ausnimmt, weiß ich nicht. Aber ich halte es durchaus für möglich, dass es relevant sein könnte. Wenn der Biker seine Mühle nämlich dort abgestellt hätte, wo es ihm die Hausverwaltung gestattet (oder eben auf der Straße), wäre es zu dem Unfall gar nicht gekommen. Es könnte u. U. eine Teilschuld bedeuten.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Auf jeden Fall kann die Hausverwaltung das Parken des Motorrades in dem Bereich unterbinden. Und das sollte sie wohl besser auch, wie man gesehen hat.
Mir wäre das sehr recht. Das Motorrad nimmt einem gut 1,5 Meter wo der Platz sowieso schon äußerst knapp ist.
Wie sich das versicherungstechnisch ausnimmt, weiß ich nicht. Aber ich halte es durchaus für möglich, dass es relevant sein könnte. Wenn der Biker seine Mühle nämlich dort abgestellt hätte, wo es ihm die Hausverwaltung gestattet (oder eben auf der Straße), wäre es zu dem Unfall gar nicht gekommen. Es könnte u. U. eine Teilschuld bedeuten.
Ich kann das eben auch nicht einschätzen. Letztlich wird sich meine Versicherung ja nicht gerade drum reißen, über 3000 Euro zu zahlen, aber ob´s da eine MÖglichkeit gibt, weiß ich eben nicht 100%ig. Die Dinge sind ja meistens in der Theorie ganz anders als in der Praxis. :ratlos:
Seit Tagen versuche ich meine Vermieterin zu erreichen. Evtl. frag ich sie mal schriftlich wegen dem Schild, wenn ich sie nie ans Telefon krieg.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Letztlich wird sich meine Versicherung ja nicht gerade drum reißen, über 3000 Euro zu zahlen

3000 €?! Wie hast du das arme Moped denn erwischt, dass dermaßen viel Schaden entstanden ist? Beim normalen Umkippen bzw. anstoßen durch ein Auto wird ja kaum so ein hoher Schaden zustande kommen oder war's 'ne neue Ducati oder Ähnliches?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
3000 €?! Wie hast du das arme Moped denn erwischt, dass dermaßen viel Schaden entstanden ist? Beim normalen Umkippen bzw. anstoßen durch ein Auto wird ja kaum so ein hoher Schaden zustande kommen oder war's 'ne neue Ducati oder Ähnliches?
Es ist eine HOnda CBR.
So ein Verkleidungsteil kostet ruckzuck mal 1500 Euro und nur ein Teil davon kann ja schlecht ausgetauscht werden. Da muss schon das Ganze erneuert werden, weil das ja EIN Stück ist.
Außerdem sind noch so blöde Aufkleber oder vielleicht ist es auch auflackiert drauf. Muss ja alles wieder in den Originalzustand versetzt werden.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Es ist eine HOnda CBR.
So ein Verkleidungsteil kostet ruckzuck mal 1500 Euro und nur ein Teil davon kann ja schlecht ausgetauscht werden. Da muss schon das Ganze erneuert werden, weil das ja EIN Stück ist.
Außerdem sind noch so blöde Aufkleber oder vielleicht ist es auch auflackiert drauf. Muss ja alles wieder in den Originalzustand versetzt werden.

Ja, das stimmt wohl. Ich wundere mich nur, weil sich ein Kumpel von mir auf der Rennstrecke hingelegt hat und selbst das kostete weniger, obwohl seine Maschine erst ein Jahr alt war.

Ich persönlich fände es unfair, wenn du dich nun versuchst da rauszureden. Selbst wenn die Maschine blöd geparkt war. Ich als Autofahrer würde aussteigen, beim Besitzer klingeln und ihm sagen, dass das so nicht geht. Die Maschine hingegen umzufahren und dann anschließend zu sagen: "Och, eigentlich stand die ja sowieso im Halteverbot", ist doch mies. Entweder guckt man vorher, ob das passt und wenn nicht, dann muss man handeln (sollte es ein offizielles Schild sein, bliebe immerhin der Abschleppdienst) oder man trägt die Konsequenzen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja, das stimmt wohl. Ich wundere mich nur, weil sich ein Kumpel von mir auf der Rennstrecke hingelegt hat und selbst das kostete weniger, obwohl seine Maschine erst ein Jahr alt war.
An einer Rennmaschine ist ja normalerweise auch wesentlich weniger Verkleidung dran.
Ich persönlich fände es unfair, wenn du dich nun versuchst da rauszureden. Selbst wenn die Maschine blöd geparkt war. Ich als Autofahrer würde aussteigen, beim Besitzer klingeln und ihm sagen, dass das so nicht geht. Die Maschine hingegen umzufahren und dann anschließend zu sagen: "Och, eigentlich stand die ja sowieso im Halteverbot", ist doch mies. Entweder guckt man vorher, ob das passt und wenn nicht, dann muss man handeln (sollte es ein offizielles Schild sein, bliebe immerhin der Abschleppdienst) oder man trägt die Konsequenzen.
Von Rausreden hab ich nie was gesagt und auch nicht von "Ich musste sie ja umfahren, weil sie im Halteverbot stand".
Ob die Maschine da überhaupt parken darf bzw. künftig nicht besser woanders parkt, ist für mich eben für die Zukunft relevant. Erstens hab ich keine Lust, sie noch mal aus Versehen umzufahren und zweitens hab ich keine Lust, jeden Morgen minutenlang zu rangieren, bis ich zur Arbeit komm.
Das Parkverbot hat eben durchaus seinen Sinn.

Ja, soviel zum Thema zu seinen Fehlern stehen.
Traurig.
Wenn ich die Fotos an die Versicherung schicke, heißt das doch nicht, dass ich behaupte, ich habe keine Schuld.
Natürlich hab ich die, aber dass das Motorrad da zu Unrecht stand, ist eben auch Fakt.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Mein Kumpel fährt ebenfalls einen Supersportler, natürlich vollverkleidet. Da ist wenig Unterschied zur CBR, deshalb wunderte mich das. :zwinker:

Naja, deine Aussage mit der Mail an die Versicherung zeigt doch, dass du dich rausreden möchtest, oder nicht? Warum solltest du ansonsten überlegen, ob du das machst?

Dass die Maschine künftig nicht mehr dort geparkt wird, kannst du doch so mit dem Besitzer abklären.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dass die Maschine künftig nicht mehr dort geparkt wird, kannst du doch so mit dem Besitzer abklären.
Ich hab ihn gefragt, ob er seine Maschine künftig woanders parken kann, aber er meint, dass sie woanders nicht gut steht. Da stimm ich ihm zwar zu, aber das ist ja nicht mein Problem.
Er muss sie eben in eine Nebenstraße stellen, wenn im Hof kein Platz ist. Muss jeder Autobesitzer ja auch machen, der keinen Stellplatz gemietet hat.
Ich kann ihn aber nicht abschleppen lassen und ihm auch nicht "befehlen", sein Motorrad woanders zu parken. Das kann nur der Grundstückseigentümer.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Ich kann ihn aber nicht abschleppen lassen und ihm auch nicht "befehlen", sein Motorrad woanders zu parken. Das kann nur der Grundstückseigentümer.

Soweit, so gut. Dann musst du mit deiner Vermieterin reden, ob sie sich mit ihm auseinander setzt. Tut sie es nicht, dann duldet sie es und du musst das halt hinnehmen.

Und was willst du nun genau dadurch zu erreichen, dass du die Fotos an die Versicherung schickst?
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Dann solltest du wohl wirklich mit der Vermieterin klären, dass sie mit dem Besitzer spricht. Was anderes bleibt dir vermutlich nicht übrig. Die Frage ist ja, inwieweit dieses Schild Gültigkeit besitzt.

Ich würde mein Moped auch in keiner normalen Straße an die Seite stellen. Erstens wird es da vielleicht geklaut und zweitens ist es da noch viel wahrscheinlicher, dass jemand dagegen fährt.

Edit: Ich glaube, sie möchte erreichen, dass der Mopedfahrer eine Teilschuld bekommt, weil das Moped im Halteverbot stand...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Naja, dann hat Novalis mit seiner Aussage ja doch Recht.

Ja, sehe ich genauso.

Man sollte zu seinen Fehlern stehen. Abgesehen davon kann ich mir sowieso nicht vorstellen, dass man mit sowas durchkommt. Es ist ja nicht mal ein offizielles Schild, sondern nur angebracht von der Vermieterin.
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Wenn ich die Fotos an die Versicherung schicke, heißt das doch nicht, dass ich behaupte, ich habe keine Schuld.
Natürlich hab ich die, aber dass das Motorrad da zu Unrecht stand, ist eben auch Fakt.

Die Aussage mag vielleicht das Gewissen beruhigen, das wars aber auch.
Es ist eben nicht Fakt, daß das Motorrad da zu Unrecht stand.
Es handelt sich um öffentlichen Verkehrsraum und das Schild einer Privatperson hat dort keine Bedeutung.

Du hast beim Rückwärtsfahren Deine Sorgfaltspflicht verletzt und solltest dazu stehen.
Was, wenn das kein Motorrad, sondern ein wesentlich kleineres Kind gewesen wäre?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren