Haltet ihr euch für intelligenter als der Durchschnittsbürger?

D

Benutzer

Gast
Hi,
vom IQ - Thread inspririert frage ich mich, haltet ihr euch für intelligenter als der Durchschnitt der Bevölkerung und was ist für euch Intelligenz?

Danke euch, evil

Edit: "Nein" bedeutet, man hält sich für weniger intelligent als der Durchschnitt.

Edit: Wer mal lange Weile hat: Hier ein netter IQ Test der Süddeutschen Zeitung. IQ Test
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Ich finde Intelligenz und Charakter gehören stark zusammen.

Ich halte mich eher für den Durchschnitt. Es gibt Themen da weiß ich viel und es gibt Thema da weiß ich wenig oder gar nichts. In den Schulen war ich auch immer gemischt. Mal sehr gut, mal Mittelmaß.
 
D

Benutzer

Gast
....haltet ihr euch für intelligenter als der Durchschnitt der Bevölkerung

Keine Ahnung. Es gibt sicherlich sehr viele Menschen, die intelligenter sind, was das Wissen anbelangt.
Es kommt nicht darauf an, dass man sehr viel weiss - Alles kann man eh nicht wissen, sondern WIE man an Dinge herangeht, welche Erfahrungen man gemacht hat und was man aus dem bisher im Leben gelernten und/oder falsch gemachten gelernt hat.
Man verwechselt oftmals sein geballtes Wissen, mit der Fähigkeit etwas zu tun.

Mir nutzt es nichts, dass ich ein komplexes Fahrkartensystem aufbauen und programmieren kann, aber im alltäglichen Leben nicht in der Lage bin, mir eine Karte zu kaufen oder einen Automaten bedienen kann.

......was ist für euch Intelligenz?
Verknüpfungen schaffen, zwischen den einfachsten Dingen und sehr komplexen Vorgängen.
Die Fähigkeit, sein Wissen ein und umzusetzen - Dinge annehmen von zB Kindern und "dummen Menschen". Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, dann kommt jemand daher und macht einen völlig unorthodoxen Vorschlag und das Ding ist gelöst. Da muss man zurückstecken können und sich eingestehen, dass für bestimmte Dinge nicht die höchste Intelligenz sondern einfach "Intuition" gefragt ist.

Intelligenz ist mit Sicherheit nicht das, was wir Menschen uns anmaßen. Ein Vogel hat gemessen an unserem Hirn garkeine Intelligenz. Kann dafür aber Fliegen. Um das nachzumachen, hat der "intelligente Mensch", der sich alles von der Natur abkuckt einige Jahrtausende gebraucht.
Und selbst eine Katze ist Intelligent genug, sich ihr Herrchen zu erziehen um zu Überleben, wärend wir so "Dumm" sind, genau das Gegenteil zu tun und unseren Lebensraum, und damit unser Überleben zu zerstören.

Intelligenz ist für mich auf jeden Fall die Fähigkeit einigermaßen "vernünftig" zu Kommunizieren, zu lernen und Lehre anzunehmen und die Dinge anwenden zu können. Zum Vorteil anderer, die nicht die Gabe bekommen haben, sich mitteilen zu können. Etwas vermitteln zu können.
Man muss nicht die 55. Quadratwurzel in 1 Sek im Kopf errechnen können, um für mich als Intelligent zu gelten.

Ich frage mich wirklich, warum sich der Mensch für Intelligent hält, wo er doch alles von der Natur abkuckt und JahrMillionen braucht, um die Dinge zu kapieren - um sich in einem Jahrhundert mit seiner hochtrabenden Intelligenz alles dass zu zerstören. Das ist DUMM. Nichts anderes.


So ist einiges an Wahren an der Weisheit:
Stimmt es, dass die Expansion subterristischer Agrarprodukte im reziproken Verhältnis zu ihrem Erzeuger steht?

Kurzum, der dümmste Bauer hat die dicksten Kartoffeln..(..und wird sogar satt davon....)
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Nö. Das einzige, was ich auf der "Haben-Seite" verbuchen kann ist die Tatsache, dass ich relativ gut abstrahieren und mich in andere Menschen einfühlen sowie deren Empfindungen oder allgemein Dinge be/umschreiben kann. Das wirkt auf manche Leute anscheinend intelligent. Ich weiß jedoch, dass das eine Fehleinschätzung ist, aufgrund derer man mich im Allgemeinen für schlauer hält als ich bin. Oh, und ich glaube, dass ich sehr davon zehre, dass meine Eltern eine halbwegs bildungsorientierte Erziehung hingelegt haben.
Ich halte mich für durchschnittlich (in einigen Bereichen etwas unter~) intelligent. Achso, also [x] im Durchschnitt :smile:.
 

Benutzer66788  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Hm. Wenn 84 % intelligenter als der Durchschnitt sind, wie dumm müssen denn dann die Dummen sein? :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Ich tue mich sehr schwer mit der Frage. Ist man als Student allein dadurch , also das man studiert, Abitur hat, intelligenter? Tendenzielle würde ich mich ja eher in den gehobenen Durchschnitt einsortieren. Dazu hab ich aber irgendwie die Fähigkeit, mein eigenes Glück zu befördern. Irgendwie muss ich weit weniger machen, als die meisten, um die gleiche Leistung hervorzubringen. Dadurch, dass ich aber nicht ehrgeizig bin, komm ich auch nie ganz nach oben, was mich aber auch nicht stört. Vielleicht meint schneggchen das ja mit der Verbindung zum Charakter?
Ist auf jeden Fall eine sehr schwierige Frage für mich. Das Ergebnis der Umfrage ist natürlich lustig, aber ich glaube auch, dass dieses Forum einen recht hohen Intelligenzsstandard besitzt.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ist man als Student allein dadurch , also das man studiert, Abitur hat, intelligenter?
Nö. Im Zweifelsfall hatte man nur Glück mit seinem Elternhaus.
Dazu hab ich aber irgendwie die Fähigkeit, mein eigenes Glück zu befördern. Irgendwie muss ich weit weniger machen, als die meisten, um die gleiche Leistung hervorzubringen.
Das ist aus meiner Sicht ein Zeichen für Intelligenz. Oder unverschämtes Glück, aber das kannst nur du einschätzen :zwinker:.
Dadurch, dass ich aber nicht ehrgeizig bin, komm ich auch nie ganz nach oben, was mich aber auch nicht stört.
Du studierst doch Lehramt, oder? Wo willst du denn da bitte "nach oben" kommen? :ratlos:
[...]aber ich glaube auch, dass dieses Forum einen recht hohen Intelligenzsstandard besitzt.
Den Eindruck habe ich auch. Haha, aber wie geil ist bitte das Ergebnis bei den Männern :grin:.
 

Benutzer66788  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Den Eindruck habe ich auch. Haha, aber wie geil ist bitte das Ergebnis bei den Männern :grin:.

Na, Männer sind halt das intelligentere Geschlecht. Wir sind ja schließlich die Erfinder, die Mathematiker, die Weltenbauer. Wir denken uns die ganzen tollen nützlichen Dinge aus, wie elektrische Dosenöffner, Atombomben und Konzentrationslager. Und was man sonst noch alles so braucht in einer hochentwickelten, zivilisierten Gesellschaft. :tongue:

Ansonsten: Wer hat noch gleich gesagt: "Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand - jeder glaubt, dass er genug davon besitzt"? :link:
 

Benutzer100379 

Sorgt für Gesprächsstoff
(...) Den Eindruck habe ich auch. Haha, aber wie geil ist bitte das Ergebnis bei den Männern :grin:.

hm, ja, vllt. hätte man die Fragestellung ändern sollen....Mein Vorschlag wäre: "Haltet ihr euch für überdurchschnittlich Intelligent? Aber vergesst nicht: Dumm fickt gut!" :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Nö. Im Zweifelsfall hatte man nur Glück mit seinem Elternhaus.
Na ja, dann hat das Elternhaus einen dazu gebracht, intelligent zu werden. Oder wie meinst du das?

Das ist aus meiner Sicht ein Zeichen für Intelligenz. Oder unverschämtes Glück, aber das kannst nur du einschätzen :zwinker:.
Ist bestimmt etwas von beidem. Aber es scheint mir nicht die klassische Intelligenz zu sein. :grin:

Du studierst doch Lehramt, oder? Wo willst du denn da bitte "nach oben" kommen? :ratlos:
Na ja, ich hätte ja auch Mathe studieren können, oder BWL, damit ich nach oben komme. Oder ich könnte versuchen immer einsen zu schreiben, aber das hab ich schlichtweg nicht vor.

Den Eindruck habe ich auch. Haha, aber wie geil ist bitte das Ergebnis bei den Männern :grin:.
Haha, gesundes Selbstbewusstsein. :grin:
 

Benutzer57699 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ich finde es wahnsinnig spannend, sich mal die Unterschiede zw. Umfrageergebnissen der Männer und Frauen anzusehen...bei etwa gleicher Verteilung der Geschlechter halten sich Frauen die Waage zw. "ja" und "Durchschnitt", bisher haben im Gegensatz dazu alle Männer ausnahmslos mit "ja" geantwortet. Haben Männer ein stärkeres Selbstbewusstsein als wir Frauen oder "leiden" unter Selbstüberschätzung oder sind sie einfach klüger als der Durchschnitt, oder oder oder...wäre mal eine spannende Frage für die Wissenschaft...Ich glaube ich gucke zu viele Dokus...:grin:


Ich habe einfach mal ohne groß zu überlegen "ja" angeklickt. Es gibt zwar wahnsinnig viele intelligente Menschen, mit Sicherheit sehr viel intelligenter als ich, aber ich denke einfach, dass es noch viiiiieeel mehr Menschen gibt, die dumm wie Brot sind.

Off-Topic:
edit: Na toll, ich bin mal wieder zu spät mit meiner Bemerkung über die geschlechtsspezifisch betrachtetenErgebnisse^^ :grin:
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Eigentlich sind die Antwortmöglichkeiten "Ich liege etwa im Durchschnitt" und "Nein" doch vom Sinn her gleich, oder? :zwinker: Oder soll "Nein" eigentlich "Ich halte mich für dümmer als die Durchschnittsbevölkerung" heißen?
 
D

Benutzer

Gast
Eigentlich sind die Antwortmöglichkeiten "Ich liege etwa im Durchschnitt" und "Nein" doch vom Sinn her gleich, oder? :zwinker: Oder soll "Nein" eigentlich "Ich halte mich für dümmer als die Durchschnittsbevölkerung" heißen?

Ist mir danach auch aufgefallen, ist etwas doof formuliert, da hast du recht. Mit "Nein" meine ich, man hält sich für dümmer.
Ich füg das oben nochmal ein. Danke für den Hinweis.:smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren