Halterlose und co im Alltag

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Hallo zusammen!

Möglicherweise täusche ich mich...aber ich habe den Eindruck, dass diese früher oft strikte Trennung zwischen Verführ- und Alltagswäsche so heute nicht mehr für alle existiert. Da wurden früher Halterlose, sehr knappe transparente Höschen usw. in den eigenen 4 Wänden oder höchstens mal zum eindeutigen (Sex)Date getragen. Heute scheint es sowas doch häufiger mal im ganz normalen Alltag (Job etc.) zu geben. Natürlich nicht bei allen, aber eine Tendenz ist da.

Wie siehst du das? Wie sexy wird es bei dir im Alltag? Oder ist es weiterhin eher bequem und praktisch orientiert?
 

Benutzer117390 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kommt ganz auf meine Stimmung an.
Meist eher praktisch, was ja jetzt nicht langweilig heißt ( Spitze ist eigentlich immer dabei)
Wen ich mich besonders gut fühle darf es dann auch mal mehr sein.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Ich bin da sehr strikt - Ich mag keine Spitze im Alltag (ziept immer im unpassendsten Moment), da muss Baumwolle ran (meist mit Comics :tongue: ). Zusätzlich sieht man meine Unterwäsche oft auf Arbeit (durchsichtige weisse Baumwoll-Klamotten), weshalb ich da auf "Reize" verzichte.
Zu Hause bin ich derart casual, dass mein Freund eigendlich genau weiss, was ich für Absichten hege, wenn ich passende Unterwäsche oder sogar Spitze trage :grin:
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Heute scheint es sowas doch häufiger mal im ganz normalen Alltag (Job etc.) zu geben.
Hast du schon mal jemanden gesehen, der im Job halterlose Strümpfe trägt? :confused:

Ich hatte zweimal welche in der Öffentlichkeit an. Habe mich zwar total verrucht gefühlt, musste aber auch ständig rumzuppeln. Ist jetzt nicht unbedingt das, was ich bei Kundenkontakt tragen würde :zwinker:
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Hast du schon mal jemanden gesehen, der im Job halterlose Strümpfe trägt? :confused:

Ich hatte zweimal welche in der Öffentlichkeit an. Habe mich zwar total verrucht gefühlt, musste aber auch ständig rumzuppeln. Ist jetzt nicht unbedingt das, was ich bei Kundenkontakt tragen würde :zwinker:
du zerstörst voll mein bild von dir :sorry:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Ich hab halterlose Stützstrümpfe (in schwarz!) für in den OP - so kipp ich weniger schnell um, wenn ich 8 Stunden stehen muss ohne mich zu bewegen. Und obwohl das Band wundershön gemustert ist, sieht es komisch aus unter den Berufsklamotten. Die auch noch ausserhalb der Arbeit zu tragen, hab ich nur ein Mal versucht - an nem Grufti-Treff und es hat mich arg genervt (sogar mit ner durchsichtigen Strumpfhose drüber, das hilft gegen das herunterrutschen)
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Hast du schon mal jemanden gesehen, der im Job halterlose Strümpfe trägt? :confused:

Ich hatte zweimal welche in der Öffentlichkeit an. Habe mich zwar total verrucht gefühlt, musste aber auch ständig rumzuppeln. Ist jetzt nicht unbedingt das, was ich bei Kundenkontakt tragen würde :zwinker:

Gesehen im strengen Sinne jetzt nicht. Ich weiß aber, dass manche Frauen das im Businessoutfit ansprechender als Strumpfhosen finden. Bei einem Rock sieht man ja den Unterschied von außen nicht.

Off-Topic:
Mit der verruchten Stimmung hätte dich der Spendensammler sicher auch für älter als 18 gehalten :tongue:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Hm. Ich wüsste irgendwie nicht, dass Halterlose oder auch Strapsen jetzt eindeutig nur Verführwäsche sind. Ich kenne genug Frauen, die das Hosenteil von Strumpfhosen doof finden (bzw. manchmal je nach Klamotte ist das auch "sichtbar") und daher ausschließlich Halterlose oder Strapsen tragen. Glaube nicht, dass das je anders gewesen ist, ehrlich gesagt.
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Hast du schon mal jemanden gesehen, der im Job halterlose Strümpfe trägt? :confused:
Ich kenne viele Frauen, die sie im (Büro)Job tragen :jaa:

Wobei ich muss mich immer an einer Geschichte von meiner Mutter einnern: sie war auf einer Dienstreise mit Kunden (nur Männer, alle hardcore Ingenieure und Techniker) unterwegs und nach dem langen Arbeitstag sind sie in die Stadt ins Restaurant gegangen. Mitten in der Straße hat sie gemerkt, dass ein Strumpf runtergerutscht ist und nun am Fußknöchel liegt. War "lustig" :censored: :grin:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich trenne da auch nicht.
Ist für mich ganz normale Alltagskleidung (hab auch heute Halterlose an, gibt einfach einen Viel besseren Arsch in der engen Hose ab:zwinker:), will und muss mich nicht erst für Sex "verkleiden", ich bin einfach so und es ist die Wäsche in der ich mich gut fühle.

Allzeit bereit!:grin:

Im übrigen erlebe ich das bei Frauen in meinem Alter (die noch was für ihr Aussehen tun) , nahezu nur so, daß da perfekte sexy Wäsche im Alltag getragen wird.
[doublepost=1450531244,1450531171][/doublepost]
Hm. Ich wüsste irgendwie nicht, dass Halterlose oder auch Strapsen jetzt eindeutig nur Verführwäsche sind. Ich kenne genug Frauen, die das Hosenteil von Strumpfhosen doof finden (bzw. manchmal je nach Klamotte ist das auch "sichtbar") und daher ausschließlich Halterlose oder Strapsen tragen. Glaube nicht, dass das je anders gewesen ist, ehrlich gesagt.
Eben, das hat oft rein praktische /optische Gründe.:zwinker:
 

Benutzer51150  (33)

Verbringt hier viel Zeit
aber enge hose und dann Halterlose zeichnet sich doch der Bund von der Halterlosen ab oder nicht?
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Jep. Trag ich eigentlich regelmäßig im Beruf. Rock und Strumpfhose geht zum Beispiel bei mir gar nicht....da komm ich schlechter mit klar als mit Halterlosen.
Aber auch mit Strapsen drunter geht.
Ist ja aber auch alles eine Frage dessen, wie sich der Klient seine Begleitung wünscht.
Gibt ja auch wunderbar stilvolle Unterwäsche für den Alltag.
Wolford zum Beispiel ist edel aber sehr business-like....oder einige Sachen von Ritratti. Transparente Unterwäsche ist zwar seltener, kommt aber auch schon vor...ist ja nicht so, daß die Chancen all zu groß sind, das das vor Feierabend jemand sieht....und selbst wenn...so what?
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das Hosenteil von Strumpfhosen auch nervig.

Die zwei Mal im Jahr, die ich Strümpfe anziehe, sind es halterlose.
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Ich hasse Strumpfhosen und ziehe wenn möglich und nicht zu kalt ausschließlich Halterlose an. Wenn man die richtige Größe wählt und hochwertige kauft, rutscht da auch nix. Ich musste noch nie deren Sitz korrigieren.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Bei BH's und Höschen mach ich keinen Unterschied, ob ich arbeite oder mich noch ausziehen will^^. Aber Halterlose oder Corsagen trage ich eigentlich nur, wenn ich Sex will, genauso Strapse und Halterlose. Bin jetzt aber auch nicht der Typ der Röcke und Kleider im Winter trägt und im Sommer sind mir jegliche Art von Strümpfen sowieso zu warm.
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Da ich im Job sowieso Arbeitskleidung trage, und auch noch einen Kittel drüber, ist die frage für mich mal nicht relevant.

Für mich bleibt es immer noch ein: Überraschungs Paket für den Mann :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren