Halte nichtmal 30Sek durch...

Benutzer89993 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo alle zusammen...

Ich habe ein großes problem undzwar schaff ichs nie länger als 30 sek durchzuhalten wenn das mal reicht!
Hab nun entlich ein klasse mädchen gefunden und sehen uns fast jede Nacht und sie ist ziemlich scharf immer auf Sex wir haben auch immer ein verdammt langes vorspiel bzw für sie! wir haben es nun schon 5 mal oder so gemacht beim ersten mal wars auch echt super da konnte ich mich voll beherschen 10 Minuten oder so (bin davor auch 2 mal schon gekommen ohne das sie was bemerkt hat) aber die anderen 4 mal ging es immer schief? sie hat ihn gerade mal berührt und ich konnt mich nichtmal zurück halten und danach haben wir paar minuten Pause gemacht und es nochmal probiert und wir waren gerade mal dabei ich war drin und schon war es wieder zu spät...
Ich weis nicht mehr was ich machen soll ich kann mich bei ihr aufeinmal nicht zurück halten! Auch wenn ich mir voher ein runterholle und wir ne halbe stunde später loslegen.
oder sie mir 2 mal einen runterholt -.- einmal hab ich ihn nach dem 4ten mal auch nichmal mehr hochgekriegt...
Trau mich auch nochnet so mit ihr darüber zu reden ist noch alles ziemlich frisch bei uns wir sind auchnoch nicht zusammen! aber ich will sie auch nicht verlieren!

Hat wer ein paar tipps? sollt ich damit zum arzt gehen, was ich glaub ich eh nicht machen würd ^^.
Bitte um hilfe vill hat wer nen ratsamen tipp
 

Benutzer62819 

Verbringt hier viel Zeit
Wie hast du es denn geschafft, 2x zu kommen, ohne dass sie etwas bemerkt?

Red doch einfach mit ihr drüber, dass du es halt am Anfang nicht so lang schaffst, und du halt einfach ein kürzeres Vorspiel brauchst.
 

Benutzer89993 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie hast du es denn geschafft, 2x zu kommen, ohne dass sie etwas bemerkt?

Red doch einfach mit ihr drüber, dass du es halt am Anfang nicht so lang schaffst, und du halt einfach ein kürzeres Vorspiel brauchst.

Naja sie hats mir durch die Hose gemacht hab mich gedreht und es kommen lassen in die Boxershorts!
Und sie erstmal nicht rangelassen und alles versucht schnell inner Hose trockenen zu lassen und wenn sie wieder ran wollte hose ausgezogen :/

naja ist nun das 4te mal gewesen das ich so verkacke ich weis nimmer was ich machen soll, bin danach immer total in gedanken und deprimiert und sie glaub ich auch weils ihr einfach zu schnell geht sie redet danach auch net viel mit mir bzw fragt immer nur was los ist... und ich hab nur erwähnt das ich mich bei ihr net so lange zurück halten kann... und sie meint das müssen wir aber noch üben.
Ich vermute aber das es sie voll stört
 

Benutzer82415 

Verbringt hier viel Zeit
naja kann schon sein dass es sie ein wenig stört aber andererseits fühlt sie sich bestimmt auch geschmeichelt (so würde es mir aufjeden Fall ergehen :smile: ) was ist wenn du regelmässig SB machst? Halt so oft bis du länger kannst... oder eben wie bereits von deiner bald Freundin erwähnt: üben, üben, üben. Wird schon. :zwinker:
 

Benutzer87159 

Verbringt hier viel Zeit
das war bei meinem freund am anfang auch so :smile: kaum war er drin, kam er auch schon.
mittlerweile kann er um einiges länger, absolut ausreichend, auch für mich, und nur ganz selten kommts vor, dass es so schnell geht.
ich glaub, das ist übungssache. und ich fand es überhaupt gar nciht schlimm.
wenn du mit dir redest, nimmst du dir selber den druck.. ich glaub, das wär ganz gut. und dann gehts ans üben :smile:
das schaffst du schon :zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Möglicherweise ist es eine reine Kopfsache und du musst lernen zu ficken und gleichzeitig deine Gedanken auf andere (unerotische) Dinge zu richten.
 

Benutzer89814 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde die idee, seine gedanken auf unerotische Sachen zu richten nicht so gut. Es geht doch darum, das ganze auch zu genießen und nicht zwanghaft an etwas anderes zu denken (und dabei dann möglicherweise noch abwesend wirken)

Ich habe das Problem auch manchmal, aber fast nur bei gv.

Ich denke, das ist (fast) nur Training. Wie sieht es denn bei sb aus? Ich hatte schon mit sb "trainiert", um später zu kommen... das hatte mir bei gv dann aber irgendwie nicht mehr soviel gebracht. Wenn du sie aber auch so zufriedenstellen kannst (mit Hand und Mund) und mit ihr drüber geredet hast, dann ist das gar nicht so schlimm. Und wenn es nicht mehr so schlimm ist, verschwindet auch die Nervosität und der Druck nicht zu früh zu kommen.
Also: Etwas üben und drüber reden.
Wenn du bei SB die Übung hast, um es heraus zu zögern, aber es bei ihr nicht klappt, kannst du auch mit ihr üben (wenn sie damit einverstanden ist) Dazu musst du ein Gefühl entwickeln, wie nah dran du bist und kurz vorher aufhören. Wenn du nicht mehr ganz so erregt bist, wieder weiter machen... (Start-Stop-Technik)
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Wie oft hattest du überhaupt schon Sex? Kommt bei "unerfahreren" Männern ja öfter vor, dass sie entweder gar nicht oder viel zu früh kommen. Mit der Zeit legt sich das dann ... es sei denn, es kommt eine neue Frau ins Spiel, wie's bei dir ja der Fall ist. Ich denke, wenn ihr erst einmal öfter Sex hattet, wird sich das Problem irgendwann von selbst erledigen.
 

Benutzer80112 

Ist noch neu hier
Das ist völlig normal und noch ein evolutionäres Überbleibsel.
Hast jemals Pferde oder allgemein Tiere dabei beobachtet oder gesehn.
Da gehts meist genauso schnell, wenn nich noch schneller. Kommt daher das die Befruchtung ziemlich schnell vonstatten gehn soll, wegen Feinden und so!
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Das ist völlig normal und noch ein evolutionäres Überbleibsel.
Hast jemals Pferde oder allgemein Tiere dabei beobachtet oder gesehn.
Da gehts meist genauso schnell, wenn nich noch schneller. Kommt daher das die Befruchtung ziemlich schnell vonstatten gehn soll, wegen Feinden und so!

Und warum geht es dann bei anderen Männern erst nach dreißig oder mehr Minuten?
 
H

Benutzer

Gast
Und warum geht es dann bei anderen Männern erst nach dreißig oder mehr Minuten?
Weil die evolutionär gesehen benachteiligt sind. :zwinker:
Für die Fortplanzung ist langer Verkehr ja nicht unbedingt notwendig/sinnvoll.
Wäre bestimmt interessant mal zu schauen ob die Qualität des Erbguts mit der Durchhaltedauer korreliert. ^^

@topic: Wenn Dir noch Erfahrung fehlt, musst Du erstmal ausloten, wie das ganze bei Dir läuft.
Du solltest, vor allem jetzt noch nicht, versuchen irgendwelchen Idealen hinterherzurennen. Es ist z.B. ein Riesenunterschied, ob man nach 30 Sekunden fertig-fertig ist, oder ob man nach 5 minuten wieder am Start ist und dann 3 Minuten braucht und 5 Minuten später dann 13 ...
Also erstmal abchecken wie sich Deine "Kennlinie" so verhält, bevor Du mit Dir selbst ins Gericht gehst.

-- -- hellgrau
 

Benutzer89976  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich beim Sex was länger brauchen will, dann roll ich einfach nen Gummi über :zwinker:

Achja, kleiner Tipp am Rande und WAHRSCHEINLICH AUCH DIE LÖSUNG FÜR DEIN PROBLEM!

Du sagst, du kommst zu schnell?
Versuch doch mal, den Orgasmus zu erleben, das Sperme aber zu halten, dann kannst du weitermachen.
Auch bekannt als multiple Orgasmus :zwinker:

Vielleicht hilft dir das hier weiter...

So, hab gerade festgestellt, dass es dazu noch keinen wirklichen Thread gibt und da ich nach einigem Training vor ein paar Tagen meinen ersten multiplen Orgasmus (bei SB, noch nicht bei GV probiert) geschaft habe hier einfach mal mein Erfahungsbericht dazu.
Selbst wenn ein multipler Orgasmus nicht schaffbar ist, das Training bringt auf jeden Fall eine bessere Kontrolle und man kann den Orgasmus besser steuern.



Erst einmal wie ich dazu gekommen bin:

Ich habe, bevor ich es hier im Forum gelesen habe, noch nie etwas von einem PC-Muskel oder sogar mehrere Orgasmen bei Männern gehört und war erst einmal neugierig und hab mich ein bisschen damit beschäftigt. Wen die Quellen interessieren, einfach mal Suchfunktion benutzen, bitte hier keine Diskussionen darüber, ob es möglich ist oder Beiträge wie "ich bin zufrieden und will es gar nicht können". Wenn euch das Thema nicht interessiert, dann überlest es einfach.

Die Grundsachen waren schnell zu finden, der Orgasmus und die Ejakulation hängen nicht untrennbar zusammen und durch Training und Anspannung des PC-Muskels (das ist der, den wir benutzen um beim pinkeln den Strahl zu stoppen) ist es möglich einen Orgasmus zu haben, aber keine Ejakulation. Da das nachlassen der "Steifheit" von der Ejakulation ausgelöst wird, bleibt diese erhalten und man kann sofort weitermachen.

Zuerst war ich misstrauisch, aber nachdem ich es nicht nur einmal gelesen habe, wollte ich es dann doch einmal ausprobieren. Zuerst nur mithilfe von geposteten Trainingsmethoden, dann habe ich mir die Bücher "Geheimwissen Männlicher Multi-Orgasmus" und "Liebe machen die ganze Nacht hindurch" besorgt, in denen aber im Prinzip das gleiche drinsteht. Darin stand eine Anleitung, die ich aber nur soweit befolgt habe, wie sie mir sinnvoll erschienen ist. Es geht bestimmt auch ohne.



Das Training:

Wichtig war erst einmal den Muskel zuerst zu finden. Also beim nächsten mal auf dem Klo versucht den Strahl anzuhalten, was auch für eine ganz kurze Zeit geklappt hat. Wenn man das geschafft hat weiß man schon, wo genau sich der Muskel überhaupt befindet. Nun habe ich einfach mal versucht den Muskel bewusst anzuspannen (nicht auf dem Klo) und diese Anspannung einige Sekunden zu halten (am Anfang wahrscheinlich nicht mal ne Sekunde :grin:).

Man kann es sich so vorstellen, als versuche man etwas zwischen den Pobacken einzuklemmen. Wichtig dabei ist es aber, dass die Bauchmuskeln völlig entspannt sind. Sind sie angespannt, macht man es nicht richtig. Dann doch wieder auf dem Klo versuchen nur den PC-Muskel anzuspannen.

Diese Anspannung sollte man nun so oft wie möglich machen, min. 60-mal am Tag. Hört sich jetzt vielleicht viel an, aber man kann es praktisch immer machen, während der Busfahrt (Auto nur, wenn man sich nicht zu stark darauf konzentrieren muss, sonst gibts noch einen Unfall :tongue: :tongue: ), in der Schule, beim Essen, vor dem Einschlafen, wenn man hier im Forum schreibt/liest :tongue: :tongue: und natürlich immer wenn man aufs Klo geht.

Immer kurz Anspannen und die Spannung halten, so lange es geht. Innerhalt kurzer Zeit hatte ich den Muskel so stark, dass es kein Problem war, ihn länger als 10 sec anzuspannen, auf dem Klo ist es jetzt für mich kein Problem mehr aufzuhören und eine halbe Minute späterweiterzumachen (kann ja mal sein, man kommt einmal in die Situation, dass man es braucht :grin::grin:) oder ein Handtuch eine ganze Weile lang hochzuhalten (natürlich nicht mit der Hand :zwinker: )

Es ist aber normal, dass man es am Anfang nicht schafft lange Anzuspannen (wobei es auch "Naturtalente" gibt, die es sich unbewusst selber beigebracht haben). Das Ziel ist es, den Muskel mindestens 10 sec stark anspannen zu können.

Ich habe mit diesem Training vor ungefähr 2 Monaten angefangen und hatte wie gesagt vor ein paar Tagen meinen ersten multiplen Orgasmus. Aber bereits nach einigen Tagen sollte man Erfolge sehen können. Durch eine bessere Kontrolle lohnt es sich aber auf jeden Fall, das Training zu machen. Wenn man den PC-Muskel dann erst einmal richtig gestärkt hat reicht es auch, weiniger zu trainieren um die Leistung zu halten.


Parallel zum Training sollte man versuchen während des Onanierens die Erregung durch das Drücken des Muskels zu verzögern und sich immer näher an den Point-of-no-Return (der Zeitpunkt, ab dem ein Orgasmus unausweichlich ist) anzunähern, damit man ein Gefühl bekommt, wann es soweit ist.
Einfach vor diesem Punkt den Muskel anspannen und eine kurze Pause machen, bis die Erregung ein bisschen gesunken ist, dann wieder ein bisschen näher dran gehen, anspannen,...

Es ist wichtig, genau zu wissen wann man diesen Punkt erreicht hat.


Nachdem ich es geschafft hatte, den Muskel soweit zu stärken, dass ich ihn locker 10 sec anhalten konnte versuchte ich es mit dem Orgasmus.

Wichtig dabei ist aber, dass man genau weiß, wann man den Muskel anspannen muss. Das kann man herausfinden, indem man onaniert und dann genau auf den Ablauf achtet (was man sonst vor Geilheit wahrscheinlich nicht macht): Zuerst kommt der Orgasmus und dann die Kontraktionen, die die Ejakulation hervorrufen. Und genau dazwischen muss man den Muskel anspannen.




Der multiple Orgasmus:

Kamen meine zahlreiche Versuche, bis ich es endlich geschafft hatte. Nach einigen habe ich bemerkt, dass es einfacher ist, wenn man schon vorher irgendwann "Druck abgelassen" hat. Dann ist dieser kleiner und einfacher zu kontrollieren.

Zuerst also "ganz normale Selbstbefriedigung" bis man in die nähe des Point-of... kommt und dann den Muskel anspannen und wieder ein bisschen warten, locker lassen und weitermachen... Solange bis man es nicht mehr aushält. Dann direkt nach dem Orgasmus den PC-Muskel anspannen was das Zeug hält, bis die Kontraktionen vorbei sind (ich weiß, es klingt fast unschaffbar, das dachte ich bei den ersten Versuchen auch).
Danach fällt die "Steifheit" zumindest bei mit leicht ab, es ist aber kein Problem weiter zumachen und er wird gleich wieder richtig hart, dann kann man weitermachen und zu einem 2. Orgasmus kommen (entweder entspannt mit abspritzen, oder wem es nicht genug ist, der kann versuchen noch einmal anzuspannen. Ich habe mich beim ersten geglückten Versuch so gefreut, dass ein zweites Mal unterdrücke nichtmöglich gewesen wäre!).


Für diesen letzen Schritt habe ich etliche Versuche gebraucht und auch jetzt muss ich mich noch ziemlich konzentrieren und erlebe den 1. nicht ganz so stark, das soll sich aber noch ändern, wenn man mehr Routine im Unterdrücken hat und es fast wie von selber läuft.

Ein paar Tipps von, wenn man es einfach nicht schafft:
- vorher Druck abbauen
- sich nicht zu stark verkrampfen, entweder es funktioniert, oder halt nicht, man hat ja Zeit und es gibt immer ein nächstes mal
- gleichseitig zum PC-Muskel-Anspannen mit der Hand auf den Damm drücken um so mit der Hand zu unterstützen (manche schaffen es auch nur mit der Hand, wobei das nicht das Ziel sein soll, da das beim Sex meistens nicht geht). Die Hand aber immer weniger benutzen.
- weiter trainieren
- nicht aufgeben!



Fazit:

Es hat sich auf jeden Fall gelohnt ich habe habe eine viel bessere Kontrolle und kann bei der Selbstbefriedigung seeehr lange und es ist einfach ein unglaubliches Gefühl, mehrere Orgasmen zu haben. Leider konnte ich es beim GV noch nicht versuchen (da ich zurzeit Single bin und keinen Sex habe), aber ich bin überzeugt, dass es da auch möglich ist. Schade ist nur, dass ich mich im Moment noch ziemlich konzentrieren muss und deshalb nicht jeden Orgasmus voll mitkriege, sondern nur so halb.

Das Erlernen hat zwar eine Weile gedauert, aber wirklich Zeit habe ich ja nicht verloren, da ich immer "trainiert" habe, solange ich z.B. im Bus sitze, oder in der Schule, oder beim Essen und gerade Leuten, die mit verfrühter Ejakulation zu kämpfen haben, oder auch den anderen rate ich es einmal auszuprobieren. Schaden tut es bestimmt nicht.


Ach ja, noch kurz was zu den Büchern. Da steht viel noch genauer beschrieben, aber einiges habe ich komplett weggelassen, wie z.B. das Stufenmodel der Erregung, was eigentlich sehr wichtig ist für den Autor. Wer will, kann sich ein Buch kaufen, aber es geht definitiv auch ohne. Ist aber trotzdem interessant zu lesen.



Ich bin mal auf Rückmeldungen gespannt und hoffe ich habe einigen weitergeholfen.
 
H

Benutzer

Gast
Wenn ich beim Sex was länger brauchen will, dann roll ich einfach nen Gummi über :zwinker:
Zur Not gibts von Durex ganz nette Produkte mit "Betäubungsmitteln". Funktioniert auch, aber man sollte vorher schon wissen wo das Problem liegt. Die können auch so stark wirken, dass man keinen Spaß mehr bei der Sache hat.

(Das Vollzitat vom eh schon verlinkten Thread hätts eigentlich nicht unbedingt gebraucht oder?)

-- -- hellgrau
 

Benutzer56466 

Verbringt hier viel Zeit
ja das kenn ich leider gut , bei mir gehts auch leider ziemlich schnell immer.

Nach dem 1 Orgasmus kann ich aber deutlich länger

Einfach mal ausprobiern auch oder performa durex kondome die sind ganz ok .
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren