Habt ihr Zwangsneurosen?

G

Benutzer

Gast
uiui gutes thema

- kann mir grundsätzlich nie merken, welches glas mir war und muss immer ein neues nehmen - sehr zur "freude" meiner mutter :grin:
- wenn ich nervös/unsicher bin oder blöd rumsteh/mir langweilig ist, drehe ich an meinem ring
- das mit den haare hinter die ohren streichen hab ich auch :rolleyes2
- muss von jeder bierflasche das ettiket abzubbeln! :eek: das geht schon ohne meine kontrolle!
- muss immer die papierunterlage (son kalender), auf dem die pc-tastatur steht anmalen (sei es beim telefonieren etc)
- ich kann nicht mit kaugummi im mund telefonieren... :grrr: !?
-... bestimmt noch viel mehr^^
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich kann kein Glas vom Vortag am nächsten Tag auch noch benutzen. Reicht nicht mal über 2 Stunden, wenn das Glas so lange leer war. Ich bilde mir immer ein, da sei Staub drinnen oder alle möglichen kleinen Tierchen... :wuerg: Muss also eigentlich für jedes Trinken ein neues Glas nehmen... *g*
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
grEEnl!GhT schrieb:
- ich kann nicht mit kaugummi im mund telefonieren... :grrr: !?
Kann ich auch nich, irgendwie passen die beiden Dinge absolut nich zusammen. ^^

SottoVoce schrieb:
Ich bilde mir immer ein, da sei Staub drinnen oder alle möglichen kleinen Tierchen... :wuerg:
So denk ich auch, außer wenn bei uns (dank Putze :grin:) alles frisch saubergemacht is, dann kann ich n Glas auch öfter benutzen. Besonders hab ich das "Problem" aber bei alten Joghurtlöffeln und generell Besteck - aber da isses irgendwie auch sinnvoller sich n neues zu nehmen, weil man das ja richtig in den Mund nimmt.... :schuechte
 

Benutzer21318  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hm...ich habe so ne Art Weckerphobie...Ich MUSS jedes Mal wenn ich mir den Wecker gestellt habe noch mindestens zehn mal drauf gucken, ob er auch wirklich gestellt ist, obwohl ich es eigentlich weiß...
Versuche gerade mir das abzugewöhnen, weil es mich selber so nervt...
 

Benutzer13909 

Verbringt hier viel Zeit
also als kind wars bei mir ganz schlimm....das mit den pflastersteinen hatte ich auch.. dann dachte ich mri jedesmal beim einschlafen: so kann ich ned schlafen, weil dann bin ich mit dem rücken zu meiner mutter, das wär gemein, dann dachte ich mir nö so gehts auch ned weil da bin ich mit dem rücken zum himmel, und dann nö so auch ned, weil dann dreh ich meiner (damaligen freundin) nachbarin den rücken zu, also konnt ich eine zeitlang nur am rücken schlafen... dann dahct ich mir, nö da unten sind auch tiere, das wär gemein... *löl* und dann hab ichs aufgegeben... oder ich musste wenn irgendwas war,.. egal ob aufs klo gehn, oder die stiege runter- egal was, musste ich das fertig gegangen/gemacht haben, bis z.b. der fertig geredet hat, oder die fliege von der wnad wegfliegt, oder sowas....
naja,.. irgendwann hab ich das zum glück abgelegt ;-) bis heute dacht ich ich hab sowas ned mehr.. aber ich hab mcih anscheinend geirrt.... das mit dem wecker muss ich auch imemr machen, oder wenn ich auf einem öffentlichem klo bin, oder bei der türe rausgeh oda so, muss ich imemr dreimal schaun ob ich wohl abgesperrt hab,...*uff* so ein leben is echt anstrengend... *grin*
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Das mit dem Wecker kenn ich auch. Ich schau immer noch hundert Mal nach, manchmal schalte ich deswegen sogar mein Handy nochmal neu an, obwohl ichs schon ganz ausgeschaltet hatte.

Und:
Außerdem kann ich nich einschlafen, wenn Schränke offenstehen
Das geht mir auch so.

Ansonsten:

*Nach dem Bügeln muss ich mit der Hand in die Steckdose fassen, um sicher zu gehen, dass das Bügeleisen ausgesteckt ist (könnt ja sein, meine Augen spinnen grad und tun nur so, als sei das Kabel draußen)

*Beim Autofahren zwinker und "blubb" etc. ich ständig rum, bei Katzenaugen, Bäumen, Straßenlaternen...

*Wenn ich in Zweierschritten die Treppe hochlauf, muss es immer so sein, dass ich mit dem letzten Schritt ganz oben bin (geht nur bei Treppen, bei denen ich weiß, ob sie eine gerade oder ungerade Anzahl von Stufen haben)

*Ich kann nicht bei uns vorm Fernseher sitzen, wenn die Tür einen Spalt weit offen ist... ich denk immer, dahinter steht jemand im Dunkeln und beobachtet mich

Lauter so Zeugs eben. Aber ich leide nicht drunter oder so, das sind halt Kleinigkeiten, die ich den Tag über mach.
 

Benutzer22618  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Hehe, ein Thema ganz nach meinem Geschmack :grin:

Ich habe einen furchtbaren Kontrollzwang - bestes Beispiel dafür ist mein Verhalten nachdem ich aus dem Auto ausstiege. Die Autotür wird abgesperrt und ich ziehe kurz am Griff, um sicher zu gehen, dass ich auch wirklich abgesperrt habe. Danach verschwindet der Schlüssel in der Hosentasche und obwohl ich gerade 2 Sekunden vorher kontrolliert habe, dass die Tür wirklich abgeschlossen ist, muss ich trotzdem nochmal am Griff ziehen, um ja auch ganz sicher zu gehen, dass das Auto auch wirklich abgschlossen bin - und die ersten paar Schritte weg vom Auto muss ich mich regelrecht dazu zwingen, mich nicht nochmal umzudrehen und zurückzugehen, um das nochmal nachzuprüfen.

Und meinen Wecker kontrolliere ich vor dem Schlafengehen auch mindestens 3 mal, ob er auch ja richtig gestellt ist.
 

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
mir sind noch n paar sachen eingefallen ...

ich kann unmoeglich glaeser/besteck etc das andere schon im mund hatten mitbenutzen ... und wenns bloss zum essen vom anderen probieren ist ...

passend zur jahreszeit ... wenn das auto eingeeist ist muss ich jede scheibe perfekt frei kratzen ... und wenn ich deshalb 3 stunden zu spaet komme ... ohne das ichs gemacht hab fahr ich nicht los ... koennte mich ja ausgerechnet aus dem toten winkel des winzigen seitenfensters am heck einer abschiessen ...

und ich bin so aehnlich wie finch aus american pie ... kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal auf nem fremden klo gehockt bin ...
 

Benutzer21318  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Mir ist noch was eingefallen!
immer wenn ich verreise gucke ich zehntausend mal nach, ob ich alles habe, und mache mir am Ende trotzdem nen Kopf, was wichtiges vergessen zu haben!Soooo nervig!!!(Wohlgemerkt- ich habe noch nie was wichtiges vergessen...)
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
-- ich kontrolliere jeden Abend vor dem Schlafengehen meine ganze Wohnung, ob sich niemand hinter dem Sofa oder unter dem Bett versteckt hat :smile:D) und ob meine Wohnungstüre auch ganz bestimmt fest verriegelt ist

-- ich brauch fünf Minuten, um meine vier Wecker zu stellen und mindestens dreimal zu kontrollieren, ob sie auch wirklich auf die richtige Zeit gestellt sind

-- ich kann nicht schlafen, wenn ich nicht ein Glas Wasser neben dem Bett habe

-- ich muss unmittelbar (!) bevor ich vorm Schlafen das Licht lösche einen Schluck Wasser aus besagtem Glas trinken, sonst kann ich NIE einschlafen :tongue:

-- ich bin ein sehr nervöser Mensch und spiele immer mit irgendwas rum Kugelschreiber, Haarsträhnen etc.

-- ich kann mich in der Schule nur dann konzentrieren, wenn ich irgendwelche Zeichnungen male oder eifach nur rumkritzle; nur zuhören geht überhaupt nicht
 

Benutzer17430  (41)

Verbringt hier viel Zeit
zasa schrieb:
Gläser meine bekannteste Neurose! Egal wie voll man sie fühlt es bleibt immer die Hälfte übrig! Ich kann nie ein Glas ganz austrinken...
Echt!? Ist ja geil! Kenne ich einige die das auch haben. Unter anderem Künstler...

Meine Neurosen:
- Wir haben eine Kolonie Freezer im Keller. Wenn ich was rausgenommen habe, muss ich den Keller nach dem verlassen immer nochmals aufschliessen und nochmals auf die Tiefkühlertür drücken.

- Ich putze täglich die Chromflächen in der Küche mit weissem Scheuermittel. Ich hasse es, Abends die Küche zu verlassen, wenn da tausend Wasserflecken drauf sind. UND: den Deckel der Putzmittelflasche muss ich hinterher auch immer mit dem Lappen abwischen. Es bleiben ja immer Spritzer übrig. Und das trocknet ein worauf man die Flasche nicht merh zukriegt. *schauder*

- Ebenso putze ich nach dem Gebrauch immer den Glaskeramikherd mit einem speziellen Mittel. Und zum Schluss muss ich immer mit Küchenpapier polieren...

Alles umso erstaunlicher, da ich eigentlich ein absoluter Chaot bin...[static="https://www.planet-liebe.com/vbb/images/icons/icon10.gif"][/static]
 

Benutzer27435  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich habe auch mit diesen "Ticks" angefangen.

Es waren/sind soviele, das ich sie gar nicht alle aufzählen kann.

Mit der Zeit wurden es immer mehr, aber sie haben mich nie wirklich gestört.

Naja, irgendwann wurde es so schlimm, das es sich in andere Sachen ausgewirkt hat und ich psychisch krank wurde.

Als die Therapheutin das gehört hat, sagte sie, das es meist mit so kleinen Dingen anfängt und dann immer mehr wird, bis es zu einem riesen Problem führen kann.

Zum Schluss hatte ich einen Waschzwang bedingt durch Ekel vor einer Person (hätte aber auch eine andere Person treffen können) und es war schliesslich so schlimm, das ich hammer Medis einnehmen musste.

Versucht diese MAcken so schnell wie möglich abzustellen ohne sie durch "neue" abzulösen.

Irgendjemand sagte hier, das der Schuss nach hinten los gehen kann und dem kann ich nur zu stimmen.
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
sotti: noch eine kleine ganz frische geschichte zu unserem gerechtigs-charakter-wahn *g*

heute beim kochen hab ich bambussprossen ausm glas in die pfanne gemacht und eine blib irgendwie drinn..
ich hatte das glas schon zu und weggestellt...
... nur um es wieder vorzuholen und diese eine bambussprosse zu den anderen in die pfanne tun... ich konnt die doch nich alleine im glas lassen...
 

Benutzer10612 

Verbringt hier viel Zeit
mir is gerade aufgefallen, bevor ich noch auf diese seite kam, das ich über das gleiche problem nachgedacht habe *g*.
ich bin normalerweise rechtshänder, aber meinen mantel und in meine schuhe steig ich zuerst immer mit der linken hand, bzw. mit dem linken fuss-anders passierts nie.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Beastie schrieb:
... nur um es wieder vorzuholen und diese eine bambussprosse zu den anderen in die pfanne tun... ich konnt die doch nich alleine im glas lassen...

Das hätt ich sein können! :tongue: *weglach*

Ich hab heut auf dem Weg zum Kindergarten versucht, bewusst NICHT "richtig" über die Linien auf dem Boden zu gehen, also ständig auf eine draufzutreten und die Füße unregelmäßig abzuwechseln dabei. Oh man, ist das ein ekliges Gefühl!

@Silke und Omat: Ich weiß, dass ich schon ziemlich hart an der Grenze dazu bin, dass es zum Problem werden könnte. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass vieles dazukommt bei meinen Neurosen und es bei Kleinigkeiten jetzt schon losgeht, was früher nicht so war. Allerdings versuche ich gerade bewusst, meinen Neurosen aus dem Weg zu gehen. Also, entweder Dinge, bei denen ich neurotisch handeln könnte, gar nicht zu tun oder durch andere ersetzen, oder ich handele absichtlich entgegen meiner Neurosen. Das ist zwar hart und kostet Überwindung, aber so kanns grad echt nicht weitergehen... (wobei ich diese "Gerechtigkeitssachen" jetzt nicht so schlimm find, wie das von Beastie oder das von meinen Mensch-ärgere-Dich-nicht-Männchen. Schlimm sind die Sachen, wo ich zwanghaft etwas tun muss.)
 

Benutzer15722  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Hab jetzt grad den gesamten Thread gelesen und mich etwas darüber gewundert, dass Sotto ihre offensichtlichsten Zwangsneurosen noch garnicht genannt hat...

Ich kann aber auch mit einigen dienen. Hiddens Kontrolliertick kommt mir ziemlich bekannt vor. Am schlimmsten ist es, wenn ich längere Zeit wegfahre oder mein Auto länger irgendwo stehen lasse, z.B. am Flughafen. Dann muss ich alles etliche Male kontrollieren, damit auch ja alle Fenster zu sind, alles abgeschlossen ist usw.
Manchmal gehe ich dann auch nochmal zum Auto oder in die Wohnung zurück, weil ich mir doch wieder unsicher bin.
Bei wichtigen Terminen stelle ich auch immer mehrere Wecker.
Wenn ein Kuscheltier misshandelt wird, tut mir das richtig weh, kann da garnicht zuschauen. Ich gebe ihnen auch ein Eigenleben und einen Charakter. Vor Jahren kam meine Schwägerin mal in unsere Wohnung, sah Asra (unseren Bären) zum ersten Mal und hat ihm zur Begrüßung lachend richtig fest auf den Kopf gehauen. Da bin ich richtig zusammengezuckt und hab den Armen schleunigst in unserem Bett in Sicherheit gebracht.

Beim Fliegen kontrolliere ich grundsätzlich vor dem Start (meist mehrfach), dass auch ja die richtige Sollbruchstelle eingeklinkt ist. Oft frage ich dann auch nochmal den Starthelfer, ob er auch wirklich nichts mehr verändert hat. Wenn der eigentliche Startcheck schon durch ist, kontrolliere ich trotzdem noch mehrfach, ob die Störklappen auch wirklich, tatsächlich, ganz ganz sicher und unzweifelhaft eingefahren und eingerastet sind. Trotzdem lasse ich die Hand während des Starts sicherheitshalber noch auf dem Klappenhebel liegen.
Bei dem letzten Punkt weiß ich auch ganz genau, woher diese Macke kommt. Ich bin mal mit einem mir unbekannten Flugzeugtyp zum ersten Mal geflogen, und dann sind während des Starts die Klappen von selbst rausgefallen, weil ich sie nicht richtig in die extrem schwergängige Raste gedrückt hatte.

Überhaupt sind beim Fliegen die Grenzen zwischen Notwendigkeit und Tick fließend. In der Ausbildung wird einem ja förmlich eingebrannt, alle möglichen Dinge in ganz festgelegten Reihenfolgen zu tun, damit man bloß nichts vergisst. Diese ankonditionierten Verhaltensweisen sollen ja automatisiert ablaufen, da ist es wirklich kein Wunder, wenn sich einige davon verselbständigen.
 

Benutzer9573 

Verbringt hier viel Zeit
Die Vermeidungsstrategie ist nicht so gut, da man irgendwann der Situation gegenüber steht und dann gehts von vorne los. Viel besser ist die Konfrontationsstrategie, sich also absichtlich der Situation gegenüberstellen. Kostet zwar viel Überwindung aber lt. Psychologen soll das ganz nützlich sein.

Oder einfach wenn dir so ein Gedanke kommt innerlich einfach "STOP" sagen und mit Gewalt über was anderes nachdenken. Aber alle Methoden sind schwierig.

Das traurige daran: Seine Ängste wird man nie verlieren, zumindest nur die wenigsten. Das einzige was man tun kann ist sie abzuschwächen/nicht dran zu denken. Man kann nicht verhindern das dir die Gedanken in den Kopf schiessen. Das kann niemand. Aber man kann dir helfen diese Gedanken zu ignorieren. Das macht der Psychologe. Die meiste Arbeit liegt aber an dir selber.


Und mein Aufruf: Wenns bei jemand kritisch wird, wenn Zwänge anfangen das Leben zu bestimmen ab zum Arzt. Braucht euch nicht genieren wie ihr hier in dem Thread seht gibts viele Leute mit mehr oder weniger starken Problemen. ==> wenns so weit sein sollte ab zum Psychater. Und glaubt mir ihr müsst evt mit relativ langen Wartezeiten rechnen.

Meiner Meinung nach ist das einfach ein Zivilisationsprolbem. Früher hatte man Angst vor Krankheiten weil man die einfach nicht heilen konnte. Dies ist nun verflogen, gegen die meisten Krankheiten gibts Medizin (Lungenentzündung versus Antibiotika).

Zwänge und Ängste gibts in den Entwicklungsländer deutlich seltener als bei uns. Es ist ein Ergebnis unserer Sorglosigkeit und unser Wissen das wir alles tun und lassen können was wir wollen.

Und wann sind die Zwänge am schlimmsten? Wenn man drüber nachdenkt, solange man was zu tun hat und in der Arbeit vertieft ist denkt man nicht dran. Genau das sind Zwänge. Ein Produkt unserer Gedanken. Man hat zwar nicht weniger Probleme wie früher aber dafür andere Probleme.

==> Psychische Probleme (Stressprobleme (Noten, Arbeitsplatz usw.)

Gegen die Probleme vor 200 Jahren konnte man was tun... z.B. Hunger = jagen

Was macht man bei Verlust des Arbeitsplatzes? nen neuen suchen und des kann dauern.

Oder bei Noten: Lernen Lernen und nochmals Lernen und dann hängts immer noch davon ab was für Fragen der Professor / Lehrer stellt.

Man ist dem Stress heutzutage hilflos ausgeliefert. Mancher merkts mehr und mancher eben weniger, wie bei allem anderen im Leben auch.

Meiner Meinung nach kommt das daher weil man heutzutage einfach zu viel denkt. Man denkt immer. Beim Aufstehen in der Schule, bei der Arbeit, beim Fernsehen usw.

Meiner Meinung haben viele Leute Angst davor Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung gegenüber sich selbst, seinem Schicksal und nicht zuletzt gegenüber anderen.
 
S

Benutzer

Gast
"neurosen" wuerde ich das, was ich habe nicht nennen...

- ich "muss" immer noch mind. 2 mal ueberpruefen, ob das auto (oder die haustuer) abgeschlossen ist. auch bei autos mit zentralverriegelung. koennte ja mal nicht funktionieren.

- ich setz' mich nie direkt auf die klobrille. nicht mal zuhause. außerdem hasse ich es, auf's klo zu gehen, nachdem direkt einer vor mir drauf war. da muss erst eine zeit vergehen...ist mir sonst eklig :smile:

- ich klappere das lf ab, koennte ja was verpassen :grin:

aber sonst gehts. und diese ticks kann ich auch lassen.
 
C

Benutzer

Gast
ich hab auch einige *g*.

--> z.b. beim essen aus schüsseln, tassen, joghurtbechern, gläsern o.ä.: ich muß den rand immer sauberkratzen......nimmt die futtermasse wieder ab und es entsteht ringsherum wieder ein rand, mach ich den erst wech, bevor ich weiteresse. geht sonst nich *g*. irre, wa.

--> beim schlafen benutze ich nie ein kopfkissen- ich halte es nur im arm.

--> beim brötschn- machen streiche ich die butter in alle ecken...da darf nix mehr durchguggen. eher kommt da nix oben drauf *g*
 
N

Benutzer

Gast
Cornflakes schrieb:
Hab ich auch *g* und...

-diese schwarz-weissen "Pfeiler" an der Straße, ihr wisst was ich meine, oda? Die müssen bei mir immer, wirklich immer in Pärchen mit augenklimpern eingeteilt werden. Oder Straßenschilder. ^^

-wenn ich nach hause komme, muss ich immer zu erst ins I-net und alle Foren abklappern etc. wo ich bin, weil ich ja was verpassen könnte! *gg*

Die 2 dinge kenn ich nur zu gut :grin:
Beim Autofahren klimper ich ständig mit den Augen, wenn ein Schild, ein Baum oder sonstiges dasteht. Und das sollte immer möglichst im Takt zu Musik sein, die gerade läuft *gg*

Ich hasse es auch, wenn ein Kuscheltier am Boden liegt, verstaubt in einer Ecke liegt, oder kaputt ist. Es tut mir dann elendlich leid und ich versuche es wieder herzurichten, und entschuldige mich innerlich, dass es so schlecht behandelt wurde.Streicheln tu ich es dann meistens auch.

Beim einschlafen muss ich ständig mit meinen Fesseln kreisen, sodass sie knacksen, Ansonsten krieg ich nen ANfall.

Außerdem versuch ich ständig beim Sitzen abwechselnd meine Pobacken anzuspannen, sodass ein wippen ensteht. Andernfalls hätte ich Angst, cellulite oder sonst was zu bekommen :grin: tu ich grad schon wieder..

ich hasse es wie die Pest, wenn jemand auf Stoffen wie Strumpfhose und so kratzt. Da rollts mir die Fußnägel ein!!

Manchmal wenn ich durch kratzen meine Nase mit dem Finger zum Beispiel nach links drücke, muss ich sie gleich sofort nach rechts drücken, aus Angst sie würde schief werden :eek4: Hat sich aber schon ein bisschen gelegt jetzt.

Ich muss zwangsweise MINDESTENS 1 stückchen schokolade (NUR MILKA!!) am TAg essen :grin:

An strohhalmen und sonstigen Biegsamen Plastikdingern muss ich immer rumknabbern.

Naja, mir fällt bestimmt noch was ein
Dachte immer, nur ich hätte so nen Vogel..
 

Ähnliche Themen

G
  • Umfrage
2
Antworten
36
Aufrufe
1K
G
  • Umfrage
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
G
Antworten
46
Aufrufe
3K
G
Antworten
1
Aufrufe
342
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren