Habt ihr schonmal jemandem das Herz gebrochen?

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, dass ich bisher zwei Herzen gebrochen habe. Vielleicht auch drei (aber alle ungewollt).

Zum einen sind da zwei Ex-Freunde, die das Beziehungsende nicht wollten... und ein Mann, der sich in mich verliebt hatte, den ich aber nur als guten Freund sah.
 

Benutzer28114 

Verbringt hier viel Zeit
Ist mir leider auch passiert. Noch dazu einer Person, der ich das am liebsten erspart hätte.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Kurzfassung: Meinetwegen ging es auf jeden Fall zwei Menschen mal mies. Gespielt habe ich mit ihnen nicht, sie waren einseitig in mich verliebt, ich konnte diese Gefühle nicht erwidern.

Als ich 14 war, hat sich mein Tanzstunden-A-Kurs-Abschlussballjüngling in mich verliebt. Ich aber nicht in ihn. Er hat mich aufs Altstadtfest eingeladen und in eine Berg- und Talbahn befördert, um dort unter Ausnutzung der Zentrifugalkräfte mir einen Kuss abzuringen. Dass ich das nicht wollte und mich wie bekloppt festklammerte, um eben nicht ihm so nahe sein zu müssen, hat er nicht gemerkt. Ich war überfordert und habe an dem Abend nicht mehr viel gesagt. Fiel C. nicht auf, er redete und redete und schwärmte... Ich war damit beschäftigt zu prüfen, ob sich meine durchs Festklammern in der Berg- und Talbahn verkrampften Finger wieder lockern, damit ich den Reißverschluss meiner Jacke schließen kann...

Netter Junge, aber ich war eben 14 und NULL an Verlieben interessiert, "mit jemandem zu gehen" war einfach noch nicht mein Interesse.

Ich habe ihm dann einen Tag später in der Tanzschule gesagt, dass ich nicht in ihn verliebt sei. Er war sehr enttäuscht, hat mir später ein Zettelchen geschrieben per Post, dass er wisse warum, außerdem: "auf dass wir gut voneinander denken". Damit war das für mich erledigt.

Drei Jahre (!) später rief er mich an. Ob wir uns treffen könnten. Seit damals könne er "keine Beziehung mehr mit Frauen eingehen". Er wolle mit mir über meine Gründe meiner Ablehnung reden.

Ich habe das Ansinnen abgelehnt und habe ihm erklärt, dass ich ihm jetzt am Telefon sagen kann warum: Dass ich außer dem Grund, dass ich eben nicht verliebt war und an Beziehungen kein Interesse hatte und auch immer noch nicht habe, da nichts erklären kann. So war es ja auch.

In der elften Klasse kamen auch frühere Realschul-Mitschüler von ihm zu uns ins Gymnasium. Mehrere erzählten mir, dass C. alle Wechsler aufs Gymnasium frage, ob sie mich denn kennen - und wenn die Antwort ja laute, rede er den Rest des Abends über mich.

Das hat mir Angst gemacht. Außer einem Tanzkurs und einem Abend auf dem Altstadtfest WAR NIX. Von MIR als realer Person kann er gar nicht wirklich sprechen - drei Jahre später, er von seiner idealisierten ersten Liebe.

Kann sein, dass ich ihm das Herz "gebrochen" habe, wobei ich außer der Tatsache, dass ich eben nicht in ihn verliebt bin, ja nichts weiter "getan" habe.

Gespielt habe ich nie mit Menschen. Allenfalls habe ich nicht geschnallt, dass jemand in mich verliebt ist.

Ein zweiter junger Mann war während der Oberstufe und danach lange einseitig und vor allem heimlich in mich verliebt, das habe ich erst relativ spät gemerkt, wir waren gut befreundet.

Er hat dann einmal im Kino - wo wir oft zusammen waren - meine Hand genommen. Ich habe sie weggezogen und wusste, dass das für ihn verdammt hart sein muss. :geknickt: Er hat dazu nichts gesagt. Weder damals noch später.

Er hat mir nach dem Abi übrigens gesagt, dass er den Französischleistungskurs hauptsächlich gewählt hat, um viel mit mir zu tun zu haben...:schuechte
Als ich später - nach dem Abi - meinen ersten Freund hatte, habe ich ihm das geschrieben. Keine Details, nur eben die "Statusänderung". Antwort: "... dass mich das nicht so erheitert, kannst Du Dir denken." Als das mit meinem ersten Freund nach einigen Monaten aus war, hatten wir auch noch mal Treffen, es war zwischen uns "wie immer".

Er hat auch einmal bei meiner Geburtstagsfeier mit einer Rose vor mir gestanden. Wir haben uns all die Zeit gut verstanden - aber er hat nie gefragt, was denn "mit uns ist" oder so. Für mich war er "kleiner Bruder", obwohl ein Jahr älter. Das hab ich ihm aber zum Glück so nie gesagt... Mehr als "mögen" war halt nicht. Ich war wohl eher "Spätsünder" mit meinem ersten Verlieben mit 20.

Nun, die Freundschaft hielt noch einige Jahre, meist per Brief oder Postkarte, wir waren an ganz verschiedenen Orten. Er hat mir nie Vorwürfe gemacht. Ich denke, für ihn war das schon schwer, aber das Herz hab ich ihm nicht gebrochen. Gespielt habe ich nicht mit ihm.
Später ist der Kontakt dann eingeschlafen, vor etwa acht-neun Jahren habe ich das letzte Mal von ihm gehört.
Vor einigen Monaten habe ich erfahren, dass er nach langer Krankheit gestorben ist. Seltsames Gefühl. Ich hoffe, er hat noch sein Glück gefunden. Zu bereuen habe ich seinetwegen nichts, wo keine Gefühle sind, lassen sich keine erzwingen.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Ja. Ein Typ war total in mich verknallt...und ich hab ihm nach einer gemeinsamen Nacht dann einen Korb geben. Er meldete sich immer wieder und ich tu als würd ich nix bekommen....schon gemein...aber er will es nicht lernen das ich nix von ihm will
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
...aber wie willst du das beispielsweise vermeiden, wenn sich ein Bekannter ganz furchtbar in dich verliebt - du aber nach wie vor fest und glücklich vergeben bist?

moment... du sagtest gerade jemand könnte sich in mich verlieben?! :totlach:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
"Das Herz gebrochen"... das klingt so theatralisch, von daher glaube ich nicht, dass das jemals passierte.

Gleicher Gedanke.

Selbstverständlich hab ich schon welche enttäuscht. Nicht, weil ich gespielt hätte, das habe ich nicht nötig, sondern weil ich halt schlicht nach ein paar Dates merkte, dass es nicht stimmte, nicht genug war und ich kein Interesse hatte. Auch zwei ehemals guten Freunden musste ich vor den Kopf stossen. Aber wenn jemandem wegen so was gleich das Herz bricht, dann finde ich das zum einen lächerlich und übertrieben und zum anderen kann ich auch nichts dafür. Wer sich mit einer solchen Dramatik verliebt und wessen Leben an Sinn verliert und wessen Herz gleich bricht, nur weil seine Angebetete jetzt kein Interesse an einer Beziehung hat, naja, so jemandem kann ich auch nicht helfen.

Entsprechend tut es mir in solchen Fällen auch nicht leid. Ich wüsste nicht weshalb, weil ich keinen Fehler auf meiner Seite erkennen kann.

Schlecht würde ich mich nur dann fühlen, wenn ich jemanden wissentlich verletzt habe, obwohl ich es hätte verhindern können. Das kam allerdings bisher noch nie vor.
 

Benutzer16418  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ja 2 mal. Einmal wars meine Schuld, weil ich fremdgegangen bin. Das andere mal hatte sich jemand in mich verliebt, dessen Gefühle ich nicht erwidert hab.
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Ja. Das habe ich. Ich bin schuldig :schuechte

Aber was soll's. Das Leben ist kein Zuckerschlecken...
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Ich weiß es nicht aber es könnte bei zwei Personen schon möglich gewesen sein. Absicht war es dann aber ganz sicher nicht!
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
ja leider schon sehr oft, deswegen habe ich keine Lust mehr drauf, dass es immer so endet
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Asti schrieb:
Habt ihr schonmal jemandem das Herz gebrochen?
Glaube meiner ersten Freundin - dafür schäme ich mich heute noch...:schuechte Waren halt beide jung und ich hab das nicht wirklich ernst genommen bzw. war alles Neuland für mich, war schüchtern usw. - letztlich ist das ganze im Sande verlaufen worüber sie doch schon sehr enttäuscht war.:geknickt:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Klar hat sich mal jemand unglücklich in mich verliebt oder ich habe als Jugendliche mal mit den Gefühlen eines Mannes gespielt, aber ich glaube kaum, dass ich ihnen somit ihr Herz gebrochen habe.

Einmal allerdings, da wollte ich eine Affäre und er eine Beziehung und leichtsinnig wie wir damals waren, haben wir uns auf eine offene Beziehung geeinigt. Später stellte sich heraus, dass ich ihm für seinen Geschmack zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt habe, er hat versucht mich mit "Fremdküssen" eifersüchtig zu machen, was natürlich keineswegs klappte.

Zu allem Überfluss habe ich mich noch in einen anderen verguckt und mich zwischen den beiden entscheiden. Ich war zu der Zeit sehr unglücklich und der Zustand tat mir alles andere als gut. Im Endeffekt habe ich mich für den anderen entschieden. Mein Ex-Freund fing an zu weinen, ich hatte ihm wirklich das Herz gebrochen. Zuerst bereute ich es nicht, aber dann Monate später, als unser Kontakt wieder besser wurde.

1 ½ Jahre später haben wir uns zufällig im Urlaub getroffen. Es war noch beidseitige Sympathie vorhanden, mehr aber auch nicht, wir hatten uns bereits zu weit voneinander entfernt und auseinander gelebt.
 

Benutzer73376 

Verbringt hier viel Zeit
ich hab schon vielen das herz gebrochen und bin darüber nicht besonders glücklich. ich hasse es.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Kam leider mehrmals vor.

Einmal spreche ich mich schuldig, ich hatte fremdgeküsst.

Ansonsten

- ein Kumpel war in mich verliebt, ich nicht so recht in ihn, wobei ich mir nicht sicher war. Dass das definitiv nichts werden konnte, habe ich leider erst nach einigen Küssen festgestellt...

- mein bester Freund war in mich verliebt, ich hatte viel mit ihm darüber gesprochen. Gewisse, sehr intensive Gefühle beruhten auf Gegenseitigkeit, aber eine Beziehung wollte ich nicht. Ein paar Wochen später hatte ich Sex mit einem anderen, was er leider über ein paar Ecken mitbekam. Es hat ihn sehr verletzt und da er mein bester Freund war, tat es mir unendlich Leid. Mittlerweile (es ist jetzt 9 Monate her) bauen wir gerade zaghaft wieder Kontakt zueinander auf.

- und derzeit gibt es schon wieder jemanden, den ich zurückweisen musste und es ist wieder eine Person, die mir nahe steht. Ich hoffe, dies regelt sich bald... denn es würde einige Probleme mit sich ziehen, sofern er seine Gefühle für mich nicht eindämmen kann.
 

Benutzer10848 

Verbringt hier viel Zeit
Hm... "Das Herz gebrochen" wäre zuviel gesagt... Aber ich musste
drei oder viermal Körbe verteilen, weil von meiner Seite aus keine
Gefühle im Spiel waren. Dann hab ich es aber auch immer gesagt und
nicht mit den Gefühlen meines Gegenübers gespielt.
Leid getan hat es mir fast immer, nur bei einem nicht sooo furchtbar,
weil er hinterher ziemlich blöd reagiert hat und mir "böse" SMS
geschickt hat...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren