Habt ihr Probleme beim Hosenkauf?

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Bei mir ähnlich. Frage mich immer, wie die Mädels in die Hosen passen.
Ich kaufe mir meine Hosen meistens in Armyläden/Outdoorshops. Die Hosen da sind nix für dürre Mädels.:zwinker:
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin auch jemand, der sehr sehr ungern Hosen kauft (jeans im besonderen). Ich schiebe es auch wirklich raus bis es nicht mehr geht.... Ich habe sehr breite Hüften und einen "dicken" Hintern, aber dafür einen flachen Bauch und die Oberschenkel gehn auch. Ich trage am liebsten Hosen mit geradem Bein, aber die wirken dann schon schnell so Schlaghosenmäßig, was mir überhaupt nicht gefällt. :geknickt: Noch dazu mag ich eigentlich nur Hosen, die auf der Hüfte sitzen, alles andere zwickt und kneift mich nur und diese Kombination zu finden ist wirklich alles andere als leicht... :geknickt: Hab auch noch nicht die eine Jeans gefunden, die das alels in sich vereinigt... Ich hoffe, ich werde irgendwann mal fündig!
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Wenn ich eine Hose in Weite 27 und Länge 32 finde passt die normalerweise auch. Ich hab eher weniger Probleme passende Hosen zu finden.
 

Benutzer56969  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Der Hosenkauf ist bei einer nicht "optimalen" Figur wirklich die negative Krönung des ohnehin schon nervigen Einkaufens.
Ich finde nie irgendwas, was mir perfekt passt.

Zum Glück scheint es fast allen so zu gehen, aber ich frage mich dann, warum die Kleidungsindustrie nicht mal mehr auf die Konsumenten eingeht.

Ich frage mich schon, ob ich immer dicker werde, aber letztens fiel mir auf, dass die Größen einfach immer kleiner werden. Also eine 38 von 2006 ist inzwischen locker so kleine wie eine 36 dieses Jahr.
Off-Topic:
Nicht, dass ich in eine 38 überhaupt passen würde. :-p
 
R

Benutzer

Gast
Das Problem habe ich auch - Oberteile kann ich sogar kaufen, ohne sie anzuprobieren, aber Hosen zu kaufen ist für mich der pure Horror.
Mir geht es wie der TS - mein Po ist relativ rund, aber meine Beine eher schlank, daher sind Hosen, die mir am Bund passen, an den Oberschenkeln zu weit, passen sie an den Oberschenkeln, krieg ich sie oben nicht zu. :ratlos:
Deshalb trag ich meine Hosen auch sehr lange und kaufe mir selten mal eine neue. Und wenn doch, dann kommt es auch vor, dass sie nach einigen Tagen richtig schlecht sitzt und ich sie nie wieder anziehe. :angryfire
 

Benutzer53287 

Verbringt hier viel Zeit
Bei Stoffhosen kaufe ich nur noch welche mit geraden, weiten Beinen (so Marlene Hosen maessig, aber auf der Huefte sitzend). Die passen dann in Groesse 38/40 und ueber die Beine brauche ich mir keine Sorgen mehr zu machen.

Mache ich auch so, der "Marlene" Schnitt ist echt am besten für "weibliche" Beine. :smile:
Bei Jeans habe ich auch immer Probleme, weil halt eben mein Bauch im Vergleich zu meinen Beinen zu flach ist, und ich am Bauch quasi Größe 38, an den Oberschenkeln aber Größe 40 tragen müsste. Zum Glück gibts im Moment z.B. von Esprit recht viele Jeans, die an den Beinen weiter geschnitten sind; aber die sind dafür auch extrem "hüftig", also tief geschnitten, so dass ich mich damit am besten nicht hinsetze, weil man sonst "alles" sieht...Oh Mann, Hosenkauf ist schon ein nerviges Thema! :ratlos:

Deshalb trag ich meine Hosen auch sehr lange und kaufe mir selten mal eine neue. Und wenn doch, dann kommt es auch vor, dass sie nach einigen Tagen richtig schlecht sitzt und ich sie nie wieder anziehe. :angryfire

Ich trage meine Jeans auch ewig - bis sie dann irgendwann innen an den Beinen durchgescheuert sind. :ratlos: :cry: Und dann geht das große Nähen los, und die Löcher werden mindestens dreimal geflickt, bis die Jeans dann schweren Herzens doch irgendwann in den Müll wandert und das Thema Hosenkauf wiedera aktuell wird. *lol*
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
letztens fiel mir auf, dass die Größen einfach immer kleiner werden. Also eine 38 von 2006 ist inzwischen locker so kleine wie eine 36 dieses Jahr.
Echt? Hm, ist mir noch nicht aufgefallen. Im Gegenteil: mit 13 hatte ich bei den Oberteilen von H&M meistens Größe S, heute Größe XS -und nein, ich bin keineswegs dünner als vor 10 Jahren :tongue: . Zudem meine ich gehört zu haben, dass die Kleidungsindustrie vor ein paar Jahren ihre Schnitte "vergrößert" hat.

Was mir hingegen auffällt ist, dass es seit ein paar Jahren vermehrt die mir bis vor kurzem unbekannten Größen "32" und "30" gibt :eek: ...
 

Benutzer69812 

Benutzer gesperrt
oh ja :frown:
ich hab Hosengröße 32-34
aber meistens sind meine größen ausverkauft.

Und heute hatte ich im EXIT zwei an. Die eine war mir an der Wade zu eng. Ich wusste nicht, dass eine Hose überall passen kann nur an der Wade zu eng ist :angryfire und die andere war mir zu lang. Wie immer.
Oben und am Arsch sehen die immer so toll aus und dann sind sie meistens zu lang :ratlos:
 

Benutzer70106 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe bei vielen Laeden Probleme aber jetzt weiss ich wo ich Hosen finde die mir passen. Mein Problem ist das ich relativ duenn bin aber breitere Hueften habe. Und dann bin ich auch nicht so unheimlich gross. Roehrenjeans sind bei mir sogar an den Beinen noch relativ locker aber sie passen. Ich hatte nur Probleme als ich noch nicht Groesse "0" tragen konnte. Jetzt kann ich ab und zu bis zu Groesse 2 nehmen und in Deutschland passt 34 auch immer besser :grin:.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
und die andere war mir zu lang. Wie immer.
Oben und am Arsch sehen die immer so toll aus und dann sind sie meistens zu lang :ratlos:

Kennst du niemanden, der sie kürzen kann?
Zu lang ist bei mir z. B. nichts, was mich vom Kauf einer Hose abhalten würde. Kurz zu meiner Oma gebracht und 2 Tage später passt sie wie angegossen und man sieht es nicht, dass sie gekürzt wurde.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab das Problem, das mir nur Inch-Größen passen. Länge 34.
Also keine Jeans von der Stange in Größe 38 oder 40 (im Moment eher 40 :grin:).
Oder eben L-Größen, die sogar manchmal bei Otto angeboten werden.
 

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Hosen, in die mein Hintern reinpasst, sind mir grundsätzlich am Bauch zu weit, dabei ist mein Hintern nicht mal exorbitant groß --> Hosenkauf ist furchtbar.

Ich frage mich, wie es sein kann, dass die Bekleidungsindustrie konsequent ignoriert, dass es Frauen gibt, die tatsächlich - man höre und staune - eine weibliche Figur haben.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
Also bei mir ist Hosenkaufen echt Glückssache..wenn ich ne passende gefunden hab kauf ich davon direkt 2 in unterschiedlichen Farben... damit ich nicht irgendwann nackt rumlaufen muss :zwinker:

Ich hab ne seeeehhr schmale Taille, dafür nen umso dickeren Hintern und die Oberschenkel..naja... dazu nen Hohlkreuz. Das gibt Hosen, die ich nicht übern Hintern krieg, wenn ich sie groß genug habe (hüftjeans kann ich vergessen, das sieht mal richtig scheisse aus) stehen sie hinten 2 Meter ab, am Arsch liegen die richtig stramm an und wenn ich sitze sind sie vorne zu eng :grin: ergibt: Gürtel tragen damit man das hinten nicht so sieht, und zum Teil schon bei neugekauften Hosen beim sitzen knopf auf machen....
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ja, die sind mir fast immer unten zu lang oder oben zu weit oder sonstwas. fast alle meine hosen mussten nach dem kauf nochmal unter die nadel.
 

Benutzer67156 

Verbringt hier viel Zeit
@TS: Ich hab das gleiche Problem. Ich habe eine extrem breite Hüfte (bedingt durch Hüftknochen, nicht Fett), am Bauch aber ansich eher 36. Dazu kommt noch, dass ich bedingt durch Leistungssport total trainierte Oberschenkel habe, dh. die sind auch nicht wie die von Models.
Naja, ich kaufe meine Hosen auf jeden Fall nur noch bei Vero Moda- die Only Jeans eben.
Da nehm ich 38 mit einer 32-er Länge und dann kommt das hin, zumindest wenn sie auf der Hüfte sitzt. Die Hosen muss man da nur immer so nehmen, dass sie im Laden richtig eng sitzen und kaum zu gehen, die geben ziemlich viel nach. Wenn du die ein paar Stunden getragen hast, dann sitzen die toll :smile:
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
zu allen, die meckern, das die hosen zu lang sind. ehrlich gesagt, ich beneide euch. das kostet 5 euro zusätzlich für eine hose und sie ist in der optimalen länge.

ich hab genau das andere problem.
zu kurz.
und verlängern sieht immer beschissener aus, wie kürzen. selbst wenn im saum bei einer stoffhose noch was drin ist, das raustrennen sieht man immer. ich weiß nicht, wieviele hosen meine mum schon so verlängert hat, so das sie gerade mal mit flachen schuhen tragbar waren. fällt bei jeans nur dummeweise komplett flach.
mittlerweile find ich mit ganz viel glück bei esprit oder s.oliver mal hosen die halbwegs lang genug sind, so das ich maximal 5cm absatz tragen kann.
ganz schrecklich ist es eigentlich, wenn ich einen neuen hosenanzug brauch.
ich bin eben recht dünn, weite 26/27 und dann aber am besten eine 36er länge und selbst die sind mir dann an den oberschenkeln noch zu weit.
gut bei stoffhosen trag ich eh nur, extrem gerade geschnitten oder ausgestelltes bein, damit ist es nicht so schlimm, wenn sie ein wenig weiter sind, aber wenn die dann so doof geschnitten sind, das sie am hintern schlabber, sieht das auch doof aus. (und so mini ist mein hintern auch nicht, sondern für mein empfinden, genau passend in relation zu hüfte und restlicher figur)
aber ich finds schon traurig, das ich eine einzige stoffhose im schrank hab, die genau dem entspricht was ich tragen will und das war auch noch eine fehlbestellung vom laden. (die wollten die kurze version bestellen, haben allerdings die überlänge erwischt). die anderen hosen sind mehr oder weniger kompromisse. so nach dem motto, die geht mit maximal 3cm absatz, die ist insgesamt ein wenig legerer geschnitten, bla.

jeans ist auch ein akt, sind ebenfalls zu kurz. mit flachen schuhen, turnschuhe oder so, ist es noch nicht ganz so frustrierend, aber auch da probiere ich erstmal 10 hosen an, bevor ich eine hab, die bei turnschuhen nicht zu kurz ist. (brauche bei hüfthosen, je nach schnitt, eine außenbeinlänge von mindestens 105cm und dann darf die auch keinen cm mehr einlaufen) wenn ich dann doch mal absätze anziehen will, dann wird das ein akt oder schweine teuer.
bei jeanshosen ist allerdings bei mir der vorteil, das durch den stretchanteil die hosen ansonsten vernünftig sitzen. nachteil, man kriegt überall nur noch jeans die man in stiefel stopfen kann, ich mag aber entweder gerade oder ausgestellt.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
twinkeling-star, mir gehts genauso, mir sind auch nahezu alle Hosen zu kurz. Da ich noch fast immer Schuhe mit Absätzen trage, verstärkt sich das Problem noch. Zu lange Hosen ist das deutlich einfacher zu lösende Problem als zu kurze...

No-Name-Jeans in normalen europäischen Grössen kann ich von Anfang an vergessen, die passen mir NIE. Ich kann eigentlich nur solche Marken-Jeans nehmen, die in Inch-Längen angegeben sind. Ich bin ansonsten recht schmal und brauche oben so 27, aber 34-er Länge. Schon die Kombi zu finden ist manchmal echt schwierig. Ne Freundin von mir braucht 36er-Länge, das gibts dann schon erst recht nicht. Blind Hosen kaufen ist für mich trotzdem ein Ding der Unmöglichkeit. Bei Jeans ist Diesel insgesamt ein einigermassen sicherer Wert, aber auch die gehen in der 27/34-Kombi nicht immer.

Stoffhosen für die Arbeit kaufe ich bei Tally Weijl und Esprit. Besonders erstere sind toll und eigentlich fast immer lang genug. Und zufälligerweise auch noch günstig :smile:
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
twinkeling-star, mir gehts genauso, mir sind auch nahezu alle Hosen zu kurz. Da ich noch fast immer Schuhe mit Absätzen trage, verstärkt sich das Problem noch. Zu lange Hosen ist das deutlich einfacher zu lösende Problem als zu kurze...
tja ich würde gerne mehr mit absatzschuhen herumlaufen. irgendwie bin ich aus der permanenten turnschuhrennerei raus vom alter her, find ich. aber in ermangelung von hosen, dann doch turnschuhe, zumindest privat.

No-Name-Jeans in normalen europäischen Grössen kann ich von Anfang an vergessen, die passen mir NIE. Ich kann eigentlich nur solche Marken-Jeans nehmen, die in Inch-Längen angegeben sind. Ich bin ansonsten recht schmal und brauche oben so 27, aber 34-er Länge. Schon die Kombi zu finden ist manchmal echt schwierig. Ne Freundin von mir braucht 36er-Länge, das gibts dann schon erst recht nicht. Blind Hosen kaufen ist für mich trotzdem ein Ding der Unmöglichkeit. Bei Jeans ist Diesel insgesamt ein einigermassen sicherer Wert, aber auch die gehen in der 27/34-Kombi nicht immer.
meine letzte jeans ist von killah, vielleicht wäre das auch was für dich. sind aber ebenso, sehr teuer. aber diesel ist ja auch nicht günstig.
und du hast recht die kombi ist wirklich übel. je nach marke brauch ich auch 34 oder sogar 36 länge.
blind hosen kaufen geht gar nicht, ich bestelle auch nie im internet. geht eh schief.
aber ab und an ist ebay mal nicht schlecht, aber auch eher glückssache. geht aber auch nur, wenn man den schnitt schon kennt und der verkäufer die cm längen dazu schreibt und nicht zu blöd zum messen ist. ist mir auch schon passiert. aber glück hatte ich da schonmal.

Stoffhosen für die Arbeit kaufe ich bei Tally Weijl und Esprit. Besonders erstere sind toll und eigentlich fast immer lang genug. Und zufälligerweise auch noch günstig :smile:
tally weijl hat so lange hosen? komisch, als ich das letzte mal drin war, war da so gar ncihts, aber danke für den tip, dann werd ich da wohl mal wieder hingehen und schauen.
 

Benutzer81054 

Verbringt hier viel Zeit
Achja das Hosenkaufthema... schlimm schlimm :kopfschue
Ich hab ne normale Figur und trotzdem passt es kaum mal gescheit. Mittlerweile kauf ich in einem "Tussiladen" meine Jeans, die passen dann meisten recht gut, sind halt nur unten zu lang (sind aber immer alle Jeans egal ob 34, 36 oder 38 - hatte schon alles mal an).

Trotzdem hasse ich nichts mehr...
Im Gegenteil dazu: SCHUHE :drool:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
twinkeling-star schrieb:
meine letzte jeans ist von killah, vielleicht wäre das auch was für dich. sind aber ebenso, sehr teuer. aber diesel ist ja auch nicht günstig.
und du hast recht die kombi ist wirklich übel. je nach marke brauch ich auch 34 oder sogar 36 länge.
blind hosen kaufen geht gar nicht, ich bestelle auch nie im internet. geht eh schief.
aber ab und an ist ebay mal nicht schlecht, aber auch eher glückssache. geht aber auch nur, wenn man den schnitt schon kennt und der verkäufer die cm längen dazu schreibt und nicht zu blöd zum messen ist. ist mir auch schon passiert. aber glück hatte ich da schonmal.

Ne Killah hatte ich auch schon, stimmt. Früher habe ich auch öfters Miss60 getragen, aber die haben auch ihre "Zauberformel" geändert und mittlerweile passen die mir überhaupt nicht mehr :confused_alt: Diesel ist schweineteuer, aber sitzt halt meistens. Oder Seven, die sind allerdings noch teurer. Fornarina ist auch nicht schlecht.


twinkeling-star schrieb:
tally weijl hat so lange hosen? komisch, als ich das letzte mal drin war, war da so gar ncihts, aber danke für den tip, dann werd ich da wohl mal wieder hingehen und schauen.

Jep, ich hab fast alle Stoffhosen von denen. Die Jeans sitzen mir allerdings auch nicht so wirklich. Nachteil an Tally: sie haben häufig (wie momentan gerade) viel zu girly-artige Mode, darum wird man nicht immer fündig. Aber phasenweise haben sie auch sehr schöne, schlichte "Business"-Sachen, da hab ich schon öfters zugeschlagen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren