Habt Ihr auch einen besten Kumpel des anderen Geschlechts

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Habe zwei beste Freunde und da ist in 23 Jahren noch nichts gelaufen :zwinker:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Jap, ich habe einen besten Freund. :herz:
Er hat alle das, was ich einer Beziehung nicht suche. :grin:
Aber er ist Spass pur und ich kann mit ihm ueber Gott und die Welt reden.
 

Benutzer59292 

Verbringt hier viel Zeit
hab auch einen...und wir reden echt über alles und haben total viel spaß zusammen :smile2: meine familie meint zwar immer, dass zwischen ihm und mir was läuft, aber die verstehens halt einfach nicht ^^ ich könnte mir niemals vorstellen, eine beziehung mit ihm anzufangen und er sich sicherlich auch nicht :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
jup, hab einen sehr guten freund mit dem bisher nix passiert is und mit dem auch nie was passieren wird.
 

Benutzer30349  (40)

Benutzer gesperrt
Mag jetzt asi klingen, aber irgendwie gibt mir eine enge platonische Freundin zu einer Frau nix, was ich nicht auch in Männerfreundschaften besser bekommen kann. Ich hab auch kein Bock, Mülleimer für Frauenprobleme zu sein, und so harte Sorgen, das ich mich bei einer Frau ausheulen kann muss gibts gar nicht.
Finde das ganze sogar ein bißchen gay, vor allem so Typen, die mehr mit Frauen abhängen als mit Männern, das hat nen ganz schwulen Touch.

Klar hab ich auch weibliche Freunde, mit denen man einfach so mal Spass haben kann, aber das sind eher die Leute, mit denen man so einmal alle paar Monate feiern geht, die richtig guten Freunde sind meine Männerrunde.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Eigentlich nicht.
Ich habe zwar mehr männliche als weibliche Freunde und mein bester Freund ist auch ein Mann,
aber darunter sind lauter Männer, die mal was von mir wollten, und es dann aufgegeben haben, oder aktuell was von mir wollen... die einzigen Ausnahmen sind Studienkollegen, mit denen ich aber eigentlich nicht wirklich viel privaten Kontakt habe.

Ich weiß nicht, warum nie ich diejenige bin, die sich dann verliebt, aber ich glaube, dass Männer dafür einfach anfälliger sind bzw sowieso Hintergedanken bei der ersten Kontaktaufnahme haben.

Jedenfalls bin ich fast davon überzeugt, dass eine Freundschaft zwischen Mann und Frau, ohne dass irgendwann Gefühle von einer der beiden Personen dabei sind, NICHT möglich ist. Das heißt aber nicht, dass keine Freundschaft möglich ist. Der arme Leidende muss sich halt damit arrangieren oder er findet was Neues, und danach gehts vielleicht ohne Probleme.
 

Benutzer65223 

Verbringt hier viel Zeit
also wir kennen uns seit der 5 klasse sind zwar erst seit ca 7 befreundet aber ich kann zu 1000 prozent versichern das es immer nur ein bester kumpel bleibt und nie mehr sein wird wird dazu kenn ich ihn zu gut und kenn alle maken:zwinker:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ein bester Freund ist es nicht., Aber ich hab einen guten Freund, mit dem ich zwar schon viel über Sex geredet habe, mit dem aber nie was lief oder laufen wird. Und ein paar andere männliche Freunde, die derzeit unter "ferner liefen" einzuordnen sind, gabs/gibts auch ... auch da stand nie was zu Debatte. Wobei einer vielleicht mal mehr wollte, aber das hat sich schnell geklärt und jetzt isser verheiratet. ;-)
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Ich habe viele Freundinnen, also im Nicht-Liebe-Sinn, da ich für Frauen sowieso eher unattraktiv bin. Von daher ist es nicht schwer, normale Freundinnen zu haben, da passiert auch beim 100.000sten mal berühren nix :smile2:
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
hab sogar mehrere...ich finde es sit sogar besser und einfacher mit dem andren geschlecht drüber zu reden. man lernt viel voneinander im bezug auf das verhalten von männern und frauen und ich komm mit männern eh meist besser klar als mit fraun rein gesprächstechnisch...
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Mal ne Frage an alle, die hier mit "Ja" geantwortet haben:
Wie geht denn euer Partner damit um?
 

Benutzer61044 

Verbringt hier viel Zeit
ob es Standard ist vermag ich nicht zu beurteilen, aber ich habe eine beste Freundin, die mir sehr sehr wichtig ist und derentwegen ich auch schonmal eine Beziehung beendet habe, weil meine damalige Partnerin sie nicht akzeptieren konnte, obwohl wir schon lange befreundet sind und meine Partnerin erst später dazugekommen ist...
Hab mir das ne gewisse Zeit mit angeguckt, aber jedes mal dieses rumgezicke wegen nix ging mir schon verdammt auf'n Pinsel
 

Benutzer31113  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Mag jetzt asi klingen, aber irgendwie gibt mir eine enge platonische Freundin zu einer Frau nix, was ich nicht auch in Männerfreundschaften besser bekommen kann. Ich hab auch kein Bock, Mülleimer für Frauenprobleme zu sein, und so harte Sorgen, das ich mich bei einer Frau ausheulen kann muss gibts gar nicht.

Klar hab ich auch weibliche Freunde, mit denen man einfach so mal Spass haben kann, aber das sind eher die Leute, mit denen man so einmal alle paar Monate feiern geht, die richtig guten Freunde sind meine Männerrunde.

Dem zitierten Abschnitt kann ich nur zustimmen.
 

Benutzer43896 

Verbringt hier viel Zeit
Jawohl, seit fast 14 Jahren. :smile:

Mal ne Frage an alle, die hier mit "Ja" geantwortet haben:
Wie geht denn euer Partner damit um?
Mein bester Freund und mein Freund ham zusammen Abi gemacht, kennen sich also schon 'ne Weile. Mein Freund weiß auch, dass es zwischen meinem besten Freund und mir vor ein paar Jahren mal gefunkt hat, aber da das lange vorbei ist, macht es ihm wohl nichts aus, dass wir immer noch (bzw. wieder) beste Freunde sind.
Wirklich gut verstehen werden die beiden sich eh nie - sind einfach zu verschieden. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren