Habt Ihr Alkohol zu Hause?

Benutzer71796 

Sehr bekannt hier
Wir haben immer Wein und Bierzu Hause . Die Menge variiert.
Dazu kommt unsere Schnappsbar mit div. harten Alkohol. Einerseits Überbleibsel von Partys (Vodkas, Rum, etc) andererseits aber auch Sachen zum geniessen oder als Nebengabe zu einem Kaffee (gute Whiskys, Absinths, Grappa etc).
Und dann natürlich noch unsere 3 Schnäppse die wir für Kaffee-Schnapps brauchen.

Was wir davon trinken?
Bier und Wein regelmässig, in der Regel aber nur zu Zwit oder bei Besuch.
Der harte Alkohol wird selten angerührt, in der Regel wird das nur angerührt wenn wir besuch haben.
Den guten Schnapps gibts auch mal zu zweit, aber da gehts dann wirklich nur ums geniessen. Alleine wird der nur seeeehr selten getrunken (Beispiel: Als ich nach der Geburt meiner Tochter irgendwann mal zu Hause war, habe ich mir ein Gläschen feinstem Whisky gegönnt, zur Feier des Tages. Dabei binn ich dann im Sessel gessesen und habe das an dem Tag erlebte nochmals Revue passieren lassen.
Kaffeschnapps gibts wenn im Winter und auch dann in der Regel nur bei Besuch..
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Bei Tahinis gibt es zwei Sorten Alkohol zu Hause:
  • zum baldigen Konsum (der wird nie aelter als das Wochenende, und dabei handelt es sich um zwei Flaschen Rotwein)
  • fuer besondere Gelegenheiten (momentan steht da eine Flasche Chateauneuf du Pape, die entkorkt wird, sobald Tahini ein Jobangebot aus Schweden annimmt).
Dates:
Mir hat es nie was ausgemacht, wenn eine Holde was trinkt, oder nichts trinkt. Trinkverhalten sehe ich als etwas, das seine Saison hat im Leben mancher Menschen. Das kommt, und das geht.
 

Benutzer114968  (30)

Benutzer gesperrt
Ich habe auch IMMER Alkohol im Haus!
Angefangen bei kleinen klopfern über verschiedene Weine.
Liköre und schnapps, hab glaube ich noch mein 5L Glaskräuterlikör auf dem küchenschrank.
Ansonsten auch Rum, doppelkorn und inzwischen auch medizinischen Alkohol mit 90%.

Warum? Ähm
Mehr %gibt mir keine Bank.
Nein ganz einfach, ich aromatisiere den Alkohol.
Also stelle Likör her und benutze ihn berufsbedingt beim kochen und da sind schnell mal 5 bis 7L weinz weg.

Liebe grüße aus den Alkoholfestung
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich versuche jedenfalls immer eine flasche ouzo dazuhaben - das ist wenn meine innereien mal wieder aus stress meinen mir die hölle zu machen das beste (und das einzige mir bekannte) gegenmittel.

ansonsten kaufe ich mir auch durchaus mal nen bier (oder sogar zwei!), um die abends alleine zu trinken... es gibt tage, da ist mir einfach danach. wein, sekt und ähnliches kaufe ich nur für gäste.

ansonsten steht bei mir daheim noch ein kleiner rumtopf den mir meine mum geschenkt hat.. der wartet auf eine gute gelegenheit, vermutlich, wenn männe mal wieder zu einem herrenabend aus ist, dann werd ich mich da ganz genüsslich drüberhermachen :grin:
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Ca. 5 Flaschen Wein zum Trinken und zwei "Kochweine".
Außerdem eine Flasche Likör und Amaretto. Normal haben wir auch noch Rum, Eierlikör und Wodka im Haus.
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Wir haben eine gut sortierte Schnapsbar im Haus: Vodka, Strohrum, Rum, Calvados, Cointreau, Pernod, Whiskey, Grappa, Gin, Kirsch, Marillenschnaps, Chai-Likör, ... Teilweise auch mehrere Sorten :whistle: Alleine trinke ich davon nie, zu zweit trinken wir sehr, sehr selten mal davon (1-2x im Jahr) - die kommt meistens beim Kochen und wenn wir Gäste haben zum Einsatz. Dazu kommen noch diverse Biersorten (ich schätze, im Moment haben wir so ca. 30 Flaschen im Haus) und ca. 80 Flaschen Wein (wir kochen allerdings auch mit "Trinkwein", schmeckt einfach besser :tongue: ). Auch hier: alleine trinke ich vielleicht 3-4x im Jahr was (z.B. wenn ich eh Wein brauche zum Kochen), zu zweit trinken wir manchmal zu einem besonders guten Essen was oder manchmal im Sommer am Abend. Ansonsten nur mit Gästen - weshalb die Vorräte auch eher grösser als kleiner werden. Nur weil man einen grossen Alkoholvorrat hat heisst das noch lange nicht, dass man auch Probleme mit dem Alkoholkonsum hat :zwinker:
 

Benutzer131032 

Verbringt hier viel Zeit
Also wir haben nicht ganz so viel da.
Etwas Sekt, Wein zum Kochen, Likör und Kirschwasser zum Backen.
Meine Flasche (30 jahre alt, Erbstück meines Opa) gusano de oro, also mezcal mit der bekannten larfe in der Flasche.
Mezcal – Wikipedia

Und ne Kiste beks, für mich zum Feierabend oder zum Essen darf es Mal ein zwei Bier sein.

Schnaps trinke ich selten, wenn am liebsten Tequila Gold.

So lange es im Rahmen bleibt sehr ich keine Probleme mit Alkohol im Haus.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich bin ausgerüstet mit allerlei Saufkram falls Freunde kommen... :thumbsup:

... aber es kommen ja nie Freunde. :hmm:

Und da ich alleine trinken unsinnig finde und aus Prinzip nicht mache, steht der ganze Alk hier eben rum. Es ist auch nicht so, dass ich den extra gekauft hätte (bis auf das Bier... aber das ist vermutlich mittlerweile schlecht und gehört in den Ausguss gekippt), sondern meistens bekomme ich sowas auch noch geschenkt oder es gelangt auf irgendwelchen dubiosen Wegen in meinem Besitz... :ninja:

Ich hab hier jedenfalls Hochprozentiges stehen und wer noch Bedarf hat, kann es gern abholen. Den Baccardi rühre ich nicht an. Ich rieche nur hin und wieder mal dran, da er irgendwie ein gutes Aroma hat. :whistle:

Was Dates anbelangt: ich muss sie in der Regel nicht alkoholisieren, aber in guter Gesellschaft trinken mag ich und wenn sie Lust auf einen Wein mit mir hat, hole ich meine guten Gläser... :engel:
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Nein, nie. Bei uns trinkt auch keiner Alkohol. Backen tue ich damit auch nicht. Besuch muss sich in Abstinenz üben, außer sie bringen selbst etwas mit. :grin: Wilde Parties schmeißen wir auch nicht und Geschenkter Alkohol wird meist sofort weiterverschenkt, an Leute die diesen Gebrauchen können.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ja, immer, obwohl weder ich noch mein Mann zu Hause Alkohol trinken - okay, vielleicht zweimal im Jahr ein Glas Wein zu besonderen Anlässen. Ich trinke generell so gut wie keinen Alkohol, weil es mir nicht schmeckt.

Meine Schwiegerelten besitzen Weinreben und schenken uns ständig Wein und Sekt. Bei Partys bieten wir meistens Cocktails an - da bleibt dann auch immer etwas übrig und das schmeiße ich natürlich nicht weg. Wein zum Kochen haben wir ebenfalls. Stolz bin ich außerdem auf im Ausland gekaufte Sachen (Whisky aus Schottland, Rum aus Kuba, ...) , auch wenn ich mit Alkohol eigentlich nichts anfangen kann. Macht sich aber schön im Regal. :tongue:

Dass wir immer Alkohol zu Hause haben, zeigt eigentlich nur, wie wenig wir davon trinken. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Erstaunlicherweise haben wir einen ganzen Schrank voll. Das allermeiste davon sind fast leere Flaschen von gelegentlichen Cocktailabenden. Davon trinken wir quasi nix, außer eben für einen Cocktailabend.
Dann haben wir einige Flaschen Sekt da, die man uns immer schenkt, daber mögen wir beide keinen Sekt. Der verstaubt hier also.
Hin und wieder haben wir ne Flasche Wein hier. Die benutze ich meistens zum Kochen. Wein alleine trinken finde ich doof und meine Frau trinkt nicht.
Sonst habe ich hier eine schmucke Whisky-Sammlung und ein paar gute Rums. Auch ein paar kleine Liköre sind da und ein paar Flaschen Met.

Ich trinke sehr gerne in Gesellschaft oder an einem gemütlichen Abend ein Gläschen Whisky oder Rum, was vielleicht einmal im Monat vorkommt. Oder eben gezielt auf einem Tasting. Sonst trinken wir quasi gar nicht. Bier und Wein sucht man in unseren Haushalt vergeblich.
 

Benutzer130414 

Meistens hier zu finden
also 3-4 gute Flaschen Wein haben wir immer im Haus, aber trinken die recht selten... Manchmal haben wir eine Flasche Calvados oder lecker Whiskey, Absinth,Zubrowka etc. im Haus, Aber die brauht auch ne Weile um Alle zu werden.
Wenn Gäste sich ansagen, kauf ich meist nen Kasten Bier, der Ruck Zuck alle ist...
Allgemein, ich trinke sogar sehr gerne mal alleine. fast lieber als in Gesellschaft. Die Gesellschaft lenkt mich zusehr vom Genuß ab.
Ansonsten... Konsum. im Schnitt trink ich weniger als eine Flasche Bier pro Abend und meine Frau vermutlich nicht viel mehr als eine Flasche Bier die Woche (also jeweils von der Alkoholmenge her)
Absolut nicht trineknde Frauen bei einem Date find ich ok. Habe einige nicht trinker und trockene Trinker im Freundeskreis.
Aber für eine Beziehung wäre es mir nix. Also, wenn sie sagt, klar, manchmal zum Genuss ist alles gut, aber oft wird ja dann der alkohol generell komplett abgelehnt und, fragt mich nicht warum, mit solchen Frauen hab ich dann bisher auf dauer echt keinen gemeinsamen Nenner gefunden. Es ist nicht, das sie keinen Alkohol trinken. Das ist meist einfach nur oft ein Ausdruck einer gänzlich verschiedenen Herangehensweise, wenn ihr versteht was ich hier sagen will
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, wir haben alles mögliche - vor allem Rotwein muss immer da sein, da wir zum Essen immer Wein trinken. Ansonsten Weißwein, Sekt, Schnaps, Grappa, Liköre, Rum - Bier ist auch meist da.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:

Gibt es auch speziellen "Kochwein"? Ich stehe gerade auf dem Schlauch... wir kochen mit dem Wein, der auch dazu getrunken wird.

Off-Topic:
Manche Leute haben teureren Wein zum Trinken und kaufen günstigeren Wein zum Kochen. Letzterer ist theoretisch natürlich auch "trinkbar", ersterer auch "kochbar". Aber manche finden den "Trinkwein" eben zu Schade zum Verkochen.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Kochwein ist halt Unsinn... der Alkohol verkocht und zurück bleibt das Aroma, da will ich doch keinen Fusel drin haben, der kacke schmeckt :grin:
 

Benutzer144187 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Gibt es auch speziellen "Kochwein"? Ich stehe gerade auf dem Schlauch... wir kochen mit dem Wein, der auch dazu getrunken wird.
Es gibt tatsächlich so 1L-Flaschen im Supermarkt, die auf dem Regal mit "Kochwein" angepriesen werden, meistens wird damit aber einfach ein besonders günstiger Wein bezeichnet, der zum Trinken kaum taugt und deshalb eben verkocht wird :X3:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Aber es gibt Weinreste (gut das wird einigen so unbekannt sein, wie "Reste von Schokolade":grin::tongue: ) und die mutieren dann zu Kochweinen, sind natürlich vorher Trinkwasser gewesen.:zwinker::grin:

Port- und Desserweine die jetzt nicht unbedingt mein "trinkgeschmack" wären zählen für mich auch zu Kochweinen.:grin:

Hab auch schon Reste vom Abendmahlswein (also die Reste in der Flasche) , zum Kochen mit heimgekommen. Die vier Wochen bis zum nächsten Abendmahl hätten die eh nicht offen überlebt. So schlechte Weinberge hat die Evangelische Kirche auch gar nicht.:grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren