Habe ihm das Herz gebrochen

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,
ich habe schon lange überlegt, ob ich mich damit an Euch wenden soll oder nicht..
Aber nun weiß ich nicht mehr weiter, mir fehlt vielleicht auch nur eine Schulter zum ausheulen.
Mein bester Freund ist in mich verliebt, ich (glaub ich?) auch in ihn. Nun habe ich ihm aber gesagt, dass ich mich wohl nicht von meinem Freund trennen werde (denn zu allem Überfluss stecke ich in einer Beziehung).
Und nun fehlt mir mein einziger und bester Freund. Ich kann mit niemandem drüber sprechen und vor allem weiß ich nicht, obs richtig war..
:'(

Was ich nun von Euch will? Keine Ahnung... Der, mit dem ich sonst die besten Gespräche führe, will erst mal nichts mehr von mir wissen.
 

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Du Arme *knuddel*
Aber.... wenn du scheinbar glaubst, auch in ihn verliebt zu sein.... solltest du dann nicht ganz gründlich mal deine Beziehung überdenken? Was fehlt dir, dass du solche Gefühle für deinen besten Freund haben kannst? Bist du nurnoch aus Gewohnheit mit deinem Freund zusammen?
Das solltest du dir vor Augen führen und ganz unabhängig von deinem besten Freund entscheiden. Dir bleiben dann nur
a) an den Problemen arbeiten [und dass dir nicht irgendwas fehlt o.ä. in der Beziehung, würde dir kaum jemand glauben]
b) trennen....

Ist natürlich ne blöde Situation, dass dir jetzt auch noch ausgerechnet dein Gesprächspartner fehlt, aber wie wäre es, wenn du mal als erstes mit deinem Freund redest?
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die Antwort.
Ja, ich habe versucht mit meinem Freund zu reden. Irgendwie habe ich nicht die richten Worte gefunden und er hat auch gar nicht verstanden, was ich will.. Er ist mit dem Alltag und der "Beständigkeit", die in unserer Beziehung eingekehrt ist, zufrieden. Wir sind auch ein gutes Team, harmonieren im Alltag.
Aber so ernst reden und diskutieren (geschweige denn mal richtig streiten), kann ich mit ihm nicht.
Und nach Jahren ist natürlich Zärtlichkeit und Leidenschaft etwas auf der Strecke geblieben..

Es ist so doof, dass ich meinen besten Freund entweder nur ganz oder gar nicht haben kann. Entweder ne Beziehung oder gar nichts.. Freundschaft kann/will er wohl eher nicht mehr. Denk mal, ich habe ihn nun so oder so erst mal vergrault.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Tja so ist das leider, wenn nur einer verliebt ist. Dein bester Freund musste ja damit rechnen, denn dass du vergeben bist, das wusste er ja sicherlich.
Andererseits ist so eine definitive Antwort immer noch besser als Ungewissheit.

Ich kann verstehen, dass dich die Eintönigkeit in deiner Beziehung ein bisschen anödet und die Versuchung groß ist, lieber was frisches anzufangen. Ich denke, mir würde es nicht anders gehen.
Was nun richtig ist, das kann ich dir auch nicht sagen.
Vielleicht ist dieser "Schock" eine gute Möglichkeit, an deiner Beziehung zu arbeiten bzw. deinem Freund zu verdeutlichen, dass er auch mitarbeiten muss, weil du eben unzufrieden bist. Und er sieht jetzt ja, dass du durchaus Alternativen hättest.

Dein Freund ist zufrieden okay, du bist es aber nicht. Also sollte ihm schon was dran liegen, das zu ändern. Denn ich denke mal, dass er dich nicht verlieren will.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das er dein bester Freund ist, könnte auch ein ganz bißchen damit zusammenhängen dass er in dich verliebt ist? Die Kausalität ist da nämlich oft nicht, dass sich beste Freunde verlieben, sondern dass es auf beste Freunde hinausläuft, weil einer eben liebt, aber es aus welchem Grund auch immer nicht für eine Beziehung reicht.

Letztlich bleibt dir da nichts anderes als eine Entscheidung, beides wirst du einfach nicht haben können, vor allem nicht, ohne deine besten Freund zu quälen.
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
Dank für Eure Antworten... Wir kennen uns eigentlich schon seit Jahren. Der Kontakt hat sich nur im letzten Jahr intensiviert.. Und vermutlich hast Du, schweinebacke, da nicht ganz so unrecht.. mehr Kontakt und naja :frown:
Ich hab aber echt nur 2 gute Freunde.. und einen davon zu verlieren.. das geht gar nicht.. kann ich mir im Moment überhaupt nicht vorstellen. Und ich weiß, dass ich meinen besten Freund nun irgendwie im Stich lasse. Er ist ja nun genauso einsam mit der Situation wie ich. Und ihn so traurig zurück zu lassen, macht mich gerade fertig.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vermutlich wirst du ihm aber noch mehr weh tun, wenn du jetzt zwangsläufig den Kontakt suchst und er sich darauf ein läßt.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
meine meinung dazu: eine echte freundschaft zwischen mann und frau gibt es nur unter wenigen voraussetzungen:
a.) er ist schwul
b.) er ist in seiner beziehung sehr glücklich und frisch verliebt
c.) sie ist nicht sein typ
d.) er hatte zumindest einmal was mit ihr und der sex war nicht erfüllend

alles andere ist eine farce. grade diese "tiefsinnigen" gespräche dienen dazu um dich in irgendeiner art und weise zu verführen - zumindest hab ich das immer so gemacht. nichtmal bewußt! aber am ende des tages dacht ich mir "war ein lässiger abend, hat ihr sicher auch gefallen, im grunde muss sie mich schon SEHR mögen... mal sehen, was draus wird"

es gibt immer einen hintergedanken.

alltag zwischen deinem freund und dir? okay, ansich müsste er als mann was tun aber wenns dich nervt und ihn nicht? ändere doch euren alltag. sex im freien, ein WE nach barcelona fliegen, ein ausflug in die berge - was auch immer: man kann sehr schnell und einfach für abwechslung sorgen.
alltag hättest mit deinem "besten freund" nämlich auch irgendwann, aktuell ist er natürlich super spannend, vor allem, weil er nicht verfügbar ist...
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
also seht ihr das auch eher so, dass es richtig war, ihn abzuweisen?
hätte ich schon früher die handbremse ziehen müssen? hätte ich mich gar nicht auf eine sehr gute freundschaft einlassen dürfen?
gibts ne chance, dass wir wieder freunde werden...? erfahrungen von euch? :frown:
der tag heute war eine qual. wir stehen sonst sehr viel in kontakt an einem tag. das fehlt mir jetzt schon. zum kotzen :frown:
und keine ahnung wer ihn tröstet, wies ihm geht... wer kümmert sich um ihn nun?
 

Benutzer61044 

Verbringt hier viel Zeit
ganz blöder Vorschlag, aber ruf ihn doch mal an, wenn Du Dir solche Gedanken machst... Solltest Dir aber selber vorher darüber im klaren sein was Du willst und Dir die Frage beantworten, warum Du eigentlich noch mit Deinem Freund zusammen bist und ob Du Deine jetzige Beziehung ggf noch viele Jahre so weiter führen willst.

Erfahrungsgemäß ist das der Anfang vom Ende, den Du da grad durchmachst, denn Zweifel scheinst Du ja zu haben.
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
hmja.. wollte gerade sagen.. was soll ich ihm am telefon sagen? ihn interessiert wahrscheinlich nur ein "hey, ich bin bei meinem freund ausgezogen und will dich" ? :frown:

edit: er will abstand, keinen kontakt.. all die bösen wörter.
ich hab keine ahnung, mit wem ich darüber reden soll. ich vermisse ihn so fürchterlich :frown:
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
alles andere ist eine farce. grade diese "tiefsinnigen" gespräche dienen dazu um dich in irgendeiner art und weise zu verführen - zumindest hab ich das immer so gemacht. nichtmal bewußt! aber am ende des tages dacht ich mir "war ein lässiger abend, hat ihr sicher auch gefallen, im grunde muss sie mich schon SEHR mögen... mal sehen, was draus wird"
aber man führt so gespräche doch nicht, wenn es nicht eh seine eigene art wäre? oder hören so gespräche bei dir plötzlich auf, sobald du sie erobert hast?
 

Benutzer83875 

Öfters im Forum
aber man führt so gespräche doch nicht, wenn es nicht eh seine eigene art wäre? oder hören so gespräche bei dir plötzlich auf, sobald du sie erobert hast?

Ich denke nicht, dass er es so meint. Er meint einfach: Diese Gespräche führt der Junge mit dir nicht, weil er dich als gute Freundin will, sondern weil er dich als seine Freundin will.
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
Ich denke nicht, dass er es so meint. Er meint einfach: Diese Gespräche führt der Junge mit dir nicht, weil er dich als gute Freundin will, sondern weil er dich als seine Freundin will.

so hab ich das gemeint.
bzw. freundin... wenn ich mir das so ansehe: keine freundin von mir ist NICHT mein typ. und es gibt genau zwei, mit denen ich nix hatte. bei beiden, die vergeben sind, wurmt mich das übrigens ungemein...
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
Morgen ^^

denke da genauso wie rough_rider.
Beste Freundschaften zwischen Mann und Frau scheint es wirklich nur zu geben, wenn beide Glücklich und frisch in einer Beziehung sind (aber selbst dann glaube ich, ist das nur eine Frage der zeit), einer schwul oder lesbisch ist oder man schonmal was hatte und dann merkte *ne das is nix*
Zumindest hab ich seeeehr oft die Erfahrung machen müssen.

die letzten 12-13 Jahre lief das bei mir so ab :
Mein erster bester Freund, da war ich singel - waren am ende zusammen.
mein 2. bester freund - zusammen am ende ^^
mein 3. bester Freund - wegen dem hab ich meine Beziehung irgendwann hingeschmissen,... zusammen.

und mein jetzigen Freund kannte ich auch 3 Jahre vorher, zwar nur online aber auch durch diese nähe zueinander kam es dann dazu das wir nun zusammen sind :grin:

Zwischendurch gab es noch andere mit denen ich mich super verstanden habe. Da hatte ich dann aber immer das problem - er wollte mehr... ich nicht. Fazit: Kontaktabbruch oder zumindest Rückzug von ihm, nachdem das klar war, das da nix draus wird.
Selbst der Freund einer Freundin, mit dem ich mich immer super verstand... merkte ich nach gewisser zeit... je mehr ich mit ihm verbringe oder rede, desto mehr hab ich das gefühl das er sich mir annähert.

Seitdem bin ich sehr vorsichtig geworden. So eine Nähe zueinander (freundschaftlich) lasse ich kaum noch zu.
Bei einem langjährigen Kumpel muss ich im moment auch aufpassen. Da muss ich mich zurück ziehen, weil seit einigen Tagen kommen so sms wie "hey meine süße, was machste so?" ^^
und so ähnlich fing es mit allen an...
nur diesmal bin ich auch wirklich sehr glücklich in meiner Partnerschaft und absolut keiner hätte ne chance.
Aber um mir und ihm das zu ersparen, ziehe ich mich lieber ne zeit zurück und bleib auf distanz... bis sich hoffentlich bald alles wieder neutral abspielt.

Du würdest ihm nur weh tun, wenn du dich jetzt die ganze Zeit meldest.
Auch wenn Du mit ihm reden würdest, dass du nicht weißt was du machen sollst.... usw...
denn ich denke, er macht sich bei jedem bisschen neue Hoffnungen.
Du musst erstmal wissen was du wirklich willst, ansonsten musst du dich...denk ich... mit dem gedanken anfreunden, das ihr kaum bis garkeinen Kontakt mehr habt.
So wie früher wird es sowieso nie wieder, gerade wenn einer Gefühle gesteht und erstmal ein knacks da ist.

Und zu der Frage mit den gesprächen.
Die hören nicht auf... aber sie werden, wenn man sich zusammen tut trotzdem weniger. Weil man eben sowieso mehr am Leben des anderen teilnimmt und es dann auch garnicht mehr soooo viel zu reden gibt.
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
Aber um mir und ihm das zu ersparen, ziehe ich mich lieber ne zeit zurück und bleib auf distanz... bis sich hoffentlich bald alles wieder neutral abspielt.
[...]
ansonsten musst du dich...denk ich... mit dem gedanken anfreunden, das ihr kaum bis garkeinen Kontakt mehr habt.

hast du denn bei deinem jetzigen besten kumpel das gefühl, es könnte sich wieder neutralisieren?
es kann doch nicht sein, dass freundschaft zwischen frauen und männern echt nicht funktioniert :frown: ich bin eigentlich selbst absoluter verfechter dieser meinung.. und somit ärgert es mich noch mehr, dass ich nun auch in diesem teufelskreis stecke..
ich dachte immer, da besteht keine gefahr, weil ich nicht ansatzweise gedacht habe, dass ich potentielle kandidatin für ihn sein könnte... eigentlich spricht da alles gegen. nur deswegen habe ich mich auf die freundschaft eingelassen.

ich habe schon so viele gute freunde im leben verloren. das kann doch nicht sein, dass es schon wieder so weit ist...
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß es nicht, glaube es aber nicht.
Hatten das vor ca 1,5 Jahren schon einmal, das ganze fing an Vatertag an. Wir saßen alle zusammen und er wollt nix trinken, als seine freundin ihn aufforderte. Als ich fragte, trank er aber mit mir. Zu der zeit musste mein Auto auch zum Tüv und er wollt mir das vorher noch in Ordnung bringen. Also verbrachten wir zwangsläufig viel Zeit miteinander. Vorher halt auch aber nicht so wie da, das ich stundenlang mit ihm alleine in der Halle war.
Da fing es das erste mal an, das auch schon annährungen kam. Ich mich aber auch zu der zeit distanzierte.
Jetzt haben wir viel Kontakt gehabt über ICQ, weil ich ja wegzog zu meinem Partner 600km.
es gab immer wieder zeiten wo nach mehr kontakt annährungen kamen. Die Abstände wurden aber immer kürzer.

Ich bin bei ihm vorsichtig, will nicht noch einen guten Freund verlieren.

Hab seit jahren schon an meinem eigentlich besten Freund zu knabbern.
Da war es nämlich so, das er Trauzeuge bei mir war, Patenonkel und wir Jahrelang nur befreundet waren.
Bis der Knall kam, auch in meiner Beziehung und ich gezwungen war, ihn erstmal zu bitten sich nicht bei mir zu melden. Stand genau an der gleichen Stelle wie du jetzt. Wusste nicht mehr was ich denken sollte, er oder mein eigentlicher Partner. Wobei meine Beziehung zu dem zeitpunkt auch relativ streitlos verlief.
3 Jahre haben wir uns nicht gesehen. Aber ich hab sooo oft an ihn gedacht.
Er schrieb mir in dieser Zeit hin und wieder mal. Bis ich eines Abends mal getrunken hatte und seine sms kam *na was machste* und ich antwortete *musst grad an dich denken* ....
das war ein fehler...
er schrieb mir, das er die ganze zeit immer an "uns" denken muss.
3 Monate später, er drängelte so sehr auf ein treffen das ich mich drauf einlies.
Aber es brachte alles wieder durcheinander. Er nahm mich da in arm und wollt mich nicht mehr loslassen.
Dann hatte ich gehofft das man wieder neu anfangen kann - ging aber nicht. Es war wie als wäre da ne mauer zwischen uns, total gehemmt...
beim schreiben aber ging es.
Aber ich musste Kontakt wieder fast auf´s eis legen, als er mir irgendwann schrieb wie sehr er mich doch liebt.
Meinem Partner gegenüber fand ich es nicht fair und wollte sowas ja auch nicht, das er so sms bekommt.

Trotzdem....
ich denke immer noch an die zeit zurück, wo wir so eng befreundet waren. Aber nach fast 8 Jahren und seit 5 dieses hin und her und immer wieder kontakt und versuchen...
musste ich einsehen, das es keinen sinn macht :frown:

und durch diese erfahrung lasse ich keinen Kerl mehr so nah an mich ran, freundschaftlich.
Kontakte sind ok, auch mal albern oder schreiben aber tägl treffen usw... nicht nochmal ^^
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich persönlich habe zwei enge männliche Freunde, der eine ist schwul und der andere ist absolut nicht mein Fall und ich nicht seiner. Nicht einmall mit 2 Promille im Blut... wie sagt man so schön, den könnte man mir nackt auf den Bauch binden und es passiert nichts. Der typische Fall von null komma nichts sexueller Spannung. Bei beiden. Und dann funktioniert das sehr wohl, mit enger Freundschaft, guten Gesprächen und Vertrautheit.
Sobald aber einer einen Funken auffängt ist es vorbei, und wird nie wieder unbelastet und unkompliziert werden -tut mir leid wenn das hart klingt, sind aber meine Erfahrungen.
 

Benutzer36025 

Verbringt hier viel Zeit
ich kann das auch alles nachvollziehen.. bin ja eigentlich auch der meinung. es wäre nur so schön, zu glauben, dass es auch anders geht, wenn man selbst plötzlich in der situation ist..
das ist doch alles mist.
aber wie entscheidet man sich, ob man ne jahrelange beziehung für was aufgibt, das im moment spannender erscheint..
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde mich nicht trennen, wenn vorher nicht auch ohne den freund trennungsgedanken da waren.
Da wäre mir die Beziehung wichtiger, und würde lieber mit meinem partner drüber reden das mir irgendas fehlt weil ich ins zweifeln komme.

wenn das nämlich mit dem Kumpel sich am ende als falsch rausstellt oder man denkt *das ist ja doch ganz anders als ich hoffte* dann bereut man seine entscheidung.
Klar, kann einem überall passieren...aber gerade weil es ein "bester Freund" war, wäre die enttäuschung noch viel größer.

Man sollte halt schon schluss machen, weil man es selbst so will ... nicht wegen dem anderen. Also wenn der nicht wäre, oder er nix gesagt hätte... was würdest du dann machen?
ich glaub nicht, dass du vor hättest schluss zu machen... ? :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren