Hab sein vertrauen missbraucht... soll ichs ihm sagen? (*schleches gewissen*)

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn es ne Scheiss-Einstellung ist...
Aber ich würde es ihm nicht erzählen.
Sag deiner Schwester, die Sache wäre gegessen und rede nie wieder mit ihr drüber.
Glaub nicht, dass er begeistert wäre, wenn du ihm erzählen würdest, dass du mit deiner Schwester über seine Phantasien redest.
 

Benutzer2295  (37)

Sehr bekannt hier
Ich würde es auch nicht sagen. Wenn du deiner Schwester wirklich 100%ig vertrauen kannst, würde ihn das nur umsonst verletzen.
 

Benutzer52152 

Meistens hier zu finden
Ich würds auch dabei belassen, notfalls die Schwetsre noch was anhauen, sie solle ja den Mund halten..auch wenn ihr mal gestritten haben solltet..und ihm nichts von erzählen. So was gibt nur Ärger...und der wäre ja echt nicht schön!
 

Benutzer52448  (36)

Verbringt hier viel Zeit
würde es ihm auch nicht erzählen... war wohl besser, dass du darüber gesprochen hast.
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Also ehrlich gesagt rechne ich sogar damit, dass meine Freundin mit ihrer Schwester/besten Freundin über so etwas redet.
 

Benutzer49178 

Verbringt hier viel Zeit
Seh ich auch so, damit muss man rechnen, dass die Freundin da mit ihrer besten Freundin oder so drüber redet. Ist zwar nicht toll, aber nicht wirklich ne Überraschung.
Blöd ist nur, dass immer jemande jemanden kennt, dem er 100%ig vertrauen kann (deine Schwester erzählt es ihrer besten Freundin, die ihrem Freund, und der hat gar keine Beziehung zu euch und erzählt es seinem Fußballverein).
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
SAgs ihm nicht, da muss dann ahlt dein gewissen standhalten.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Erzähl ihm nie davon, das könnte schlimmere Folgen haben als ein schlechtes Gewissen. Deiner Schwester sollte die Brisanz der Sache bewusst sein, sonst mach sie nochmal darauf aufmerksam.

Gruß

m
 

Benutzer37919 

kurz vor Sperre
Ich würde es ihm sagen, lügen ist immer schlecht und löst keine Probleme. Man kann nicht immer weglaufen und muss zu seinen Fehlern stehen!

Angenommen ich wäre dein Freund und du würdest mir die Story beichten, würde ich dich sofort verlassen und die Beziehung beenden, dennoch hätte ich mehr Respekt vor dir, als würde ich es von deiner Schwester oder sonst einem Menschen erfahren. Durch deine Beichte hättest du dir eine Freundschaft zu mir "errettet".
 

Benutzer37  (36)

im Ruhestand
@Toni: Und du fändest dein Verhalten nicht ein bisschen unfair? Ich finde, es ist einfach eine Unart, anderen Leute wirklich tiefgreifende Probleme auf den Rücken zu laden, egal, wie diese damit klarkommen. Wenn mir jemand ein Problem erzählt, mit dem ich auch ein Problem habe und mit dem ich allein nicht klarkomme, muss ich doch meinerseits auch mit jemandem darüber reden können!
Wenn man jemanden mit wirklich problematischen Sachen belastet, muss man demjenigen auch erlauben, sich seinerseits irgendwie Erleichterung zu verschaffen...

Zum konkreten Problem: Ich glaube, ich würde ihm zumindest nicht die volle Wahrheit sagen, sonst kann er deiner Schwester wahrscheinlich nie wieder unter die Augen treten. Ich denke, das willst du vermeiden. Kannst du ihn nicht - quasi nachträglich - drum bitten, dass du mit deiner Schwester darüber reden darfst? (Ja, hättest du eigentlich von Anfang an tun sollen, aber aus Schaden wird man klug...) Und ihm gegebenenfalls sagen, dass du ihr gegenüber versehentlich schon ein paar Andeutungen gemacht hast und wirklich mit jemandem darüber reden musst?
Ich glaube, ich an deiner Stelle würde zumindest versuchen, eine Erlaubnis zu bekommen, mit ihr drüber zu reden...
 

Benutzer37919 

kurz vor Sperre
@Toni: Und du fändest dein Verhalten nicht ein bisschen unfair? Ich finde, es ist einfach eine Unart, anderen Leute wirklich tiefgreifende Probleme auf den Rücken zu laden, egal, wie diese damit klarkommen. Wenn mir jemand ein Problem erzählt, mit dem ich auch ein Problem habe und mit dem ich allein nicht klarkomme, muss ich doch meinerseits auch mit jemandem darüber reden können!
Wenn man jemanden mit wirklich problematischen Sachen belastet, muss man demjenigen auch erlauben, sich seinerseits irgendwie Erleichterung zu verschaffen...
...


Wenn ich ein Problem erzähle, erwarte ich von meinem Gegenüber komplette Verschwiegenheit, zumal wenn es sich um meine Freundin handeln würde.
Eine Freundin/Partner ist genau für solche Dinge da, sprich man muss mit ihm/ihr über alles sprechen können ohne sich verstellen zu müssen, schließlich muss man sich im Leben oft genug verstellen, in der Partnerschaft sollte man sich jedoch so geben können, wie man ist. Dies setzt bedingungsloses Vertrauen voraus, ist dies nicht vorhanden, sprich mein Partner erzählt die Dinge die nur für ihn bestimmt waren weiter, brauche ich keinen Partner/Freundin mehr. Der Partner/Freundin ist dann quasi überflüssig und man kann alleine durchs Leben ziehen.
Wenn mein Partner persönliche Dinge weitererzählt, die nur für mich und ihn bestimmt waren, braucht man keine Beziehung mehr und es ist das Beste, man geht getrennte Wege.
Falls der Partner beichtet, kann man wenigstens noch eine Freundschaft erhalten, mehr jedoch nicht!

Wäre der Threaderstellerin an ihrem Freund gelegen, hätte sie mit ihm darüber gesprochen und ihm gesagt, dass sie das Problem nicht verkraftet und sich einen externen Rat holen muss. Dies hielt sie nicht für nötig, sprich sie hat das Vertrauen ihres Freundes verletzt. Wenn sie jetzt noch gedenkt, wie ihr das die meisten Leute hier raten, ihrem Freund die ganze Geschichte nicht zu erzählen, frage ich mich ernsthaft, was diese Beziehung dann noch soll.
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Wäre der Threaderstellerin an ihrem Freund gelegen, hätte sie mit ihm darüber gesprochen und ihm gesagt, dass sie das Problem nicht verkraftet und sich einen externen Rat holen muss. Dies hielt sie nicht für nötig, sprich sie hat das Vertrauen ihres Freundes verletzt. Wenn sie jetzt noch gedenkt, wie ihr das die meisten Leute hier raten, ihrem Freund die ganze Geschichte nicht zu erzählen, frage ich mich ernsthaft, was diese Beziehung dann noch soll.
Äh
Wie soll das denn bitte gehen? "Äh, Schatz, kennst du n guten Psychater? Ich komm mit deinem Fetisch nicht klar und brauch jetzt ganz dringend nen externen Rat"
Boah bin ich froh, dass ich nur n normaler Mensch bin, und mein Freund auch. Ich glaub es ist normal, dass man seine beste Freundin zu rate zieht, wenn einen irgendwas belastet. Und das plant man auch nicht vorher bis ins letzte Detail..

@Threadstarterin: Ich würd dir auch empfehlen das für dich zu behalten. Du scheinst mit deiner Schwester wirklich gut zu verstehen, also wird so schnell nix passieren. Vermutlich wird sie wissen, wie wichtig dir das ist, und es nicht weitererzählen.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
hm.
interessant, das so viele frauen dir raten es ihm nicht zu sagen. :kopfschue

wie wärs denn mal mit der wahrheit?
einfach sagen, das du das einfach jemandem sagen musstest und eben da dann jemanden genommen hast auf den du dich 150%ig verlassen kannst.

eben so wie es ist. wo ist das problem????
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
ich empfehle

Radical Honesty, the New Revised Edition: How to Transform Your Life by Telling the Truth
von Brad Blanton

wirklich gutes buch ...
 

Benutzer49231  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube ich würde es meinem Patner sagen. In einer Beziehung ist vertrauen und erlichkeit für mich wichtig!
Wenn meine Freund mir was anvertraut dann muss das meiner Meinung nach auch bei mir bleiben. Wenn ich mit jemanden dann drüber reden muss rede ich dann mit meinem freund drüber. sage ihm das ich mit dem gesagten nicht umgehen kann. Aber ich rede nicht hinter seinem rücken mit ner 3 Person drüber der es nichts angeht.

Aber wie gesagt das ist nur meine Meinung! Und du musst am ende selber entscheiden ob du ihn es sagen willst oder nicht.
Lieben Gruß
Jirafa
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Ich glaube ich würde es meinem Patner sagen. In einer Beziehung ist vertrauen und erlichkeit für mich wichtig!
Wenn meine Freund mir was anvertraut dann muss das meiner Meinung nach auch bei mir bleiben. Wenn ich mit jemanden dann drüber reden muss rede ich dann mit meinem freund drüber. sage ihm das ich mit dem gesagten nicht umgehen kann. Aber ich rede nicht hinter seinem rücken mit ner 3 Person drüber der es nichts angeht.

Aber wie gesagt das ist nur meine Meinung! Und du musst am ende selber entscheiden ob du ihn es sagen willst oder nicht.
Lieben Gruß
Jirafa

danke so meint ich das auch!
ehrlichkeit und vertrauen ist eben das wichtigste in einer beziehung ... und natürlich das man über ALLES mit dem anderen reden kann.
wenn das klappt, dann hat man den joker gezogen. :zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
so:

macht er gerne mit selbstumgebrachten leichen rum oder wie?

wenn du das der schwester erzählst und es nicht weiter erzählt ist das bestimmt nicht schlimm;

aber sagen solltest du ihm das schon.. sonst häufen sich deine verbrechen nur weiter an.. :smile:
 

Benutzer52514 

Benutzer gesperrt
Ja wie konntest du das nur tun? Ganz einfach weil du eine Frau bist, ihr muesst immer alles rumerzaehlen, voll schlimm :angryfire
Anscheinend hat er diese Tatsache im Rausch vergessen, der arme :kopfschue Ja erzaehle es ihm, wenn er klug ist wird er dir nie mehr, niemals!!! etwas anvertrauen :engel:
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Übel, sehr Übel. Wenn Dir jemand etwas anvertraut, dann ist das nur für deine Ohren bestimmt – für sonst niemand! So was nennt man Loyalität – und das bis Du mit dieser Aktion nicht. Aus meiner Sicht wurden da fundamentale Säulen angegraben, auf die eine Beziehung steht. Toni hat schon zum Teil recht, das hättest Du lieber mit deinem Freund bereden sollen.

Aber, auch deine Antriebsfeder ist zu verstehen. Ich würde deiner Schwester sagen, dass das besprochene zu 100% Tabu ist – das es niemals angesprochen werden darf – unter keinen Umständen – auch keine Andeutungen in dieser Hinsicht – SAG IHR DAS !!!

Und dann – schlechtes Gewissen herunterschlucken und versuchen die Sache zu vergessen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren