Hab ich denn nur noch Leute um mich, denen man nichts recht machen kann?

A

Benutzer

Gast
Irgendwie schlägt sich deine Überschrift mit deinem Beispiel.
Das Beispiel hat ja nichts mit recht machen zu tun, sondern eher mit Vertrauensbruch. Wenn er Geheimnisse weiter erzählt, ist das ja eher eine Sache des Vertrauens oder Respekts.
 

Benutzer113476  (36)

Benutzer gesperrt
Ich erzähl Menschen nur so viel, wie ich denen vertrauen kann. Bei Tratschtanten behalte ich wichtige Dinge lieber für mich. Also musst du selbst wissen, ob du ihm weiter Geheimnisse anvertrauen kannst, die er eh weiter erzählt oder die Dinge lieber für dich behalten möchtest.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Benutzer

Gast
Gibt er denn zu, dass er die Sachen weitererzählt oder verheimlicht er dir das so lange, bis du selbst draufkommst, dass er getratscht hat?
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Es gibt einfach erwachsene Menschen, die ihr widersprüchliches und irrationales Verhalten für absolut richtig und unerschütterlich halten und jeden Fehler in ihrem System stur ignorieren, ich kenne auch genügend solcher Leute. Bei dem festen Glauben kann man im Streit nur verlieren. :rolleyes:

Dass er sich allerdings nur dir gegenüber so zu verhalten scheint, finde ich schon bedenklicher, und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, was man dagegen tun soll. :ratlos:

Was hast du denn schon versucht? Hast du es schon längere Zeit durchgezogen, ihm mal nichts zu erzählen?
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Das Thema hatten wir ja schonmal und die Antworten waren auch mehr als eindeutig.
Mich wundert, dass Du das seitdem immernoch mitmachst und Dich nicht schon längst getrennt hast.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
,
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Benutzer

Gast
Naheliegendste Lösung des Problems wäre wohl, der Person, die tratscht, konsequent gar nichts mehr zu erzählen. Da es sich hierbei um Deinen Freund handelt, bringt das aber zumindest für meine Begriffe die Beziehung schon arg ins Wanken. Ist doch klar, dass man mit dem Freund auch gewisse Dinge besprechen will, die nicht jeden was angehen - sonst könnte man die Beziehung ja gleich bleiben lassen, wenn man nur nebeneinander herlebt.

Hast Du ihn mal gefragt, warum er es weitererzählt? Und wem? Und was sind das für Dinge? Richtige "Geheimnisse" oder mehr so Kleinigkeiten, die natürlich trotzdem niemanden zu interessieren haben? Tratscht er das einfach so weiter, weil er halt mitteilsam ist oder steckt da irgendeine konkrete Motivation dahinter? Finde ich ja ziemlich merkwürdig, dass er Privates von anderen problemlos für sich behalten kann. Hast Du ihm denn schon mal so richtig den Kopf gewaschen, dass er den Ernst der Lage checkt?

Dass Du Schuld wärst, weil Du ihm das schließlich erzählst, ist ja echt ein bisschen ... Kindergartenargumentation. :ratlos:
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Es sieht eher so aus als könntest du es ihm nicht recht machen und es gleichzeitig dir selbst nicht recht machen, denn du hast den Nachteil dadurch, wenn dein Freund Dinge weitererzählt, die du ihm anvertraust.

Und wenn du ihm nichts Wichtiges mehr erzählst, das dich bewegt, dann hast du das Gefühl deinen Freund auszuschliessen, was letztlich ihm, aber auch dir missfällt, da du manche Dinge nun mal gerne exklusiv ihm, deinem Freund, anvertrauen möchtest, weil du der Meinung bist, dass es ansonsten niemanden etwas angeht.

Nach deiner Schilderung sehe ich den Fehler definitiv bei deinem Freund, denn sein Verhalten dir gegenüber ist alles andere als vertrauensfördernd und zeugt vor allen Dingen von mangelndem Respekt.

Dadurch gerät die Beziehung in eine Schieflage und kann auf Dauer nicht funktionieren. Es ist ja auch nicht so, dass ihm mal etwas herausgerutscht ist, was du ihm anvertraut hast, sondern er erzählt zum wiederholten Male bedenkenlos Dinge weiter, von denen er weiss, dass du möchtest, dass sie unter euch bleiben.

Dabei ist es noch nicht mal so entscheidend, ob die Sachen jetzt so intim sind, dass jedermann Verständnis dafür hätte, dass dich das kränkt, weil man so etwas einfach nicht Aussenstehenden weitererzählt oder ob dir selbst das zwar zu persönlich ist, eine andere Person aber vielleicht nichts dagegen hätte, wenn das was dein Freund erzählt, an die Öffentlichkeit geriete.

Es geht in erster Linie ums Prinzip, weil er so oder so dein Vertrauen missbraucht und deine Grenzen nicht respektiert und du dich damit verständlicherweise unwohl fühlst.

Und scheinbar hat er ja kein Problem damit Geheimnisse anderer Leute selbst vor dir für sich zu behalten. Vielleicht denkt er, dass er aufgrund der Tatsache, dass er mit dir zusammen ist, deine Grenzen nicht mehr so sehr zu respektieren braucht, bzw. diese durch die Partnerschaft hinfällig werden. Dass aus ICH und DU automatisch UNSER wird und dass dein Geheimnis durch dein Anvertrauen automatisch euer Geheimnis wird und er deshalb gleichermassen mitentscheiden kann, ob es ein Geheimnis bleibt oder nach aussen getragen werden kann.

Nur andersherum verhält sich dein Freund ja nicht so und behält Geheimnisse anderer Leute für sich. Du solltest dringend mit ihm Klartext reden und ihm deutlich machen wie respektlos du das findest und dass du das auf keinen Fall mehr so haben willst. Ansonsten würde ich eine Trennung in Erwägung ziehen, denn eine Beziehung, in der du deinem Freund nichts mehr anvertrauen kannst, weil du befürchten musst, dass er es weitererzählt, hat schon allein aufgrund dieser Tatsache eine denkbar schlechte Grundlage.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren