Pille Hab angst die Pille zu nehmen...

Benutzer121914 

Benutzer gesperrt
Ich war heute bei der Frauenärztin und sie hat mir Liberel verschrieben und ich wollte wissen ob ihr Erfahrungen mit dieser Pille habt.. Das ist meine erste Pille und ich hab totale angst vor den Nebenwirkungen und das ich Pickel bekomme und zu nehme.. und ist die Liberel Pille eigentlich eine leichte Pille da ich keine starke wollte...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn du so Angst vor möglichen Nebenwirkungen hast, warum willst du die Pille dann überhaupt nehmen?

Und was verstehst du unter einer schwachen Pille?
 
S

Benutzer

Gast
Wenn du Angst vor den Nebenwirkungen hast, warum hast du dir dann die Pille verschreiben lassen?
 

Benutzer121914 

Benutzer gesperrt
Ich hab nur angst seitdem ich die Packungsbeilage gelesen hab.. Naja ich hab gehört das es leichtere gibt und stärkere und würde gerne wissen ob die die ich bekommen hab zu den stärkeren oder eher zu den leichteren gehört
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich versteh leider immer noch nicht, wann eine PIlle für dich stark bzw. wann sie schwach ist.
Wie hoch der Östrogen- bzw. Gestagenanteil bei deiner Pille ist, sagt dir doch der Beipackzettel. Und dann kannst du selbst einstufen, ob du die Dosierung hoch oder niedrig findest.
Ich würde sie mittelmäßig nennen. :grin:
 
S

Benutzer

Gast
Du verwechselst "schwach" jetzt aber nicht mit dem Begriff "Minipille", oder?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ob eine Pille nun stark oder schwach dosiert ist, heißt nicht automatisch, dass sie deswegen stärkere und schwächere Nebenwirkungen hat. Es gibt durchaus Frauen, die kommen mit höher dosierten Pillen besser zurecht, andere nehmen die leichter dosierten.

Du kannst im Vorfeld nicht wissen, ob du Nebenwirkungen bekommst und wenn ja, wie schlimm. Wenn du damit nicht umgehen kannst, dann solltest du nicht hormonell verhüten. Das ist nicht böse gemeint - aber wenn du negativ an die Einnahme herangehst, dann siehst du überall Nebenwirkungen und schiebst alles auf die Pille - und das ist mit Sicherheit kontraproduktiv.

Ich würde zu einem vernünftigen Umgang raten: Beobachte dich und deinen Körper, achte auf Veränderungen. Das gilt insbesondere auch bei längerer Einnahme, ruhe dich nicht darauf aus, dass du die Pille verträgst, sondern gucke auch mal nach Jahren, ob sich was verändert hat.

Übertriebene Panik halte ich aber für falsch. Es ist wichtig, die möglichen (!) Nebenwirkungen zu kennen, damit man im Zweifelsfall weiß, woran es liegen kann und auch zum Arzt geht. Es kann aber auch gut sein, dass du die Pille super verträgst und keine Probleme hast - und dann hast du eine bequeme Verhütungsmethode, was eine Menge Wert ist.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Wie schon gesagt wurde, ist es erstens ja überhaupt nicht gesagt, dass irgendwelche Nebenwirkungen auftreten.

Zweitens, selbst wenn es Nebenwirkungen gäbe, ist da nichts so Schlimmes dabei, dass man gleich eine Heidenangst davor bekommen müsste - an ein paar Pickeln oder Gewichtsveränderungen stirbt man nicht, also ruhig Blut. :zwinker:

Drittens kannst du die Pille im Fall des Falles ja einfach wieder absetzen, wenn du sie nicht verträgst, oder dir vom FA ein anderes Präparat verschreiben lassen. Alles halb so wild.

Und solltest du generell mit Hormonen nicht gut klarkommen, gibt es auch noch andere sichere Verhütungsmethoden, z. B. Kondome.
 

Benutzer121914 

Benutzer gesperrt
Ok ich hab nur Panik bekommen als ich das alles gelesen hab aber ich werd sie ausprobieren :smile:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn du in einer Packungsbeilage die Sparte "Nebenwirkungen" liest, dann vergiss nicht, auf die Häufigkeit zu achten. Sämtliche Nebenwirkungen sind kategorisiert: "häufig", "gelegentlich", "selten" usw. Es steht auch immer dabei, wie vielen Fällen das entspricht, z. B. "1-10 von 1.000 Patienten" - das würde heißen, die entsprechende Nebenwirkung ist bei 0,1-1 % aller Patienten aufgetreten, 99-99,9% hatten diesen Nebenwirkung also nicht.

Die Listen an Nebenwirkungen sind häufig lang, aber wenn man dann sieht, wie viele von diesen Nebenwirkungen wirklich nur ganz selten auftreten, sieht es schon viel weniger beängstigend aus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren