H5N1 im Landkreis Landsberg am Lech

D

Benutzer

Gast
Mal eine Frage:

Für die Hühner gibts schon nen Impfstoff gegen die Vogelgrippe... Wieso wirkt er bei Menschen nicht?
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Ohne den geringsten Dunst von Human-Medizin zu haben:

Weil Menschen keine Hühner sind?
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Herr Gott, nun komm mal wieder runter. Soll ich Dir mal was sagen, es gibt viel viel gefährlichere Viren als das pathogene H5N1. Was glaubst Du was es für tolle Erreger gibt, die Dich sofort dahinraffen, wenn Du keinen Impfschutz dagegen hast – nur mal ein Beispiel – Tetanus – gut, dass sind Bakterien, aber wesentlich gefährlicher – die kleinen Dinger machen Dich platt – 100% sicher!
Die Anzahl der verstorbenen Menschen weltweit ist und bleibt einfach nur ein tropfen auf den heißen Stein – mehr nicht! Täglich sterbe mehr Leute an den Folgen des Rauchens als an H5N1 in der pathogenen Form.
So wie ich das in manchen Fachpressen gelesen habe, besitz der Virus nur eine beschränkte Art sich zu verändern – die Fähigkeiten des HI – Virus hat es glücklicherweise nicht. Man kann also davon ausgehen, dass der Impfstoff innerhalb der nächsten 5 Jahre mit akzeptablen Nebenwirkungen auf den Markt kommen wird – die Zeit wird es aber aller Wahrscheinlichkeit noch dauern. Und – was passiert wenn wir einen Impfstoff haben – richtig – mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit wird das Virus mutieren – es will nämlich auch überleben und sich nicht so einfach abschlachten lassen vom Menschen – es ist und bleibt ein Kreislauf. Also locker bleiben, nicht leichtsinnig mit den Haustieren werden, an Hygiene denken (wichtig!!!) und sonst normal weiterleben.
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Das mit dem Impfstoff ist außerdem so ne Sache - er verhindert zwar, dass das Huhn krank wird, aber es kann trotzdem noch den Virus weitergeben - also ist meiner Meinung nach die ganze Impferei fürn Hugo, wenn die Krankheit sich trotzdem weiter ausbeitet.
Das Tierheim das 10 Minuten von mir entfernt ist hat auch nachgewiesene Fälle von Vogelgrippe - weil die auch so blöd sind und nen Schwan aus der Mur fischen und ihn ohne Untersuchung oder Quarantäne gleich zu den anderen Viechern dazutun. Dafür mussten dann halt gleich mal über 30 unschuldige Lebewesen getötet werden, weil ein paar Menschen zu doof sind um in Zeiten der Geflügelgrippe dran zu denken, dass man vielleicht nicht alles gleich ins Tierheim in die normalen Gehege gibt.

Trotzdem gibt es bei uns noch keine Gefahr für Katzen - hab ich zumindest gelesen. Denn der Virus ist bisher noch nicht auf Singvögel übergesprungen, und das sind ja die Vögel, die Katzen in erster Linie fressen. Oder hat eure Katze schon mal nen Schwan nach Hause geschleppt?!:zwinker:

Wegen dem Baden gehen: Bei uns in der Zeitung ist gestanden, dass das unbedenklich wäre, weil der Virus im Wasser so stark verdünnt ist, dass nichts passieren kann. VOr allem nicht mit normal starken Abwehrkräften.... Gefährlich ist glaub ich nur wirklich frischer, nasser Vogelkot....
 
D

Benutzer

Gast
Herr Gott, nun komm mal wieder runter.

Ich will das ehrlich gesagt nicht hören! Denn ich bin ganz aufm Boden der Tatsachen. Habe keine Panik oder sonst was. Ich wollte doch nur erzählen, dass sies jetzt 3 km von mir weg gefunden haben und wollte fragen, ob ich den dem Fluss (Badeplatz) noch baden darf und warum der Impfstoff bei uns nicht wirkt. Sind alles reine Interessefragen.

Soll ich Dir mal was sagen, es gibt viel viel gefährlichere Viren als das pathogene H5N1.

Ich weiß... Und es gibt viele schlimme Krankheiten. z. B. eine Freundin von mir hat nen Freund. Und sein Vater hat ne Krankheit, wo von unten her die Muskeln absterben. Das "arbeitet sich vor" bis nach oben. Aber wenns mal die Organe erwischt, isses vorbei. Keine Ahnung, was das für ne Krankheit ist, die sind grad in Peking, weils dort eine Methode gibt, wie man das behandeln kann. Diese Methode hatte aber noch keine Erfolge zu verzeichnen :cry:

Ich denk ja selbst, dass es wohl "nur" eine Grippe ist, die etwas stärker ist, als unsere allwinderliche Influenza. Ich hab keine Panik. Und nicht mal große Angst. Nur ein wenig Neugierde.

Unser Landsberger Landrat verordnet jetzt, dass die Haustierhalter ihre Tiere im Haus halten sollen. Aber ich hab ja noch keine Katze :zwinker:

@ Kirby:

Schon klar, dass wir keine Hühner sind. Ich dachte mir nur, wenn der Impfstoff bei anderen "Säugetieren" wirkt, dann könnte er doch auch bei Menschen helfen.

@ birdie:

Wenn der Erreger von Tier zu Tier weitergegeben wird, aber kein Tier dran sterben kann, weil alle geimpft sind, dann wäre das ja nicht so wild...
 

Benutzer53137 

Verbringt hier viel Zeit
oh jeeee

Ich würde mir ernsthaft Gedanken machen... Klingt so als müsste Süddeutschland evakuiert werden.
 
D

Benutzer

Gast
Ich würde mir ernsthaft Gedanken machen... Klingt so als müsste Süddeutschland evakuiert werden.

Versteh nicht, warum ich mir hier blöde Sprüche anhören muss :ratlos: :kopfschue :kotz:


Für mich isses einfach n Unterschied, ob auf Rügen die Schwäne sterben oder in Schwabstadl.
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, aber die geimpften Hühner könnten das Virus dann an Tiere weitergeben, die vielleicht nicht geimpft sind. Oder glaubst du, alle Leute lassen ihre Katzen impfen, und außerdem können gar nicht alle Vögel geimpft werden. Dafür gibts erstens nicht genug Impfstoff, und zweitens wird man die wildlebenden Tiere nie alle erwischen.
Und die Ansteckungsgefahr für den Mensch besteht ja weiterhin. Zwar nur gering und durch gewisse Situationen, aber immerhin ist sie da. Diese Impfung ist meiner Meinung nach nur eine Pseudo-Aktion um nicht als Nichtstuer abgestempelt zu werden.
Wenn jetzt zum Beilspiel seltene Vogelarten im Tiergarten geimpft würden, weil sie sonst sterben und es nichts mehr im Tiergarten anzusehen gibt, versteh ichs ja. Aber Geflügelbetriebe die sämtliche Hühner impfen? Hinz und Kunz die ihre Wellensittiche impfen lassen aus Angst und Uninformiertheit? Ich stehe dem sehr skeptisch gegenüber.
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
mal davon abgesehen, sterben allein in Deutschland jährlich tausend(e) Menschen an der "normalen" humanen Influenza...und das interessiert kein Schwein.

an der Vogelgrippe sind gerade mal 100 Menschen weltweit gestorben - und die lebten unter teilweise katastrophalen Bedingungen...


naja, aber wenn sich manche nur durch BILD und RTL informieren, ist es klar dass die Bevölkerung (bzw Teile davon), panisch wird :zwinker:
 
D

Benutzer

Gast
mal davon abgesehen, sterben allein in Deutschland jährlich tausend(e) Menschen an der "normalen" humanen Influenza...und das interessiert kein Schwein.

Auch das hab ich bereits gelesen! Aber das sind doch vorwiegend alte Leute. Denn wenn ich ne Grippe hab, geh ich zum Arzt, krieg Antibiotikum und nach 3 Tagen gehts wieder wunderbar. Vielleicht auch Leute, die zu viel Putenfleisch essen...

an der Vogelgrippe sind gerade mal 100 Menschen weltweit gestorben - und die lebten unter teilweise katastrophalen Bedingungen...

Auch das weiß ich.

naja, aber wenn sich manche nur durch BILD und RTL informieren, ist es klar dass die Bevölkerung (bzw Teile davon), panisch wird :zwinker:

Ich hoffe das war keine Anspielung auf mich. Denn ich lese weder die Bild, noch habe ich im Moment einen Fernseher. Ich informiere mich durchs Radio und durchs Internet. Aber man hört sowieso nirgends mehr was anderes... und ich glaub nicht, dass in der Bild irgendwelche Unwahrheiten stehen, oder?

Und an dieser Stelle möchte ich nochmal erwähnen, dass ich auch von beruflicher Seite her ständig aufm Laufenden gehalten werde.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
... und ich glaub nicht, dass in der Bild irgendwelche Unwahrheiten stehen, oder?

Das war ja wohl der Spruch des Tages ... :eek: :grin: :grin: :grin: :eek:


Als erstes informiere dich einmal gründlich über die Art, wie der Virus von Wirt zu Wirt springt.
Wenn du dieses Wissen hast, dann hast du auch die Einschätzung der "Gefährlichkeit" für deine Person.

Oder gehst du auch nicht mehr im See schwimmen, weil da vorher ein HIV-Infizierter geschwommen ist ? Ich denke nicht.

Also, du hast hier schon so viele gute Erklärungen gehört, dass du dir selbst ein Bild machen kannst.
 

Benutzer38124  (48)

Verbringt hier viel Zeit
Auch das hab ich bereits gelesen! Aber das sind doch vorwiegend alte Leute. Denn wenn ich ne Grippe hab, geh ich zum Arzt, krieg Antibiotikum und nach 3 Tagen gehts wieder wunderbar. Vielleicht auch Leute, die zu viel Putenfleisch essen...

Dumm nur, dass man gegen Antibiotikum resistent werden kann. Und wenn der Körper nicht genug Energie hat, um Antikörper zu bilden und vorhandene Schäden zu reparieren, hilft dir das AB auch nicht weiter.
 
D

Benutzer

Gast
Der Virus springt von Wirt zu Wirt durch Kot. Diesen kann man auch einatmen, hab ich gehört. Genauso wenn man engen Kontakt zu den Tieren hat. Ich hab mich schon informiert, waschbär, und selbst wenn nicht, man hört es doch ständig.

Im Moment hab ich auch überhaupt keine Angst, dass ich was kriege. Aber im Sommer eher. Wir sind oft am Badeplatz, da scheißen die Viecher genauso an den Rand und in den Fluss rein.

HIV stirbt, soweit ich weiß, nach kurzer Zeit ab?! Außerdem ist es nicht durch Wasser übertragbar... da müsste er ne Wunde haben und ich und das Blut nicht zufällig von dem vorbeischwimmenden Wasser weggewaschen werden. Aber gequirlte Scheiße schwimmt im Wasser rum und wenn ich das verschlucke, was im Wasser ja öfter passiert, ist es schon soweit. Ich finde, dass das kein guter Vergleich war!

Ich sags nun zum letzten Mal: Ich hab keine Angst und ich weiß bescheid über den momentanen Stand.

@ sternschnuppe

Komisch, bei Katzen scheint der Impfstoff ja auch zu gehen.

Ich hab übrigens schon viele Theorien gehört. z. B. haben die Angst, dass die Wildsäue die toten Schwäne fressen usw. usw.

Off-Topic:
Nur weil ihr von dem Thema genervt seid, müsst ihr mich nicht als panische Bildleserin hinstellen, die sich nicht informiert hat.


Dumm nur, dass man gegen Antibiotikum resistent werden kann. Und wenn der Körper nicht genug Energie hat, um Antikörper zu bilden und vorhandene Schäden zu reparieren, hilft dir das AB auch nicht weiter.


Es sterben dann eben geschwächte Menschen eher an einer Grippe! Sprich kleine Kinder, Alte, Putenfresser und sonstig schwache Menschen, HIV positive... Ist mir schon klar.

Stell dir vor, ich weiß sogar, dass man gegen AB resistent werden kann. Hätte ich sonst das von den Puten geschrieben ?!?!?!?!?!?!?!
 

Benutzer38124  (48)

Verbringt hier viel Zeit
Es sterben dann eben geschwächte Menschen eher an einer Grippe! Sprich kleine Kinder, Alte, Putenfresser und sonstig schwache Menschen, HIV positive... Ist mir schon klar.

Stell dir vor, ich weiß sogar, dass man gegen AB resistent werden kann. Hätte ich sonst das von den Puten geschrieben ?!?!?!?!?!?!?!

Reg dich ab, wollte das nur für die weniger Wissenden klarstellen. Nicht alles so persöhnlich nehmen.
Einige meinen ja bei der kleinsten Erkältung AB nehmen zu müssen ohne die Gefahr der Resistenz zu kennen.
EDIT: Dabei haben die meisten, die beim Arzt auftauchen und meinen sie haben eine Grippe, nur eine Erkältung.
 
D

Benutzer

Gast
Reg dich ab, wollte das nur für die weniger Wissenden klarstellen. Nicht alles so persöhnlich nehmen.
Einige meinen ja bei der kleinsten Erkältung AB nehmen zu müssen ohne die Gefahr der Resistenz zu kennen.

Es weiß doch mittlerweile jeder, dass man AB nicht zum Spaß nehmen soll. :cry:
 

Benutzer38124  (48)

Verbringt hier viel Zeit
Es weiß doch mittlerweile jeder, dass man AB nicht zum Spaß nehmen soll. :cry:
Da wäre ich mir leider nicht so sicher. Ich kenne sogar Leute die sich AB aus dem Ausland mitbringen und wenn der Arbeitskollege anfängt zu schniefen schon mal vorsichtshalber das AB nehmen :kopfwand_alt:

Aber das sind auch die, die wahrscheinlich jetzt schon die Familienpackung Tamiflu im Schrank haben :kopfschue
 
D

Benutzer

Gast
Mir hat ein Arzt wegen Mandelentzündung mal AB verschrieben. Ich hatte allerdings 2 Monate vorher eine heftige Grippe und musste AB nehmen. Dann hab ichs einfach nicht geholt. Und ich lebe noch. Musst allerdings in letzter Zeit auch öfter nehmen. Also Im Winter 2004/2005 und im Winter 2005/2006 je ein mal. Hat aber immer sofort gewirkt.

Würde nie - wie deine Kollegen - einfach so AB nehmen. Allein wegen der Pille :ratlos:
 

Benutzer38124  (48)

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub das gibts bis zu einer Dosierung von 1.5 Millionen Einheiten als Tablette. Danach nur noch Tropf. Spätestens dann würde ich mir Gedanken machen :smile:

Hab mit 16/17 oft AB bekommen, Weisheitszähne und ne richtige Grippe. Zum Glück bin ich dann bis letztes Jahr ohne ausgekommen.

Zurück zum Thema: Laut Spiegel.de hat sich der Halter der Katz nicht angesteckt.
Komisch, heute morgen hiess es noch, die hätte keinen Besitzer.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Denn wenn ich ne Grippe hab, geh ich zum Arzt, krieg Antibiotikum und nach 3 Tagen gehts wieder wunderbar.

Nebenbei: Bei einer "Grippe" hilft kein Antibiotikum. Das hilft nämlich nur gegen Bakterien, und sobald Viren im Spiel sind, hilft es überhaupt nicht. Wird manchmal nur trotzdem gegeben, wenn zusätzlich auch noch eine bakterielle Infektion da ist bzw. vermutet wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren