Hände waschen

Hände waschen auf der Toilette...???

  • mach ich gründlich mit Seife

    Stimmen: 95 53,1%
  • nur Wasser

    Stimmen: 34 19,0%
  • gar nicht

    Stimmen: 4 2,2%
  • nur ab und zu mit Seife

    Stimmen: 46 25,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    179

Benutzer64999 

Verbringt hier viel Zeit
Im Prinzip mag ich es ganz gerne wenn man nicht normal ist - aber dass du hier im Thread quasi die einzige mit einer solch radikalen Meinung bist sollte dir doch aber wenigstens ein bisschen zu denken geben...?!
nein, wieso denn? wer sagt denn, dass eine meinung erst dann richtig ist, wenn sie von vielen als richtig gesehen wird? sowas ähnliches hatten wir doch schon in den 40er jahren, und heute ist uns ja auch bewusst, dass das wohl sehr falsch war.

@ schmusekatze
natürlich könnte ich es nicht aushalten, einen tag lang meine hände nicht zu waschen! das wäre ja unglaublich widerlich! wer DAS könnte, ist in meinen augen abnormal :kopfschue
ich werde doch nicht den ganzen tag draußen irgendwelche türen anfassen, anderen die hand schütteln, geld entgegennehmen, auf die toilette gehen usw., und mich dann mit solchen schmutzigen händen in mein sauberes bett legen!

weder starla noch ich haben gesagt, dass das kind aufpassen müsse, dass es sauber bleibt. ein kind kann draußen auf der wiese stundenlang spielen, es kann im sand spielen, es kann sich dreckig machen, es kann in die pfütze springen...aber es muss nicht stundenlang im matsch spielen, um seine kindheit auszuleben. ich hatte eine wunderschöne kindheit - auch ohne 5 stunden matsch am tag.

natürlich wasche ich mir die hände nicht nur dann, wenn ich auf der toilette war. denn meine hände werden ja nicht nur dann schmutzig, sondern auch, wenn ich z.b. geld anfasse, welches davor von millionen von menschen angefasst wurde. ich muss doch nicht das dreck, was von anderen kommt, mit mir herumschleppen.


Sand oder Straßendreck oder Wiese kann doch niemals so keimverseucht sein wie eine Türklinke in der Unitoilette
naja, wenn man bedenkt, dass hunde gerne auf die wiese pinkeln..


Warum? Ich habe so trockene Haut dass sie sonst ständig spannt... da bin ich froh wenn ich ab und zu aufs einseifen verzichten kann.
anstatt auf seife zu verzichten, könntest du auch einfach nach dem waschen deine hände eincremen.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
@ schmusekatze
natürlich könnte ich es nicht aushalten, einen tag lang meine hände nicht zu waschen! das wäre ja unglaublich widerlich! wer DAS könnte, ist in meinen augen abnormal :kopfschue
ich werde doch nicht den ganzen tag draußen irgendwelche türen anfassen, anderen die hand schütteln, geld entgegennehmen, auf die toilette gehen usw., und mich dann mit solchen schmutzigen händen in mein sauberes bett legen!

weder starla noch ich haben gesagt, dass das kind aufpassen müsse, dass es sauber bleibt. ein kind kann draußen auf der wiese stundenlang spielen, es kann im sand spielen, es kann sich dreckig machen, es kann in die pfütze springen...aber es muss nicht stundenlang im matsch spielen, um seine kindheit auszuleben. ich hatte eine wunderschöne kindheit - auch ohne 5 stunden matsch am tag.
Off-Topic:
Ist gut, ich sehe ein, dass du das machst wie du willst. Ich mach ja auch weiter so wie ich will.
Sorry, wenn das blöd rübergekommen ist.
Jeder soll ja so machen, wie er das meint, dass es für ihn gut ist. Für mich wäre das halt nicht gut, was du machst und für dich nicht das, was ich mache.
 

Benutzer64999 

Verbringt hier viel Zeit
Hoffentlich begegnet mir niemals einer von euch hier
:kopfschue oh ja, hoffe ich auch...

Off-Topic:
Ist gut, ich sehe ein, dass du das machst wie du willst. Ich mach ja auch weiter so wie ich will.
Sorry, wenn das blöd rübergekommen ist.
Jeder soll ja so machen, wie er das meint, dass es für ihn gut ist. Für mich wäre das halt nicht gut, was du machst und für dich nicht das, was ich mache.
kein problem :smile:
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Hier gibts einen recht interessanten Artikel zur Hygiene durch Putzen & Co: http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/hygiene_aid_53731.html
In der Bildergallerie wird auch Verglichen, was wie schmutzig ist (Tastatur vs. Toilette etc)

auszug:
Auf Computertastatur und Maus finden sich bis zu 400-mal so viele Bakterien wie auf einer regelmäßig gereinigten, öffentlichen Toilette, (...) Spitzenreiter sind dabei die Bürotische des weiblichen Geschlechts. (...) drei- bis viermal so viele Bakterien wie auf den Tischen ihrer männlichen Kollegen. (...) Frauen haben häufiger mit Kleinkindern zu tun, bewahren öfter Nahrungsmittel in den Schubladen auf und benutzen Make-up“(..). Vor allem durch den Einsatz von Handcremes und Schminke verteilen sich die Bakterien auf den Büroutensilien (...).

heißt: auch häufig-hände-wascher, die anschließend handcreme verwenden können dreckige tastaturen haben.
genau die schmink fraktion, egal wie sauber die hände sind...


auszug 2:
Geld ist nicht so belastet wie gemeinhin angenommen. (...) gibt Entwarnung: Entgegen aller Behauptungen ist Geld keine Krankheitsquelle


zum thema: ich wasche mir die hände auf toiletten immer mit wasser und seife.
interessant wäre auch, wer händetrockner (mit fön) verwendet. ist nämlich angeblich auch echt unhygienisch, da die toilettenluft schön auf die hände gewirbelt wird.

gruß,
Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
Das Problem ist nur: Die meisten Keime befinden sich am Wasserhahn und an der Türklinke der Toilette ...

So ist es.

Wenn ich zuhaus bin (oder auch bei Freunden oder im Beruf) wo ich mich eben wohl fühle, wasche ich mir die Hände IMMER mit Wasser UND Seife. Ich wasche mir die Hände auch, wenn ich von draußen war und wieder nach haus komme, gehört für mich einfach dazu um mich wohl zu fühlen. Wenn ich allerdings mal gezwungen bin, eine öffentliche Toilette zu benutzen (und ich versuche, dass zu vermeiden wie es nur irgendwie geht), die mir nicht geheuer ist, wasch ich mir die Hände gar nicht. Ich achte auch schon vorher darauf und entwickele Teilweise akrobatische Fähigkeiten, Türen mit dem vom Hemd geschützen Ellenbogen zu öffnen...:engel:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Hallo Maria,

also ich kenne es aus dem Altenheim meiner Oma so, dass man eben nicht Zeit hat, regelmäßig hinter allen herzuputzen.
Meine Oma ist selber sehr unsauber und wenn ich dran denke, wie sie die Toilette hinterläßt und auf dem Weg dann alles mögliche berührt...Wie ist das dann, wenn das jeder macht?
Ähnlich im Krankenhaus, ich glaub nicht, dass man da jederzeit überall putzen kann, bzw der Keime Herr wird.
Ich hab mir selber schon eine derbe Infektion im Krankenhaus eingefangen und da bin ich nicht die Einzige ;-)

Diese resistenten Keime sind mir auch ein graus, soweit ich weiß, ist das in Amerika aber noch ein größeres Problem als bei uns.
Man geht ja davon aus, dass das sowohl durch die Übermäßige Nutzung von Antibiotika verursacht wird, als auch durch mangelnde Hygiene im Krankhaus selbst, zB wird zwischen den Patienten nicht desinfiziert.
Genau das hab ich selber auch schon erlebt, war aber zu perplex in dem Moment, um etwas zu sagen (habs mir aber fürs nächste mal vorgenommen).
Mir persönlich reicht das alles schon mehr als genug...

Du hast natürlich recht, dass es vielen alten Menschen zu Hause oft noch schlechter geht, bzw da häufig die Wohnungen verkommen. Da will ich alte Menschen auch gar nicht anprangern, ich find das selber schlimm.
Ich meinte eher, dass diese Generation oft anscheinend mit Bakterien und Co nichts anfangen kann, und halt meint, es ist sauber, wenn es sauber aussieht. Da geht man halt mit dem Spüllappen auch mal auf den Boden oder an den Mülleimer und dann auf den Esstisch und denkt sich nichts dabei. Oder wäscht sich nach der Toilette nicht die Hände, man sieht ja nichts. Ich denke mal, dass das in ihrer Jugend einfach noch kein Thema war und die hatten sicher auch andere Sorgen (obwohl Hygiene unter bestimmten Umständen ja auch wieder wichtig wird, um keine Durchfall-Epidemien oder sowas zu verursachen.)

Also man kanns den Leuten oder Institutionen manchmal nicht wirklich anlasten, aber ich persönlich fühl mich da halt schon unwohl.


Gruß,
Kaya

Was heißt "regelmäßig hinter allen herputzen"? Das ist wahrscheinlich Ansichtssache. Die Altenheime, die ich kenne, haben wie gesagt Putzfrauen, die schon täglich im Einsatz sind. Vermutlich wird nicht jeden Tag über jede Türklinke gewischt, aber die Toiletten und Böden werden täglich gereinigt. Zuhause wischt man schließlich auch nicht täglich alles ab und recht viele Altenheime haben mittlerweile Bäder, die sich jeweils 2 oder maximal 4 Bewohner teilen. Das hat meiner Meinung nach eher WG-Charakter als so eine Nutzung durch massenhaft Leute.

Natürlich schwirren in Altenheimen/Krankenhäusern massig Keime rum. Das liegt einfach daran, dass sich dort viele Menschen mit einem geschwächten Immunsystem aufhalten und zudem logischerweise viele Leute an sich schon krank sind. Da ist es kein Wunder, wenn man sich mal eine Infektion holt. Allerdings wird trotzdem oft geputzt und eben auch desinfiziert.

Wie das in Amerika aussieht, das weiß ich gar nicht. Würde mich aber mal interessieren.

Was meinst du mit: "Es wird zwischen den Patienten nicht desinfiziert?" Meinst du das Desinfizieren der Hände nach jedem Patientenkontakt? Da hast du recht. Auf normalen Stationen macht das kaum wer. Erstens weil es Zeit kostet und zweitens wohl auch, weil bei 100 mal Desinfektion am Tag die Hände wirklich kaputt wären. Nach dem Reichen einer Bettpfanne etc. desinfiziert sich das Pflegepersonal dann schon die Hände. Auf Intensivstationen hingegen wird viel Wert drauf gelegt, dass man sich nach jedem Patientenkontakt die Hände zu desinfizieren hat. Dort sind die Leute an sich kranker, also somit anfälliger, und zudem hat man noch wesentlich öfter mit dem Patienten selbst zu tun, nämlich beim Umbetten, Waschen usw.

Welche Situation, die du im Krankenhaus erlebt hast, sprichst du gerade an? Das würde mich interessieren. Ich desinfiziere mir auch nicht die Hände, wenn ich einer normal gepflegten Person beruflich die Hand gereicht habe. Das tue ich privat ebenfalls nicht. Da sind wir wieder beim Thema: Jeder hat andere Maßstäbe, was das angeht.


Ich überlege, ob da schon ein OffTopic hingehört, aber lass' ich erstmal. :zwinker:
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Hier gibts einen recht interessanten Artikel zur Hygiene durch Putzen & Co: http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/hygiene_aid_53731.html
In der Bildergallerie wird auch Verglichen, was wie schmutzig ist (Tastatur vs. Toilette etc)

auszug:


heißt: auch häufig-hände-wascher, die anschließend handcreme verwenden können dreckige tastaturen haben.
genau die schmink fraktion, egal wie sauber die hände sind...

Hallo,

danke für den Artikel, den werd ich mir gleich mal durchlesen.
Also ich find Cremes und Makeup ja auch nicht so sonderlich hygienisch.
Grade wenn ich manche Mitstudentinnen neben mir sitzen seh, wo man nicht mal mehr erahnen kann, dass unter dem Makeup lebendige Haut ist. Oder die fünfmal am Tag im Unterricht ihre Hände eincremen und das dann praktisch überall verteilen.
Das vermischt sich ja alles mit Schweiß und Dreck und so weiter.
Aber das ist auch wieder ein persönliches Thema, was andere ja eher weniger betrifft, also jedem das Seine. Für mich wärs in dem Maße jedenfalls nix.

Ich glaub, grade bei Tastaturen kommt unheimlich viel zusammen: Alles, was sich über den Tag an den Händen sammelt, kommt ja immer wieder auf die Tastatur, dazu Essen am Schreibtisch, Kaffee, Schweiß, etc.. Und geputzt wird da halt eher selten, weil einem das gar nicht bewußt ist.


Kaya


Edit: Maria: Ich geb dir ja prinzipiell recht, in Krankenhäusern/Altenheimen sind halt mehr Keime als anderswo, das liegt in der Natur der Sache. Ich meinte, dass ich mich deshalb halt dort unwohl fühle, trotz der Bemühungen der Angestellten. Das halt auch größtenteils aufgrund persönlicher Erfahrungen.
Mehr sag ich ja gar nicht ;-)
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Diese resistenten Keime sind mir auch ein graus, soweit ich weiß, ist das in Amerika aber noch ein größeres Problem als bei uns.
Man geht ja davon aus, dass das sowohl durch die Übermäßige Nutzung von Antibiotika verursacht wird, als auch durch mangelnde Hygiene im Krankhaus selbst, zB wird zwischen den Patienten nicht desinfiziert.

Die resistenten Keime verbreiten sich NICHT wegen mangelnder Hygiene, sondern wegen dem Desinfektionswahn. Die sind mittlerweile oft auch resistent gegen Desinfektionsmittel. D.h. dass sich die resistenten Keime ungestört vermehren, während die nicht resistenten, leichter behandelbaren Keime absterben. So ist die Chance wesentlich grösser sich mit einem resistenten Keim zu infizieren als mit einem der leicht behandelbaren.

Natürlich spielt auch der falsche Einsatz von Antibiotika eine grosse Rolle... aber mit "am Besten alles und jedes ständig desinfizieren" rettet man die Welt nicht vor resistenten Keimen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Die resistenten Keime verbreiten sich NICHT wegen mangelnder Hygiene, sondern wegen dem Desinfektionswahn. Die sind mittlerweile oft auch resistent gegen Desinfektionsmittel. D.h. dass sich die resistenten Keime ungestört vermehren, während die nicht resistenten, leichter behandelbaren Keime absterben. So ist die Chance wesentlich grösser sich mit einem resistenten Keim zu infizieren als mit einem der leicht behandelbaren.

Natürlich spielt auch der falsche Einsatz von Antibiotika eine grosse Rolle... aber mit "am Besten alles und jedes ständig desinfizieren" rettet man die Welt nicht vor resistenten Keimen.

Ja, da hast du wohl recht. Vorhin dachte ich noch dran, das ebenfalls aufzuschreiben, aber dann habe ich es wieder vergessen. Mir fielen hier noch viel mehr Dinge ein, die ich gern erwähnen würde, aber dann mache ich ja den ganzen Tag heute nichts anderes mehr als zu tippen. Also muss es wohl beim wichtigsten bleiben. Wobei: Zu der Schminke und den öffentlichen Toiletten muss ich mich eigentlich auch noch äußern.
 
D

Benutzer

Gast
Ich bin ja richtig überrascht, von diesem Hygienewahn, den einige hier betreiben.

Ich habe zwei Katzen und einen Hund, die streichele ich ständig, die Miezen dürfen sogar mal ein Stück von meinem Brot naschen und ich esse es danach weiter. Eigentlich müsste ich alle 5 Minuten meine Hände waschen. Mache ich nie, auch nicht vor dem Essen oder wenn ich gerade nach Hause komme.
Ich dusche einmal täglich, manchmal sogar nur jeden zweiten Tag.
Nach dem Toilettengang wasche ich meine Hände nur mit Wasser, selten mit Seife, außer, ich war auf einem wirklich ekelhaften Klo.

Ohje, und ich habe eine zwei wöchige Rucksacktour hinter mir. Keine Gelegenheit zum Duschen, schlafen in einem fremden Bandproberaum eines besetzten Hauses, ständiger Kontakt mit anderen Menschen und Tieren und ich habe das Ganze völlig gesund überstanden.

Und auch allgemein: Ich bin maximal 1-2 Mal im Jahr krank und habe auch dann nur eine leichte Erkältung, meist Jahreszeiten bedingt. Ich plage mich mit keinerlei Allergien, leide so gut wie nie unter Magenverstimmungen oder Durchfall.
Das geht auch meinem näheren Umfeld so, die ja ständig mit mir konfrontiert sind. Auch die nehmen es nicht so genau.

Herrje, ich bin ein Mensch und dank meines Verhaltens verfüge ich über ein gut funktionierendes Immunsystem. Vielleicht gerade WEIL ich mich nicht selbst in Watte packe und jeden Löffel, bevor ich ihn mir in den Mund schiebe, nochmal rasch desinfiziere.

Hoffentlich begegnet mir niemals einer von euch hier, ihr würdet vermutlich auf der Stelle tot umfallen, wenn ich euch berühre :rolleyes:

Ich sag nur: AMEN!:zwinker:
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
nein, wieso denn? wer sagt denn, dass eine meinung erst dann richtig ist, wenn sie von vielen als richtig gesehen wird? sowas ähnliches hatten wir doch schon in den 40er jahren, und heute ist uns ja auch bewusst, dass das wohl sehr falsch war.

*lol* gabs nicht mal so ein Theorem, dass irgendwann JEDE Diskussion im Internet irgendwann auf Hitler kommt? Soooo sick....
 
1 Monat(e) später
M

Benutzer

Gast
Ich bin ja richtig überrascht, von diesem Hygienewahn, den einige hier betreiben.

Ich habe zwei Katzen und einen Hund, die streichele ich ständig, die Miezen dürfen sogar mal ein Stück von meinem Brot naschen und ich esse es danach weiter. Eigentlich müsste ich alle 5 Minuten meine Hände waschen. Mache ich nie, auch nicht vor dem Essen oder wenn ich gerade nach Hause komme.
Ich dusche einmal täglich, manchmal sogar nur jeden zweiten Tag.
Nach dem Toilettengang wasche ich meine Hände nur mit Wasser, selten mit Seife, außer, ich war auf einem wirklich ekelhaften Klo.

Ohje, und ich habe eine zwei wöchige Rucksacktour hinter mir. Keine Gelegenheit zum Duschen, schlafen in einem fremden Bandproberaum eines besetzten Hauses, ständiger Kontakt mit anderen Menschen und Tieren und ich habe das Ganze völlig gesund überstanden.

Und auch allgemein: Ich bin maximal 1-2 Mal im Jahr krank und habe auch dann nur eine leichte Erkältung, meist Jahreszeiten bedingt. Ich plage mich mit keinerlei Allergien, leide so gut wie nie unter Magenverstimmungen oder Durchfall.
Das geht auch meinem näheren Umfeld so, die ja ständig mit mir konfrontiert sind. Auch die nehmen es nicht so genau.

Herrje, ich bin ein Mensch und dank meines Verhaltens verfüge ich über ein gut funktionierendes Immunsystem. Vielleicht gerade WEIL ich mich nicht selbst in Watte packe und jeden Löffel, bevor ich ihn mir in den Mund schiebe, nochmal rasch desinfiziere.

Hoffentlich begegnet mir niemals einer von euch hier, ihr würdet vermutlich auf der Stelle tot umfallen, wenn ich euch berühre :rolleyes:


So mache ich das auch, aber ich habe keinen Hund nur 2 katzen :smile:
 
3 Woche(n) später
L

Benutzer

Gast
Ich wasche mich generell nur mit Wasser, auch beim Duschen ( bis auf gewisse Körperstellen und die Haare :zwinker:). Also verstehe ich die Aufregung nicht.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
Ich glaube sowieso, dass dieses ständige Händewaschen mancher Leute mehr schadet als etwas gutes zu bringen. Es kann nicht gesund sein, sich vielleicht 30 Mal täglich (vor dem Essen, beim Reinkommen usw.) die Hände mit Seife zu waschen.

ist es nicht. seife zerstört die hauteigenen schutzschichten, auf die dauer kann das zu pilzbefall führen.

mein ziel beim waschen ist nicht antisepsis oder sterilität, sondern sauberkeit. seife ist dazu nicht immer nötig. manche hier sollten sich einfach damit abfinden, dass die gesunde portion keime, bakterien und pilze zur menschlichen sphäre dazugehört.
 

Benutzer25356  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Normalerweise wasche ich mir die Hände schon mit Seife, aber wenn mal keine da ist, hab ich absolut kein Problem damit.
Ich finde auch, dass man mit der Hygiene übertreiben kann. Ein bisschen Dreck kann sogar das Immunsystem abhärten.

Ich habe auch 2 Katzen daheim und müsste mir ja theoretisch jedes Mal die Hände waschen, wenn ich sie gestreichelt habe. Mach ich aber nicht immer. :eek: Auch kann ich mal was in der Stadt essen (Eis z.B.) ohne mir vorher die Hände gewaschen zu haben.

Ich frage mich grad ernsthaft, wie es manche, die so auf regelmäßiges Waschen versessen sind, mit Sex umgehen? Muss man sich da auch erst waschen? Ich mein, wenn man seinen Partner am Hals küssen (oder gar im Intimbereich!) will, da sind ja auch Bakterien drauf. :ratlos:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Wurde der Thread jetzt zum erneuten Bashen hochgeholt oder um einfach seine Meinung zu sagen? :ratlos: Man KANN alles, aber der Ton macht die Musik :rolleyes:
 

Benutzer12391  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Händewaschen ist sicher so was wie ein Tick von mir. Wasche normalerweise ca. 10Mal am Tag die Hände, manchmal auch einfach so und immer mit Seife.

Wenn Waschen nach Kriterium dann immer:

Auf der Arbeit
Nach dem WC
Nach dem ich Hände geschüttelt habe
Wenn ich nach Hause komme
Nach dem einkaufen

usw usw :cool1:
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich handhabe das völlig pragmatisch: Ich wasche mir meine Hände, wenn ich das Gefühl habe, sie sind "schmutzig" - bzw. das ich sie mal wieder waschen sollte.

Wenn ich nun in einem öffentlichen Klo einfach nur pinkel und mit nichts wirklich in Kontakt komme, dann reicht mir Wasser völlig aus. Und selbst das hat auch mehr Gewissensberuhigungscharakter, da ich nicht weiß, wo ich mir da konkret meine Hände schmutzig gemacht haben soll.

Bis jetzt lebe ich noch...

Achja - und was Keime anbelangt ist so eine Computertastatur übrigens viel schlimmer... und man stelle sich vor - ich sitze hier und tippe und esse nebenbei noch :eek:

Ich lutsch mir dabei sogar teilweise die Finger ab... ihhhhhh...! :rolleyes:
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
So mach ich das auch, Fuchs.

Bis jetzt klappt das ganz gut, und was uns nicht tötet, härtet nur ab ^^

Ist ja auch erwiesen, dass Kinder, die im Dreck spielen, weniger anfällig für Allergien und das ganze Zeugs sind.
 

Benutzer84910 

Verbringt hier viel Zeit
Öffentliche Toilette, immer Hände waschen mit Seife, ist für mich so selbstverständlich wie das Augen aufmachen beim wach werden.

Immerhin fasse ich beim reingehen min. 2 Türklinken und eine Spülung an! Will auch garnicht wissen Wer die vorher angefasst hat, daher bin ich beim abwischen auch sehr vorsichtig, daher auch größte Vorsicht beim rausgehen aus öffentlichen Toiletten, am liebsten durchschieben wenn Jemand gerade die Tür aufmacht.

Und auch sonst ist Hände waschen oft und immer mit Seife angesagt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren