Hält Liebe Distanz aus

Benutzer152205  (43)

Ist noch neu hier
Hallo ihr lieben,

ich weiß - mein Titel ist irgendwie nichtssagend und so allgemein - jede Liebe ist anders. Aber vielleicht fange ich mal vorne an.

Mein Freund ist 12 Jahre jünger als ich- Bisher war es für uns nie ein Thema und wir hatten niemals auch nur im entferntesten ein Problem damit.

Nun ist er für 3 Monate am anderen Ende der Welt- Er macht Urlaub mit einem Freund. Dieser Urlaub ist schon über ein Jahr geplant - Zusammen sind wir seit etwa einem halben Jahr..

Vor seiner Abreise sagte er schon, dass er wenig Kontakt nach Hause haben möchte. Er möchte Abstand gewinnen, Er lässt das Handy zuhause. Kontakt per Skype und Email seien aber möglich, soweit er irgendwo ins Internet kommt. Dass dieses Abstandnehmen nicht mit uns als Paar zu tun hat habe ich vorher schon verstanden - das war auch in Ordnung für mich, da ich auf seine Liebe, auf unsere Liebe vertrauen konnte.

In den ersten beiden Wochen hatten wir noch viel Kontakt. Er sagte mir, dass es nicht leicht für ihn sei von mir getrennt zu sein, und er sagte auch, dass er gern viele seiner Eindrücke mit mir teilen würde. Aber es geht eben nicht und so ziehen ihn solche Momente auch manchmal runter.

Seit einer Woche höre ich immer weniger. Uns war klar, dass es weniger wird. Aber es fühlt sich trotzdem schlimm für mich an. Wenn wir chatten (skype geht wegen der schlechten Internetverbindung kaum) dann fühlt es sich an als ob Kumpel miteinander chatten. Wenn er mir eine Nachricht hinterließ, dasnn ohne Anrede, ohne Verabschiedung, ohne ein Wort über seine Gefühle zu mir.....Wenn ich verbal Nähe suche blockiert er. Ihm sei nicht danach....

Heute hat er mir auch gesagt, dass er keine Zeit habe jemanden zu vermissen, aber wenn er jemanden vermisst, dann mich. Soweit, sogut. Die ganzen Eindrücke erschlagen ihn fast. Täglich passieren tolle neue Dinge, und auch Schwierigkeiten musste er schon meistern. All das verstehe ich absolut!!! Dann sagte er aber etwas, das mich sehr irririerte - "Ich bin nicht gut in Fernbeziehungen, Es ist schwierig die Emotionen für eine Person aufrecht zu erhalten wenn die Distanz so groß ist!" ich war wie vor den Kopf gestoßen und fragte, eben weil ich es nicht verstand, ob das bedeuten würde, dass er mich nicht mehr liebe. Er meinte nur, ich solle nicht gleich übertreiben und unterstellte mir eine Überreaktion.... Er fand diese "Aktion" nicht gut von mir und wolle seine Schlüsse daraus ziehen - was diese Schlüsse sein könnten wollte er nicht sagen. Er würde eben erst nachdenken ehe er etwas impulsiv herausschreit (so wie ich wohl :frown: ) Es könne aber sein, dass er in Zukunft nicht mehr so offen und ehrlich mit seinen Gefühlen sei.

Ich drehe mich jetzt, total irrational, im Kreis. Ich bekomme meine Gedanken kaum in den Griff. Ich habe keine Ahnung wie ich jetzt reagieren soll - wie ich weiter machen soll. Ob ich ihn weiter an meinen Gefühlen teilhaben lassen soll oder ob ich ihn in Frieden lasse.Ich habe Angst, dass er mir entgleitet - aus der anderen Seite ist mir klar und unterstütze ich auch, dass er sich ganz auf das neue Land einlassen willl, er emotional eben ein wenig überfordert ist (wie er sagt)...

Solllte ich auf Distanz gehen? Habe ich ihn wohl schon verloren? Sollte ich so tun als sei nichts gewesen und ihm weiter hin und wieder auch von mir aus meine emails schreiben und nicht nur auf seine Post zu warten?

Ich komme mir gerade sehr blöd vor - aber ich liebe ihn wirklich sehr!

finchen
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
"Ich bin nicht gut in Fernbeziehungen, Es ist schwierig die Emotionen für eine Person aufrecht zu erhalten wenn die Distanz so groß ist!" ich war wie vor den Kopf gestoßen und fragte, eben weil ich es nicht verstand, ob das bedeuten würde, dass er mich nicht mehr liebe. Er meinte nur, ich solle nicht gleich übertreiben und unterstellte mir eine Überreaktion.... Er fand diese "Aktion" nicht gut von mir und wolle seine Schlüsse daraus ziehen - was diese Schlüsse sein könnten wollte er nicht sagen. Er würde eben erst nachdenken ehe er etwas impulsiv herausschreit (so wie ich wohl :frown: ) Es könne aber sein, dass er in Zukunft nicht mehr so offen und ehrlich mit seinen Gefühlen sei.
meine meinung: mieser sausack. natürlich könnte man ihm die "ehrlichkeit" zugute halten, aber wie sich ein solcher satz für eine liebende freundin anfühlt sollte jedem nicht völlig empathiebefreiten menschen klar sein. ebenso klar, dass du ziemlich geschockt reagierst und klarheit willst - angedeutet hat er schliesslich genau das, was du dann gefragt hast.
dass er dich dafür dann straft, das ist unser aller sau. konsequenzen androhen, aber nicht spezifizieren - und sich dann noch damit "entschuldigen", dass er nicht impulsiv herausschreien würde. solche aktionen haben im allgemeinen genau ein ziel: erzieherisch zu wirken durch bestrafung. und, siehe da, es funktioniert... du belästigst ihn nicht mehr mit solchen fragen, machst deine angst mit dir selber aus, bist hilflos und verwirrt. statt dass er dir hilft, dass er versucht die wunde zu heilen die er geschlagen hat - und sei es auch nur mit einem klaren ende - lässt er dich hängen. fremdes land, neue eindrücke usw. sind dabei keine ausrede, ich würde eher sagen es zeigt seinen wahren charakter. bist du sicher, dass du ihn liebst und nicht ein bild was du von ihm hast?
 

Benutzer152205  (43)

Ist noch neu hier
Nunja, ich lerne ihn gerade von einer ganz anderen Seite kennen. Letze Woche hieß es noch, dass er sicher sei, dass ich die Richtige für ihn bin und er sich eine Zukunft vorstellen kann und er auch bereit ist dafür einiges zu tun, Kompromisse einzugehen etc Er sei kein naiver Youngster sondern besteht drauf sehr reflektiert zu sein was unsere Beziehung betrifft.

Eigentlich denke ich ja eher, dass ER derjenige ist der überreagiert...und mein erstes Gefühl ging auch in Deine Richtung, Nevery....
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Nunja, ich lerne ihn gerade von einer ganz anderen Seite kennen. Letze Woche hieß es noch, dass er sicher sei, dass ich die Richtige für ihn bin und er sich eine Zukunft vorstellen kann und er auch bereit ist dafür einiges zu tun, Kompromisse einzugehen etc Er sei kein naiver Youngster sondern besteht drauf sehr reflektiert zu sein was unsere Beziehung betrifft.
...solange du ihn nimmst wie er ist und um himmels willen keine unbequemen fragen stellst? natürlich hättest du auch anders reagieren können: ihm sagen dass das ok ist, du das verstehst, nicht mehr von ihm erwartest, ihr das schon schafft... nur nehme ich an, dass das für dich, speziell nach der aussage ne woche vorher, einfach ein ziemlicher tiefschlag war. wäre es jedenfalls für mich gewesen. dass man dann nicht grade in der ausgeglichensten, zuversichtlichsten stimmung ist sollte klar sein...

Eigentlich denke ich ja eher, dass ER derjenige ist der überreagiert...und mein erstes Gefühl ging auch in Deine Richtung, Nevery....
definitiv, jap. und wohin geht dein gefühl jetzt? verlustangst und selbstzweifel?
 

Benutzer152205  (43)

Ist noch neu hier
Dummerweise werde ich gerade zwischen Verlustangst, Selbstzweifeln und der Überlegung ob er wirklich gut für mich ist hin und her geschossen. Es sind noch 7 Wochen - eigentlich wäre ich bereit zu warten - diese Zeit zu investieren. Aber irgendwie bin ich mir auch zu schade für sowas wie das, was ich mir heute anhören durfte... Ich frage mich sogar, ob ich IHM noch gut tue - muss aber beim Tippen dieser Worte gleich schmunzeln...

Ich hab keinen Schimmer. ER hat überreagiert. Ja, aber ob ich daran jetzt die ganze Beziehung festmache weiß ich auch nicht. Eine Kackwoche - aber ob es besser wird? Je länger es dauert umso mehr wird er sich auf seiner Reise von der Zivilisation entfernen.... Noch weniger Kontakt - noch mehr Möglichkeit dass er mir entgleitet

Wenn es vorher nicht so ideal gewesen wäre, dann würde ich ja jetzt echt anders aus der Wäsche gucken :frown:

Er sprach sogar letzte Woche noch vom Zusammenziehen, dass wir es doch sicher einfacher hätten, wenn wir zusammen wohnen würden.... und als ich von einem Freund erzählte der gerade total stolz ist, weil er im August heiratet sagte er "Warte mal wie stolz ich sein werde!" ---- es passt nicht.... aber auf mein "ich liebe dich" zum Abschied unserer Konversation heute kam nix, nur ein "Bis bald :* "
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also völlig wiedersprüchlich meinst du? dann würde ich zumindest noch das nächste gespräch abwarten bevor du dich irgendwie entscheidest. ich mein, vielleicht war seine beschissene reaktion ja doch einfach nur impulsiv und unüberlegt, vielleicht hatte er auch nen scheiss tag und deswegen solche gedanken. ein einmaliges scheisse reden und überreagieren ist, wenns sonst gut läuft, durchaus verzeihlich - solange ihm dann eben auch bald mal klar wird dass er da mist gebaut hat.
 

Benutzer152205  (43)

Ist noch neu hier
Naja, der Großteil der Woche war schon Mist. Montag meldete er sich noch und schrieb er würde mich lieben - Dienstag antwortete er mir mit einem "ich liebe dich auch" und Mittwoch war es weg - und dann Funkstille bis heute .....

Ich häng irgendwo in ner fiesen Gedankenschleife fest... ich würd gern raus, denn was ich hier so lese passt so gar nicht zu mir...

Aber ich kann nicht gegen mich angehen....

Noch vor der Abreise war er eben total einfühlsam, empathisch, reflektiert.....
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich häng irgendwo in ner fiesen Gedankenschleife fest... ich würd gern raus, denn was ich hier so lese passt so gar nicht zu mir...
naja, sofern du nicht gewillt bist deswegen sofort alles hinzuwerfen bleibt das einfach nicht aus - das wäre ja der einzige ausweg, den du alleine gehen könntest. für alles andere musst du wohl oder übel warten bis du wieder kontakt mit ihm hast, so scheisse das aktuell auch ist.

hälst du uns dann auf dem laufenden?
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Er ist 25, er hat für diesen Urlaub lange gespart und den geplant. Wahrscheinlich geht es um Backpacking in Asien, Australien oder Ozeanien, oder? Viele Jugendliche gehen auf solche Reisen, um sich zu testen, möglichst wenig Kontakt mit dem normalen Umfeld zu haben und Kopf komplett woanders zu haben, um ggf. das eigene Leben aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Ich kenne Leute, für die Sabbaticals echte Wendepunkte waren, nach welchen sie ihr Leben zu Hause komplett umgestellt haben. Und auch einige, die dann fast schreiend zurückgekommen sind und nach dem Motto "nie wieder!" ihr stabiles Leben nun noch mehr schätzen. Mit Liebesleben ist es normalerweise auch so - "Distance is to love like wind is to fire...it extinguishes the small and kindles the great".

Seine Art mit dir zu kommunizieren ist wirklich unschön, aber ich bezweifle, dass er gerade anders kann und will :ups: Lass ihn lieber in Ruhe und warte einfach ab bis er wieder da ist.
 

Benutzer152205  (43)

Ist noch neu hier
Danke, Hedonistin!

Nunja, die nächten Wochen werden in der Tat zeigen ob es sich um ein kleines oder größeres Feuer gehandelt hat/handelt.

Heute hat er sich nicht gemeldet - obwohl die Möglicheit da war - zumindest war er bei Skype als ich meinen Status auf "online " gesetzt hab.

Letzte Woche sagte er noch, dass er das Gefühl habe mit mir an seiner Seite alles schaffen zu können. Gestern, vor der Überreaktion, meinte er noch "Wir schaffen das, ich bin sicher!" Aber irgendwie hat die Überreaktion allem den Boden entzogen....

Und ich bin noch immer der Überzeugung, dass er, emotional überfordert wie er nach eigener Aussage nunmal ist, der ist, der überreagiert hat....

Ich frage mich noch immer ob ich ihn weiter fragen kann "wie war dein Tag" ....oder ihn in eMails auf dem laufenden halte was hier so passiert - zumal er letzte Woche noch darum gebeten hatte. Letzte Woche war es ihm aber noch möglich seine Gefühle aufrecht zu erhalten.....

Hab mir den Gesprächsverlauf nochmal durchgelesen... Er hat mir ja keine Antwor auf meine Frage gegeben (ob es bedeute dass er mich nicht mehr liebe) - er meinte kurz darauf, dass ER wisse wie er es meint und er eigentlich davon ausgehe, dass ich es auch wisse....

Wie kann ich DAS verstehen?

Ohman, ich hab mich in ihn verliebt weil er wirklich so reif und weit ist für sein Alter - bzw wir wirklich auf Augenhöhe waren - sicher auch dadurch, da wir gemeinsam studieren

Reagiere ich über wenn mein Vertrauen in das was kommt arg gelitten hat durch diese Äusserungen?

Einen schönen Sonntag Euch...
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Ich frage mich noch immer ob ich ihn weiter fragen kann "wie war dein Tag" ....oder ihn in eMails auf dem laufenden halte was hier so passiert - zumal er letzte Woche noch darum gebeten hatte.
Ich würde weder noch.

Bei der ganzen Intensität von seinen aktuellen Erlebnissen kommt die Frage "Wie war dein Tag?" sehr komisch und oberflächlich rüber. Er hat ja keinen normalen Alltag, wo er mit "joa, der Tag war gut - ein paar Terminen, Fitness, Abendbrot" antwortet und gut so. Entweder müsste er wirklich detalliert antworten (worauf er keinen Bock hat) oder halt ignorieren.

Ihm berichten, wie es dir geht würde ich auch nicht. Wieso auch? Damit er dich auf Distanz unter Kontrolle hält? Nö, eine Kontaktpause beutet doch Kontaktabbruch von beiden Seiten.

Ganz ehrlich, ich würde mich an deiner Stelle zunächst gar nicht mehr melden. Erstens will er das nicht, zweitens war er frech zu dir. Lebe und genieße doch dein eigenes Leben, während er sein lebt und mach dich nicht emotional abhängig von ihm!
 

Benutzer152205  (43)

Ist noch neu hier
Wir haben uns getrennt. Er hat mir zusätzlich noch eröffnet, dass er eigene Kinder will. Auf jeden Fall. den Wunsch kann ich ihm aber leider nicht erfüllen. Das war allerdings nie Thema, dass es kommen würde musste ich wissen,hab ich aber verdrängt. Ich bin nicht bereit mein Leben auf zu geben da er gern wegziehen will - Party - Reisen ... Da passen wir dann doch nicht so zusammen wie wir es uns vorher eingeredet hatten. Und ich hatte ihm glauben wollen als er meinte er wisse worauf er sich einlässt...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren