Hälst du dich selber für normal ?

Hälst du dich selber für normal ?

  • w: Ich halte mich für normal.

    Stimmen: 25 17,4%
  • w: Ich halte mich nicht für normal.

    Stimmen: 54 37,5%
  • m: Ich halte mich für normal.

    Stimmen: 11 7,6%
  • m: Ich halte mich nicht für normal.

    Stimmen: 54 37,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    144

Benutzer8458 

Verbringt hier viel Zeit
ich bin ein bisschen exzentrisch, aber nicht unnormal
 

Benutzer12216 

Sehr bekannt hier
meinereiner is auf gewisse weise schon ziemlich gestört!:schuechte
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ja mit Sicherheit alles, aber nicht normal. Wäre ja auch langweilig.
 

Benutzer83955 

Verbringt hier viel Zeit
Notariell beglaubigt Unnormal und stolz drauf :cool1:
 

Benutzer64559 

Verbringt hier viel Zeit
natürlich bin ich nicht normal, ich bin total bekloppt...:grin:

aber ich wäre ja auch nicht die die ich bin, wenn ich normal wäre...meine freunde sind auch alle bekloppt, auf ihre eigene weise...lacht...
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
scheinbar ist es normal, bei jeder gelegenheit sperma zu schlucken, sich am wochenende die birne zuzusaufen, beim sex ordentlich zu stöhnen, dass sich die nachbarn beschw... äh... bedanken, sich über benzinpreise aufzuregen, vegetarisches grillen für ein werk des teufels zu halten, körpergrößen- und maße wichtig zu nehmen, am tag 1-10 mal zu onanieren, sich dauernd für schwanger zu halten, politisch unkorrekte witze zu verharmlosen, normalgewicht als mollig zu bezeichnen, hirnlose fernsehsendungen zu schauen, sich arschlöcher als beziehungspartner zu suchen, weitpinkelwettbewerbe aufzustellen, webcams beim sex aufzustellen, anbaggern vorher per leitfaden zu lernen, arztbesuche gerade wenns nötig ist zu vermeiden und threads zu themen zu erstellen, die es schon 100 mal und das letzte mal erst letze woche gab.

nein, ich bin dann wohl nicht normal.
 

Benutzer84329 

Verbringt hier viel Zeit
Naja...Finde es ist schwer eine klar Grenze zwischen 'Normal' und 'Unnormal' zu ziehen. Einerseit würd ich mich als relativ normal bezeichnen, während man in meinem Beruf schon 'nen leichten Knall haben muss.
 

Benutzer25429  (35)

Verbringt hier viel Zeit
normal gibts nich.
...und ich bin definitiv nicht normal
 

Benutzer82573 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte mich nicht nur für normal, ich bin es auch.
Meine Ansichten, bestimmte Denkweisen weichen vielleicht ein bisschen von der Norm ab - aber das ist eh normal:grin:

Kann es sein, dass einige hier "normal" als "langweilig" definieren?
Irgendwie kommt es mir so vor als ob es in ist nicht alle Tassen im Schrank zu haben.
 

Benutzer84240 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte mich nicht für normal und das ist auch gut so. :zwinker:
Ich bin etwas verrückt, zeig das auch gern. Meine Freunde sind auch alle nicht normal.
Vom Kleidungsstil geh ich in Richtung Metal/Gothic, sprich, ich trage überwiegend schwarz, gern auch mit Schnallen und Nieten.
 
S

Benutzer

Gast
Ich halte mich nicht nur für normal, ich bin es auch.
Meine Ansichten, bestimmte Denkweisen weichen vielleicht ein bisschen von der Norm ab - aber das ist eh normal:grin:

Kann es sein, dass einige hier "normal" als "langweilig" definieren?
Irgendwie kommt es mir so vor als ob es in ist nicht alle Tassen im Schrank zu haben.

Dabei sind diese Leute weit davon entfernt, nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben, sie stellen sich nur so gerne dar.

Die paar Macken, die JEDER Mensch hat, prädestinieren einen jedenfalls nicht für Andersartigkeit.

Ich schätze, jeder hier ist in seinem festen Tagesablauf gebunden, geht zur Uni, Schule, Arbeit und lebt sein Leben so, wie es fast jeder tut.

Aber hey, wenn alle angeblich unnormal sind, ist es doch schon wieder cool, normal zu sein, yeehaa :grin:
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
ich wäre gerne normal.

aber ich bin es wohl eher nicht, wie ich an den reaktionen meiner mitmenschen merke.

so langsam freunde ich mich damit an.

dass ich zu ernst bin, zu viel nachdenke und manchmal sachen tue, die ein vernünftiger mensch nicht tun würde, lerne ich so langsam zu akzeptieren.

aber es fragt sich natürlich immer, wie man normal definiert. wo hat man den ansatz. geht man ganz ins detail, ist keiner wie der andere, hat jeder seine eigenarten.

manchmal bin ich froh, in gewissen bereichen nicht mit dem strom zu schwimmen. aber meistens belastet es mich.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Manchmal bin ich so aufgedreht und lache über eden scheiss, dass es nicht mehr normal ist.
Meistens bin ich auch zu nachdenklich, dass es normal wäre.
Was ich alles weis ist auch nicht mehr normal .. also ein ich bin ganz sicher nicht normal.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Jaaaa bin sehr normal. ich steh auf männer ich mag es extrem dünn zu sein bin fast nicht psychisch gestört :grin: :grin: :grin: :totlach:

(ironie puuur) :tongue:
 
1 Woche(n) später

Benutzer84829 

Verbringt hier viel Zeit
Ich frage immer "Was ist schon normal", ich denke, das drückt meine Meinung doch sehr deutlich aus, oder? :zwinker:

Falls nicht, hier noch einmal zum Mitschreiben: Ich weiß, dass ich nicht ganz "normal" bin und ich bin vollauf zufrieden so wie ich bin :cool1:

Dass ich dabei in manchen Dingen über die Stränge schlage oder schlicht und ergreifend ganz anders ticke, versteht sich von selbst^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren