Hälst du dich selber für normal ?

Hälst du dich selber für normal ?

  • w: Ich halte mich für normal.

    Stimmen: 25 17,4%
  • w: Ich halte mich nicht für normal.

    Stimmen: 54 37,5%
  • m: Ich halte mich für normal.

    Stimmen: 11 7,6%
  • m: Ich halte mich nicht für normal.

    Stimmen: 54 37,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    144

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Also ich bin fast durchwegs im Grünen Bereich:tongue:

Für mich ist alles normal was niemandem schadet.
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
"normal" ist für mich eigentlich nie positiv. Meist heißt es nichts anderes als "langweilig" und eben 0815.
Und nein, ich halte mich nicht für normal und begründe das in meinem Verhalten, sowie die Erfahrungen die ich gemacht habe, bzw. die mir immer wieder aufzeigten wie meine Umwelt mit mir umgeht. Da gab es sehr positives aber auch sehr negatives.
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub, dass mindestens die Hälfte von den Leuten, die sich als nicht normal sehen, eigentlich richtige Spießer sehen...eben der zwanghafte-ich-bin-individuell-spießer :grin:
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
ich rede mit Gegenständen, den ich vorher Namen gebe :grin:, und ich gebe allen Haushaltsgeräten Namen, zudem rede ich mit meinen Füssen, aber ich bin sicher auf meine Art normal, die anderen sind nur anderes und weniger konservativ.
 
G

Benutzer

Gast
Ich halte mich für stinknormal. Ist mir aber piepegal.

Off-Topic:

Weshalb hier welche von sich behaupten nicht normal zu sein, weil sie "außergewöhnliche" Hobbies oder ähnliches haben, kann ich nicht nachvollziehen.
Man kann sich natürlich auch einreden, dass man superflippig und total crazy drauf ist... :ratlos:
 

Benutzer83936 

Benutzer gesperrt
gott bewahre.

ich halte mich für überdreht und sicherlich nicht für "normal".
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Man könnte auch sagen das ich mich für normal halte und die anderen für krank/ verrückt ^^
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
ich frag mich gerade, was denn a.) "die Norm" und b.) an all den "abnormalen" Usern so "abnormal" sein soll...

ich find's durchaus normal, sich fuer "abnormal" im Sinn von "speziell" oder auch "etwas besseres" zu halten - das tun viele, die wenigsten sagen gerne von sich, dass sie stinknormal sind (nicht wertend) oder sogar durchschnittlich langweilig und gelangweilt.

Und doch stehen viele dieser Leute jeden Morgen frueh auf, um ihr Geld zu verdienen, das gerade mal so knapp bis Ende Monat reicht, fahren Auto, jammern ueber hohe Spritpreise und gehen zum Abschalten in Clubs, um dort mit tausend andern um die Wette zu saufen und von den Clubbetreibern als "Fueller" angesehen zu werden.

Die Anzahl der Leute, die einen positiv anderen, haftenden Eindruck hinterlassen, ist nach der allgemeinen Lebenserfahrung recht gering - oder habt Ihr hier das Gefuehl, von super vielen speziellen Leuten umgeben zu sein? Das muesste ja so sein, wenn die Selbstbetrachtungen im Thread der Realitaet entsprechen.

Off-Topic:
Oder ist das etwa so wie im Strassenverkehr, wo sich mehr als 80% "ueberdurchschnittlich gute" Fahrer bewegen?
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Ich glaube, "normal" definiert man entweder im Vergleich mit sich selbst, wenn man glaubt, wie die meisten zu sein und das für gut hält -
oder an der (angenommenen) Mehrheit, wenn man selbst nicht so ist und das irgendwie für besser hält.

Je nachdem, heißt "nicht normal" dann auch was Gutes oder was Schlechtes.

Ich sage zum Beispiel, ich bin normal, weil ich mit Menschen normal umgehen kann und keine sozialen Kontaktprobleme habe. Das finde ich gut.
Ich sage aber auch, ich bin nicht normal, was meine Gefühlslage und meine Einstellung dazu betrifft. Das finde ich ehrlich gesagt auch gut.
Im Großen und Ganzen würde ich sagen, ich bin normal, ich falle nämlich in der Öffentlichkeit nicht auf.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
ich bin Crazy , ich rede mit meinen TV / PC, ich rede mit diversen anderen Dingen.

Och, das ist schon nicht normal? Ich finde das völlig normal...

Meine Blumen haben alle Namen und ich rede mit ihnen, weil sie dann besser wachsen. Das ist vielleicht etwas ungewöhnlich... aber das ist doch nichts, warum man sich als Person im Ganzen als nicht normal bezeichnen würde... Sowas fällt unter kleine Spleens und Eigenheiten in meinen Augen.

Ich denke ehrlich gesagt, dass mindestens 80% derer, die sich hier als nicht normal bezeichnen völlig normal sind, wenn man ihren Freundeskreis fragen würde. Scheint irgendwie "in" zu sein, sich selbst als nicht normal zu bezeichnen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Das einzige was ich an mir normal finde, ist meine Figur. *g* Aber ich selber bin vom Charakter her nicht normal. Ist mir aber egal. Ich bin halt einzigartig. Normal zu sein ist langweilig, was wenn jeder Mensch auf Erden normal wäre?? Ist ja nicht mehr lustig/spannend etc.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaub, dass mindestens die Hälfte von den Leuten, die sich als nicht normal sehen, eigentlich richtige Spießer sehen...eben der zwanghafte-ich-bin-individuell-spießer :grin:
Word :grin:

Genau darum meinte ich auch: was ist schon normal. Jeder Mensch ist schlussendlich einzigartig und hat Macken, gewisse individuelle Eigenschaften, genau das macht ihn ja aus. Was daran "abnormal" sein soll (was auch immer das heissen mag), weiss ich wirklich nicht. Speziell und individuell ist nicht dasselbe wie abnormal.

Vieles, was hier als "abnormal" aufgezählt wurde, sind für mich stinkNORMALE :smile:p) Spleens, nicht mehr und nicht weniger. Ich arbeite seit 5 oder 6 Jahren jede Woche 70-80h - bin ich jetzt abnormal? Nö, finde ich nicht, nicht aus meiner Sicht - es kommt doch immer darauf an, wo man die "Normalitäts"-Messlatte ansetzt. Nen Sony-Walkman statt nen I-Pod zu benutzen, in der Freizeit gerne Extremsportarten nachzugehen oder mit Gegenständen zu reden halte ich nun beim besten Willen nicht für sonderlich aussergewöhnlich oder gar abnormal, sorry.

Deshalb bleibe ich dabei: ich bin normal und darum natürlich auch totaaaal langweilig :grin: (macht mich jetzt dieses "Geständnis" respektive diese Erkenntnis nicht auch schon abnormal? ;-))
 
C

Benutzer

Gast
Boni erhuren oder wie zockt man da mit Gewinn?

Ich bin halt eher einer der Internetpokerguys, immer ganz netter Nebenverdienst.

Naja am besten natürlich in einem echten Casino.

Die Internet Casinos spielen da sehr unfair. Nach einer gewissen Zeit fallen die gewinnchance.

Aber was gut ist, bei europoker sieht es so aus, das am Anfang erstmals fast alle Karten gespielt werden und erst dann das nächste Deck kommt. Dazu kommen dann noch die unfairen Mischereien, so dass Kartenzählen fast unmöglich wird.


Ist zwar in dem Casino auch so, wo ich hingehe, aber man weiss zb. dass die nächste Runde keine gleiche Karte kommt und Blackjack Karten gehen auch weg.

Dazu gibts bei unserem noch ein cooles Nebenspiel.

Da kann man drauf setzen und wenn man ein Paar hat kriegt man einen gewissen Betrag zurück, wenns ein gleiches ist(also gleiche Farbe/Symbol) am meisten, gleiche Farbe(Schwarz oder Rot) gibt auch mehr.

Also das höchste ist, dass es *25 zurückbezahlt wird.

Ich setze meistens 5Franken(bissel weniger als 5€ :tongue:) auf diese Pair Spiele und bei dem besten wären das dann, 125 Fr die man zurückbekommen würde.

Dazu dann noch der normale gewinn und es kommt ein recht schönes Sümmchen zusammen.

Wobei man bei Blackjack auch sehr viel Pech haben kann.

Vorallem letztes mal, hab zuerst über 300Fr. verloren gehabt, aber letztendlich konnte ich es wieder ausgleichen, dass ich nur noch 50 in den Miesen lag und ja dann hat leider das Casino zugemacht und ich konnte nicht mehr gewinnen :grin:

Aber wie gesagt, mit dem Pokern möchte ich auch anfangen, bissel Geld zu verdienen, muss mal meinen Bruder ansprechen. Wenn wir Privat in einer gruppe mit Cash spielen, dann bin ich immer einer der besten, besser als mein Bruder, aber im Internet bin ich irgendwie schlecht. Naja wir habe sowieso vor, die nächste Zeit mal nach Baden ins Casino zu gehen, da gibts dann Cash Games *froi*


@ xoxo

Nein, ich kenn nichtmal den Film nichtmal, ist er denn zu empfehlen? :zwinker:
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Ich glaube es gibt nichts langweiligeres als ,,ganz normal" und somit gewöhnlich zu sein :rolleyes:

Bin ich jetzt auch ein Spießer? :grin:
 

Benutzer81892 

Verbringt hier viel Zeit
Darüber habe ich mir bisher keine Gedanken gemacht. Was ist schon normal/abnormal?
Das liegt doch sowieso im Auge des Betrachters.

Ich halte mich für normal - mit abnormalen Anwandlungen.
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
entspreche nicht der norm und bin stolz darauf!:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren