Gynefix

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Syven Syven ich hab ne Liste mit Fragen die ich stellen möchte, das wird bei mir also auf keinen Fall untergehen.
Wegen dem Ultraschall rufe ich nochmal meine Kasse an. Wenn die das nicht übernehmen muss ich wohl ganz lieb gucken und meine Eltern fragen.
 

Benutzer142801 

Öfters im Forum
Zaniah Zaniah Das klingt aber gut, vermutlich ist deine Ärztin aber nicht in Bayern? Sonst würde ich da glatt "überlaufen" :ninja:
Wenn die mich anrufen, dass wieder eine Gynefix vorrätig ist, werde ich mal nachfragen, ob die das auch mit Kurznarkose machen können. Oder sonst irgendeiner Betäubung. Kann nicht genau einschätzen, wie gut ich die Schmerzen wegstecke.
Dass die erwähnte Tablette eigentlich zur Weheneinleitung dient, stand in meiner Einverständniserklärung auch, stimmt. Hier bei mir in der Nähe scheint es wohl keine spezialisierten FAs zu geben. Die, die überhaupt eine Gynefix legen können, scheinen das nur so nebenbei zu machen.

wild_rose wild_rose Wie lang ist es denn noch bis zu deinem Termin? Evtl. kannst du ja auch Taschengeld sparen oder minijobben, falls dich deine Eltern nicht finanziell unterstützen wollen. :zwinker:
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Syven Syven ein guter Monat noch. Ich gebe Nachhilfe, das Geld brauche ich allerdings... :grin:
Ich schätze meine Eltern schon so ein, dass sie dafür bezahlen würden. Wenns sein muss auch für die gesamte Gynefix, geht ja schließlich um "ihre kleine Prinzessin" :zwinker: trotzdem ist das Schamgefühl hoch genug, um nicht unbedingt drüber reden zu wollen.
 

Benutzer142801 

Öfters im Forum
wild_rose wild_rose
Ok, das ist dann gar nicht mehr so viel Zeit. :confused:
Kann voll verstehen, dass dir das etwas peinlich ist, aber eigentlich siehst du das schon ganz richtig, letztendlich geht es ihnen sicher um dein Wohl.
Oder...wie wäre es, wenn du deinen Freund mal mit ins Boot holst? Der hat ja schließlich dann auch was davon, vlt kann er sich dadurch finanziell beteiligen?
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
wild_rose wild_rose
Ok, das ist dann gar nicht mehr so viel Zeit. :confused:
Kann voll verstehen, dass dir das etwas peinlich ist, aber eigentlich siehst du das schon ganz richtig, letztendlich geht es ihnen sicher um dein Wohl.
Oder...wie wäre es, wenn du deinen Freund mal mit ins Boot holst? Der hat ja schließlich dann auch was davon, vlt kann er sich dadurch finanziell beteiligen?
Ich muss ja erstmal herausfinden, ob ich überhaupt zahlen muss. Das vergesse ich nur immer wieder wenn ich gerade Zeit hab:/
Mein Freund würde sicher etwas zahlen, aber auch nicht alles und dann muss ich so oder so mit meinen ELTERN reden für den zweiten Anteil... dann entlaste ich ihn lieber etwas, und lasse meine Eltern 100% zahlen
 

Benutzer142801 

Öfters im Forum
wild_rose wild_rose
Ach so, das war mir auch nicht mehr bewusst. Dann kläre doch erstmal, ob die Kasse das bei dir nicht doch finanziert, dann sparst du dir ggfs. unnötige Grübelei. :zwinker:
Und falls du doch selber zahlen musst...ich denke, dass deinen Eltern deine Gesundheit wichtig ist und sie nicht vorzeitig Großeltern werden wollen. Da unterstützen sie dich vermutlich schon, auch wenn das vorangehende Gespräch vielleicht etwas "peinlich" ist. Letztendlich zeigt es aber doch auch, dass du ihnen vertraust und verantwortungsvoll mit deinem Körper umgehen willst.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Syven Syven , nein, meine Ärztin ist in NRW. Ich wollte dir aber auch keine Angst machen, in der Regel bleiben die Ketten ja da, wo sie sein sollten... auch mit der Tablette.

Übrigens: Die Narkose musste ich zusätzlich bezahlen, lag bei ca. 100€. Aber sie legt nur in Ausnahmefällen ohne, also wenn gesundheitliche Risiken bestehen.
 

Benutzer142801 

Öfters im Forum
Hatte mich schon darauf eingestellt, das ohne Narkose zu machen, aber mit wäre natürlich irgendwie "verlockender". Werde das einfach mal auf mich zukommen lassen und hoffe, dass es auch ohne Narkose erträglich ist. :cautious:
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Syven Syven hab grad angerufen, sie zahlen nur die Pille -.- wer auch immer das beschlossen hat, auf jeden Fall werde ich jetzt mal mit meinen Eltern und meinem Freund reden müssen. Und wenn meine Eltern nicht zahlen werde ich wohl weiter Hormone nehmen und mit sämtlichen Nebenwirkungen leben müssen.

Ist Übrigens sehr interessant, wenn man da anruft und erstmal erklären muss was ne Gynefix ist.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
@Blaubeerin
Interessant, mir wurde sogar gesagt, dass sie es nicht bezahlen dürfen solange nicht medizinisch notwendig...

Ich verstehe aber auch nicht, warum die Pille da so ne Ausnahme bekommt :frown:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
wild_rose wild_rose Bei welcher Krankenkasse seid ihr denn versichert? Eventuell bist du auch einfach an eine inkompetente Beraterin geraten... da könnte es heöfen, wenn du dich schlau machst und dann nochmal das Gespräch suchst.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Zaniah Zaniah
Also in Anbetracht dessen, dass ich ihr erstmal erklären musste, was eine Gynefix ist, und dass die dann erstmal 5 Minuten weg war würde ich Inkompetenz nicht ausschließen:grin:

Habe dann im Internet Chat geschrieben, da wurde mir geantwortet, dass man mir die Infos nicht geben kann und ich bitte anrufen soll. Na geil.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Na ja... du leidest ja unter den Nebenwirkungen. Eventuell kann dein Arzt dir auch ein Attest ausstellen, dass die hormonelle Verhütung nicht für dich geeignet ist?! Dann hättest du etwas Handfestes, was du der Krankenkasse vorlegen kannst.

Übrigens gibt es keine einheitliche Handhabung - jede Krankenkasse handhabt das individuell. Bei der TK weiß ich auf jeden Fall, dass die da keine Probleme machen.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Zaniah Zaniah bin bei der Bahn BKK

Ich ruf einfach sobald es geht nochmal an und dann ruf ich bei der Ärztin an und frag nach... Im Notfall bleiben dann noch meine Eltern.
[doublepost=1487361733,1487361494][/doublepost]
Bei der Empfängnisverhütung
Bei allen Fragen der Empfängnisverhütung beraten Sie Ärzte umfassend und verordnen erforderliche Untersuchungen sowie empfängnisregulierende Mittel. Für Versicherte unter 20 Jahren trägt die BAHN-BKK die meisten Kosten dafür - Sie zahlen lediglich den gesetzlich vorgeschriebenen Eigenanteil für Arzneimittel.
https://www.bahn-bkk.de/a-z/Page005837.aspx
Was der Gesetzliche Anteil ist steht nicht da...
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was der Gesetzliche Anteil ist steht nicht da...

Der gilt auch erst ab 18. Du bist 16, oder?

Du musst vermutlich einfach beharrlich bleiben. Habt ihr vor Ort direkte Ansprechpartner? Dann sollte das einfacher klappen - da kannst du dann ja auch erklären, dass du die Hormone nicht verträgst und die Pille schlussendlich bis zum einschließlich 20. Lebensjahr teurer ist als die Kette. Es kann gut sein, dass das eine Entscheidung ist, die im Ermessen des Mitarbeiters liegt. Dem musst du begreiflich machen, dass das sinnvoll ist und nicht irgendeine unvernünftige Verhütung, die keinen echten Schutz bringt.
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Der gilt auch erst ab 18. Du bist 16, oder?
Ja, bin 16...

Habt ihr vor Ort direkte Ansprechpartner? Dann sollte das einfacher klappen - da kannst du dann ja auch erklären, dass du die Hormone nicht verträgst und die Pille schlussendlich bis zum einschließlich 20. Lebensjahr teurer ist als die Kette. Es kann gut sein, dass das eine Entscheidung ist, die im Ermessen des Mitarbeiters liegt. Dem musst du begreiflich machen, dass das sinnvoll ist und nicht irgendeine unvernünftige Verhütung, die keinen echten Schutz bringt.
Ich weiß nicht, ob wir einen Berater oder so haben... Auf jeden Fall nicht hier in der Nähe.

Mein Freund würde einen Teil bezahlen, ganz will ichs ihm nicht zumuten.
Morgen ruf ich nochmal an und rede dann wenn nötig mit meinen Eltern.
 

Benutzer142801 

Öfters im Forum
wild_rose wild_rose Ich drücke dir mal die Daumen, vielleicht bekommst du es ja doch noch finanziert! :thumbsup:

Bei mir gabs nun eine Planänderung aus organisatorischen Gründen.
Meine eigene FÄ legt die Gynefix nicht.
Die "Ersatz-FÄ", bei der ich letztens zum Ultraschall war, hat mir eine anatomische Eignung diagnostiziert, hat die Gynefix aber nicht mehr vorrätig ("Lieferschwierigkeiten, erst wieder ab März verfügbar") und außerdem sind die Öffnungszeiten so doof, dass ich das kaum mit der Arbeit verbinden kann.
Was macht also die ungeduldige Syven? Genau, holt nen dritten FA ins Boot. Gleiche Entfernung, aber bessere Öffnungszeiten. Und das Beste ist, der hat sogar noch Gynefix vorrätig, sagte man mir heute am Telefon. Habe jetzt für nächste Woche Dienstag einen Termin zur Voruntersuchung (im blödsten Fall muss ich nochmal nen U-Schall zahlen) und man sagte mir, dass man auch gleich die Gynefix legen könnte, wenn sonst alles passt.
Nächste Woche sind bei uns Ferien und das vereinfacht für mich vieles, da ich an einer Schule arbeite. Hat für mich den Vorteil, dass ich mich nach einem eventuellen Eingriff auch krank melden/Urlaub nehmen könnte, falls es mir nicht gut geht.
Pillentechnisch mache ich es so, dass ich bis zum Donnerstag nehme, das sind dann 14 Stück, und dann geschützt (hoffentlich :unsure:) in die Pause gehe. Meine Tage sollte ich dann bis zum Termin am Dienstag auch haben.
Bleibt nur noch zu hoffen, dass alles so klappt wie ich mir das vorgestellt hab. :ups:
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Syven Syven ja,du bist dann geschützt :zwinker: darfst halt keine Einnahmefehler machen

Ich hab noch gar nicht angerufen :whistle: weiß also nicht, wie das mit bezahlen aussieht. Vielleicht ruf ich einfach mal bei der FA an?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren