Gynefix Neuling und Fragen

Benutzer151332  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

seit drei Wochen habe ich nun die Gynefix. Ich bin 20, habe keine Kinder und nehme seit acht Monaten keine Pille mehr.
Das Einsetzen war ziemlich harmlos, hatte keine Betäubung o.Ä., aber ich glaube es lag auch an meinem Arzt, der 100% bei der Sache war.
Nun stellen sich bei mir doch noch mehr fragen, die ich noch meinen Arzt nicht gefragt habe.
A) Hat die Verankerung in der oberen Wand des Uterus Auswirkungen auf eine künftige Schwangerschaft? Hat jemand hier schon ein Kind nach der Gynefix bekommen?
B) Tut das Entfernen weh? (Ich weiß, hätte ich vielleicht vorher fragen sollen.....:zwinker:)
C) ich würde gerne meine Tasse benutzen, aber sie sitzt immer direkt auf dem Muttermund. Der Faden ist lang (die Sicherheit gefällt mir und ich brauche sie auch noch etwas), aber trotz jahrelange Benutzung des Tasse "traue" ich mir selbst zu, mit der Tasse den Faden einzuklemmen und die Gynefix zu ziehen- einfach weil meine Technik bei der Anwendung speziell, aber für mich bisher immer gut war. Wie sind da eure Erfahrungen mit?
D) sind eure Blutungen stärker geworden?
E) Wie zufrieden seid ihr generell mit der Gynefix?
LG
 

Benutzer154024 

Verbringt hier viel Zeit
Hey :smile:
zu A & B hab ich auch noch keine Erfahrungen, trage die Gynfix erst seit 16 Monaten.
Zu C kann ich dir sagen, dass mein Frauenarzt mir geraten hat, auf jeden Fall bei der ersten Regel auf die Tasse zu verzichten, weil die Verankerung noch nicht so fest ist. Bestenfalls sollte ich mehrere Monate abwarten. Tampons mit Flügeln hingegen sind (seiner Aussage nach) immer tabu, solange die Gynfix drin ist.
D: Meine Regel ist nur minimal stärker geworden, aber ich glaube das ist auch bei jedem total anders... Mir hat die Pille meinen Zyklus total zerstört und es hat sich noch nicht eingependelt.
E: Sehr zufrieden, ich fühle mich sicher geschützt und beim Sex stört der Faden auch nicht. Allerdings muss ich sagen, dass mein Frauenarzt das Ende des Fadens zu einer kleinen Kugel geschmolzen hat, damit er nicht in einen Penis piekt :grin:
P.S. Hast du nicht eh bald eine Nachkontrolle (nächste Woche oder so)? Da kannst du alle deine Fragen noch dem Arzt stellen:smile:
 

Benutzer151332  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey :smile:
zu A & B hab ich auch noch keine Erfahrungen, trage die Gynfix erst seit 16 Monaten.
Zu C kann ich dir sagen, dass mein Frauenarzt mir geraten hat, auf jeden Fall bei der ersten Regel auf die Tasse zu verzichten, weil die Verankerung noch nicht so fest ist. Bestenfalls sollte ich mehrere Monate abwarten. Tampons mit Flügeln hingegen sind (seiner Aussage nach) immer tabu, solange die Gynfix drin ist.
D: Meine Regel ist nur minimal stärker geworden, aber ich glaube das ist auch bei jedem total anders... Mir hat die Pille meinen Zyklus total zerstört und es hat sich noch nicht eingependelt.
E: Sehr zufrieden, ich fühle mich sicher geschützt und beim Sex stört der Faden auch nicht. Allerdings muss ich sagen, dass mein Frauenarzt das Ende des Fadens zu einer kleinen Kugel geschmolzen hat, damit er nicht in einen Penis piekt :grin:
P.S. Hast du nicht eh bald eine Nachkontrolle (nächste Woche oder so)? Da kannst du alle deine Fragen noch dem Arzt stellen:smile:

Danke für deine Antwort :smile:.
Ok, ich glaube die Tasse mit dem 4cm Faden auf dem Mutteemund zu benutzen wäre wirklich eigene Dummheit und Risiko. Ich lass das dann echt besser mindestens vier Monate und wenn der Faden gekürzt ist. Ist mir unangenehm, meinen Arzt danach zu fragen, weiß gar nicht, ob er diese Tassen kennt .
Genau, übernächste Woche ist die Nachkontrolle und dann werde ich nochmal mehr fragen. :smile:
 

Benutzer148728  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Ist mir unangenehm, meinen Arzt danach zu fragen, weiß gar nicht, ob er diese Tassen kennt .
Hallo :smile:
zur Gynefix selber kann ich dir nichts sagen, allerdings möchte ich dich in Bezug auf die Frage, ob dein FA die Tassen kennt, beruhigen.
Ich benutze sie auch und hab, als ich dann seit ich sie benutze das erste Mal dort war, erwähnt, dass ich seit kurzem auf eine Menstruationstasse bzw. einen Cup umgestiegen bin. Meiner kannte die Teile, und ich persönlich bin auch der Meinung, dass ein aktuell informierter Frauenarzt mit dem Begriff was anfangen können sollte. Meiner hat mich gleich ausgefragt, ob ich gut damit klar komm bzw. zufrieden bin und wie das von der Anwendung her is, ob sehr anspruchsvoll oder so, wollte einfach ein bisschen berichtet haben. Hab ich bereitwillig getan, er kanns ja selber nicht testen :grin:
 

Benutzer151332  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo :smile:
zur Gynefix selber kann ich dir nichts sagen, allerdings möchte ich dich in Bezug auf die Frage, ob dein FA die Tassen kennt, beruhigen.
Ich benutze sie auch und hab, als ich dann seit ich sie benutze das erste Mal dort war, erwähnt, dass ich seit kurzem auf eine Menstruationstasse bzw. einen Cup umgestiegen bin. Meiner kannte die Teile, und ich persönlich bin auch der Meinung, dass ein aktuell informierter Frauenarzt mit dem Begriff was anfangen können sollte. Meiner hat mich gleich ausgefragt, ob ich gut damit klar komm bzw. zufrieden bin und wie das von der Anwendung her is, ob sehr anspruchsvoll oder so, wollte einfach ein bisschen berichtet haben. Hab ich bereitwillig getan, er kanns ja selber nicht testen :grin:
Ok, dann werde ich mal all meinen mut zusammen nehmen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren