Freunde Gute Freundin komplett antriebslos

Benutzer114657  (24)

Meistens hier zu finden
Hallo liebe Community :smile:
Mein enger Freundeskreis besteht aus 5 Leute und wir kennen uns schon sehr lange und habe auch gemeinsam den Abschluss gemacht, da wir auf die selbe Schule gingen. (Realschule)
Als wir den Abschluss in der Tasche hatten gingen wir alle unseren eigenen Zukunftsplänen nach.
Ich mache jetzt seit 2013 die Ausbildung zur Physiotherapeutin, einige andere gehen weiter aufs Gymnasium mit dem Ziel, später etwas zu studieren oder machen ein freiwilliges soziales Jahr.

Jedoch gibt es eine Person die überhaupt kein Ziel hat. Sie wiederholt nun zum 3. Mal die 10. Klasse und wenn wir sie fragen, was für Pläne sie für die Zukunft hat kommt die Antwort: Nix
Ich hatte ihr schonmal vorgeschlagen, dass sie in den Ferien ja ein Praktikum in einer Firma o.ä. machen könnte um mal einen Einblick in Berufe zu erlangen, weil sie einfach gar keine Vorstellungen von einem Beruf hat. Doch sagte mir wortwörtlich: 'Wozu denn ein Praktikum machen wenn ich keine ahnung habe was ich machen will. Das wäre total sinnlos'

Ich mag sie wirklich sehr und sie ist eig. auch total nett, aber wenn wir zb. darüber Sprechen was wir zur Zeit in der Ausbildung usw. machen dann kommt von ihr immer der Kommentar, dass wir doch nicht darüber sprechen sollten, wenn sie da ist. Das mache sie aggressiv wenn wir über unser 'erfolgreiches' Leben sprechen (das hat sie wirklich so gesagt... ) Sie wir dann immer richtig wütend wenn wir über unsere Berufe gesprochen haben oder sie fragen, was sie zur Zeit macht (weil sie eben gar nichts macht). Auch wenn sie sich mit uns treffen will aber ich zb. Absage aufgrund meiner Ausbildung, weil es von der Zeit her manchmal nicht passt wird sie sehr wütend, weil sie es nicht verstehen kann warum man seinen Job 'vorzieht'.
Ihre Stimmung wirkt sich richtig negativ auf unseren Freundeskreis aus und auch allg. auf unsere Freundschaft, weil man sich auch einfach nicht mehr richtig mit ihr unterhalten kann.

Ich würde ihr sehr gerne irgendwie Helfen, weil ich nicht will, dass unsere Freunschaft kaputt geht. Aber keiner von uns kann für sie die Ausbildung oder Studium aufgeben...
Habt ihr Erfahrungen mit dieser Einstellung bzw. habt ihr vllt. Tipps wie ich ihr aus dieser 'Antriebslosigkeit' helfen kann?
Ich will sie ja nicht in irgendeinen Job oder sowas drängen... ich will mich ja nur wieder vernünftig mit ihr Unterhalten können ohne Angst zu haben, dass sie wieder ausflippt.. :/

Danke, für eure Antworten :smile:
LG
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
War sie denn immer antriebslos? Ihr kennt sie ja schon lange und seid auf die selbe Schule gegangen - wie waren ihre Leistung und allgemeine Einstellung früher? Was sagen ihre Eltern dazu?
Wenn diese Laune bei ihr neu ist, kann es an äußeren Faktoren liegen - Depressionen, Problemen mit Eltern, unglücklicher Beziehung usw. Da muss man den Grund finden und daran arbeiten.
 
A

Benutzer

Gast
Ist sie denn generell so antriebslos oder nur in Bezug auf das Thema Arbeit?

Was hat sie denn so für Interessen?
 

Benutzer114657  (24)

Meistens hier zu finden
War sie denn immer antriebslos? Ihr kennt sie ja schon lange und seid auf die selbe Schule gegangen - wie waren ihre Leistung und allgemeine Einstellung früher? Was sagen ihre Eltern dazu?
Wenn diese Laune bei ihr neu ist, kann es an äußeren Faktoren liegen - Depressionen, Problemen mit Eltern, unglücklicher Beziehung usw. Da muss man den Grund finden und daran arbeiten.

In der Schule hat sie gerade so den erweiterten Realschulabschluss geschafft. Eig. war sie immer nur so 4er Kandidatin. Ich dachte aber, dass es einfach daran liegt, weil sie auch ein recht lernfauler Mensch ist.
Aber auch schon in der Realschule zur Praktikumszeit hatte sie schon diese Einstellung: Bloß kein Job!
An sich kann man sich sonst gut mit ihr verstehen. Wenn wir über Musik reden oder über 'alte' Zeiten ist sie ganz normal. Sie wird nur so komisch, wenn es um die Arbeit geht.

Ihren Eltern ist das anscheinend ziemlich egal, da sie jetzt auch wieder in der Schule nur 4 und 5 kassiert, ihr das aber auch irgendwie total egal ist... so kommt es auf jedenfall rüber. Aber man sie darauf ja nicht ansprechen, weil sie dann sofort dicht man :/
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Die Frage ist, ob es tatsächlich nur eine schwierige Phase ist oder ihre allgemeine Einstellung.

Was machen ihre Eltern übrigens und welche Atmosphäre hat sie in der Familie? Manchmal bekommt das Kind die Einstellung seiner Eltern mit, wenn sie z.B. ständig frustriert von der Arbeitssituationen sind oder - umgekehrt - arbeiten so viel, dass das Kind ihre Jobs hasst und selbst kein Bock darauf hat.
 

Benutzer114657  (24)

Meistens hier zu finden
Also ihre Eltern sind geschieden.
Ihre Mutter ist seit ca. 2 Jahren arbeitslos und ihr Vater arbeitet in irgendeiner Firma... weiß aber nicht genau was er macht.
 

Benutzer141862 

Sehr bekannt hier
Ich finde es ist sehr schön von euch, dass ihr euch um eure Freundin kümmern, aber zwingen könnt ihr sie leider nicht. Solange ihre Familie sie unterstützt und sie kein Gefühl hat, man muss das Leben selbst finanzieren, bleibt sie unmotiviert.

Theorethisch könnt ihr mit ihr ernsthaft reden, sie ein bisschen aus dem Gleichgewicht bringen, damit sie die Sache anders sieht... Aber ich bezweifle, dass es tatsächlich etwas außer Wut bringt. Lebensentscheidungen muss man ja schon selbst treffen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren