Großer Altersunterschied, der Reiz, die Probleme

Benutzer74108 

Verbringt hier viel Zeit
In meinem Umfeld fällt mir sehr stark auf, das der Trend zu Beziehungen geht, wo die Partner einen deutlichen Altersunterschied haben (8 Jahre und mehr). Gut, eine junge, attraktive Frau hat etwas, doch ich könnte mir nie eine Beziehung vorstellen (Reife, Zukunftspläne,etc.).

An diejenigen, die selber Erfahrungen gemacht haben, wo liegt der Reiz an einem deutlich Älteren/ jüngeren Partner?

Welche Vorteile kann ein solcher Unterschied haben?

Welche Nachteile/ Probleme kann der Altersunterschied in einer Beziehung haben.

Diejenigen, welche primär den Altersunterschied bei Sexpartnern haben, wo seht Ihr die Unterschiede zu Gleichaltrigen?
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde, dass es ab einem gewissen Alter weniger groß ins Gewicht fällt, ob man nun drei, fünf oder acht Jahre auseinander ist, jedoch die Lebensumstände teilweise ein Problem darstellen können.
Wenn ich 23 bin, studiere, finanziell eventuell noch von meinen Eltern (mit) abhängig (Unterhalt, Kindergeld, eventuell ein kleiner Zuschuss hier und da), über die Familie mitversichert, selbst keine großen Versicherungen abgeschlossen habe und das wichtigste, das ich mache ist, regelmäßig nen kleinen Teil meines Einkommens für die Rente ein zu bezahlen und ich noch vor habe, meinen Master zu machen und danach erst arbeiten will und dann später mal Familie haben möchte, aber mein Partner, 24, mit abgeschlossener Lehre/Ausbildung (oder BA-Studium, für die Regelstudienzeitstreber) und schon mitten im Berufsleben steht, mit allen großen Verpflichtungen und Kram, der eventuell so allmählich an Familie denkt, macht das in meinen Augen einen größeren Unterschied, als zwei Partner, die 5, 6, 7 Jahre auseinander sind, aber an der (quasi) selben Stelle im Leben stehen.
 

Benutzer162121 

Benutzer gesperrt
An diejenigen, die selber Erfahrungen gemacht haben, wo liegt der Reiz an einem deutlich Älteren/ jüngeren Partner?
Meine Partnerinnen waren alle zwischen gleichalt und eineinhalb Jahre älter. Hab noch keine jüngere Frau getroffen, die interessant genug gewesen wäre.

Welche Vorteile kann ein solcher Unterschied haben?
Für mich keinen.

Welche Nachteile/ Probleme kann der Altersunterschied in einer Beziehung haben?
Mehr als genug. Wenn der Altersunterschied extrem ist, als mMn ab 15 Jahre und mehr, dann muss ja einer von beiden in seiner Entwicklung verzögert sein, damit das funktionieren kann. Finde ich das gut? Nein.

Diejenigen, welche primär den Altersunterschied bei Sexpartnern haben, wo seht Ihr die Unterschiede zu Gleichaltrigen?
Auch hier ist mir ungefähr gleichalt am liebsten. Von mir aus kann sie aber auch 15 Jahre älter sein. Mehr als 5 Jahre jünger bitte nicht, da würde ich mich doch etwas pädobärig vorkommen. :grin: Dass das nichts damit zu tun hat, ist mir auch klar. :zwinker: Was die Qualität des Sex angeht, so ist das Alter nicht entscheidend. Viel wichtiger ist, wie sehr man sich aufeinander einlassen kann und wie kompatibel man zueinander ist. Das ist weniger Frage des Alters.
 

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
:grin:Dieses Thema scheint es zwar schon öfter zu geben, aber ich sorge immer wieder gerne für den Schockmoment :grin:

Mein Partner und ich haben einen Altersunterschied von 27 Jahren.
Und als ich mich verliebt habe, war mir das völlig egal. Es ist auch heute kein ausschlaggebender Punkt oder Reiz.
Ich würde mir oft wünschen er wäre ein paar Jahre jünger aus dem Grund, dass man dann noch mehr Zeit zusammen hätte :herz:

Aber die Frage ist doch auch ob ich einen älteren Partner nur für nen ONS habe, dann ist es ja auch irgendwie herzlich egal oder für eine langfristige, feste Beziehung. Dann spielen natürlich schon andere Fragen wie Kinderwunsch, Lebensvorstellungen etc. eine Rolle für mich!

Ob der Sex sich jetzt wahnsinnig unterscheidet? Kann ich nicht mal genau sagen, in vielen Dingen war mein Partner unerfahrener als ich. Alter ist nicht immer gleich Erfahrung in Sachen Sex.

Klischeevorurteile findest du überall und es gibt immer Spezialisten die mir einen Vaterkomplex und meinem Partner eine Midlifecrisis andichten wollen:zwinker: doch manchmal spielt das Alter einfach keine Rolle...
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
An diejenigen, die selber Erfahrungen gemacht haben, wo liegt der Reiz an einem deutlich Älteren/ jüngeren Partner?

Also ich habe eigentlich nur Erfahrung mit jüngeren Partnern. Mein Ex war 6 Jahre jünger und ich habe nie ein Problem in der Beziehung gesehen. Vielleicht liegt es einfach daran, weil ich selbst noch nicht so alt aussehe, wie ich bin und mich auch nicht so fühle..

Welche Vorteile kann ein solcher Unterschied haben?

Man bleibt jung. Allerdings würde für mich ein Altersunterschied von 10 Jahren und mehr nicht in Frage kommen..

Welche Nachteile/ Probleme kann der Altersunterschied in einer Beziehung haben.

Ja, wenn der Altersunterschied zu groß ist, können da natürlich gravierende unterschiedliche Lebensvorstellungen sein. Bei einem Altersunterschied von 5-7 Jahren sehe ich da aber kein Problem. Es kommt eben auch immer darauf an, in welchem Alter die beiden Partner jeweils sind.

Diejenigen, welche primär den Altersunterschied bei Sexpartnern haben, wo seht Ihr die Unterschiede zu Gleichaltrigen?

Meine Sexpartner waren bisher alle jünger, außer dem ersten, der war 1 Jahr älter. Da kann ich nicht wirklich einen Vergleich ziehen. Ich hatte aber nie den Eindruck ihnen irgendwas beibringen zu müssen..
 
J

Benutzer

Gast
Hm, gab es bei uns in der Klasse auch oft.

Zusammengefasst war es meist so:
Sie eine naive 16 jährige, er ein für sein Alter unreifer 19-25jähriger der keine in seinem Alter abbekam. Folglich macht er eben jünger an, sie fühlte sich total geschmeichelt weil ein älterer sie ausgewählt hat. Seine gleichaltrigen Freunde schüttel nur den Kopf. Nach weniger Wochen bis Monaten dann die Trennung weil es eben doch zu viele Unterschiede gibt...


Die einzige Ausnahme die ich kenne sind meine Tante und ihr Freund. Da ist sie 36 und er 30, dir sind schon seit 5 Jahren zusammen und total Happy.
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Sie eine naive 16 jährige, er ein für sein Alter unreifer 19-25jähriger der keine in seinem Alter abbekam.
Das meine ich eben- bis zu einem gewissen Alter stellen wenige Jahre noch ein Problem dar.
15 und 20 sind da weitaus problematischer als 20 und 25 oder 25 und 30.
 

Benutzer151496 

Meistens hier zu finden
Ich glaube, das kommt ganz auf die beteiligten Personen/Persönlichkeiten an. Meinen Partner und mich trennen 10 Jahre (er ist älter). Probleme, die aus dem Altersunterschied herrühren, konnte ich bislang nicht feststellen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ich hab eine Zeit lang jüngere Sexpartner bevorzugt, was aber auch mehr oder minder Zufall war und was nicht in Zahlen messbar war. Also 2 Jahre jünger war genauso vertreten wie 10 Jahre jünger. Die Wahrscheinlichkeit, dass mir ein jüngerer Mann gefällt, ist einfach höher als bei einem älteren Mann :zwinker:

Wobei jünger natürlich wie gesagt relativ ist und das einzige Mal, dass ich mich in den letzten 3 Jahren verliebt hab, wars ein gleichaltriger :zwinker: Von daher :grin:

Inzwischen wurde ich auch davon überzeugt, dass ein älterer Mann es sexmäßig mindestens genauso drauf haben kann wie ein jüngerer und dass er mir mindestens genauso gut gefallen kann :zwinker: Also frühere Tendenzen muss ich da revidieren :smile:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Wenn der Altersunterschied extrem ist, als mMn ab 15 Jahre und mehr, dann muss ja einer von beiden in seiner Entwicklung verzögert sein, damit das funktionieren kann. Finde ich das gut? Nein.
Das ist absoluter Schwachsinn. Du sprichst weder aus eigener Erfahrung noch stützt du diese Aussage auf wissenschaftliche Beweise. Sie ist einfach nur beleidigend und wertet Menschen und deren Beziehungen herab.


Mein Mann und ich sind glücklich zusammen, obwohl uns 15 Jahre trennen.
Und das, obwohl er nicht entwicklungsverzögert ist. :zwinker:

Ich weiß nicht, wie euch das bei "normalen" Freundschaften ergeht, aber ich habe sehr wohl auch enge, sehr gute Freunde, die mehr als zehn Jahre älter sind als ich. Wenn man auf freundschaftlicher Ebene gut miteinander auskommt, warum sollte dann in einer Beziehung plötzlich ein Machtgefälle entstehen?

Der Unterschied ist bei uns sicherlich, dass ich immer noch studiere. Allerdings arbeite ich seit 6 Jahren in Teilzeit neben dem Studium, kenne mich also auch in der Arbeitswelt aus.

Wenn sich Erwachsene kennenlernen, dann fragt man doch nicht zuerst nach dem Alter, oder? Ich wusste lange nicht, wie alt mein Mann ist - geschätzt habe ich ihn auf Mitte 30 (er war damals fast 40). Er hingegen hat mich ebenfalls ein paar Jahre älter geschätzt, so dass die Frage, ob das wohl in Ordnung ist, nicht aufkam, als wir uns in einander verliebten.

Natürlich hätte ich eine Wahl. Ich hätte auf diesen wundervollen Menschen in meinem Leben verzichten können... einer der schwergewichtigsten Gründe wäre der, dass die Wahrscheinlichkeit (!) höher ist, dass ich irgendwann verwitwe und ohne ihn weiterleben muss. Andererseits weiß ich natürlich auch nicht, was die Zukunft bringt. Aber vermutlich habe ich auch noch 40+ herzliche, glückliche Jahre mit ihm. Die lass ich mir doch nicht wegen einer irrationalen Angst entgehen.

Hätte ich mich in einen Gleichaltrigen so verliebt, wäre ich heute mit dem zusammen - und wenn der Mann jünger gewesen wäre (aber erwachsen), dann wäre das für mich auch kein Hinderniss gewesen.

Vielleicht schreib ich später mehr, bin jetzt erstmal beschäftigt.

Off-Topic:
(Edit: Rechtschreibfehlerchen korrigiert - Die passieren mir am Handy immer.:ashamed:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer162121 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:

Das ist absoluter Schwachsinn. Du sprichst weder aus eigener Erfahrung noch stützt du diese Aussage auf wissenschaftliche Beweise. Sie ist einfach nur beleidigend und wertet Menschen und deren Beziehungen herab.


Mein Mann und ich sind glücklich zusammen, obwohl uns 15 Jahre trennen.
Und das, obwohl er nicht entwicklungsverzögert ist. :zwinker:
Für Logik brauche ich keine eigenen Erfahrungen. :zwinker: Wenn zwei Menschen 15, 20 Jahre auseinander liegen, dann können sie nicht auf dem selben geistigen Level sein. Es sei denn einer ist deutlich reifeverzögert, oder (wie vermutlich bei dir) einer ist für sein Alter einfach überdurchschnittlich weit.
Das muss doch jedem klar sein, überlegt mal was 15, 20 Jahre sind. Das ist eher der Altersunterschied von Eltern und Kindern und nicht von Partnern. :grin:
 

Benutzer162187  (31)

Öfters im Forum
Mein Freundschaft + Beziehung ist 19 Jahre älter als ich. Als wir uns kennen lernten war ich 23 und er 42. Wir haben uns von Anfang an super verstanden und waren auf einer Wellenlänge, da war uns beiden das Alter des jeweils anderen egal. Somit passt es Sexuell gesehen auch super wir, verstehen uns blind und wissen was der andere gerade will. Für mich und Ihn absolut kein Problem das uns ein paar Jährchen trenne.:zwinker:
Jünger war bisher keiner meiner Sexpartner, meistens eher Älter.
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Für Logik brauche ich keine eigenen Erfahrungen. :zwinker: Wenn zwei Menschen 15, 20 Jahre auseinander liegen, dann können sie nicht auf dem selben geistigen Level sein. Es sei denn einer ist deutlich reifeverzögert, oder (wie vermutlich bei dir) einer ist für sein Alter einfach überdurchschnittlich weit.
Das muss doch jedem klar sein, überlegt mal was 15, 20 Jahre sind. Das ist eher der Altersunterschied von Eltern und Kindern und nicht von Partnern. :grin:

Sowas hat vielleicht auch nicht unbedingt mit Logik zu tun, sondern mit Gefühlen. :zwinker:
Was genau verstehst du überhaupt unter dem "geistigen Level", was anscheinend nur Gleichaltrige miteinander teilen können und sich im Lauf des Lebens immer weiter steigert?
Leider wird ja nicht jeder automatisch mit den Lebensjahren klüger, schon gar nicht weise.
Meinst du Lebenserfahrung? Die kann sich auch stark unterscheiden zwischen Gleichaltrigen, denn es läuft eben nicht bei jedem alles gleich ab.


Zum Thema:
Ich finde eher ältere Männer spannend und anziehend, als Gleichaltrige.
Woran das liegt, weiß ich nicht. Ich war aber auch schon mit Gleichaltrigen zusammen.
Jetzt beträgt der Unterschied +16 Jahre. Wieso, weshalb,warum? - Es ist, was es ist, sagt die Liebe. :smile:
 

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
Welche Nachteile/ Probleme kann der Altersunterschied in einer Beziehung haben?
Mehr als genug. Wenn der Altersunterschied extrem ist, als mMn ab 15 Jahre und mehr, dann muss ja einer von beiden in seiner Entwicklung verzögert sein, damit das funktionieren kann. Finde ich das gut? Nein.

Also so einen Schwachsinn hab ich selten gehört. Worauf stützt du diese These? Und wo ist da bitte deine Logik? Tut mir leid, aber so eine Aussage ist für mich einfach völlig daneben.

Wie oben beschrieben sind mein Partner und ich 27 Jahre auseinander. Laut deiner "These" müsste er also in seiner Entwicklung verzögert sein oder ich über die Maßen reif? Nun, du kennst weder ihn noch mich, hast keine Ahnung wie wir leben oder was unsere Gespräche sind. Welche Hobbys wir haben oder welche Interessen. Nun würde mich nun doch interessieren auf welchen Eckpfeilern deine "These" basiert? Ich sage dir eins, ein solcher Satz ist beleidigenden und entbehrt jeder Grundlage. Woher nimmst du dir das Recht zu beurteilen ob jemand in seiner Entwicklung verzögert sein muss um mit einer viel jüngeren Partnerin glücklich zu sein oder umgekehrt?

Tut mir leid, aber bei solchen Aussagen werde ich echt sauer!:realmad:
 
J

Benutzer

Gast
Also so einen Schwachsinn hab ich selten gehört. Worauf stützt du diese These? Und wo ist da bitte deine Logik? Tut mir leid, aber so eine Aussage ist für mich einfach völlig daneben.

Wie oben beschrieben sind mein Partner und ich 27 Jahre auseinander. Laut deiner "These" müsste er also in seiner Entwicklung verzögert sein oder ich über die Maßen reif? Nun, du kennst weder ihn noch mich, hast keine Ahnung wie wir leben oder was unsere Gespräche sind. Welche Hobbys wir haben oder welche Interessen. Nun würde mich nun doch interessieren auf welchen Eckpfeilern deine "These" basiert? Ich sage dir eins, ein solcher Satz ist beleidigenden und entbehrt jeder Grundlage. Woher nimmst du dir das Recht zu beurteilen ob jemand in seiner Entwicklung verzögert sein muss um mit einer viel jüngeren Partnerin glücklich zu sein oder umgekehrt?

Tut mir leid, aber bei solchen Aussagen werde ich echt sauer!:realmad:

Ich glaube was er meint ist, dass jemand der sich eine viel jüngere Partnerin sucht, oft eben für Gleichaltrige zu unreif ist oder mit ihnen nichts anfangen kann, weil er Probleme mit dem eigenen Alter hat. So hab ich das mal in einem Artikel gelesen.

Das du sauer bist ist verständlich. Viele Frauen fühlen sich geschmeichelt, dass ein reiferer Mann sie auswählt. Es hebt sie quasi auf eine höhere Stufe. Wenn dann jemand sagt, dass nicht sie besonders, sondern der Partner unterdurchschnittlich ist wäre ich auch gekränkt.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich bin beruflich von zumeist attraktiven Frauen anfang bis mitte zwanzig umgeben, und manche von denen sind durchaus flirtativ. Ich frage mich dann schon manchmal, wie es waere, mit so jemandem, 20 Jahre juenger als ich, und wir ziehen schon auch mal um die Haeuser fuer ein paar Drinks oder machen Radtouren. Dabei bekomme ich zunehmend den Eindruck dass man als 40er+ fuer 20er+ unfassbar alt wirken muss; eine z.B. fragte mich auf einer Radtour alle 5 Minuten, ob's "noch geht" - Maedel, ich fahre jedes Wochenende 80km, in Saus und Braus!
:nope:
Oder ich erzaehle ueber einem Bier, dass ich mir noch ein weiteres Haus kaufen will, und sie nickt und meint "waere vielleicht gut, gleich was geriatrisch ausgestattetes zu kaufen..."
:eek:
Was mich jedoch schon immer davon abgehalten hat, eine deutlich juengere Partnerin anzustreben, ist der Erfahrungsunterschied. Dadurch, dass ich schon doppelt so lange hier auf diesem Planeten rumhopple wie sie, und zwar nicht gerade schuechtern oder passiv, habe ich zwangslaeufig Dinge erlebt, die sie noch vor sich hat. Und das macht mich zwangslaeufig zu demjenigen, der zu allem sagt, "jaaa, das habe ich ja schon mehrmals gemacht, daaamals, in Neuseeland/ Kanada/ China..." Und ich kann mir vorstellen, dass das zur Spassbremse werden kann, weil es da vieles gibt, das ich einfach nicht nochmal machen will oder werde, sie aber vielleicht schon mal sollte.

Mir ist es lieber, meine Partnerin ist ungefaehr in meinem Alter, denn dann ist man ungefaehr auf dem gleichen Stand.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Für Logik brauche ich keine eigenen Erfahrungen. :zwinker: Wenn zwei Menschen 15, 20 Jahre auseinander liegen, dann können sie nicht auf dem selben geistigen Level sein. Es sei denn einer ist deutlich reifeverzögert, oder (wie vermutlich bei dir) einer ist für sein Alter einfach überdurchschnittlich weit.
Das muss doch jedem klar sein, überlegt mal was 15, 20 Jahre sind. Das ist eher der Altersunterschied von Eltern und Kindern und nicht von Partnern. :grin:

Das gilt durchaus, wenn man 18 und 33 ist. Aber mit 40 und 55 ist das total egal :zwinker:
 

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
Das du sauer bist ist verständlich. Viele Frauen fühlen sich geschmeichelt, dass ein reiferer Mann sie auswählt. Es hebt sie quasi auf eine höhere Stufe. Wenn dann jemand sagt, dass nicht sie besonders, sondern der Partner unterdurchschnittlich ist wäre ich auch gekränkt.

Danke für deine Worte:smile: Aber mein Partner hat mich sicher nicht "ausgewählt". Er hebt mich auch nicht auf eine höhere Stufe und ich bin nicht geschmeichelt, dass ein älterer Mann mich liebt. Es hat sich einfach ergeben und der Altersunterschied ist zwar da, sichtbar und man redet auch mal darüber, aber letztendlich passen wir einfach gut zusammen, haben die selben Interessen und Vorstellungen und lieben uns einfach.

Es mag sicher diese "Art Mann" geben, die sich profilieren will und mit nem Häschen an der Seite und Goldkette Cabrio fährt. Aber ich finde es nicht richtig das zu verallgemeinern und ich kenne einige paare mit Altersunterschied, seien es jetzt 10 oder 25. Und keiner davon ist "in seiner Entwicklung verzögert".
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Meine Frau und mich trennen 11 Jahre und was sagt das jetzt aus? Wir sind glücklich, haben uns durch einen glücklichen Umstand kennen gelernt, festgestellt das wir unglaublich gut harmonieren und sind nun nach knapp über einem Jahr verheiratet und erwarten unser erstes gemeinsames Kind. Eine Freundin meinte: unglaublich ihr wirkt als wärt ihr schon 30 Jahre verheiratet und immer noch verliebt. Ein unterschiedlichen geistigen Level könnte ich noch nie ausmachen. Sie hat ihre Erfahrungen ich meine und wir profitieren von einander
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren