Große Liebe = Erste Freundin?

K

Benutzer

Gast
Hey.

Ist es eigentlich so, daß die erste feste Freundin meistens die "erste große Liebe" war, oder kommt es auch vor, daß die "Große Liebe" auch erst die 2. oder 3. Freundin ist?

Weil, ich bin "schon" die dritte Freundin meines Verlobten, er sagt aber, daß ich seine Große Liebe bin ... er hat sich auch mit mir verlobt ... obwohl ich nicht die Erste bin ...

Wie ist das denn bei euch?
 
M

Benutzer

Gast
Hey, du kannst es nicht sagen, wer deine große Liebe ist und sein wird. Du kannst sehr glücklich mit einer Person sein, sie als deine (aktuelle) große Liebe bezeichnen, doch vielleicht trennt man sich in naher Zukunft und du findest eine neue Person, in die du dich verliebst und die dir viel mehr bedeutet, mit der du dich viel mehr verstehst, die du viel mehr liebst und diese Person ist dann deine neue große Liebe!

Es kann die 1. - 2. - 3. - 4. gar 100. Freundin sein, zu der man sagt, dass es die große Liebe ist. ;-)
 

Benutzer25573 

Verbringt hier viel Zeit
Meiner Meinung nach, muss der erste Freund/die erste Freundin nicht auch die erste große Liebe sein. Im Gegenteil.
Ich persönlich hatte meinen ersten "Freund" mit 14, meine erste richtige Beziehung mit 15 und habe mit 19 meine "erste große Liebe" gefunden.
Der Begriff "erste große Liebe" bedeutet für mich, dass man den Partner wirklich liebt, nicht nur verknallt/verliebt ist.
 

Benutzer93806  (39)

Öfter im Forum
wahrscheinlich dachte er bei seiner ersten freundin, dass sie die große liebe ist. man geht einfach bei der ersten freundin noch naiver und romantischer an die beziehung heran.

aber warum ist das ein problem für dich? er ist von ihr getrennt, was einen guten grund hat. er ist mit dir zusammen, was sicher auch einen guten grund hat.
ob nun die erste oder die 100. freundin, wichtig ist doch nur, dass er jetzt dich liebt, gleichgültig was davor war oder danach noch kommt.
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ich dachte damals das mein Erster Freund auch meine Große Liebe ist!
Das war vielleicht das erste Jahr so. Dann hab ich mich bissel in wen anders verschaut und er sich auch in eine andere. Wir blieben trotzdem noch ein halbes Jahr zusammen weil wir dachten das es die Liebe ist.
Er beendete es dann schließlich und ich kam mit meinem Jetzigen Freund zusammen.

Bin mit ihm am 24.08.2006 zusammen gekommen. Heute sind wir immer noch zusammen. Und glücklicher als zuvor. Wir hatten viele höhen aber auch tiefen in den 3 Jahren und ich bin mir Heute sicher das er meine Große Liebe ist. haben schon verdammt viel durch wodurch ich es einfach glaube.
Aber ich bleibe realistisch. Ich habe nicht vor mich von ihn nochmals zu trennen weil ich weiß wie es ohne ihn ist und das will ich nicht!

Aber ich weiß ja nicht was oder wer kommt. Oder was noch passieren wird. Muss ja nicht immer sein das der Partner Schluss macht oder man selbst. Man kann nie wissen was das leben bringt. Und von daher kann ich nicht sagen ob oder wer noch kommen wird.

Ich kann nur sagen das er meine Große Liebe ist!
Für mein Gefühl her für immer aber immer ist Relativ.


LG ViolaAnn
 
D

Benutzer

Gast
Man weiss es meist erst später.

In meinem Fall weiß ich, dass die "erste, feste Freundin" auch die große Liebe ist.
Wir wissen es beide.

Und das nach fast 30 Jahren und wir unser Leben nicht zusammen verbracht haben.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Dafür gibts keine Regeln.

Möglich ist alles. Eine intensive erste Beziehung - oder auch später die Feststellung, dass die erste Beziehung etwas Besonderes war, aber längst nicht so tiefgehend wie spätere Beziehungen.

Meine erste Beziehung war prägend und wichtig, jener Mann wird mir nie absolut egal sein, wobei ich an ihm als Mann kein Interesse mehr habe und ihn auch nicht als "meine große Liebe" bezeichnen würde - sondern als einen mir wichtigen Mann in meinem Leben, in positiver wie negativer Hinsicht.
Meine wirklich große Liebe war a) mein zweiter Freund und ist b) mein dritter und aktueller Freund. Ich empfinde die aktuelle Beziehung als die vollkommenste, beglückendste und "rundeste", wobei die vorige Beziehung deswegen nicht "schlechter" ist. Anders. War ja auch ein anderer Mann. ;-)
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Erst mein 5. Freund war meine grosse Liebe und derjenige mit dem ich alt werden wollte. Das Gefuehl hatte ich bei niemanden davor (oder bisher danach).
 

Benutzer73935 

Verbringt hier viel Zeit
Die "Große Liebe" gibt es in meinen Augen nicht. Jede Liebe mit gewissen Grundvorraussetzungen (man versteht sich, passt zsm etc.) kann "groß" werden.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Meinen ersten richtigen Freund hatte ich mit 16, die erste längere Beziehung mit 18 (gerade geworden), die Beziehung danach, also meine 3., war mit meiner 1. großen Liebe.

Als ich mit meinem 1. zusammen war, wusste ich, dass es keine große Liebe wird, beim 3. wusste ich s erst hinterher.
 
L

Benutzer

Gast
Er ist mein 2. Freund und meine große Liebe

Ich bin wohl seine 2. große Liebe (und 3. Freundin), aber gegenwärtig und zukünftig die Nummer 1. :smile: Bedeutet haben ihm seine anderen 2 Freundinnen aber auch sehr viel, aber manchmal kommt etwas dazwischen, so dass die größte Liebe leider nicht für immer hält... aber daran sollte man nicht denken, und die Zeit mit dem Partner genießen :smile:
 

Benutzer93410 

Verbringt hier viel Zeit
Also mal ehrlich: Als ich mit meinem ersten Freund zusammen war, war ich mir absolut sicher, daß er die große Liebe meines Lebens wäre.

Heute schmunzle ich darüber.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir geht's wie den meisten - hättest Du mich zum damaligen Zeitpunkt gefragt, hätte ich "ja, das ist meine große Liebe!" gesagt. Aus heutiger Sicht: Nein.

Nachdem ich die Bezeichnung aber eigentlich eh nur dann sinnvoll finde, wenn man sie nicht inflationär einsetzt, sondern eben genau für eine besondere Liebe im Leben (weitere Abstufungen und Ranglisten sind nicht mein Fall), wäre es wohl eh erst möglich eine abschließende Antwort von mir zu bekommen, wenn ich auf dem Sterbebett liege - wenn überhaupt. Bis dahin kann sich das theoretisch mit jeder neuen Liebe ändern. :zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Also mal ehrlich: Als ich mit meinem ersten Freund zusammen war, war ich mir absolut sicher, daß er die große Liebe meines Lebens wäre.

Heute schmunzle ich darüber.

So ist es. Wobei er schon einen besonderen Platz in meiner Erinnerung hat, einen deutlich gewichtigeren Platz, als zum Beispiel der Mann/Freund, mit dem ich den ersten Sex hatte. Ich habe immer bereut das ich nicht auch mit ihm den ersten Sex hatte. Aber das wir ansonsten gar nicht gut harmonierten, stellte sich sehr schnell raus.:grin:

Witzigerweise könnte mein Mann nahezu ein Zwillingsbruder von ihm sein, rein optisch gesehen. Spukt wohl doch noch länger im Kopf rum, diese ominöse "erste Liebe".:grin:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Mein erster Freund war für mich absolut nichts besonderes. Seine Nachfolger waren dies aber ebenso wenig.

(Jetziger Freund ausgenommen, der ist noch in der Probezeit :zwinker: )
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Meine erste Freundin war mehr so ein Experiment, keine große Liebe, sicher nicht. Dito Nummer 2 und Nummer 3.
Meine jetztige Beziehung ist sicher das, was man "erste große Liebe" nennen könnte.
 

Benutzer93806  (39)

Öfter im Forum
ich finde es interessant, dass viele ihren jetztigen freund als große liebe bezeichnen. irgendwo verständlich, aber das macht den eindruck, dass das ganze etwas inflationär gebraucht wird...

der aktuelle ist immer die große liebe...
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
ich finde es interessant, dass viele ihren jetztigen freund als große liebe bezeichnen. irgendwo verständlich, aber das macht den eindruck, dass das ganze etwas inflationär gebraucht wird...

der aktuelle ist immer die große liebe...

Das ist ja auch so, würde man das nicht denken, könnte man es ja auch gleich sein lassen.:grin::zwinker:
Hinterher sind wir natürlich alle schlauer, aber wer möchte das vorher denn in Erwägung ziehen?

Off-Topic:
Hat auch keinen Sinn jemanden auf den Kopf zu zusagen, dass in zwei Jahren eh jemand anderes die große Liebe ist (ist bestimmt bei 70% der jüngeren vergebenen User hier so), es lässt sich doch eh niemand die Hoffnung rauben, dass es genau bei ihm nunmal anders sein wird.:smile:

Also lächle ich milde sentimental (mir ging es ja nie anders) vor mich hin, wenn ich sowas lese und warte auf den entsprechenden Kummerkastenthread.:grin: Der kommt, früher oder später.:zwinker:
Das ist bei mir auch keine Häme, sondern ich bin fasziniert von Liebeskummer, dass ist ein Scheißgefühl, wenn man drinnsteckt, aber ein super Gefühl wenn es, wie im Nebel der Vergangenheit verschwindet und man weiß, dass es das gibt, aber man es vermissen darf.:zwinker:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also mal ehrlich: Als ich mit meinem ersten Freund zusammen war, war ich mir absolut sicher, daß er die große Liebe meines Lebens wäre.

Heute schmunzle ich darüber.

Jup, genau das.

Naja... wobei... bei meiner ersten war es nicht so, glaub da wusste ich noch gar net, was das wirklich bedeutet. Sie war halt da... :smile:

Aber danach... hmm... nein, eigentlich danach auch nicht. *g* Wahrscheinlich weil ich jetzt schon in einer ziemlich langen Beziehung stecke und die davor oft nur ein paar Monate hielten. Jetzt merk ich im Nachhinein eigentlich erst, was es wirklich bedeutet.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren