Grabschern eine "klatschen"?

Benutzer35774  (37)

Verbringt hier viel Zeit
... :smile: hihihi


mit 15 hat mir mal ein "Burli" von vorn so richtig vies auf die brüste getatscht.
....da ich damals stets mit stahlkappenschuhen ausgestattet war :link: ...hab ich einfach 2x heftig ausgetreten ..einmal schienbein u. einmal die Spatzeneier erwischt. ..danach bin ich über ihn drübergestiegen u. aus der bahn ausgestiegen.

Nunja, man wird älter :zwinker: ...heute, passiert das äuserst selten, wenn dann ein "griff" auf den hintern, meistens ist der übeltäter dann nicht mehr zu lokalisieren, wenn doch, dann gebe ich ein paar "nette" worte von mir. Sollte es dann nochmals vorkommen ...nunja.. :mad:

boxi
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
In der Toskana hat mich mal ein schmieriger Kerl in der Disse angebaggert und ist mir dann auch laufend an den Arsch und einmal an die Hose im vorderen Bereich gegangen. Als auf meine relativ deutlichen verbalen Aufforderungen, das zu unterlassen, nur noch immer ein "Scusi" rauskam und er weiter machte, hatter ne Faust im Gesicht :rolleyes2 Kann nicht sagen, dass ich stolz drauf bin, aber sowas kann ich nicht leiden, vor allem natürlich weil ich nicht schwul bin.

Einer Frau würde ich jedoch nie eine langen, egal wie unnattraktiv und aufdringlich sie ist.
 
5 Monat(e) später

Benutzer43927 

Verbringt hier viel Zeit
Also würde mich ein Mann körperlich bedrängen, würde ich mich auch nach Kräften zur Wehr setzen! Eine Ohrfeige ist hier ja auch rechtlich abgedeckt, wenn man auf eine einfache Beleidigung schon legal mit einer Ohrfeige reagieren darf, dann gilt das hier einmal mehr.

Ich kann daher nur mein bestes Verständnis zum Ausdruck bringen, wenn sich Frauen eine sexuelle Belästigung nicht gefallen lassen und mit einer Ohrfeige ahnden.

tritt in die Eier oder Anzeige halte ich für unangebracht, zumindest in den meisten Fällen.
 
J

Benutzer

Gast
Egal ob Mann oder Frau, ich würde ohne zu zögern ins Gesicht schlagen. Das Problem: In so einem Fall bekommt die arme schwache Frau vor Gericht immer Recht. :wuerg: Ich finde diese scheiß Gleichberechtigung, die in Wahrheit gar keine ist (sondern eine geradezu unverschämte Bevorzugung von Frauen in allen Bereichen der heutigen Gesellschaft) echt zum kotzen! :angryfire
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
altes thema, aber immer aktuell, wa?

bin öfter begrapscht worden, auch mal im vorbeigehen bzw. vom rad aus...der fuhr an mir vorbei und klatschte mir die hand auf den arsch. da hab ich nur wütend hinterherschreien können.

der vorbeigeh-grapscher, der mit beiden händen meinen arsch kurz durchknetete, rechnete nicht damit, dass ich mich wehre und ihm gezielt die zufällig in meiner hand getragene frisbeescheibe an den kopf donnere...hab ihn kräftig im nacken getroffen. und dann zur sau gemacht. mehrere südländische macho-typen, die in einem geparkten auto direkt daneben saßen, johlten und ...applaudierten mir. sie meinten, ob sie das übernehmen sollten, aber ich meinte, das kerlchen sei hoffentlich genug gedemütigt von mir.

vor kurzem hat mir ein typ, als er aus der kneipe kam, an der ich gerade vorbeiging, mir die brüste begrapscht. ich sagte laut: "finger weg!" - sehr laut. er griff dann grinsend mir zwischen die beine. da hatte er außer einem ohrenbetäubenden wutgeschrei in den ohren noch gequetschte hoden. er wälzte sich dann auf dem boden herum, seine freunde kamen raus...und waren schockiert. weil er sowas sonst nicht macht.

ich habe bislang noch nie wen ins gesicht geschlagen, weder ohrfeige noch faustschlag, und trau mich das irgendwie nicht. gegens schienbein treten, wegschubsen, in einem fall mit knie in die hoden... das war immer ziemlicher reflex.

umgekehrt? ich denk schon, dass auch ein mann sich belästigt fühlt, wenn eine frau ihn einfach angrapscht. auch da würd ich wohl einmal laut auffordern, den scheiß zu lassen, eben "finger weg!" - und dann je nach körperlichen verhältnissen wegschubsen, auf fuß treten, ...

backpfeife find ich auch da nicht so doll.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren