Studium Gliederung des Lebenslaufes

Benutzer43295 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, habe eine Frage zum Schreiben für die Bewerbung um einen Masterstudiengang.
Wenn ich meinen schulischen Werdegang, Ausbildung und Studium einbringe, wie gliedere ich das?

Was ich gemacht habe als Beispiel:

Schulische Ausbildung:
Grundschule
Gymnasium

Berufliche Ausbildung:
Berufsbildungszentrum

Studium:
Universität Tralala

Ist das so okay oder soll ich alles unter "Schulische und Akademische Ausbildung" zusammenfassen?

Noch eine Frage: Meine Berufsausbildung war eine Schulische Ausbildung, d.h. ich hatte im ersten Jahr NUR Schule, im 2. und 3. Lehrjahr 4 Wochen Schule, 4 Wochen Praktikum - sollte ich das dann trotzdem unter "Schulische Ausbildung" einfügen oder "Berufliche Ausbildung"?
Und wo soll ich diese Praktika angeben? Das sind insgesamt 11x 4 Wochen gewesen - einen Extrapunkt für Praktika oder komplett weglassen? Ich meine das ist ja quasi schon wie Berufserfahrung, oder?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Ist das so okay oder soll ich alles unter "Schulische und Akademische Ausbildung" zusammenfassen?

Ich denke das ist Jacke wie Hose. Aber ganz subjektiv und nach meinem Geschmack würde ich es nicht zu sehr untergliedern. Dann hast Du auch nicht diese Unklarheiten bezüglich der beruflichen Ausbildung, die eigentlich doch Schule war...usw.

Und wo soll ich diese Praktika angeben? Das sind insgesamt 11x 4 Wochen gewesen - einen Extrapunkt für Praktika oder komplett weglassen? Ich meine das ist ja quasi schon wie Berufserfahrung, oder?

Auf jeden Fall angeben! Entweder bringst Du es gleich neben der Ausbildung unter, also in etwa:

20xx-20xx: Ausbildung zur...an der ....schule, ab dem zweiten Ausbildungsjahr im Wechsel mit einem Praktikum bei...

Oder Du machst dafür einen Extrapunkt, warum nicht.

Meines Wissens und meiner Erfahrung nach gibt es bei Lebensläufen keine besonders standardisierte Gliederung. Hauptsache es ist irgendwie in sich logisch und alles ist drin.
 

Benutzer43295 

Verbringt hier viel Zeit
Die Praktika waren halt immer an unterschiedlichen Orten. Vielleicht sollte ich einen Extrapunkt unter der "Schulischen und akademischen Ausbildung" machen, der da heißt
"Praktika"
2006-2008: 11 Praktika a 4 Wochen im Zuge meiner Ausbildung
Ginge das so oder hast du einen besseren Vorschlag?
Danke für deine Antwort.
 

Benutzer92501  (40)

Meistens hier zu finden
Hallo!

Ich fange den Lebenslauf grundsätzlich chronologisch nach unten an...:

Studium
Ausbildung (egal ob schulische oder berufliche)
schulischer Werdegang (hier erst das Gymnasium, dann die Grundschule)

Praktika würde ich so setzen, dass sie in einer bestimmte Zeit passen. Waren sie während des Studiums, würde ich sie zwischen Studium und Ausbildung bringen, waren sie eher während der Ausbildung zwischen Ausbildung und schulischer Werdegang.

Viele Grüße
Heike
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich habe:

- Ausbildung (und dann rückwärts chronologisch, also mit dem letzten Abschluss zuerst beginnen). Die Grund- und Oberstufenschule habe ich schon lange nicht mehr drin, ausser man hat die z.B. im Ausland gemacht oder an einer fremdsprachigen Schule...

- Berufserfahrung: alle relevanten Jobs/Praktika, ebenfalls umgekehrt chronologisch. Meine Laborarbeit für die Master- und Bachelorarbeit habe ich jeweils hier vermerkt, dazu halt geschrieben "Laborarbeit im Rahmen des Bachelorstudiums". Aber es ist meiner Meinung nach ja schon praktische Erfahrung und nicht "nur" theoretische Ausbildung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren