Gleitmittel (fett) und Kondome

Benutzer6978 

Verbringt hier viel Zeit
Hi!

Mich würde mal interessieren was eigentlich mit Kondomen passiert, wenn sie z.B. durch fetthaltige Gleitmittel angegriffen werden.
Wenn man z.B. beim Analverkehr zusätzlich zum normalen Gleitmittel noch etwas fettiges benutzt, geht das Kondom dann wirklich kaputt, oder ist nur der 100%ige
Schutz vor Krankheiten etc. nicht mehr gegeben?

Benutzt hier eigentlich jemand beim Av etwas anderes als die standard Gleitmittel aus dem einschlägigien Handel?

Gruss

Logi
 

Benutzer8105 

Verbringt hier viel Zeit
warum willst du was zum normalen gleitmittel dazupacken?
Ich würd bei dem bleiben was speziell dafür geamcht wurde :zwinker:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Das Kondom wirds porös und kann reißen, ganz einfach. Also Finger weg..
 
C

Benutzer

Gast
steht bei allen kondomen drauf: wenn gleitmittel, dann eins auf wasserbasis, das greift das latex nicht an!!
 

Benutzer5066  (43)

Toto-Champ 2006
Frage ist ja eigentlich schon eindeutig beantwortet. Trotzdem hier nochmal ein lesenswerter Text zu dem Thema.

Gleitmittel, Kondome und Safer-Sex:
Bei Gleitmitteln ist der Verwendungszweck ausschlaggebend. Beim Einsatz zusammen mit Kondomen müssen Sie in jedem Fall darauf achten, daß Sie nur fettfreie und zugleich wasserlösliche Gleitgele verwenden, da fetthaltige Gleitmittel das Material der Kondome angreifen. Generell sollten Sie nicht zu sparsam mit Gleitmitteln umgehen.

Sollte in einem speziellen Fall unklar sein, ob sich ein Gleitmittel mit Kondomen verträgt hilft folgender Test:
Man verreibt eine kleine Menge des Gleitmittels zwischen zwei Fingern und versucht es mit kaltem Wasser und ohne Seife wieder vollständig abzuspülen. Bleibt ein fettiger Film so kann das Gleitmittel zwar auf der Haut (und an Toys) angewendet werden, ist jedoch NICHT zum Einsatz für Vaginal- und Analverkehr zusammen mit Kondomen geeignet.

Wurden bei einer früheren Benutzung von Toys fetthaltige/ölige Gleitmittel benutzt, so müssen diese Toys vor einer erneuten Anwendung zusammen mit Kondomen intensiv gereinigt und desinifiziert werden, bzw. muß der fetthaltige Gleitfilm entfernt werden. Toys sollten vor jeder erneuten Benutzung nochmal gründlich mit Seife gewaschen werden.

Wurden Toys vaginal oder anal verwendet und mit fetthaltigem Gleitmittel geschmiert, kann anschließend kein sicherer Verkehr mit Kondomen mehr stattfinden, weil das noch im Inneren des Körpers vorhandene Fett die Kondome angreifen und beschädigen kann.

Quelle
 
J

Benutzer

Gast
das konom wird dann angegriffen und spröde... sprich: es ist nicht mehr dicht und der weg ist frei für bakterien etc...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren