Gleiche Ansicht der Beziehung

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde man sollte schon ein wenig die geliche Wellenlänge haben, dann gibt es auch weniger Missverständnisse. Trotzdem muss man ja nicht alles zusammen machen.
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
ich glaube wir haben grundsätzlich erstmal verschiedene ansichten, was eine beziehung überhaupt bedeutet. er "hat" eine beziehung, so ähnlich wie er eben ein auto oder eine wohnung "hat". es ist für ihn etwas elementares, was zum leben dazugehört, aber eher in richtung besitz oder statussymbol. das merkt man schon daran, wie er seit jahren versucht, mich so hinzubiegen, wie es in sein bild "seiner freundin" reinpasst. für ihn ist es so, als ob die beziehung bzw. ich da wären, um ihm gefällig zu sein, genau wie sein auto. aber es funktioniert natürlich nicht. ich rauche trotzdem noch, ich fahre trotzdem noch auto wie eine verrückte, ich mache trotzdem noch oft unerklärliche und blöde dinge aufgrund meiner konfliktscheuheit und ich hasse es immer noch wie die pest, spazieren zu gehen.

für mich ist es eher wie eine art familiäre verstärkung. er ist ein mensch, dem ein teil meines lebens gehört. aber er ist in erster linie mensch und völlig anders, als ich mir früher meinen partner vorgestellt habe, wobei ich ihn nie versucht habe zu ändern. wäre bei seinem sturkopf auch vollkommen unmöglich und den versuch nicht wert. für mich ist die beziehung der positive pol, an dem man kraft tanken kann. ist natürlich schlecht, wenn man grade hier ständig kritisiert und kontrolliert wird.
 

Benutzer1789  (38)

Sehr bekannt hier
ja, wir sind uns da auch 'einige'. haben erst letztens über "wie gehts mit uns weiter" also in die zukunft gesehen, keine kriese !!! geredet.

:herz: :herz: :herz:

Ach, ihr braucht ja auch keine krise, so toll wie des bei euch läuft und die zwei monate, bzw zweimal vier wochen schafft ihr auch :smile:
Jetzt hast bald schon die erste geschafft :smile:
TSCHAKKA!!! :grin:
 

Benutzer40734  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube wir haben grundsätzlich erstmal verschiedene ansichten, was eine beziehung überhaupt bedeutet. er "hat" eine beziehung, so ähnlich wie er eben ein auto oder eine wohnung "hat". es ist für ihn etwas elementares, was zum leben dazugehört, aber eher in richtung besitz oder statussymbol. das merkt man schon daran, wie er seit jahren versucht, mich so hinzubiegen, wie es in sein bild "seiner freundin" reinpasst. für ihn ist es so, als ob die beziehung bzw. ich da wären, um ihm gefällig zu sein, genau wie sein auto. aber es funktioniert natürlich nicht. ich rauche trotzdem noch, ich fahre trotzdem noch auto wie eine verrückte, ich mache trotzdem noch oft unerklärliche und blöde dinge aufgrund meiner konfliktscheuheit und ich hasse es immer noch wie die pest, spazieren zu gehen.

Mit sojemand könnte ich niemals eine Beziehung führen!
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich denke schon, dass wir ungefähr die gleichen Ansichten in unserer Beziehung haben.

Wir wollten beide zusammenziehen, damit wir jeden Tag gemeinsam einschlafen.

Wir finden beide, dass es eine Beziehung ist, die noch lange halten soll. Wir sprechen vom Heiraten und einem Kind, aber damit möchten wir uns natürlich noch einige Jahre Zeit lassen.

Reden über meine allgemeinen Probleme tu' ich lieber mit meiner besten Freundin. Mein Freund ist oft nicht ganz ernst und manchmal brauche ich ein Gespräch ohne Gegrinse und Gelache.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
im grundprinzip haben wir dieselben ansichten.
im detail nicht immer.
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Die gleiche Ansicht unserer Beziehung haben wir glaube ich nicht, aber die gleiche Ansicht unseres Verhältnisses zueinander auf jeden Fall.
D.h. wir sind beide der Meinung, dass der andere der wichtigste Mensch auf der Welt ist; der einzige, mit dem wir richtig reden können und daraus resultierend auch der beste Freund.
 

Benutzer10273 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denk wir sind ziemlich gleich.

Früher hat mein Freund hin und wieder einfach an einem Tag fern geschaut. Und ich war auch daheim und hab nix gemacht. Und dann schreibt er mir auch noch ne SMS mit dem Inhalt "Ja, ich wär jetzt gern bei dir". Da hab ich mich immer gefragt, wieso er denn dann nicht bei mir ist :angryfire Er meinte, er will einen Tag, an dem er einfach tun kann was er will. Ich fands trotzdem blöd, es kam mir immer so vor, als ob er lieber fernsehschaut, als etwas mit mir zu machen.

Ansonsten haben wir so die selben Ansichten :zwinker:


oh je, so bin ich auch...

ich brauch tage, und nicht wenige, an denen ich ihn einfach nicht sehe. warum weiß ich eigentlich nicht, ich bin einfach gern allein!

ich mach dann auch nix besonderes. fernsehen, rumgammeln, ein langes bad, ... und ja, gelegentlich schreib ich ihm trotzdem eine sms, dass ich ihn vermisse. das stimmt ja auch, aber der wunsch alleine zu sein ist stärker als die sehnsucht.

mein freund versteht das nicht wirklich. er ist ein mensch, der am liebsten 24 std./tag mit seiner freundin verbringt. er gibt mir zwar die zeit, aber anders wärs ihm lieber.
er wollte auch von anfang an so schnell wie möglich mit mir zusammenziehen, aber ich habe mir als wir ein jahr zusammen waren eine neue wohnung alleine genommen (zeigt den unterschied sehr krass).
in der hinsicht passen wir überhaupt nicht zusammen...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
mein freund versteht das nicht wirklich. er ist ein mensch, der am liebsten 24 std./tag mit seiner freundin verbringt. er gibt mir zwar die zeit, aber anders wärs ihm lieber.
er wollte auch von anfang an so schnell wie möglich mit mir zusammenziehen, aber ich habe mir als wir ein jahr zusammen waren eine neue wohnung alleine genommen (zeigt den unterschied sehr krass).
in der hinsicht passen wir überhaupt nicht zusammen...
Denkst du denn, dass es mit euch trotzdem auf Dauer gut gehen wird? Das klingt ja doch sehr unterschiedlich. Ich bin eher der Typ wie dein Freund: Ich möchte 24h des Tages mit meinem Partner verbringen. Würde mein Freund das aber so krass anders sehen wie du, wäre irgendwann Schluss. Gerade das Zusammenwohnen ist mir wichtig. Wir sind z.B. nach 3 Monaten zusammengezogen; allerdings wollten wir es auch beide.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
"in jeder beziheung gibt es einen der den anderen mehr liebt... ich hoffe nur dass nicht ich es bin!"

zitat: grey
 

Benutzer10273 

Verbringt hier viel Zeit
tja...

derzeit gehts sehr gut, da mein freund beruflich oft weg ist. die zeit hab ich dann eh für mich.

es klingt so böse, aber ich freue mich oft wenn er mir sagt, dass er nächste woche nicht da ist :cry:
aber das ist ja nichts gegen ihn, ich liebe ihn nicht weniger, nur weil ich gerne alleine bin.

mir gehts ja selber am nerv dass ich so bin, so richtig glücklich war ich einfach als single. immer schon. aber ich will mein leben auch nicht alleine verbringen, ich will familie, kinder.

ich (und er) hoff halt immer, dass sich meine bedürfnisse irgendwann ändern...

ich hab mir selbst vorgenommen, dass ich in einem jahr (dann sind wir drei jahre zusammen) einfach zu ihm ziehe und meine wohnung aufgebe.
die vorstellung gefällt mir zwar nicht, aber ich hoffe dass ich mich dann daran gewöhne. bin ja doch ein sehr starker gewohnheitsmensch.

dann seh ich schon ob ich zufrieden bin oder nicht...
 
1 Woche(n) später

Benutzer31272  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also das wir absolut verrückt sind das wir uns jeweils auf den anderen so eingelassen habe, darin sind wir uns einig :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren