Gleich noch eine Frage hinterher:Fühlt ihr euch auch unsicher???trotz Pille?

S

Benutzer

Gast
Hallo,
also ich fühl mit mit der pille wahnsinnig unsicher.ich kann mir eben nicht vorstrellen das so ein kleines Pillchen die schwangerschaft verhindert.
Ich hatte zwar noch keinen sex (aber bald) und ich weiß genau das ich mich sicher nicht entspannen kann wenn ich weiß das wir nur mit Pille verhüten.Kondom wollte ich nicht,find ich eklig.
Aber ich fühl mich mit Pille soooooooooooooooooooooooooooooooooooooo unsicher eben weil ich mir nicht vorstellen kann d as nur das ding die schwangerschafte verhindert............. :cry:
Und nun?

LG Blume
 

Benutzer1539 

Sehr bekannt hier
Ich befürchte, da wirst du aber nur vier Möglicheiten haben:
  1. Abstinenz
  2. anderes Verhütungsmittel
  3. Kondom
  4. Vertrauen in die Pille

Und ganz ehrlich, ich nehm die Pille seit 4 Jahren, und ich bin NICHT schwanger geworden. Wenn du die Pille gewissenhaft nimmst (regelmäßige Einnahme ... darauf achten, nicht innerhalb von 4 Stunden nach Einnahme zu Erbrechen bzw. Durchfall zu haben ... Wechselwirkung mit anderen Medikamenten beachten, ...), dann musst du dir ja echt keine Sorgen machen. Wäre die Pille so unsicher, dann würde wohl kaum so viele Frauen damit verhüten :zwinker:

Juvia
 
E

Benutzer

Gast
Ich frage mich gerade, wie viele Kinder mehr auf dieser Welt rumlaufen würden, wenn die Pille nicht sicher ist.... :smile:

Du kannst ihr vertrauen (bei richtiger Einnahme und wenn du das beachtest, was Juvia geschrieben hat).
Ist es so unvorstellbar, dass eine Tablette gegen Kopfschmerzen hilft? Dass eine Infusion Krebs bekämpfen kann?
 

Benutzer11106 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich vertraue der Pille auch voll und ganz...
Wieso du nicht? Kannst du dir vorstellen, wie sie genau funktioniert? Dann dürfte das kein Problem sein, oder?
 
S

Benutzer

Gast
tinchenmaus,eben DAS kann ich mir nicht vorstellen desswegen fühl ich mich so unsicher...............
so ein winziges ding........................ :rolleyes2 :cry:
 

Benutzer11396  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ja, vielleicht könntest du der Pille besser vertrauen, wenn du auch genau wüsstest, wie sie wirkt, welche Hormone da drin sind und wieso diese bewirken, dass der Eisprung unterdrückt wird... dann ist's nämlich nicht mehr nur so 'n kleines Tablettchen, das du einwirfst und das dann wundersamerweise 'ne Schwangerschaft verhindern kann. :smile:
 
S

Benutzer

Gast
ich vertraue der pille auch vollkommen.

wie juvia schon schrieb, du hast im prinzip nur vier möglichkeiten...
 

Benutzer1539 

Sehr bekannt hier
Der Eisprung

Von der ersten Regelblutung an reift im Körper der Frau einmal im Monat eine befruchtungsfähige Eizelle heran. Wenn sich die Eizelle dann aus dem Eierstock löst und auf die Reise durch einen der beiden Eileiter in die Gebärmutter geschickt wird, nennt man das Eisprung. Dieser findet ungefähr am 14. Tag nach dem ersten tag der Regelblutung statt.
Wird die Eizelle nicht durch eine männliche Samenzelle befruchtet, werden Eizelle und Gebärmutterschleimhaut abgestoßen und die Regelblutung beginnt.
Wurde die Eizelle jedoch befruchtet, kommt es zu einer Schwangerschaft: die Eizelle nistet sich in die Gebärmutter ein und wächst dort zu einem Embryo heran. Dem Körper wird dann von den Geschlechtshormonen Östrogen und Gestagen signalisiert, dass kein Eisprung mehr notwendig ist, da der eigentliche Zweck des Eisprungs - die Schwangerschaft - bereits erfüllt ist. So wird von der Natur ausgeschlossen, dass während einer Schwangerschaft befruchtungsfähige Eizellen entstehen und die Frau "mehrfach" schwanger werden kann.


Was genau bewirkt nun die Mikropille?

In der Pille sind Hormone enthalten, die den körpereigenen Hormonen sehr ähnlich sind. Diese Hormone senden dem Körper nun die gleiche Botschaft wie die körpereigenen Hormone Östrogen und Gestagen und sorgen somit dafür, dass keine befruchtungsfähigen Eizellen mehr heranreifen.
Außerdem ist durch die Einnahme der Pille das Sekret des Gebärmutterhalses um die Zeit des Eisprungs - also ca. 14 Tage nach dem ersten Tag der Regelblutung - für Spermien undurchlässig und die Gebärmutterschleimhaut nicht für die Einnistung der Eizelle vorbereitet. So kommt es, dass die Pille besonders sicher vor einer Schwangerschaft schützt


Juvia
 

Benutzer5636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich nehme sie schon über 3,5 Jahre und ich war bis jetzt noch nicht schwanger durch die Pille geworden!!!
Kann mich meinen vorrednern nur anschließen.
Keine Panik, sie ist sicher!!!!
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich ja irgendwas vertrauen muss :smile: und mir Kondome da eher zu "unsicher" sind, vertrau ich der Pille völlig.

Ich nehm sie seit ca. 5 Jahren und bin auch nie schwanger geworden.

Wie schon gesagt wurde: Wenn man sich absolut daran hält, was in der Packungsbeilage steht, ist es zweifellos eines der absolut sichersten Verhütungsmittel. Lass dich halt informieren, wie das genau funktioniert, wenn du das wissen möchtest und es dich beruhigt. Aber nur weil die Pille so klein ist, soll sie nicht wirken? :confused: Dann würde ja auch ne Kopfschmerztablette oder was weiss ich nix ausrichten, das versteh ich also auch nicht so ganz...
 
K

Benutzer

Gast
Ich vertrau der Pille auch vollkommen. Ich finds zwar auch erstaunlich dass man mit einer kleinen Tablette am Tag ner Schwangerschaft vorbeugen kann aber nur weil das Ding so winzig ist heißt dass nich dass ich denk dass es unwirksam is oder so :smile:
 

Benutzer2069  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich nehm die Pille seit etwa 2 Jahren, muss aber sagen, dass ich zusätzlcih mit Kondom verhüte. Das hat aber nicht den Grund, dass ich der Pille nicht vertraue, sondern dass ich chronisch krank bin und deswegen kein Risiko eingehen will, wenn ich wieder "auf Medikamente" gesetzt werd. Das sind zwar zu 99% immer Homöopathische, aber die haben oft unangenehme Nebenwirkungen (leichte Rauschzustände bei jemandem, der keinen Alkohol gewöhnt ist, so wie bei mir *lol*) und deswegen will ich sozusagen auf "Nummer sicher" gehen. Hätte ich diese vermaledeiten Krankheiten nicht (und es wird z.Z. immer besser *froifroi*), dann würde ich ohne weiteres nur mit Pille verhüten...
 

Benutzer10438  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Am Anfang ist es vielleicht ein bisschen komisch, weil alles ja noch neu ist. Aber wenn du die Pille dann ma ne längere Zeit nimmst und auch Sex hast und siehst, das da eben nix passiert und du deine Tage immer bekommst, dann wirst du ihr auch vertrauen.
Die meisten Pillen haben sogar mehrere Wirkungen, sie verhindern den Eisprung, erhöhen die Viskosität des Schleims im Gebärmutterhals, so dass die Spermien nicht durch können oder nur sehr schwer und sie stören den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass sich dort kein Ei einnisten kann.

Ich hab das jetzt alles ma ganz einfach erklärt, ist natürlich noch bisschen komplizierter, mit dem welches Hormon da was bewirkt......
 

Benutzer11396  (34)

Verbringt hier viel Zeit
und sie stören den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut, so dass sich dort kein Ei einnisten kann.

Frage am Rande: Ein Ei will sich ja nur dann in der Gebärmutter einnisten, wenn es befruchtet ist. Wenn also trotz Pille ein Eisprung stattgefunden hat (kommt afaik in 7% der Fälle vor), und dieses Ei auch befruchtet wird, wird man also trotzdem nicht schwanger, weil sich das befruchtete Ei in der Gebärmutter gar nicht einnisten kann.

Ist das dann nicht Frühabtreibung?
Immerhin gilt der Zeitpunkt ab der Befruchtung des Eis als Entstehung von neuem Leben...

Bei der 'Pille danach' heisst es doch auch, dass sie eigentlich ein Mittel zur Frühabtreibung ist.

Die "Pille danach" ist nur eine Notlösung, keine Verhütungsmethode! Sie verhindert die Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutter. Ihre Anwendung ist gesetzlich nicht verboten, aber ethisch umstritten.

Wenn nun aber auch die "normale" Pille im Falle eines Eisprungs die Einnistung des befruchteten Eis verhindert - dann ist sie doch genauso ein Frühabtreibungsmittel wie die Pille danach?
 
S

Benutzer

Gast
natürlich hat man immer das gefühl das was passieren könnte
aber man brauch sich keine sorgen zu machen
ist ja nicht umsonst mit eines der besten verhütungsmitteln die es gibt aber ich nehme ja den nuvaring
 

Benutzer2069  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Shii schrieb:
Wenn nun aber auch die "normale" Pille im Falle eines Eisprungs die Einnistung des befruchteten Eis verhindert - dann ist sie doch genauso ein Frühabtreibungsmittel wie die Pille danach?

Theoretisch vielleicht schon, aber du musst bedenken, dass du ja gar nicht WEISST, ob das Ei (falls es denn gesprungen ist) befruchtet ist. Also kannst du ja eigentlich auch nicht von einer (Früh-)Abtreibung sprechen, oder? Bei der Pille danach bist du dir ja BEWUSST, dass etwas passiert sein könnte... So sehe ich das zumindest...
 

Benutzer1539 

Sehr bekannt hier
Shii schrieb:
Bei der 'Pille danach' heisst es doch auch, dass sie eigentlich ein Mittel zur Frühabtreibung ist.
Die Einnahme der Pille danach gilt entsprechend dem § 218 des Strafgesetzbuches (StGB) nicht als Abtreibung . Sie sollte dennoch nicht als regelmäßige "Verhütung" angewendet werden. Empfohlen wird diese Pille nach ungeschütztem Verkehr, einer Verhütungspanne (z.B. gerissenes Kondom) oder nach einer Vergewaltigung.

Juvia
 

Benutzer8941  (36)

Verbringt hier viel Zeit
naja bei mir ist das nicht so extrem aber wenn ich die letzte nehme dann fühl ich mich voll unwohl weil ich dann nur hoffe das ich meine tage bekomme und schimpft dann auch immer das doch so ein kleines teil mich nieee schützen kann .... naja ist eh nur spinnerei
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren