Glaubt ihr, sie ist an mir interessiert?

Benutzer111432 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey liebe Frauen, aber auch liebe Männer,

ich wollte euch mal um Rat fragen. Und zwar kenne ich seit mehreren Wochen eine Frau von der Hundewiese (sie ist 24, ich bin 20).Am Anfang war es für mich noch nichts besonderes, ich hab mich gleich gut mit ihr verstanden, aber in der letzten Zeit ist es mehr geworden. Wir verabreden uns jetzt eigentlich täglich um uns mit unseren Hunden zu treffen. Gestern ist es mir zum ersten mal aufgefallen, dass das vielleicht mehr ist. Ich hatte ziemlich das Gefühl, dass sie meine Nähe suchte. Wir standen auf der Wiese und sie hat dann schon einen deutlichen Schritt neben mich gemacht, ich habs ihr dann gleich nachgemacht und ich denke mal dass sie das auch gemerkt hat. Später, als schon alle weg waren, wollte sie dann noch ne Runde mit mir durch den Stadtpark gehen. Beim Gehen sind wir uns schon körperlich näher gekommen. Heute haben wir uns wieder gesehen und mal wieder sind wir solange geblieben, bis wir alleine waren. Auch heute wieder hat man gemerkt, dass wir unsere Nähe suchen. Wir standen schon fast wie ein Paar nebeneinander, so nah war es. Und ich habe aus den Augenwinkeln gestern und heute auch schon gesehen, dass sie mich öfters anguckt. Wenn ich dann gucke, schaut sie schnell weg . Und ich habe ihr auch schon öfter tiefer in die Augen geschaut. und da hatte ich eigentlich auch ein gutes Gefühl.Nachdem wieder alle weg waren sind wir wieder ein paar Runden durch den Stadtpark gegangen, diesmal haben wir schon viel mehr und vertrauter miteinander geredet. Nach der ersten Runde haben wir auch nichtmal diskutiert, ob wir noch eine Runde gehen will. Lief schon automatisch. Jetzt mein Problem: Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie will. Einerseits spürt man sowas ja, wie vorhin als wir so nahe nebeneinander standen und allgemein die ganze Siutation. Andererseits habe ich beim Spazieren schon versucht Blickkontakt aufzunehmen, aber sie hat immer nur nach vorne geguckt. Ich weiß nicht, vielleicht ist sie auch ein bisschen schüchtern. Nach außen wirkt sie nicht so. Aber ich denke mir auch, ich bin 20 und sie 24. Vielleicht ist es ihr auch unangenehm und sie will das ganze vom Verstand her nicht. Und was noch dazu kommt, sie weiß, dass ich gerade erst vor einer Woche mit meiner Ex Schluss gemacht habe und vielleicht hat sie das im Hinterkopf. Wie soll ich weiter machen, soll ich es sich langsam entwickeln lassen oder soll ich aktiv werden? Ich bin so hin und her gerissen, manchmal denke ich dass das schon Zeichen von Interesse sind, manchmal denke ich aber auch, dass ich mir das vielleicht nur einbilde und gerne hätte. Was meint ihr?
 

Benutzer112681  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Gleich Mal vorweg: Ich bin da auch kein Experte!
Wenn du es dir einbildest, dann ist dein Bericht natuerlich auch davon gepraegt. Sprich, wir werden uns nur vorstellen koennen was du selbst bereits interpretiert hast.

Also kann ich dazu keine neutrale Aussage machen.

Alter ist kein Problem!
Ihr habt gemeinsame Interessen (Hunde und Spaziergaenge)!

Ich wuerde sie nicht einfach aus heiterem Himmel irgendwie umarmen oder so etwas, eher mal woanders hin einladen. Eine Sache, die ich kompliziert finde, es soll mehr werden aber die Option auf Freundschaft offen bleiben. Denn wenn nicht, wuerde es bloed sein wenn ihr euch immer noch oft auf der Hundewiese trefft?

Wie gesagt, keine Ahnung, da muessen mal die Experten ran :smile:
 

Benutzer108036 

Öfters im Forum
Off-Topic:
Also, ein Experte für Hundewiesen bin ich auf alle Fälle, vielleicht kann ich helfen... :zwinker:


Ich würde an deiner Stelle versuchen, den Kontakt zu intensivieren, ohne mich vorerst zu weit aus dem Fenster zu lehnen. Du könntest ihr z.B. vorschlagen, doch mal einen ausführlichen Spaziergang mit den Hunden außerhalb des Stadtparks zu unternehmen, oder vielleicht gar mal eine gemeinsame Wanderung? Dabei hättet ihr die Möglichkeit, euch besser kennenzulernen und es du könntest dann auch leichter ihr Interesse einschätzen. Grundsätzlich klingt es nämlich schon danach...

Jedenfalls bieten euch die Hunde die Möglichkeit, euch zwanglos besser kennenzulernen - ich würde diese Gelegenheit am Schopf packen! :zwinker:
 

Benutzer111432 

Sorgt für Gesprächsstoff
ja ich werds probieren, wenn ich nen korb kriege hab ich mich halt getäuscht. trotzdem spürt man sowas irgendwie, andererseits denke ich, dass wenn sie Interesse hätte, sie mal mehr mit mir schreiben würde, wenn ich sie z.B. anschreibe. Könnte natürlich auch gut sein, dass sie ein wenig auf Distanz geht bzw. mich zappeln lässt, um herauszufinden wie ernst ich es meine. So nach dem Motto, erst hatte er die eine, dann gleich die nächste.
 

Benutzer108036 

Öfters im Forum
Ich würde das nicht als "zappeln lassen" oder Hinhaltetaktik definieren. Erstens weißt du überhaupt nicht, wie ihr Liebesleben aussieht bzw. ausgesehen hat (oder täusche ich mich da?:confused:). Könnte ja sein, dass sie z.B. gerade am Wunden lecken nach einer schlechten Erfahrung ist und es erst mal langsam angehen lassen möchte. Außerdem will ich dich jetzt sicher nicht beleidigen, aber vielleicht ist sie sich auch hinsichtlich deiner Motive nicht ganz sicher: ein junger Mann, frisch aus einer Beziehung - könnte doch locker sein, dass du es momentan mal ordentlich krachen lassen möchtest...

Jedenfalls finde ich, dass man auch wagen muss, um gewinnen zu können. Und dein Einsatz ist ja gar nicht mal dramatisch hoch - eine Unternehmung mit den Hunden ist doch super unverfänglich und dennoch kann man sich dabei wunderbar besser kennenlernen und näher kommen... :zwinker:

Also - ich kann dir nur raten: versuch es und viel Spaß!
 

Benutzer111432 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also gestern haben wir uns wieder getroffen. Hat ein paar Minuten gedauert und wir standen wieder fast aneinander, ich habs einfach gespürt. Das bilde ich mir doch nicht ein, die Anziehung ist da. Wir sind diesmal ziemlich lange noch spazieren gegangen und am Ende hab ich ihr gesagt, dass es sehr schön ist mit ihr Zeit zu verbringen, als Antwort kam ein "Danke". War irgendwie nicht so das was ich mir erhofft hatte. Dann hab ich sie noch gefragt ob ihre Schwester morgen mitkommen würde, weil ich halt lieber mit ihr alleine wär. Darufhin hat sie mich gefragt wieso. Ich hab ihr dann gesagt, dass es für mich ziemlich deutlich ist, dass wir unsere Nähe suchen. Sie meinte dann, dass es nicht so rüberkommen sollte und ich ihr nicht böse sein soll. Und dass sie mich wirklich gern hat. Also fürsie ist es nicht mehr. Trotzdem kann ich ihr das nicht so richtig abnehmen. Wie wir uns manchmal angucken und wie wir unsere Nähe suchen. Also ich weiß nicht. Also so viel kann man da doch gar nicht falsch interpretieren und ich weiß auch nicht, ob ich das jetzt so akzeptieren soll oder drum kämpfen soll. Meinem Gefühl nach ist es mehr als Freundschaft.
 

Benutzer77761 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich?

Wenn sie es dir schon so deutlich sagt, dann glaub es.
Keine würde dir, wenn du den ersten Schritt machst so wie du es gerade getan hast, sagen, dass sie kein Interesse hat, obwohl sie es hat.

Akzeptier es besser, anstatt dich in Hoffnungslosigkeiten zu verrennen...

Ich weiss aber natürlich nicht, wie gut dein Gespür für solche Sachen ist, wenn du sagst, dass es deiner Meinung nach mehr als Freundschaft ist.
 

Benutzer108036 

Öfters im Forum
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du sie mit dieser Beichte "überfahren" musstest. :ratlos:
Ich bin selber ein vorsichtiger Mensch und lasse mich äußerst ungern in irgendwelche Situationen drängen, in denen ich so eindeutig Farbe bekennen muss. Daher verstehe ich sowohl die Überraschung (sie hat bestimmt nicht mit so einem Gespräch gerechnet) als auch die Ablehnung (sie kennt dich doch nicht!!!) nur zu gut.

Zwar soll man über die verschüttete Milch nicht weinen, aber um dir für die Zukunft einen gewissen Lerneffekt mitgeben zu können, will ich es doch noch einmal deutlich sagen: beim nächsten Mal - warte doch einfach ab! Lern sie besser kennen, hab Spaß mir ihr, interessiere dich für sie - und dann sprichst du erst über Gefühle und was das zwischen euch ist...

Mit der "Hunde-Frau" kannst du meines Erachtens jetzt nur eines machen: hoffen, dass du sie nicht zu sehr verschreckt hast und vorsichtig und freundlich versuchen, ihr näher zu kommen. Es ist aber durchaus möglich, dass du von ihrer Seite eine gewisse Reserviertheit zu sehen bekommst - du kannst dieser dann nur mir unaufdringlichem, freundlichen Verhalten begegnen und musst ihre Grenzen akzeptieren.
Ich kann dir leider nicht sagen, ob irgendwann mehr als Freundschaft möglich wäre - aber momentan ist es definitiv viel zu früh dafür!
 
K

Benutzer

Gast
Finde auch dass das ein zu frühes Statement war, lass es sich doch lieber entwickeln.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren