Glaubt ihr an Gott

Benutzer57544  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich denke, das es auf jeden fall etwas über uns gibt. uns wenn diese schlechte laune hat, dann lässt sie es an mir aus:angryfire

aber an einen gott so wie ihn uns die kirche glauben machen will, das kann ich mir nicht vorstellen.
 
B

Benutzer

Gast
hab ihn gestern geshen.. soll euch schöne grüsse ausrichten.. der hat sich jetzt nen neuen DVD-player geholt
 
E

Benutzer

Gast
Naja, eigentlich ist es doch unmöglich, dass überhaupt etwas existieren kann.

Mal ganz kurz auf den Punkt gebracht - wie kann Etwas aus Nichts entstehen?
Wie kann nach dem Urknall auf einmal etwas existieren, was vorher nicht da war?
Oder für die, die an Gott (oder eine höhere Macht) glauben (der ja alles geschaffen hat) - wo kommt er her?

Vermutlich wird diese Frage nie geklärt werden...aber darüber nachzudenken läßt irgendwie ein Vakuum in meinem Kopf entstehen.
Vermutlich haben auch nur Menschen, die nicht genug beschäftigt sind, sei es durch Arbeit oder Freund/in Zeit intensiv darüber nachzudenken ^^
 

Benutzer27267  (34)

Verbringt hier viel Zeit
cooler Thread... nun erst gefunden... und:

Natürlich glaube ich an Gott! Besteht doch gar kein Zweifel!
 

Benutzer18636  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich glaube an den tot als göttliche erlösung vom weltlichem dasein das minderwertig dahinlebt
 

Benutzer9381 

Verbringt hier viel Zeit
Ich persönlich glaube an Gott. Ich glaube, dass es da einen netten Kerl gibt, der das Universum erschaffen hat, so wie es sich uns jetzt darstellt. Naturgesetze, das Sein an sich, Leben, das ist mir alles ein wenig viel Zufall.

Ich glaube an die klassische Version von Gott als Uhrmacher. Er hat die Welt erschaffen und ihre Entwicklung dann seinen Gesetzen Gemäß sich selbst überlassen.

Bitte nicht falsch verstehen. Die Welt bedeutet in diesem Zusammenhang den Urknall und alles, was daraus entstanden ist.

Den kreationistischen Unfug mit Adam und Eva halte ich nicht nur für falsch, sondern sogar für gefährlich. Gott greift meiner Meinung nach nicht mehr ins Tageschäft ein.
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
Nein, aber das etwas da ist was wir nicht sehen und wahrnehmen könne.. was... keine ahnung :grin: Ansonsten - an wiedergeburt... glaub ich so halbherzig...
 

Benutzer57499  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Meinen Freunden und mir ist schon genug schreckliche Scheisse passiert und diese Welt ist auch das letzte, als das ich an einen Gott glauben könnte :kopfschue
 

Benutzer10269 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke nicht das ich mich als Gottgläubig bezeichnen kann, bin aber auch nicht völlig abgeneigt.
Glaube an sich finde ich eine gute Sache aber die damit verbundene Istitution Kirche und ihre Dogmen sind absolut nichts für mich.
Aber ich bin fasziniert von der Glaubenslehre aber ich würde sagen das ich gerade in einer Phase der tiefen Unetnschlossenheit bin.
Vielleicht bekenne ich mich irgendwann einmal zu einem Glauben und filleicht auch nicht. Denn noch bin ich garnichts...:smile:
 
B

Benutzer

Gast
Ich denke nicht das ich mich als Gottgläubig bezeichnen kann, bin aber auch nicht völlig abgeneigt.
Glaube an sich finde ich eine gute Sache aber die damit verbundene Istitution Kirche und ihre Dogmen sind absolut nichts für mich.
Aber ich bin fasziniert von der Glaubenslehre aber ich würde sagen das ich gerade in einer Phase der tiefen Unetnschlossenheit bin.
Vielleicht bekenne ich mich irgendwann einmal zu einem Glauben und filleicht auch nicht. Denn noch bin ich garnichts...:smile:

am besten sich zu dem bekennen.. was man selbst versteht und nachvollziehen kann :smile:
----------------------
das palaver das es schon gibt ist immer voll von sachen die keine wirkliche rolle spielen

symbole, daten, personen... alles irrelevant
schlecht formulierte prinzipien.. widersprüche, fehler; sperrige dogmen und tolpatschige scheinwissenschaftlkiche scheisse..

lieber sein leben lang auf der suche nach was vernünftigen als ein bekenntnis zu offensichtlich dummen zeug.. :smile:

so ist man wenigstens ehrlkich :zwinker:
und ist das nicht die tugend von wahrer religiosität und wissenschaftlichkeit? :zwinker:

tot den trotteligen kulten des irrelevanten :smile:
 

Benutzer53095 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube an Gott, aber nicht an die Kirche.
Ditto :smile:

Ich persönlich glaube an Gott. Ich glaube, dass es da einen netten Kerl gibt, der das Universum erschaffen hat, so wie es sich uns jetzt darstellt. Naturgesetze, das Sein an sich, Leben, das ist mir alles ein wenig viel Zufall.

Ich glaube an die klassische Version von Gott als Uhrmacher. Er hat die Welt erschaffen und ihre Entwicklung dann seinen Gesetzen Gemäß sich selbst überlassen.

Bitte nicht falsch verstehen. Die Welt bedeutet in diesem Zusammenhang den Urknall und alles, was daraus entstanden ist.

Den kreationistischen Unfug mit Adam und Eva halte ich nicht nur für falsch, sondern sogar für gefährlich. Gott greift meiner Meinung nach nicht mehr ins Tageschäft ein.
nochmal Ditto :grin:

das ganze nennt sich übigens Deismus.
http://de.wikipedia.org/wiki/Deismus

Die Schöpfungsgeschichte und alles was dazu gehört sehe ich einfach als Geschichte an, die entstanden ist, weil die Menschen eine Antwort auf die Frage "Wo kommen wir her? Wie ist alles entstanden?" gesucht haben. Daraus ist dann dieser "Mythos" entstanden. (Ähnliche Mythen haben ja auch andere Religionen)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren