Glaubt ihr an Gott

Benutzer6986 

Verbringt hier viel Zeit
also an gott wie die kirche (egal welche) ihn sieht oder 'darstellt' glaube ich nicht. ich habe es gerade erst gestern auf der kommunion von meinem patenkind gemerkt, wie wenig ich mit kirhce, religion etc. übereinstimmen kann oder eher will, ne, das ist absolut nciht mein ding.
so ganz nur an die physik glauben tun ich auch nicht. ich weiß nicht, ich kann mir schon vporstellen, das es eine 'höhere' macht gint, bzw. manchmal ist es ja auch ganz gut, wenn man jemanden oder etwas hat, dem man die schukd geben kann, oder den man für seine glückssträhe verantwortlich machen kann :tongue:

ja, ich weiß, war jetzt nciht sehr aussagekräftig, aber so etwa in die richtung geht es bei mir ...
 

Benutzer53548  (34)

Meistens hier zu finden
Gott ist doch nur eine Idee, unverständliches zu erklären und auch in gewissen Maße den Sinn des Lebens zu erklären.
Alles Unsinn, wir existieren einfach. Mehr nicht.

Früher hat man auch versucht, der Existenz des Mondes einen Sinn zu geben. Schließlich ist er da, das muß doch einen Sinn haben. Da muß mehr hinterstecken, er kann nicht einfach bloß so da sein.


Letztendlich kannst dus aber auch wieder so sehen, dass das dein Glaube ist. Du glaubst daran, dass wir einfach nur so existieren, dass da nicht mehr ist. Ich selbst glaube auch nicht unbedingt, dass es Gott an sich gibt. Halte ich für reichlich unrealistisch, auch die ganzen Sachen, die in der Bibel stehen. Aber wenn man sich mal anguckt, was auf der Welt schon alles für Dinge passiert sind, die für mich einfach übernatürlich sind, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es da nichts mehr gibt, irgendwie muss man sich solche Dinge erklären. Letztendlich kannst du nicht sagen, dass wir einfach so existieren. Solche Annahmen kannst du aus dem Grund nicht machen, da dus nciht wissen kannst. Ich sage auch nciht "Es gibt da noch was Höheres, das ist Fakt". Wenn man vom Existieren der Menschheit oder der Welt ausgeht, richtig, da bin ich auch der Meinung , dass sie halt existiert und dass diese Dinge kein Gott erschaffen hat. Es ist nun mal Fakt, dass man nicht wissen kann, ob da noch was ist oder eben nicht. Deswegen glaubt man oder man tuts nicht. Ich hoffe das klingt irgendwie logisch und ich will nochmal sagen, dass ich dich damit nicht irgendwie angreifen will :zwinker:
 

Benutzer51063 

Verbringt hier viel Zeit
Gott ist doch nur eine Idee, unverständliches zu erklären und auch in gewissen Maße den Sinn des Lebens zu erklären.
Alles Unsinn, wir existieren einfach. Mehr nicht.

Und sich einfach mit der Existenz banal abzugeben ist meiner Meinung nach genauso Unsinn.
Was finden eigentlich immer alle soooooooooo schlimm daran, wenn manche Leute ihren Sinn des Lebens zum Beispiel in Gott suchen?
Gott ist nicht der Sinn meines Lebens, aber wenn jemand dran glaubt bezeichne ich ihn doch noch lange nicht als dumm oder sonst was.
Vielleicht hat er mehr Fantasie, vielleicht begeistert er sich mehr für's Mystische ... und wenn schon: Ist doch scheiß egal :what:"

Ein Mensch ist nicht schlechter, dümmer etc nur weil er an etwas glaubt.
Und nur weil die Meinung einer Person nicht durch die Wissenschaft zu belegen ist, ist sie nicht falsch.
Und nur weil die Wissenschaft etwas belegt ist es noch lange nicht richtig.

Mann... ich bin weg hier.
Bei solchen Gottesdiskussionen prallt immer Intoleranz auf Intoleranz 8auch bei mir) und das muss ich mir nicht antun.
 

Benutzer25478  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Gott ist doch nur eine Idee, unverständliches zu erklären und auch in gewissen Maße den Sinn des Lebens zu erklären.
Alles Unsinn, wir existieren einfach. Mehr nicht.

Früher hat man auch versucht, der Existenz des Mondes einen Sinn zu geben. Schließlich ist er da, das muß doch einen Sinn haben. Da muß mehr hinterstecken, er kann nicht einfach bloß so da sein.

Tja...jetzt solltest du halt wissen, dass der Mond sehr wohl nen Sinn hat. Ohne ihn würde es auf der Erde wohl kaum Leben geben :eek:. Also ich bin froh dass es den Mond, und somit auch mich gibt :tongue:

Und an Gott glaub ich auch...
 
F

Benutzer

Gast
"Gott ist endlich tot!"

Das Regime aus Angst, Lügen, Verfolgung und Terror der Kirchen geht zuende. Jetzt muss man nurnoch die verzweifelten Versuche der milden Henker irgnorieren ihren Glauben zurück in die aufgeklärte Gesellschaft zu bringen.

Und ich glaube an die Menschen und sonst an nichts!

AleX
 
B

Benutzer

Gast
Ich find's ja immer wieder lustig wie man seine eigene Meinung als "absolute" Erklärung ansehen kann.

Ich bezweifle, dass du alles weißt, genauso wenig wie ich oder sonst jemand hier.
Wir "glauben" alle nur, halt jeder an etwas anderes - und irgendwie ist das gut so, deshalb sollte man es einfach dabei belassen.

ja.. genau.. 2+2=4 ist ja auch nur ne subjektive empfindung von mir wahrscheinlich..

aber es gibt bestimmt auch leute mit anderer meineung :grin: :zwinker:
 

Benutzer54800 

Verbringt hier viel Zeit
Der Erde wurde sicher kein Mond dazugegeben, damit hier alles funktioniert. Sicher hat der Mond positive Effekte, aber das ist nicht der Grund seiner Existenz. Er ist einfach da.

Ich sagte nicht, daß Gläubige dümmer oder schlechter sind als andere. Wer sich das Leben einfacher oder angenehmer gestalten will, bitte schön. Jeder soll die Realität wahrnehmen, wie er will. Es ändert nichts an den Tatsachen.

bett-poster schrieb:
Und nur weil die Meinung einer Person nicht durch die Wissenschaft zu belegen ist, ist sie nicht falsch.
Und nur weil die Wissenschaft etwas belegt ist es noch lange nicht richtig.
http://www.venganza.info/
http://de.wikipedia.org/wiki/Fliegendes_Spaghettimonster
:zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
meine subjektive empfindung sagt:

es kann nichts geschaffen werden ohne das es die möglichkeit dazu gibt... kann man die möglichkeit der existenz des zu erschaffenden objekts erschaffen ohne dass diese bereits existiert?

da kannste mal sehen :zwinker:

und wenn man zeit erschaffen könnte.. was wäre dann davor? eben.. erschaffen benötigt die existenz von zeit.. und den ablauf von zeit gibt es nicht, wenn es keine dynamik gibt von objekten die bereits existieren.. wenn euch das nicht überzeugt..
dann ist aber echt feierabend :grin:

keine kreation ohne existenz/manifestation/gültigkeit der dazu notwendigen bedingungen..
 

Benutzer52695  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Meinung zu dem Ganzen ist,

dass der Glaube im Allgemeinen dem Menschen hilft sich durchs Leben "zu schlagen", damit fertig zu werden. Egal welche Art von Glauben. Selbst wenn man sagt, dass keine Höhere Macht existiert oder sonst irgendwas, glaubt man ja schließlich an diese Nicht-existenz.

Es bleibt jedem selbst überlassen an was er glaubt oder an was nicht. Und es hat keinen Sinn darüber zu diskutieren, weil es nunmal auf der eignen Meinung aufbaut und somit eine vielzahl von Meinungen gibt.

Ich finde es nur abartig, wenn man versucht andere leute von seiner eigenen Meinung/Glauben zu überzeugen, so wie es z.b. im Christentum vielemale war. Stichwort: Missionieren. Das hat nichts mehr mit freier Meinung/Glauben zu tun.

Ich setze bewusst Glaube und Meinung gleich, weil die Meinung jenseits von richtig und falsch liegt.
lg
T.C.
 

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
Glaubt ihr an Gott? Nein.
Oder an eine andere höhere Macht? Nein.
Oder an gar nix? Naja...

I'll always believe in the Sun and its unattainable Beauty.

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
Glaubt ihr an Gott? Nein.

Oder an eine andere höhere Macht? Nein.

Oder an gar nix? Doch: An Freundschaft, Liebe, Menschlichkeit, Freiheit und Respekt. Und manchmal sogar an mich.
 
V

Benutzer

Gast
Ich glaube an einen Gott, der alles geschaffen hat. Dabei ist für mich persönlich Gott eher eine Art "Energie", also IRGENDETWAS, was ich nicht definieren kann, aus dem das Universum hervorgegangen ist, weil ich der Ansicht bin, dass alles eine Ursache haben muss, nur der allererste Anfang nicht, denn der ist meiner Meinung nach nicht aus dem Nichts entstanden. Und selbst wenn alles aus dem Nichts entstanden ist, so war das Nichts ja auch wieder etwas. Und dann ist "Gott" eben verantwortlich dafür, dass es das Nichts gab.
An einen Gott, der "über uns wacht" glaube ich allerdings nicht. Ich vertrete die Ansicht: Wenn er über uns wachen würde, gäbe es nicht solches Leid in der Welt. Einige Theologen erwidern darauf, dass Gott nicht eingreift, weil er uns volle Handlungsfreiheit lassen will. Aber das halte ich für Blödsinn. Wenn er nicht in der Lage ist, Schlimmes abzuwenden, so wacht er auch nicht über die Menschheit (meine Meinung).
Ich glaube auch nicht an ein Leben nach dem Tod. Ich glaube, diejenigen, die an ein Leben nach dem Tod glauben, wollen einfach nicht wahrhaben, dass irgendwann alles zu Ende geht. Auch das Leben.
 

Benutzer49300 

Verbringt hier viel Zeit
also an Gott wie die Kirche (egal welche) ihn sieht oder 'darstellt' glaube ich nicht. ich habe es gerade erst gestern auf der kommunion von meinem patenkind gemerkt, wie wenig ich mit kirche, religion etc. übereinstimmen kann oder eher will, ne, das ist absolut nicht mein ding.
so ganz nur an die physik glauben tun ich auch nicht. ich weiß nicht, ich kann mir schon vorstellen, das es eine 'höhere' macht gibt, bzw. manchmal ist es ja auch ganz gut, wenn man jemanden oder etwas hat, dem man die schuld geben kann, oder den man für seine glückssträhne verantwortlich machen kann :tongue: .

ja, ich weiß, war jetzt nicht sehr aussagekräftig, aber so etwa in die richtung geht es bei mir ...

Ich verstehe es, denn es entspricht auch ungefähr meiner Sicht zu Gott :zwinker: .
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Manche glauben an die Menschheit
und manche an Geld und Ruhm
Manche glauben an Kunst und Wissenschaft
an Liebe und an Heldentum
Viele glauben an Götter verschiedenster Art
an Wunder und Zeichen, an Himmel und Hölle, an Sünde und Tugend, und an Liebe und Brevier
Doch die wahre Macht, die uns regiert
Ist die schändliche, unendliche, verzehrende, zerstörende und ewig unstillbare Gier.


Ja, ich glaube an Gott
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, ich glaube an Gott, schon immer. Und weil jemand behauptet hat, dass man sich dadurch das Leben leichter macht- find ich nicht. Mich plagen Gewissensbisse, wenn ich gelogen ect hab, also lebe ich nicht durch meinen Glauben an ihn unbeschwingt dahin.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Glaubt ihr an Gott? nein
Oder an eine andere höhere Macht?nein
Oder an gar nix?da beide mal nein würd ich sagen vom Glauben an Religionen an nix.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren