Glaube Meine Freundin hat Spaß am Sex verloren...

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Was ich schon häufig mitbekommen habe und auch an mir feststellen kann: Sieht Frau ihren Partner täglich, kuschelt viel mit ihm, etc hat sie häufig das Bedürfnis nach Körperlichkeit gestillt. Macht man sich rar und sei es nur ab und an ein Spieleabend mit den Jungs, ein Wochenende mal jemanden besuchen, dann geht die Kuscheligkeit runter und Frau hat auch wieder mehr Spaß am Sex.
Und dann ist da noch etwas, was viele Männer völlig außer acht lassen: Das Auge isst mit. Evtl ist der Partner nach einigen Jahren äußerlich einfach nicht mehr so attraktiv: Speckröllchen hier, Stoppeln dort, dreckige Jogginghose und ein Pups zum Abendbrot lässt nicht gerade Erotik entfachen. Ein hübscher Anzug, ein schönes Abendessen in einem edlen Restaurant bei dem er einen Sekt an den Tisch holt, ihr die Tür aufhält, etc lässt ihn evtl gleich viel attraktiver wirken.
Zuletzt: Wenn man das Gefühl bekommt, dass jede Berührung nur dafür da ist, um gleich zu Fummeln, dann vergehts mir auch.
 

Benutzer122815 

Öfters im Forum
Der Freundin des TS ist nicht klar, daß sie ihn -gerade in einer solch emotionalen Sache- völlig alleine lässt.
Das ist der Punkt, an dem ich ansetzen würde.

Das ist natürlich richtig. Es kommt eben darauf an, wo die Gründe der Sexunlust liegen. Persönliche Befindlichkeiten (Stress, gesundheitliche Probleme,...) kann und sollte man kommunizieren. Genauso neue Anregungen, Wünsche, Vorstellungen für das Sexleben. usw. usf.

Die von mir angesprochene Problematik ist aber einfach schwierig zu kommunizieren bzw. führt sie damit dennoch in eine Sackgasse. Wenn man auf den Partner einfach nicht mehr so scharf ist, weil es sich um Altbekanntes handelt und dadurch die Geilheit abhanden gekommen ist, welche sich auch mit neuen Orten/neuen Stellungen/Rollenspielen/was weiß ich nur noch schwer einstellen will, wie soll man daran gemeinsam arbeiten? Letztlich braucht man einfach Frischfleisch :whistle:
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Mag sein ... aber bitte, als Frau, die ihren Partner liebt, kann ich Sex haben, auch wenn ich keine Lust auf Sex verspüre - oder? Was ist dabei, ihn zu verwöhnen - mit Hand, mit Mund ... oder auch per GV mit Hilfe von ein paar Tropfen Öl? Die wenigen Minuten die ein Kerl braucht, um zu kommen, werd ich doch wohl aufbringen, wenns mir wichtig ist, dass es ihm gut geht.

Ich kenne zig Frauen, die die Pille nehmen und richtig viel Lust auf Sex haben ... mir scheint, der Pille die Schuld zu geben, ist für faule ideenlose Mädels, eine wunderbare Ausrede ...

Die Ursachen für fehlende Lust sehe ich ganz woanders ... in Frust, in Zickigkeit, in Unerfülltheit in der Beziehung ...
Aber es gibt sie eben auch, die Frauen deren Lust durch Pille einfach weg ist. Ich bin, oder war, so eine. Wir haben eine tolle Beziehung, verstehen uns, lieben uns. Aber ich hatte einfach Lust auf gar nichts sexuelles, Nicht mit ihm, allein oder anderen. Ich hatte einfach keine Lust Lust zuhaben, und wenn es doch mal dazu kam, war es unangenehm und ich hatte oft Schmerzen.

Reden hat nie viel gebracht. Es hat mich nur noch mehr genervt, weil ich mit dem Thema wirklich nichts am Hut haben wollte.
Nun ohne Pille bin ich rattig wie noch nie, viel ausgeglichener und habe wieder Spaß am Sex.
Wir standen schon kurz vor einer (teuren) Paartherapie und somit das Absetzen der Pille die einfachste und günstigste Variante um mit der Ursachenforschung zu beginnen :zwinker:
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Aber es gibt sie eben auch, die Frauen deren Lust durch Pille einfach weg ist. Ich bin, oder war, so eine.

Das glaube ich Dir doch ... aber was nützen unsere Beiträge und Vorschläge dem TS, wenn seine Freundin gar nicht den Bedarf sieht, irgendwas zu ändern? Sie findet doch alles "super" und gut wie es ist ... sie vermisst nix.

Würde es ihr selbst auf den Keks gehen, keine Sexlust zu haben, würde SIE sich doch informieren und entsprechende Vorschläge ausprobieren - wie zum Beispiel auch einfach mal die Pille abzusetzen.

Aber wie so viele Frauen, petzt sie lieber die Beine zusammen, lässt ihren Kerl gänzlichst mit seiner Lust alleine, blendet das Thema Sex einfach aus und macht einen auf eine heile Beziehung und fällt dann irgendwann aus allen Wolken, weil ihr Schatz fremdfickt ...

Es ist immer das gleiche Spiel ... *kopfschüttel*

Und auch - dass sie sich dann in einem Forum wie diesem ausheult, weil ihr böser Kerl sie betrogen hat ...

*doppelteskopfschütteln*
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Auch wenn ihr zusammen wohnt, kannst du ihr "aus dem Weg gehen", indem du nach der Arbeit ins Fitnesstudio gehst, dich mit Kumpels trifft usw. Wenn das nicht zieht und sie nicht bereit die Pille abzusetzen, dann bleibt die Trennung.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Naja, der Partner muss einem aber schon verständlich machen, dass ihm was fehlt. Mit fehlender Libido ist es schwer nachzuvollziehen, dass jemand überhaupt Lust auf Sex haben könnte :zwinker: Wenn er sich mit "Ne, ich hab keine Lust, ich will keinen Sex" zufrieden gibt, könnte Frau vermuten, es ist für ihn ok so.
Genau so lief es bei uns auch.
Bis er eben mit der Idee zur Paartherapie ankam (und mit diesem Problem nicht den nächsten Schritt irgendwann gehen will :ashamed:).
Für mich lief es ja auch ohne. Man denkt, dass man auch ohne Sex leben kann und das es bestimmt irgendwann schon wieder wird.

Einmal aus meiner eigenen Erfahrung und außerdem hatte sie vor mir diverse Fickbeziehungen.
Darüber haben wir auch schonmal geredet. Aber sie meinte, dass sie es mit mir schön findet, dass es nicht nur um Sex geht und wir auch einfach mal kuscheln könnten und so.
Sehe ich ja auch so, aber mir ist es eben trotzdem zu wenig.
Könnte es vielleicht auch sein, dass diese Fickbeziehungen sie ein wenig "kaputtgemacht" haben?
Das könnte auch interessant sein.
Du bist ihr Partner und keine Fickbeziehung, bei dir will sie nun, ihren Worten nach, Wärme und Geborgenheit. Kuschelt ihr denn wirklich oft? Also einfach mal im Bett liegen, sich Nähe geben und streicheln ohne sexuelle Hintergedanken?
Vielleicht bekommt sie dies zu wenig und schränkt deswegen auch den Sex ein?
 

Benutzer3713  (42)

Meistens hier zu finden
Sorry es kommen immer wieder die gleichen Punkte:
* Pille absetzen, es könnten die Hormone sein
* "Eifersüchtig mit anderen Frauen machen" --> Der Tip der PickUP-Community
* Nur kuscheln anbieten
* Selbst Abstinenz leben um ihr klar zu machen das ihr was fehlt.
* Auch beliebt: Du hast dich vielleicht verändert (Dicker, ungepflegter, .... )
...

Ich hab all diese Punkte schon hinter mir und was hat es gebracht? NIX
Hormone sind selten der Grund, kenne bis jetzt niemanden bei dem es was geholfen hatte die Pille etc. abzusetzen und ich bin da weit rum gekommen.
Eifersüchtig machen? Heißt dass ich muss mich regelmäßig mit anderen Frauen Treffen damit meine Frau/Freundin immer noch Interesse an mir hat? Zum Kennenlernen, ok da mag das klappen, aber in einer Beziehung sollte das nicht nötig sein.
Nur kuscheln. Ja schöner Vorschlag. Hier ein Teddy. Klar ist es mal schön zu kuscheln und wenn das immer auf Sex raus läuft ist das auch bescheuert, aber es ist nun mal so, dass der TS sich schon zurückhält und das er dann wenn mal körperliche nähe zustande kommt vielleicht auch mehr will ist wohl verständlich. Außerdem kann ich aus persönlicher Erfahrung sagen, hilft das auch nix was das Sexleben betrifft. Wobei wir bei der Abstinenz sind: Ja, dass ist eine Möglichkeit, um ... das ganz zum Erliegen zu bringen. Denn ihr fehlt scheinbar ja nix. Das dann nix fehlen + nicht damit tangiert werden = Tolles Sexleben wird. Naja, vielleicht sind das ja Variablen dabei die eine Null zu einer 100 machen können.

Abschließend: Genau, nehm Ab, mach mehr Sport und pfleg dich mehr. ABER NICHT für Sie, sondern für DICH! Schaff dir selbst eine Grundlage für ein zufriedenes Leben. Wenn dir Sport dabei gut tut, dann mach das, wenn dir Lesen gut tut mach das. Tu etwas für Dich! Pflege zuerst mal Dich. Und dann wirst Du mit der Zeit merken ob du Sie noch für ein glückliches Leben brauchst.
Das Leben ist zu kurz um unglücklich zu sein. Und überleg dir genau ob es liebe ist warum ihr zusammen seit oder ob es eine Gewohnheit ist, ein Komfort. Es lohnt sich nicht sich selbst zurück zu nehmen nur um den anderen zu schonen. Es gibt Situationen wo es dann nicht mehr nur euch beide betrifft sondern mehr und dann ist es nicht mehr so einfach die Situation zu verändern.

Ich kenne die Situation wie es sich in ein paar Jahren anfühlen wird, wenn sich nix geändert hat, wenn es sogar noch schlimmer wird. Kümmer dich jetzt um Dich und deine Bedürfnisse. Verantwortung für andere kommt früh genug.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich kenne die Situation wie es sich in ein paar Jahren anfühlen wird, wenn sich nix geändert hat, wenn es sogar noch schlimmer wird. Kümmer dich jetzt um Dich und deine Bedürfnisse. Verantwortung für andere kommt früh genug.
Du sprichst da einen Punkt an, dem ich nur zustimmen kann. Ich bin mitten in der Situation drin, wie sich sowas nach Jahren entwickeln kann, also habe ich entsprechend meine Prioritäten anders gesetzt.
Das Leben besteht aus viel mehr als nur mit einem Partner zusammen zu sein. Wenn man in der Partnerschaft nicht glücklich ist, so kann man das zumindest teilweise damit kompensieren, indem man sich erst mal um sich selbst kümmert.
Das Leben ist nun mal zu kurz um zu dünn zu sein.
 

Benutzer119536 

Sorgt für Gesprächsstoff
OK.... Danke Leute.
Was ich glaube ich noch nicht erwähnt habe ist, dass wir auf der Arbeit momentan viel Stress haben und noch pendeln.
Sprich wir sind jeden Tag gut 12 Stunden unterwegs.
Da verstehe ich es auch, wenn sie unter der Woche keine Lust mehr hat und müde ist. Müde bin ich dann natürlich auch.
Aber die Problematik besteht ja selbst, wenn wir am WE nix zu tun haben und einfach einen gemütlichen Tag auf dem Sofa machen mit viel kuscheln und allem.
Wenn wir dann am WE tagsüber oder abends noch länger unterwegs waren geht sowieso nichts.
Achja und wenn sie Lust hat, dann oft in Momenten, wo ich kaum drüber nachdenken würde.
Also wenn wir unterwegs sind, wenn wir gerade loswollen oder wir gerade andere Dinge zu tun haben.
Da hat sie dann unglaublich Lust aufn Quicki.... Aber wenn alles ruhig ist und wir Zeit haben auch Abwechslung mit ins Bett zu nehmen, dann sagt sie halt oft nein.

Dass ich öfter mal an mich denken sollte und Dinge nur für mich tun sollte, ist glaub ich gar nicht verkehrt.
Werde das mal tun und schauen, dass ich trotz stressiger Zeit öfter mal rauskomme.
Vielleicht wird es dann für sie wieder interessanter und mir geht es vllt besser.
Werde dann mal ein paar Wochen ins Land gehen lassen und schauen was passiert.
Dann kann ich ja nochmal mit ihr drüber reden, wenn sich nix getan hat.
 

Benutzer78795 

Verbringt hier viel Zeit
Kurz und knapp:

Variante A:

Sie hat ein tiefergehendes Problem (sei es Hormone, Stress, irgendwelche Probleme mit sich seelbst), welches ihre Libido hemmt.- Lösung: Klare Ansage, drüber sprechen, vertrauen schaffen

oder (halte ich für wahrscheinlicher, ich kenne das Verhalten deiner Freundin irgendwoher :zwinker: )

Variante B:

Sie fühlt sich weniger oder gar nicht zu dir hingezogen, du bist nicht oder nur wenig attraktiv für Sie.

Lösung:
Invest radikal reduzieren, weniger Treffen, weniger Anrufe, keine SMS und Facebooknachrichten, mehr auf dich und dein Leben konzentrieren, häufiger mit Kumpels ausgehen, andere Frauen treffen. Wenn sie sieht, dass andere Frauen dich toll finden, wird sie dich wieder haben wollen. Und da sie weiß, was dir fehlt - Sex - wird sie dir genau das geben.
 

Benutzer78795 

Verbringt hier viel Zeit
Das kann, muss aber nicht sein. Es gibt Menschen, die haben einfach weniger Lust auf Sex als andere. Und es gibt Phasen im Leben, da hat man einfach auch mal weniger Lust auf Sex, das kann auch schon mal länger anhalten.
Aber dazu müsste der TS ja erst mal herausfinden, woran es liegen könnte.....und das geht nur im Gespräch mit seiner Freundin.

Deswegen gibts ja auch noch Variante A mit deiner Erweiterung, dass man ab und an keine große Lust auf Sex hat...
 

Benutzer119536 

Sorgt für Gesprächsstoff
Schließe ich daraus, dass du nicht noch einmal mit ihr geredet hast? Das wäre meiner Meinung nach der absolut falsche Weg, denn sie muss irgendwann verstehen, dass das wirklich an dir nagt.Sonst wird sich vermutlich überhaupt nichts ändern.
Ist aber nur meine persönliche Meinung.
Richtig, habe nicht mir ihr geredet.
Weiß einfach nicht wie ich anfangen soll...
Jetzt am Wochenende war es wieder alles n bissl komisch.
Waren Samstag in Dortmund bei Mario Barth. War wirklich cool und wir hatten Spaß.
Und gestern war ein gemütlicher Tag auf der Couch, nachmittags n längeren Spaziergang mitm Hund gemacht, dann zusammen gekocht.
Eigentlich alles super nur Sex gabs natürlich nicht. Nu scheint sie auch noch ne Erkältung zu bekommen :frown:
Aber im Moment ist es einfach alles kompliziert bei uns.
Da ich zu ihr gezogen bin und meine Freunde nun nicht mehr sooo greifbar sind, habe ich auch im Moment nicht wirklich jemanden zum Reden.
Und auch abends mal ne Runde ausm Haus ist nicht wirklich möglich.
Also rausgehen ist möglich, aber was soll ich machen?
Wenns Wetter besser wäre, könnte ich mich einfach auf meine Harley schwingen und fahren.
Das hat mir in der Vergangenheit auch immer gut getan, wenn ich Probleme hatte.
Einfach cruisen und den Kopf frei bekommen.
Es ist einfach alles zum kotzen, weil nichts mehr "einfach" ist!!!
 

Benutzer78795 

Verbringt hier viel Zeit
Richtig, habe nicht mir ihr geredet.
Weiß einfach nicht wie ich anfangen soll...

Ich versteh nie, was daran so kompliziert ist? Wenn man eine offene und ehrliche Beziehung miteinander führt (ich hoffe das tut ihr, wenn ihr sogar schon zusammen wohnt) dann kann man das einfach raushauen. Warte auf einen ruhigen Moment in dem sie nicht abgelenkt ist. Sag ihr, dass dir das nachfolgende tiotal wichtig ist, weil es an dir nagt und dich auf lange Sicht unglücklich macht. Und dann fang an ihr deine Situation inr uhe darzulegen. Ganz wichtig: Ich-Botschaften!
Falsch: "Du möchtest kein Sex mehr mit mir haben"
Richtig: "Ich habe das Gefühl, dass du kein Sex mit mir haben möchtest"

Beschreib ihr deine Gefühle und das Sex für dich wichtig in einer Beziehung ist, sag ihr das du ihre nähe vermisst usw. und sie sich Gedanken machen soll um demnächst nochmal darüber zu sprechen. Merke: Eine sofortige Lösung ist meist nicht möglich. Heißt: erwarte nicht das ihr nach dem Gespräch übereinander herfallt!



Da ich zu ihr gezogen bin und meine Freunde nun nicht mehr sooo greifbar sind, habe ich auch im Moment nicht wirklich jemanden zum Reden.
Was heißt denn nicht mehr sooo greifbar? Freunde zu vernachlässigen ist das absolute No-Go, macht dich Abhängig und Unattraktiv.

Und auch abends mal ne Runde ausm Haus ist nicht wirklich möglich.
Also rausgehen ist möglich, aber was soll ich machen?

Geh alleine spazieren, mit dem Hund raus, setz dich in eine Bar oder Cafe und trink was, beobachte die Leute, deine Umwelt, schau dir ein Fussballspiel an, treibe Sport, geh joggen, meld dich beim Fußballverein an, oder was auch immer... an Möglichkeiten mangelt es wirklich nicht, dass sind für mich meist faule Ausreden.

Wenns Wetter besser wäre, könnte ich mich einfach auf meine Harley schwingen und fahren.
Das hat mir in der Vergangenheit auch immer gut getan, wenn ich Probleme hatte.
Einfach cruisen und den Kopf frei bekommen.

Kenn ich gut, mache ich auch. Aber hier eine kleine Warnung: Setz dich nicht im emotional aufgelösten Zustand auf die Maschine, sprich wnen du sauer, wütend oder so bist. Das erhöht die Unfallgefahr.

Es ist einfach alles zum kotzen, weil nichts mehr "einfach" ist!!!

Tu dir die Ruhe an. Veränderungen sind Prozesse... alles muss sich entwickelt.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Oh Mann.... Du kommst mir vor wie mein Ex. Der hat bei jedem Mal kuscheln geglaubt jetzt kann er wieder ran und ich wollte einfanch nicht weil einfach keine Lust da war ständig Sex zu haben. Was bitte ist daran verkehrt einfach mal ein gemütliches WE zu haben ohne Sex? :schuettel: Hol dir einen runter!
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich erkenne hier leider nicht die Bereitschaft, überhaupt etwas an der Situation ändern zu wollen; deine Freundin sagt einfach, sie sei müde, und du findest immer wieder Ausflüchte dafür, warum du selbst nichts änderst.

Und dabei haben die Leute dir hier so viele und so nützliche und darüber hinaus vielfältige Tipps gegeben, die du einfach nur einmal für dich sondieren und entsprechend umsetzen müsstest.

Aber nein, du kannst ja nicht einmal mit deiner Freundin reden. Was soll das denn? Ihr seid erwachsen, ihr lebt zusammen - aber du schaffst es nicht einmal, ein vernünftiges Gespräch über einen Punkt zu führen, der eure Beziehung früher oder später vermutlich zerreißen wird?

Wach auf! Mach dir bewusst, dass das so nicht funktioniert! Du bist unzufrieden? Dann pack dich mal bei den Eiern und mach deinen Mund auf!

Sexuelle Unlust passiert. Aber sie passiert selten ganz ohne Grund.
Natürlich kann man das Thema tot reden, keine Frage. Nicht nur Worte sind eine Bedingung, um das Problem zu lösen, sondern auch Taten.

Ich würde dir folgendes empfehlen:
  • Setz dich mit deiner Freundin an einen Tisch und sage ihr, was los ist. Keine Vorwürfe, keine Mutmaßungen, sondern Tatsachen. Und, sofern du dir darüber überhaupt schon Gedanken gemacht hast, mögliche Konsequenzen,
  • geh raus und unternimm etwas. Sorge dafür, dass es dir - auch und vor allem unbahängig von der Beziehung! - gut geht und du dich wohl fühlst. Sei doch einmal dir selbst der Nächste! Du musst deshalb noch lange nicht zum egoistischen Arschloch mutieren, aber offensichtlich sind deiner Freundin deine Bedürfnisse egal, also solltest du dich selbst um diese sorgen.
 

Benutzer119536 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oh Mann.... Du kommst mir vor wie mein Ex. Der hat bei jedem Mal kuscheln geglaubt jetzt kann er wieder ran und ich wollte einfanch nicht weil einfach keine Lust da war ständig Sex zu haben. Was bitte ist daran verkehrt einfach mal ein gemütliches WE zu haben ohne Sex? :schuettel: Hol dir einen runter!
Darum geht es gar nicht! Es geht darum, dass wir vor nicht allzu langer Zeit, mindestens 3 mal pro Woche Sex hatten und dann auf einmal alle 2 Wochen wenn ich Glück habe. Und es geht mir dabei nicht nur darum, wieder mehr Sex zu haben, sondern ich möchte wissen warum das so ist, weil ich denke, dass es ihr nicht gut geht oder sonst was!!!!

Zu den anderen: Habe schon mehrfach geredet, aber sie hat meist genervt reagiert, wenn ich nur damit angefangen habe. Und deshalb fällt mir das so schwer.... Sie reagiert nämlich genau so wie capricorn84: "Was bitte ist daran verkehrt einfach mal ein gemütliches WE zu haben ohne Sex?"
Und das ist definitiv nicht das was ich meine!!! Und außerdem hat ja jeder seine eigene Einstellung zu dem Thema. Und mir bedeutet es sehr viel mit ihr zu schlafen auch emotional, sonst wäre sie nicht die einzige Frau mit der ich es getan habe.
Habe auch schon oft genug gefragt, ob sie an mir was stört oder ob es ihr nciht gefällt. Aber sie sagte auch schon öfter von sich aus, dass es toll mit mir sei.

Ich versteh nie, was daran so kompliziert ist? Wenn man eine offene und ehrliche Beziehung miteinander führt (ich hoffe das tut ihr, wenn ihr sogar schon zusammen wohnt) dann kann man das einfach raushauen. Warte auf einen ruhigen Moment in dem sie nicht abgelenkt ist. Sag ihr, dass dir das nachfolgende tiotal wichtig ist, weil es an dir nagt und dich auf lange Sicht unglücklich macht. Und dann fang an ihr deine Situation inr uhe darzulegen. Ganz wichtig: Ich-Botschaften!
Falsch: "Du möchtest kein Sex mehr mit mir haben"
Richtig: "Ich habe das Gefühl, dass du kein Sex mit mir haben möchtest"

Beschreib ihr deine Gefühle und das Sex für dich wichtig in einer Beziehung ist, sag ihr das du ihre nähe vermisst usw. und sie sich Gedanken machen soll um demnächst nochmal darüber zu sprechen. Merke: Eine sofortige Lösung ist meist nicht möglich. Heißt: erwarte nicht das ihr nach dem Gespräch übereinander herfallt!




Was heißt denn nicht mehr sooo greifbar? Freunde zu vernachlässigen ist das absolute No-Go, macht dich Abhängig und Unattraktiv.



Geh alleine spazieren, mit dem Hund raus, setz dich in eine Bar oder Cafe und trink was, beobachte die Leute, deine Umwelt, schau dir ein Fussballspiel an, treibe Sport, geh joggen, meld dich beim Fußballverein an, oder was auch immer... an Möglichkeiten mangelt es wirklich nicht, dass sind für mich meist faule Ausreden.



Kenn ich gut, mache ich auch. Aber hier eine kleine Warnung: Setz dich nicht im emotional aufgelösten Zustand auf die Maschine, sprich wnen du sauer, wütend oder so bist. Das erhöht die Unfallgefahr.



Tu dir die Ruhe an. Veränderungen sind Prozesse... alles muss sich entwickelt.

Meine Freunde wohnen nicht mehr in der Nähe wollte ich damit sagen. Dadurch nicht immer so einfach, sich "mal eben" zu treffen.
Der Rest ist richtig. Gehe oft mit dem Hund.... Die anderen Dinge werde ich einfach mal öfter machen müssen.
Im Sportverein anmelden is auch gerade kacke, weil wir dort in der nächsten Zeit wohl wieder wegziehen werden, weil wir Schimmelprobleme inner Wohnung haben und näher zur Arbeit ziehen wollen.
Ist auch wieder zusätzlicher Stress, aber dann wären meine Freunde wieder inner Nähe.
Ja das mit dem Moppedfahren, wenn ich sauer bin lasse ich wohl bleiben. Hatte mich mal mit ihr gestritten und musste raus, als ich meinen Helm in die Hand genommen habe, kam sie hinter mir her, gucke mich total verheult an und hat mich mit allen mitteln davon abgehalten.
Das wird wohl so schnell nicht nochmal passieren.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren