Glasversicherung ja oder nein?

Benutzer163294 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Ihr lieben,

habt ihr in eurer Hausratversicherung den Zusatz Glasversicherung (evtl. sogar mit Cerankochfeld)?
Ich überlege gerade ob so etwas "in einer Mietwohnung" erforderlich ist.

Danke :winkwink:
 
G

Benutzer

Gast
Hallo,
wir wohnen in einer Mietwohung und haben unserer eigene Küche gekauft. Ein Kochfeld bei Ikea kam um die 150 Euro, da kann ich es jederzeit recht preiswert tauschen laschen.
Solltet ihr eine Wohnung samt Küche mieten, da kann so eine Versicherung schon sinnvoll sein.
Was soll den der Beitrag pro Monat kosten?
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Gilt doch imho mehr oder weniger als der Prototyp der unnötigen (Über-)Versicherung.

Für eine Mietswohnung ist ja selbst die Hausrat schon teilsweise grenzwertig.
 

Benutzer163294 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Antwort :smile:

In der Wohnung ist eine 2 jahre alte hochwertige Küche.
Der Betrag ist mit 26 € jährlich ziemlich günstig.

Schweinebacke Schweinebacke .. in meiner Wohnung ist eine Privathaftpflicht und Hausratversicherung pflicht.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
In der Wohnung ist eine 2 jahre alte hochwertige Küche.
Der Betrag ist mit 26 € jährlich ziemlich günstig.
Naja, wie hoch ist die Chance, dass so ein Kochfeld kaputt geht, was kostet ein neues? Man darf da nicht den geringen Betrag sehen, sondern muss das in Relation zur Schadenswahrscheinlichkeit setzen.
Und da muss ich sagen, mir zumindest ist in diesem Leben noch kein Ceranfeld kaputt gegangen (geschweige denn irgend etwas anderes, was eine Glasbruchversicherung gezahlt hätte :ninja: ). Da muss ja schon alle paar Jahre so ein Feld kaputt gehen, damit sich das lohnt. Die Dinger kosten ja auch nicht die Welt.
 
G

Benutzer

Gast
Der Betrag ist mit 26 € jährlich ziemlich günstig.
Etwa um die 2 Euro pro Monat sind nicht viel. Ich würde es in deinem Fall vom Neupreis des Kochfeldes abhängig machen. Du findest sicher das Küchenstudio heraus und kannst dich dort mal schlau machen.
Mir ist noch nie so ein Feld kaputt gegangen und kenne ich auch niemanden, wo es passiert ist.
Falls mal etwas einbrennt, gibt es im Handel gute Reiniger, denn eher kocht etwas über und brennt fest, bevor was zu Bruch geht.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Hast du denn andere teure Glasfronten?
Nur das Kochfeld ist ja Quatsch, auch einen Spiegel bekommt man für wenig Geld. Wer jetzt nicht riesige Glastüren an den regalen hat, der braucht das mMn nicht.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Bei mir ist die Glasversicherung in der Hausrat mit drin inkl. Cerankochfeld. Hab ich mir nie Gedanken drum gemacht, sind irgendwelche Pfennigbeträge...
 
R

Benutzer

Gast
Ich hab die, aber ich hab nicht nur ein Ceranfeld, sondern alle Fenster sind bodentief und sind nochmal von Glasscheiben eingerahmt, zudem ist die Duschwand aus Glas. Waren nur 4 Euro oder so jährlicher Unterschied, von daher...
 

Benutzer163294 

Sorgt für Gesprächsstoff
@Riot .. so ähnlich ist es in meiner neuen Wohnung auch. Ich werde diesen Zusatz einfach mitbuchen und gut.

Danke erstmal für euere Antworten :smile:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab die, aber ich hab nicht nur ein Ceranfeld, sondern alle Fenster sind bodentief und sind nochmal von Glasscheiben eingerahmt, zudem ist die Duschwand aus Glas. Waren nur 4 Euro oder so jährlicher Unterschied, von daher...

Aber Glasscheiben zahlt in einer Mietwohnung doch eh der Vermieter. Die Küche war bei uns auch schon drin, also Vermietersache. Entsprechend wäre so eine Versicherung für mich z.B. kompletter Unsinn.
 

Benutzer65313 

Toto-Champ 2008 & 2017
Aber Glasscheiben zahlt in einer Mietwohnung doch eh der Vermieter. Die Küche war bei uns auch schon drin, also Vermietersache. Entsprechend wäre so eine Versicherung für mich z.B. kompletter Unsinn.

Egal, wieso die Scheibe hinüber ist? Wenn ich nämlich selber schuld bin und die irgendwie einschlage, dann glaube ich nicht, dass der Vermieter dafür aufkommen muss... :confused: Aus genau dem Grund haben wie die Glasversicherung nämlich auch. Ceranfeld, Duschkabine, mannshohe Fenster - das war uns ein bisschen zu riskant und die paar Euro im Jahr wert.
 
R

Benutzer

Gast
Aber Glasscheiben zahlt in einer Mietwohnung doch eh der Vermieter. Die Küche war bei uns auch schon drin, also Vermietersache. Entsprechend wäre so eine Versicherung für mich z.B. kompletter Unsinn.
Wenn ich die kaputthaue, zahlt mein Vermieter sicher nicht. :grin: Grade in der Dusche kann das schon schnell mal passieren und ich bin auch so taleniert, dass ich mit dem Rasenmäher im Sommer fast die Terrassentür eingeschlagen hätte...von daher...:ninja:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab sogar wirklich schon meine Balkontür mit einem Wäscheständer zerdeppert. Das hat die Genossenschaft anstandslos bezahlt, weil sie meinten, sowas könne ja mal vorkommen. Sollte natürlich nicht häufig passieren, aber so ungeschickt bin nicht mal ich. :tongue:
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich hab sogar wirklich schon meine Balkontür mit einem Wäscheständer zerdeppert. Das hat die Genossenschaft anstandslos bezahlt, weil sie meinten, sowas könne ja mal vorkommen. Sollte natürlich nicht häufig passieren, aber so ungeschickt bin nicht mal ich. :tongue:
Das ist aber bestimmt nicht die Regel, da hast du wohl echt Glück mit deiner Genossenschaft.
 

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Hat der Vermieter in seiner Wohngebäudeversicherung eine Glasversicherung inkludiert, braucht man als Mieter nicht noch zusätzlich eine.
(man zahlt ja die in der Wohngebäudeversicherung über die Nebenkosten schon mit)
 

Benutzer163310  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also für eine Mietwohung würde ich auch sagen, braucht man für die Fensterscheiben keine Glasversicherung.
Hatten wir auch nie und unserer Nachbarin ist mal die Wohnzimmertür vom Durchzug so heftig zugedonnert, dass die Glasscheibe aus dem Türrahmen gehüpft ist. Hat auch ohne wenn und aber der Vermieter geregelt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren