@girls: welches dominante verhalten zieht euch bei einem mann VOR dem sex an?

Benutzer107461 

Sorgt für Gesprächsstoff
stell dir vor, du hast einen mann kennen gelernt. ihr habt euch schon ein paar mal getroffen und du hast das gefühl, dass möglicherweise beide eine beziehung wollen, bzw. dass ihr zumindest gut zueinander passt.

welches verhalten fändest du beim vierten date (es gab noch kein sex) anziehend?

meine beispiele:
- er führt dich, indem er seine hand auf deinen rücken legt, wenn er in eine andere richtung gehen will
- er gibt dir ab und zu einen klapps auf den po
- er gibt dir ab und zu einen härteren klapps auf den po
- er umfasst deinen haarschopf und zieht ihn leicht nach unten, sodass dein gesicht zu ihm nach oben gerichtet ist, bevor er dich küsst
- er berührt dich oft, wenn die situation dazu passt
- er küsst dich viel, wenn die grundstimmung gut ist

ggf. hast du weitere beispiele, welches verhalten dich anziehen würde.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
das generell als Beispiele zu nennen find ich schlecht. Es kommt total auf den Mann an, das kann man gar nicht verallgemeinern. Ich habe Männer kennen gelernt, die dreist waren, aber irgendwie hat es gepasst und ich hab es akzeptiert, bei anderen hätte ich das nie akzeptiert.
Aber es ist mehr ein akzetpieren, anziehend finde ich das nicht, da ich erstens selber dominant bin und zweitens nicht "respektlos" behandelt werden will.
Einer zb hat mich gesehen, auf einer Party von einem gemeinsamen Bekannten, und mich sofort angesprochen, obwohl ich in männlicher Begleitung dort war, wich er mir den Abend nicht mehr von der Seite. Aber nicht unterwürfig, er hat mir auf die Hüfte/den Po gegriffen, sich mir in den Weg gestellt, damit ich nciht vorbei komme an ihm, wollte mit mir tanzen usw. Ich hab ihn abblitzen lassen, er hat mir noch nicht einmal gefallen, aber er hat mich dann später per Fb angeschrieben usw, im Endeffekt hatten wir nach ein paar Monaten Sex und was am laufen, und ich wäre gerne mit ihm zusammen gekommen.
Andere Männer tun andere dominante Dinge, die zu ihnen passen. Ich kann das generell nicht beschreiben.
Zu softe Männer find ich oft nicht anziehend.
 

Benutzer107455  (34)

Benutzer gesperrt
Würde mich auch mal interessieren. Macht euch Frauen sowas an, wenn sich der Mann, auch andern Männer /Mitbuhlern aggressiv und dominant zeigt?
 
L

Benutzer

Gast
Das erste Beispiel in der Liste oben finde ich eigenartig (wernn er woanders hinwill, soll er bitte den Mund aufmachen oder fragend mich woanders hinlenken, aber es nicht einfach machen- da würde er etwas erzählt bekommen), die letzten beiden könnte ich mir vorstellen, wenn er s nicht übertreibt ( sonst kann das aber auch nerven und dominant finde ich das nun nicht besonders...).
EInen zärtlichen Klapps? Ja, aber ich gebe dann auch welche :zwinker:. Und ständig hätte ich da keine Lust drauf, da muesste schon die Situation stimmen :zwinker:.

Dominanz muss für mich persönlich etwas Natürliches sein, eine klare AUsstrahlung, eine Ausgerichtetheit ohne unflexibel zu sein- hat aber definitv nichts damit zu tun über meine oder anderer Leute´s Grenzen zu latschen. DOminanz, die mir tut gut, ist, wenn ich mich ab und zu auch mal anlehnen und entspannen kann kann in seinen "starken Armen" (egal ob die nun in reality schmächtig sind oder nicht) :zwinker:. Gute Dominanz ist auch, wenn er da ist, wenn frau ihn braucht. Und wenn er mich manchmal von meiner Emowelle einfühlsam ab-bzw. runterholen kann :grin: und in diesen Aufwirbelungen einen klaren Kopf behält ist das auch "stark" :smile:.
 
V

Benutzer

Gast
Nach dem 4. Date? Nichts davon.

Generell macht mich männliches Dominanzverhalten außerhalb vom Bett gar nicht an.
Ich mag es durchaus, wenn er beim Sex (bzw. als Vorbereitung darauf) dominant ist, aber ansonsten steh ich einfach auf liebe "Softies" :zwinker:.
 
M

Benutzer

Gast
Würde mich auch mal interessieren. Macht euch Frauen sowas an, wenn sich der Mann, auch andern Männer /Mitbuhlern aggressiv und dominant zeigt?

Nein, absolut nicht. Vor allem nicht aggressiv. Das ist absolut abschreckend.
Es soll um MICH gehen, nicht um andere Männer, die auch um mich werben.

---

Dominantes Verhalten außerhalb des Sexuellen macht mich nicht an.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Würde mich auch mal interessieren. Macht euch Frauen sowas an, wenn sich der Mann, auch andern Männer /Mitbuhlern aggressiv und dominant zeigt?
Nein.

Verhalten wie hier im ersten Beitrag beschrieben kann leicht nach Möchtegern-Alphatierchen aussehen - nun, ich bin eh noch nie ein "Date-Mensch" gewesen, aber nach vier Treffen so ein Ich-zeig-Dir-wo's-langgeht-Verhalten finde ich eher lächerlich. "Ich nehm mir, was ich will" - naja. Viel besser gefiele mir, wenn er elegant und dezent zeigt, was er will, darauf achtet, was ich will, und sich daraus eine Schnittmenge ergibt.

Beim Paartanz folge ich ja gern einem Mann, der zu führen versteht, und da horche ich gern auf das Signal seiner Hände und geh in die Richtung, die er vorgibt. Aber ansonsten bin ich kein Hündchen, das man an der Leine führt.

Härtere Klapse auf den Po? Beim Sex okay, aber nicht bei einem Date, wenn ich ihn grad mal einige Male getroffen habe.

Berührungen sind - wenn mir der Mann angenehm ist - willkommen. Aber da geht die Initiative dann auch wechselseitig von beiden aus, da mag ich auch eher Berührungen von einer dezenten Intimität, nicht die besitzergreifende Nummer.

Dominanzverhalten gegenüber anderen Männern, die mich vielleicht anzuflirten versuchen, ist lächerlich. Wenn er denkt, aus uns könne was werden und ich hab was für ihn übrig, dann kann er ganz gelassen beobachten, wie ich auf einen Nebenbuhler reagiere. Weil ich ggf. ja eh mit IHM und nicht dem Anflirter mitwill. Wenn sich da ein Mann dumm aufspielt, kann er sich womöglich MEHR direkt abschminken. Ich bestimm selbst, auf wessen Ansprache und Signale ich eingehe.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
- er führt dich, indem er seine hand auf deinen rücken legt, wenn er in eine andere richtung gehen will Wenn ich auch da hin will ist gut, wenn nicht, dann nehme ich garantiert seine Hand weg. Mache ich aber selbst ab und zu auch.
- er gibt dir ab und zu einen klapps auf den po Mag ich nicht.
- er gibt dir ab und zu einen härteren klapps auf den po Mag ich noch weniger
- er umfasst deinen haarschopf und zieht ihn leicht nach unten, sodass dein gesicht zu ihm nach oben gerichtet ist, bevor er dich küsst Mag ich nur ab und zu, grundsätzlich finde ich einen sanften Umgang mit meinen Haaren deutlich toller. Und er muss auch damit leben können wenn ich in seine Haare fasse und ihn nach unten ziehe :grin:
- er berührt dich oft, wenn die situation dazu passt Gut, aber das hat ja nichts mit Dominanz zu tun?
- er küsst dich viel, wenn die grundstimmung gut ist Ebenso.

Aggressives Verhalten finde ich grundsätzlich dämlich. Er muss mich auch nicht vor anderen Kerlen abschirmen, ich bin ja nicht ein Püppchen.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Er trifft eine Entscheidung und teilt mir diese höflich mit. Z.B. "Komm', lass uns nochmal an das Flussufer gehen, bevor ich dich nach Hause begleite".
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
So ziemlich jede Frau liebt es, wenn ein Mann weiß, was er will. Trotzdem muss der Herr wissen, wie man seine Mitmenschen mit Respekt behandelt. Wenn jemand im Bett eine ausgeprägte dominante Seite hat, ist das wunderbar. Allerdings schätze ich im Alltag, also auch bei eventuellen Dates, ausgewogene Gleichberechtigung.
 
2 Monat(e) später
S

Benutzer

Gast
- er führt dich, indem er seine hand auf deinen rücken legt, wenn er in eine andere richtung gehen will
das ist ja normal

- er gibt dir ab und zu einen klapps auf den po
warum nich ich find das macht eienen mann richtig heiss wen er so mit einem spielt

- er gibt dir ab und zu einen härteren klapps auf den po
ist auch schön siehe oben

- er umfasst deinen haarschopf und zieht ihn leicht nach unten, sodass dein gesicht zu ihm nach oben gerichtet ist, bevor er dich küsst
das finde ich auch richtig schön das zeigt mir das ich sein bin ist doch voll süß

- er berührt dich oft, wenn die situation dazu passt
klar warum nich kann sehr erregend sein

- er küsst dich viel, wenn die grundstimmung gut ist
ja viel und lang bin dabei
 

Benutzer105719  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Selbstbewusstein ja.
Dominanzdemonstration nein.
Ich bin im Alltagsleben auch eine recht dominante Persönlichkeit. Er sollte mit mir mithalten können, also auch eine gewisse Dominanz zu eigen haben, mit Schnullis kanni ch nichts anfangen. Diese Dominanz finde ich aber am attraktivsten, wenn sie sich in Schlagfertigkeit und Witz äußert. Ich blaffe schon manchmal ganz schön rum, wenn ein Kerl meinen oftmals sehr indirekten Provokationen charmant aber souverain Contra geben kann, ist das ziemlich sexy. Wenn zwei Männer um mich buhlen, verlieren in der Regel beide, vor allem wenns aggressiv zugeht...neben meinem jetztigen Freund gab es damals einen Nebenbuhler. Mein Freund hat total gepunktet weil er dem anderen Mann mit Höflichkeit und milder Belustigung begegnet ist, anstatt sich auf ein "Wir gehen vor die Tür" einzulassen. Eine Bekannte die dabei war, fand das "Weicheier-mäßig", ich fand das richtig stark, denn er hat sich nicht provozieren lassen, musste nicht irgendeine imaginäre Ehre verteidigen und hat sich im Rahmen der Zivilisation bewegt. Und dann hat er mir mit seinen schwarzen Augen auch noch so keck zugezwinkert...das war "Darüber-Stehen", das war dominant. :zwinker:

Von den genannten Beispielen gingen die letzten beiden, aber ich berühre und knutsche auch zurück. :zwinker:
Rumführen lassen mag ich mich nicht, weder am Rücken noch an der Nase. Mir braucht auch keiner die Tür aufhalten, die Zeiten sind vorbei, wo man dachte Frau braucht schon alle Hirnzellen um Atmen und Gehen parallel zu betreiben. :grin: Klaps auf den Po...schonmal gar nicht in der Öffentlichkeit und auch nicht so früh. Ein Klaps auf den Po bedeutet für mich so viel wie "Meins", das darf mein Freund nach einiger Zeit, aber auch nicht vor fremden Augen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren