Gibts noch unrasierte Muschis???

B

Benutzer

Gast
@dabigjonny


Sehr einleuchtender Bericht! Ich meine, das was du geschrieben hast, wird wohl einige Personen umstimmen !!
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
gut geschrieben!

und wieso blieben ausgerechnet an diesen Stellen so viele Haare übrig? Gibt es da eine Erklärung?
 

Benutzer12216 

Sehr bekannt hier
der grund warum an diesen stellen noch haare sind is ganz einfach!in grauer vorzeit spielte der geruchssinn beim menschen noch eine grössere rolle als heute und haare sind dazu da das sich daran pheremone(lockstoffe) haften können!

in der heutigen zeit hat der geruchsinn aber an bedeutung verloren und wird sowieso grösstenteils durch parfüme,sprays und sonstiges bestimmt!
 
D

Benutzer

Gast
ich würde vermuten, dass es sich dabei um ein sog. Rudiment handelt. du kannst dich genauso fragen, warum du noch weißheitszähne hast....einen wirklichen grund gibt es nicht
(def rudiment:In der Biologie (siehe Evolutionstheorie) bezeichnet Rudiment ein im Laufe der Artentwicklung verkümmertes, teilweise oder gänzlich funktionslos gewordenes Organ. Die zurückgebildeten Organe haben zumeiste keine der ursprünglichen Funktionen mehr, doch kann es sein, dass sie andere Aufgaben übernehmen (z.B. lymphatische Funktion im menschlichen Wurmfortsatz). Meist ist jedoch das Gegenteil der Fall und die Rudiment bereiten mehr Kummer als Nutzen. Beim Menschen sind das die Weisheitszähne (heute: Fehlstellung, Entzündungen), Nasennebenhöhlen (früher: Gewichtsersparnis, heute: Nebenhöhlenentzündung) und der Blinddarm (heute: Entzündungen). )
 

Benutzer1559  (35)

Sehr bekannt hier
Schon seit mir in der Gegend Haare gewachsen sind, hab ich sie rasiert, mochte die von Anfang an nicht leiden.. und mit 11 oder 12 wusst ich noch nich ma was von Trends :grin:
 

Benutzer10487  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, dass da noch ne Option fehlt und zwar, dass mans wegen der zu empfindlichen Haut nicht macht!
 

Benutzer2404 

Verbringt hier viel Zeit
Dass die Schambehaarung dazu dient die Körperstellen zu wärm,en glaub ich nicht.

Vor einigen Jahren hab ich mal rasiert und je mehr ich wegrasiert hatte, desto unangenehmer wurde es.

Der Mensch besitzt im Intimbereich sehr viele Schweissdrüsen,die unter anderem der Geruchsbildung dienen um ,zB. bei der Frau damit se geil ´riecht beim Sex.
Die Haare dienen dazu den Bereich trocken zu halten und sonst gar nix.
Ich hab jedenfalls so sehr geschwitzt dass ich es eklig fand und es wieder bleiben gelassen hab wie es ist.


Ich find niemand eklig der das macht und wenn sich jemand damit wohlfühlt solls recht sein.
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
eine total behaarte Muschi ist so eklig, da hab ich gar keine Lust, auch nur in die Nähe mit meiner Zunge zu gehen.... aber umgekehrt, eine kahl rasierte Muschi erinnert mich doch sehr an meine 9-jährige Tochter.... und letzteres find ich schlimmer. Eine Frau, die gar nicht rasiert ist, kann man immer noch auf charmante Weise zu einem gemeinsamen Bad überreden und sich dort direkt zum Rasieren hineinquatschen
 

Benutzer5059  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich rasier' mich nirgendwo... warum auch? Es ist (wie gesagt) nicht hygienischer oder unhygienischer als mit Rasur - gut, Filzläuse können drin leben, aber ich treibe mich nicht an Orten herum, an denen ich mir welche einfangen könnte... *g*
Der "optische Aspekt" trifft bei mir auch nicht zu - ich finde rasierte Haut nicht generell schöner als unrasierte. Kommt auf die Körperstelle an. :grin:
Wenn ich starken, dunklen Haarwuchs hätte, womöglich bis zum Bauch 'rauf, würde ich mich wahrscheinlich "untenrum" (und wohl auch an den Beinen und Achseln) rasieren, weil ich es nicht ästhetisch fände.
Aber ich habe eh schwachen und noch dazu hellen Haarwuchs; meine Beinhaare sieht man kaum, die Achselhaare sind auch nur ein kleiner "Flaum"... also warum rasieren. :smile:

Irgendwie treffen alle ankreuzbaren Punkte bei mir zu - ich finde es optisch (bei mir) "nicht notwendig", bin eh viel zu faul zu sowas :grin: und meinem Freund gefällt "Natürlichkeit" auch besser. :smile:

Liebe Grüße vom flaumigen Fabeltier
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Unicorn schrieb:
Ich rasier' mich nirgendwo... warum auch? Es ist (wie gesagt) nicht hygienischer oder unhygienischer als mit Rasur - gut, Filzläuse können drin leben, aber ich treibe mich nicht an Orten herum, an denen ich mir welche einfangen könnte... *g*

wir haben doch letztens erst gelernt, dass es hygienischer ist! :grin:
nicht aufgepasst? oder stehe ich auf der Leitung?
 

Benutzer5059  (37)

Verbringt hier viel Zeit
wir haben doch letztens erst gelernt, dass es hygienischer ist!

Zitate dazu:
Die Haare sind da, um Bakterien und Dreck von der empfindlichen Haut und den empfindlichen Schleimhäuten in der Intimregion fernzuhalten. Ohne Haare fällt dieser Schutz weg.
Wurde "aufgehoben" durch:
Dein Argument von wegen „Schutz vor Bakterien“ ist (verzeihe den Ausdruck) Schwachsinn. Bakterien sind so klein dass die sich von Haaren nicht beeindrucken lassen, und zwar ÜBERHAUPT NICHT.

Was übrig bleibt:
Bei normaler Körperpflege ist weder das eine hygienischer noch das andere.
bzw.
Es geht einfach darum, was einem persönlich besser gefällt und wenn manche eben meinen sie müssen sich rasieren, dann sollen sie es tun.

Oder habe ich jetzt 'was falsch verstanden? :zwinker:

Liebe Grüße vom haarigen Fabeltier

P.S. Ich persönlich glaube, dass die Haare u.a. "symbolische" Funktion hatten/haben: Sie zeigen an, dass eine Frau/ein Mann geschlechtsreif ist.
Das würde erklären, warum sie im Laufe der Evolution nicht verschwunden sind, denn zum Wärmen werden sie nun wirklich nicht gebraucht. Aber ich weiß das nicht, ist eine reine Vermutung.
(Was die "Hygiene-Frage" angeht: Auf der einen Seite halten Haare Schmutz ab (sonst hätten wir keine Wimpern, Nasenhärchen etc.), auf der anderen Seite erfüllen z.B. Beinhaare diesen Zweck nicht, sondern sind einfach Rudimente. Zu welcher Gruppe Schamhaare im Endeffekt gehören, kann ich nicht beurteilen.)
 
S

Benutzer

Gast
@Bea

Bea schrieb:
uuuuhhh... wie schlimm, ich bin überhaupt nicht rasiert. Jetzt fallen wieder einige Leute hier aus allen Wolken. Heutzutage jemand, der sich nirgends rasiert... Hilfe!!
Viele Leute sind schlichtweg intolerant und haben vergessen, dass erstens jeder für seinen Körper selbst verantwortlich ist und zweitens Haare nunmal etwas natürliches sind! Wenn einer 10 Tatoos und 5 Peircings mit sich rumschleppt, wird nicht blöd geguckt, wohl aber, wenn ein paar Achselhaare zu sehen sind....

Bea schrieb:
Was ist denn daran soooo schlimm? Transpirieren tut man mit und ohne Haare, das ist vollkommen egal. Und ob es nun besser aussieht oder nicht, ist einfach nur Ansichtssache.
Genau, das ist schlichtweg Geschmackssache und sonst gar nichts. Mit Hygiene und mehr oder weniger Schwitzen hat das gar nichts zu tun.

Bea schrieb:
Wo ich Honeybee (ausnahmsweise) aber zustimme, ist, dass sich jeder in seinem Körper wohlfühlen soll. So. Und wenn ich mich halt jetzt in meinem vollkommen unrasierten Körper wohlfühle und sich andere in ihrem vollkommen rasierten, wo ist da das Problem? Alle Welt schreit nach Toleranz aber in so etwas banalem wird sie nicht praktiziert.
Richtig! Das habe ich in andrer Form schon weiter oben gesagt.

Bea schrieb:
Zum Thema Hygiene: Ich habe nie gesagt, dass rasiert sein unhygienisch ist! Ich habe lediglich gesagt, dass es in Bezug auf den Schutz der Intimregion unhygienischer ist, da Bakterien von dieser Zone fern gehalten werden. Mir ist durchaus bewusst, dass sich in Haaren viele Bakterien ansiedeln können, der Sinn ist aber, dass sie nicht bis zu den Schleimhäuten und den empfindlichen Stellen in der Intimregion vorstoßen. Oder glaubt ihr tatsächlich, dass die Natur ausgerechnet an solche empfindlichen Stellen Haare hinterlassen hat, wenn sie keinen Sinn hätten? Das wäre die unlogischste Evolution seit Anbeginn der Zeit.
Auch richtig! Die Natur macht nämlich niemals etwas sinnloses! Leider hat der heutige "zivilisierte" Mensch verlernt auf die Natur zu hören. Z.B. bei dem Tsunami in Asien konnte man das sehen: die Tiere und die Naturvölker haben sich vor der Welle in Sicherheit gebracht; die "zivilisierten" haben das Unheil nicht gespürt und wurden überrollt. Hat zwar jetzt nichts mit dem "Haar"-Thema zu tun, passt aber als Vergleich bzw. Beispiel.

Bea schrieb:
Zu dem Thema, dass es schon vor 1000 Jahren als hygienischer galt, sich zu rasieren, kann ich nur so viel sagen, dass man den ganzen Hintergrund darlegen sollte. Damals war es auch verpöhnt, sich zu waschen. Daher ist es durchaus verständlich, dass dann unrasiert unhygienischer war. Aber wenn man sich normal pflegt, ist überhautp nichts unhygienisches, ekelhaftes, abartiges oder sonstwas an einem unrasierten Körper.
Genau!

Gruss Silvana

Unicorn schrieb:
Zitate dazu:

Wurde "aufgehoben" durch:


Was übrig bleibt:

bzw.


Oder habe ich jetzt 'was falsch verstanden? :zwinker:

Liebe Grüße vom haarigen Fabeltier

P.S. Ich persönlich glaube, dass die Haare u.a. "symbolische" Funktion hatten/haben: Sie zeigen an, dass eine Frau/ein Mann geschlechtsreif ist.
Das würde erklären, warum sie im Laufe der Evolution nicht verschwunden sind, denn zum Wärmen werden sie nun wirklich nicht gebraucht. Aber ich weiß das nicht, ist eine reine Vermutung.
(Was die "Hygiene-Frage" angeht: Auf der einen Seite halten Haare Schmutz ab (sonst hätten wir keine Wimpern, Nasenhärchen etc.), auf der anderen Seite erfüllen z.B. Beinhaare diesen Zweck nicht, sondern sind einfach Rudimente. Zu welcher Gruppe Schamhaare im Endeffekt gehören, kann ich nicht beurteilen.)

Kann mich deinen Ausführungen nur anschliessen!

Gruss Silvana
 
D

Benutzer

Gast
Wenn einer 10 Tatoos und 5 Peircings mit sich rumschleppt, wird nicht blöd geguckt,

in was für einer welt lebst du? natürlich werden die dumm angegafft!
das es geschmackssache ist haben wir bereits geklärt, das hat allerdings nichts mit tollerzanz zu tun.
die "natur macht" viele unnützen sachen, siehe den menschen. wobei der ausdruck "die natur macht" schonmal die absolut falsche wortwahl ist. der mensch steht mittlerweile größtenteils über der evolution, und gehört doch zur natur, also ist es genauso natürlich sich die haare zu entfernen.
achja: was für naturvölker meinst du?
 

Benutzer27836 

Verbringt hier viel Zeit
sabk68 schrieb:
Die Natur macht nämlich niemals etwas sinnloses!

Hab mal im Fernsehen gehört das bei fast allen Säugetieren der Intimbereich von Haaren frei ist, obwohl sie ja sonst am ganzen Körper ein Fell haben. Bei den Menschen kann man also bei Schamhaaren nicht von einem Überbleibsel der Evolution reden, sondern diese wurden ja anscheinend von der Evolution ganz gezielt gemacht.
 
D

Benutzer

Gast
Hab mal im Fernsehen gehört
achso, das hast du mal im fernsehn gehört...aber selbst mal den a++++ zu bewegen und sich ein bisschen schlau machen ist zu antrengend, dann wüsstest du nämlich dass das völliger blödsinn ist
 

Benutzer26729 

Verbringt hier viel Zeit
die schamhaare hatten vielleicht in der steinzeit oder wegen mir im mittelalter den sinn, dass der intim"geruch" sich länger hält und festsetzt und somit das männchen bzw. weibchen anlockt und scharf macht...


das entfällt ja wohl heute ganz und ich finde es einfach unästhetisch behaart zu sein...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren