Kondom Gibt es paare die ausschließlich nur mit Kondom verhüten?

Benutzer180426  (26)

Ist noch neu hier
Hallo folgendes Problem:
Ich hatte ziemlich oft Zwischenblutung, so als auch fast jedesmal beim Sex. Laut meiner Frauenärztin würde ich wohl meine Pille zwar verhüten aber nicht mehr das machen was sie sollte und habe eine neue verschrieben bekommen mit der ich noch zusätzliche Probleme bekommen hatte. Angeblich würde mein Körper die Hormone nicht mehr vertragen...ob das so stimmt keine Ahnung aber ich dachte ich probier noch ein letztes mal eine andere Pille aus, sie meinte dass ich die vorherige wenigsten 2 Monate nehmen sollte um genau festzustellen ob ich sie vertrage oder nicht, da der Körper eine gewisse Zeit für die Umstellung bräuchte. Zwar klang es nicht so als würde sie es für eine gute Idee halten, dass ich nochmal eine andere Pille ausprobiere, hat mir aber zur Probe 2 Päckchen mitgegeben und dachte mir ok jetzt nehme ich sie diesmal wirklich für 2 Monate.
So jetzt habe ich die erste Packung durchgenommen. Problem ist, ich hatte keine Zwischenblutung mehr sonder durchgehend 3 Wochen eine Dauerblutung und würde jetzt in der Woche eigentlich meine Periode bekommen. So wirklich Sinn macht es für mich nicht den 2. Monat zu nehmen und tendiere wirklich auf Hormone komplett zu verzichten und auf Kondome umzusteigen.

Mein Freund ist genervt von meiner Pille und dass ich ständig Blutungen habe. Er meint ich soll sie komplett absetzen und wir sollten mit Kondome weiterverhüten. Ich weis es gibt noch Kupferspirale etc. aber ich weis noch nicht ob ich mir das einsetzen will. Ich denk mir aber auf dauer könnten mich Kondome in der Beziehung stören oder gibt es Paare die das anders sehen?
 

Benutzer153302 

Meistens hier zu finden
Wir verhüten seit einigen Jahren schon mit Kondom in Kombination mit NFP/Symptothermalmethode, letzteres momentan nicht, weil ich mit Kleinkind nicht genug Schlaf bekomme :grin: Insgesamt bin ich mit Kondomen absolut glücklich. Anfangs wars natürlich etwas holprig, wir hatten schon das Gefühl, irgendwie zu unterbrechen, aber der für mich große Vorteil ist einfach, dass ich das Sperma nicht in mir habe. Ich mags echt nicht, einige Stunden nach dem Sex noch auszulaufen :sick:.
 

Benutzer180426  (26)

Ist noch neu hier
ja das mit dem Sperma stimmt schon aber mit ihm hatte ich nie so ein großes Problem mit auslaufen. Im moment fühlt es sich für mich auch immer wie eine Unterbrechung an und den Geruch von dem Latex mag ich auch nicht besonders. Gegenüber anderen Verhütungsmethoden ist der Pearl-Index bei Kondomen ja auch höher und das macht mir auch etwas sorgen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also ich habe viele jahre lang mit einem partner nur mit kondom verhütet - allerdings hätte ich dann tatsächlich, speziell seit es diese rezeptfrei gibt und man dafür keinen doc mehr anlügen muss, eine notfall-pille-danach parat liegen. wenn das kondom kaputt geht ists halt schon doof, und das machts natürlich bevorzugt zu zeiten, wo keine apotheke auf hat.

das einzige, was für mich gegen kondome spricht, ist, wenn es keine in einer passenden größe gibt. an die kurze unterbrechung gewöhnt man sich, mit übung kann man das auch fast schon nebenbei.
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Gegenüber anderen Verhütungsmethoden ist der Pearl-Index bei Kondomen ja auch höher und das macht mir auch etwas sorgen.

Zu 100% sicher ist sowieso dann nur Enthaltsamkeit :zwinker:

Aber es gibt ja auch noch die Kupferkette?

Wäre das eventuell auch noch eine Option?

Würde mich halt einfach richtig von einem FA beraten lassen. Und auch ob du auch die Voraussetzungen für eine Spirale hast.
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
Wir haben nach meiner Schwangerschaft ca. 2J komplett mit Kondom verhütet.
Fanden wir auch im Ablauf nicht wirklich störend. Wenn man sich darauf einlässt, kann man das Überziehen einfach ins Vorspiel einbauen und findet bald seinen Rhythmus.
Danach hatte ich eine hormonelle Spirale, die mir in vielerlei Hinsicht nicht gut tat.
Jetzt nutzen wir im Rahmen der NFP ebenfalls Kondome, halt nur an den fruchtbaren Tagen.
Je geübter man im Umgang mit Kondomen ist, desto sicherer ist die Verhütung damit.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wir haben im Rahmen von NFP immer dann Kondome verwendet, wenn diese erforderlich waren. :smile:
 

Benutzer180426  (26)

Ist noch neu hier
Aber es gibt ja auch noch die Kupferkette?
Ja ich weis aber bin mir noch unschlüssig ob ich mir etwas einsetzen lassen will. Erstmal bleibe ich bei Kondome und spar mir das Geld da mein Freund nur alle paar Wochen mal sehe. Falls er wieder dauerhaft in Deutschland lebt würde ich nochmal darüber nachdenken bei Kondomen zu bleiben oder auf eine Kupferkette, -spiralte oder sonst etwas umzusteigen.
 

Benutzer153302 

Meistens hier zu finden
Ja ich weis aber bin mir noch unschlüssig ob ich mir etwas einsetzen lassen will. Erstmal bleibe ich bei Kondome und spar mir das Geld da mein Freund nur alle paar Wochen mal sehe. Falls er wieder dauerhaft in Deutschland lebt würde ich nochmal darüber nachdenken bei Kondomen zu bleiben oder auf eine Kupferkette, -spiralte oder sonst etwas umzusteigen.
Das hatte ich beim Blick auf deinen anderen Thread auch schon gedacht. Gerade wenn der Partner nicht permanent verfügbar ist, ist ein dauerhaftes Verhütungsmittel natürlich auch ein Kostenfaktor.

Und bezüglich Latex: es gibt echt gute, latexfreie Kondome, da muss man sich allerdings etwas außerhalb der Drogerien informieren. Wir nutzen die hier: Manix Skyn Large Kondome
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ja haben wir zwischen Geburten/Minipille und Sterilisation ein paar Jahre gemacht, hatten aber auch nur so 5-10 Sex im Jahr, deshalb hat sich auch ein anderes Verhütungsmittel nicht gelohnt.
 

Benutzer179562  (41)

Ist noch neu hier
Wir hatten nach der Schwangerschaft mit Kondomen verhütet.
War für uns beide nicht das Wahre.
Wir haben viele verschiedene probiert.

Aber das Gefühl ist einfach nicht das Gleiche.

Mittlerweile sind wir bei der Spirale gelandet
 

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Wenn du die Pille wirklich nur zur Verhütung nimmst und deinen Partner eh seltener siehst, würde ich sie echt absetzen. Da schadet die Pille gesundheitlich mehr als sie nützt.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Die Entscheidung ist natürlich individuell, aber in meinem Freundes- und Bekanntenkreis weiß ich von mehreren Paaren, die auch für längere Zeiträume hinweg ausschließlich mit Kondomen verhüten.
Wie bei jeder Verhütungsmethode gibt es eine Reihe an Vor-, als auch Nachteilen, aber in deinem speziellen Fall spricht doch eigentlich nichts dagegen, es mal auszuprobieren?
Wenn man auf eine sachgemäße Anwendung achtet, dann ist die Gefahr, dass man trotzdem schwanger wird zudem recht gering. Wie schon eine Userin vor mir sagte, gibt es halt auch leider kein einziges Mittel, abgesehen von völliger Enthaltsamkeit, das eine Schwangerschaft immer zu 100% verhindern kann. :ninja:

Sollte sich herausstellen, dass diese Verhütungsmethode tatsächlich nicht so geeignet für euch zu sein scheint, kann man sich dann immer noch über Alternativen beratschlagen :zwinker:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Wir verhüten seit etwa 10 Jahren ausschließlich mit Kondom. Ist nie was passiert, also, außer als wir bewusst ein Kind gezeugt haben. :grin:
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Wir haben auch immer wieder Phasen zwischendrin gehabt, wo wir über Monate hinweg ausschließlich mit Kondom verhütet haben. Ich sehe da ehrlich gesagt wenig erhöhtes Risiko. Mir ist als Jugendlicher mal ein Kondom gerissen, aber entweder sind die modernen Kondome da einfach reißfester, oder es lag daran, dass man halt gelernt hat, besser damit umzugehen.

Der Pearl-Index ist in der Tat beim Kondom erhöht, ich würde aber mal vermuten, dass das auch damit zu tun hat, dass das Kondom häufig das Einstiegs-Verhütungsmittel für sehr junge Paare ist, die dementsprechend noch sehr nervös und sehr unsicher damit umgehen. Ich weiß nicht, ob es Statistiken dazu gibt, wie es bei ungewollten Schwangerschaften bei "sexuell erfahrenen Paaren" aussieht. Komplett sicher ist ja nichts, auch die Pille kann versagen.

Der Vorteil beim Kondom ist nebenbei noch, dass man es merkt, wenn etwas schief läuft. Wenn das Kondom reißt, reißt es normalerweise richtig auf, das ist nicht wie beim Fahrradschlauch, wo ein Dorn reinkommt. :grin: Und wenn dieser spezielle Fall auftreten sollte, kann man ja noch zu Methoden wie der Pille danach greifen.

Aus meiner Sicht ist der größte Nachteil des Kondoms, dass halt ein kleines Stück Spontaneität verloren geht. Man muss eben beim Vorspiel immer zwischendrin kurz ein paar Sekunden Pause einlegen und das Kondom überstreifen. Aber ein Dealbreaker ist das jetzt auch nicht.

Wir glaube übrigens auch im Nachhinein, dass die Pille teilweise für Phasen von sexueller Unlust verantwortlich war. Und es gibt ja auch noch andere mögliche Nebenwirkungen, insofern halte ich es auch für ein wenig zu kurz gedacht, die Pille automatisch als das "beste" Verhütungsmittel anzusehen.
 

Benutzer154024 

Verbringt hier viel Zeit
Wir verhüten auch nur mit Kondom und das klappt auch gut.
Wir haben ein bisschen gebraucht um die perfekten zu finden, aber seitdem ist es echt einfach das mit dem es mir am besten geht.
Dazu möchte ich aber auch erwähnen, dass es bei uns kein 100%iges Drama ist, wenn was schief geht.
 

Benutzer173996  (43)

Öfters im Forum
Ich weiß schon garnicht mehr, seit wann wir komplett auf Kondome umgestiegen sind. Nur während meiner Periode genießen wir es, ohne Gummi Sex bis zum Schluss zu haben.
 

Benutzer166918  (32)

Öfters im Forum
Ich finde Kondome zwar nervig, habe aber (abgesehen von NFP-bedingten kondomfreien Phasen) in meinem Leben noch nie anders verhütet. 2x ist eins aus unerfindlichen Gründen gerissen, 1x davon war's kritisch und ich habe mir die Pille Danach besorgt. Damals musste man dafür noch ins Krankenhaus, heute wäre noch nicht mal die Beschaffung problematisch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren