Gibt es neben Ladyboys auch Boyladies?

B

Benutzer

Gast
Hallo zusammen,

unter Ladyboy versteht man meines Wissens einen Mann, der sich z.B. durch OPs oder Hormonbehandlung äußerlich in eine Frau verwandelt, aber nicht zwingend auch eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lässt.

Mich interessiert, ob es umgekehrt Frauen gibt, die sich sozusagen zu einem Ladyboy umwandeln lassen (eben einer Boylady), also im "Original" Frau sind, aber eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen. Sie sehen also äußerlich wie eine Frau aus, nur mit dem Unterschied männlicher Geschlechtsteile.

Sicher habe ich davon gehört, dass es Geschlechtsoperationen bei Frauen gibt und auch schon Dokus dazu gesehen, doch handelte es sich dabei um Frauen, die sich äußerlich komplett in einen Mann verwandelt haben. Die meine ich hier nicht.

Würde mich sehr über Beiträge zu Bekanntschaften/ Erfahrungen mit Boyladies freuen, vielleicht gibt es sogar hier im Forum welche, die von sich und ihrer Entscheidung dazu erzählen können.

Dank euch!
 
M

Benutzer

Gast
Ja, die gibt es, ist aber tatsächlich sehr selten. Ich selbst hatte da nur Kontakt zu einem einzigen Fall.
 

Benutzer56180 

Verbringt hier viel Zeit
Einfach mal nach "Frau-zu-Mann" googlen.
 

Benutzer101597  (64)

Sehr bekannt hier
Was Du schreibst klingt sehr Durcheinander!
So wie Du schreibst:

Sie sieht äusserlich wie eine Frau aus, hat also auch noch Brüste.
Sie hat einen plastisch hergestellten Penis.

kann ich mir das nicht vorstellen, da genau der Penis der schwierigste Teil einer Umwandlung ist, und nur eingeschränkt geht.
 
K

Benutzer

Gast
Was Du schreibst klingt sehr Durcheinander!
So wie Du schreibst:

Sie sieht äusserlich wie eine Frau aus, hat also auch noch Brüste.
Sie hat einen plastisch hergestellten Penis.

kann ich mir das nicht vorstellen, da genau der Penis der schwierigste Teil einer Umwandlung ist, und nur eingeschränkt geht.

Ich glaube nicht das es so gemeint war.

Es geht darum dass zB. Ladyboys Männer sind - die äußerlich wie Frauen aussehen, aber nicht komplett umgewandelt sind, also die noch ihren Penis haben.

Was der TS meint, ist ob es das auch umgekehrt gibt, und zwar Frauen die äußerlich wie Männer aussehen, bei denen allerdings die Vagina erhalten geblieben ist.

Ich persönlich hab davon noch nicht gehört, vermute mal dass es eher ungewöhnlich ist.
 

Benutzer119392 

Sorgt für Gesprächsstoff
Irgendwie ist beides ja nicht so appetitlich :S
 
M

Benutzer

Gast
kinkyvanilla schrieb:
Was der TS meint, ist ob es das auch umgekehrt gibt, und zwar Frauen die äußerlich wie Männer aussehen, bei denen allerdings die Vagina erhalten geblieben ist.

Hat er allerdings nicht geschrieben, sondern:
Mich interessiert, ob es umgekehrt Frauen gibt, die sich sozusagen zu einem Ladyboy umwandeln lassen (eben einer Boylady), also im "Original" Frau sind, aber eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen.

Es geht also um eine Penis-Plastik ohne weitere Massnahmen, wie Abnahme der Brust oder Hormonbehandlung. Eine "biologische" Frau mit einem Penis also.

Und da Penis-Plastiken als Eingriff eben nicht grade ein Pappenstiel sind (Brust-Implantate sind zB weitaus einfacher zu realisieren), muss sich erstmal ein Chirurg finden, der diese OP durchführt. Zumeist ist die geschlechtsangleichende OP eben eine vorhergehende "Umwandlung" (inkl. Hormongabe etc) gebunden.
 

Benutzer101597  (64)

Sehr bekannt hier
Und da Penis-Plastiken als Eingriff eben nicht grade ein Pappenstiel sind (Brust-Implantate sind zB weitaus einfacher zu realisieren), muss sich erstmal ein Chirurg finden, der diese OP durchführt. Zumeist ist die geschlechtsangleichende OP eben eine vorhergehende "Umwandlung" (inkl. Hormongabe etc) gebunden.

Eben wegen dieser Schwierigkeit glaube ich es einfach nicht, das jemand das tut (also nur Penis, sonst Frau). Das komplette Programm (Frau zu Mann) gibt es, wenn auch selten.

Die einzige Frau mit Penis die ich je sah war Zwitter, hatte also beides.

Ich denke aber der TS sollte sich noch mal genau äussern.
 
M

Benutzer

Gast
Eben wegen dieser Schwierigkeit glaube ich es einfach nicht, das jemand das tut (also nur Penis, sonst Frau). Das komplette Programm (Frau zu Mann) gibt es, wenn auch selten.

Doch, es gibt auch Menschen, die das tun (nur Penis, sonst Frau *g*). Ist eben aufgrund der Schwierigkeit schon arg selten und v.a. in unserem Kulturkreis kaum vertreten.
 
B

Benutzer

Gast
Okay, war vielleicht doch ein wenig umständlich.

Ich meinte es tatsächlich so, dass eine Boylady eine 100% echte Frau ist (als solche geboren und sich später auch so gibt), die eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lässt und alles andere beim alten bleibt; eine Frau mit Penis und Hoden.
Denn ich habe mich beim Thema Ladyboys einfach gefragt, ob das alles im "Original" Männer sind oder ob es da eben auch Frauen gibt, die lieber mit männlichen Geschlechtsteilen leben wollen.
 
K

Benutzer

Gast
Okay, war vielleicht doch ein wenig umständlich.

Ich meinte es tatsächlich so, dass eine Boylady eine 100% echte Frau ist (als solche geboren und sich später auch so gibt), die eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lässt und alles andere beim alten bleibt; eine Frau mit Penis und Hoden.
Denn ich habe mich beim Thema Ladyboys einfach gefragt, ob das alles im "Orignal" Männer sind oder ob es da eben auch Frauen gibt, die lieber mit männlichen Geschlechtsteilen leben wollen.

Achso - dann hab ich das falsch verstanden! Halte ich aber für noch unwahrscheinlicher. :eek:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Irgendwie ist beides ja nicht so appetitlich :S

Würde ich nicht sagen. Ich habe schon in Shemale-Pornos Transsexuelle gesehen, die wirklich äußerst attraktiv aussahen wie eine superschöne Frau mit großen festen Brüsten - und dann holten sie ihren Penis zwischen den Beinen hervor. Irgendwie sah das schon erotisch aus. :zwinker:

Umgekehrt kann ich mir das allerdings nur schwer vorstellen. Wie soll denn ein aus Klitoris und Fettgewebe "hergestellter" Penis aussehen? Und dass der auch noch eine vollständige Erektion bekommt, muss ich doch arg bezweifeln. Das einzige was ich bisher in Pornos sah, waren extrem große Kitzler, die wie kleine bis mittlere Penise aussahen und vermutlich durch Hormonbehandlung "entstanden" sind. Ob das allerdings appetitlich aussieht ist Geschmackssache.
 
M

Benutzer

Gast
Ladyboys erfreuen sich ja durchaus grosser Beliebtheit, nicht nur in Pornos. Meistens sind dies allerdings Männer aus dem asiatischen Raum, wo einfach schon von Natur aus bessere Voraussetzungen sind, als in unseren Kulturkreisen (tendenziell: feminine Gesichtszüge, schmalere Figuren, geringere Körpergrösse), um optisch als Frau durchzugehen. Eine Brust-Vergrößerung bzw ein Brust-Aufbau ist noch verhältnismässig(!) simpel und grade im Thai-Raum beinahe ein Routineeingriff.

Penis-Plastiken können recht "echt" aussehen. Die Funktionsweise wird eben zB durch Pumpen gegeben, zumeist in den künstlichen Hoden versteckt.
 

Benutzer116684 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe das auch mal auf VOX abends gesehen...

Da hatte auch so ein britischer Unternehmer ("Kate" Craig-Wood?) sich für massig viel Geld umbauen lassen - sogar im Gesicht eine OP, Entfernung von Rippen, Paste in den Hintern gepumpt...
Ich würde sagen, ich würde trotzdem erkennen, dass sie ein Mann war. Auf 10 Meter Entfernung. Würde ich bei Wetten, dass...? gewinnen. Aber das wäre schon ziemlich einfach zu gewinnen, da man sein Geburtsgeschlecht niemals ernsthaft verschleiern kann.

Bei Asiaten ist der Geschlechtsdimorphismus tatsächlich nicht so stark ausgeprägt!
 

Benutzer101597  (64)

Sehr bekannt hier
Wie soll denn ein aus Klitoris und Fettgewebe "hergestellter" Penis aussehen? Und dass der auch noch eine vollständige Erektion bekommt, muss ich doch arg bezweifeln.

Der Penis wird aus dem Unterarmmuskeln gemacht. Und steif wird der höchstens durch aufpumpem, wie Ms.T. schon schrieb.
 

Benutzer119178 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich denke mal prinzipiell gibts nichts, was es nicht gibt. Ich halt das trotzdem für was ziemlich seltenes.
Außerdem muss man da erst mal einen Arzt finden, der gewillt ist, das zu machen.

Als "nicht appetitlich" bezeichnet zu werden, halt ich auch schon wieder für eine etwas unverschämte Wortwahl.

Würde ich bei Wetten, dass...? gewinnen. Aber das wäre schon ziemlich einfach zu gewinnen, da man sein Geburtsgeschlecht niemals ernsthaft verschleiern kann.

Und ich wiederum würde wetten, dass du schon so einigen über den Weg gelaufen bist und es nur nicht gemerkt hast. Ist ja auch klar, dass nur die auffallen, wo man "was merkt".
 
F

Benutzer

Gast
klingt echt lustig formuliert...so noch nie gehört
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren