Gibt es hier eigentlich auch Cockolds?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer40311  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es schon etwas merkwürdig, warum viele hier meinen, sie müssten anderen reindrücken wie widerlich und pervers sie seien.

Bisschen mehr Toleranz bitte.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich will jetzt keinem zu nahe treten, etwas unterstellen oder ironisch wirken, denn ich frage mich ernsthaft, ob diese Vorstellungen, Wünsche oder das tatsächliche Ausleben nicht auch verstärkt etwas mit der Schwanzgröße zu tun hat.
Meine Erfahrung und der Austausch mit dem anderen Geschlecht hat mir nämlich oftmals gezeigt, dass gerade Männer, die ihren Schwanz zu klein finden die Vorstellung verschärft geil finden, wenn sich ihre Partnerin mit anderen Kerlen vergnügt, die womöglich auch noch ziemlich viel in der Hose haben.
Ist das jetzt doch die Angst, die Frau alleine nicht ausreichend befriedigen zu können oder geschieht es mehr auf Demütigungsebene, woraus man(n) seine Lust und Befriedigung zieht?
 

Benutzer40311  (44)

Verbringt hier viel Zeit
Ich will jetzt keinem zu nahe treten, etwas unterstellen oder ironisch wirken, denn ich frage mich ernsthaft, ob diese Vorstellungen, Wünsche oder das tatsächliche Ausleben nicht auch verstärkt etwas mit der Schwanzgröße zu tun hat.

Bei mir definitiv.
Der Wunsch ist bei mir ziemlich neu und wurde durch den Austausch mit einem befreundete Pärchen geweckt.

Es ist weniger die Lust an der Demütigung (bin eigentlich nicht devot) als eine Chance, dass die Frau auch mit einem kleinbestücken Freund befriedigt wird.
Außerdem macht es mich -seit ich es zum ersten Mal erlebt habe - extrem an, wenn ich die Reaktion der Frau auf das "gefickt werden" mit einem großen Schwanz sehen, hören und fühlen darf. Die ist so ganz anders als bei mir als einem Mann, der recht klein bestückt ist.


Meine Erfahrung und der Austausch mit dem anderen Geschlecht hat mir nämlich oftmals gezeigt, dass gerade Männer, die ihren Schwanz zu klein finden die Vorstellung verschärft geil finden, wenn sich ihre Partnerin mit anderen Kerlen vergnügt, die womöglich auch noch ziemlich viel in der Hose haben.
Ist das jetzt doch die Angst, die Frau alleine nicht ausreichend befriedigen zu können oder geschieht es mehr auf Demütigungsebene, woraus man(n) seine Lust und Befriedigung zieht?[/QUOTE]
 
C

Benutzer

Gast
Bei manchen ist es glaube ich wegen der Schwanzgröße, bei manchen anderen könnte es auch wieder eine Art Bisexualität sein die man sich selbst aber nicht eingestehen möchte oder aber auch der eigene Wunsch mal eine Frau sein zu wollen damit man sieht wie sie es spürt aber weiters auch die eigene Nicht-Akzeptanz dieser Neigung.
Aber bei mir ist es definitiv nicht aufgrund der Schwanzgröße oder der Bisexualität.
Ich finde meinen genügend...lt. Statistiken soll er auch um einiges übern Durchschnitt sein.

Ich denke, ich habe durch mein Erlebnis mit 15/16 einfach ein kleines Trauma abbekommen. Dieses Trauma lässt mich glauben, dass Frau Sex mit einen jeden Typen genießen kann, sofern er ihr optisch/charakterlich gefällt - egal ob sie einen Freund hat oder nicht.
Wenn man vergeben ist, liebt man zwar, man kann aber andere trotzdem reizvoll finden und darum fragt man sich da manchmal ob Monogamie nicht teilweise eine Lüge ist.
Weiters ist dieses "Verbotene", eine sogenannte Hemmschwelle, die man da übertritt, das Reizvolle.
 

Benutzer28127 

Benutzer gesperrt
Ich will jetzt keinem zu nahe treten, etwas unterstellen oder ironisch wirken, denn ich frage mich ernsthaft, ob diese Vorstellungen, Wünsche oder das tatsächliche Ausleben nicht auch verstärkt etwas mit der Schwanzgröße zu tun hat.
Meine Erfahrung und der Austausch mit dem anderen Geschlecht hat mir nämlich oftmals gezeigt, dass gerade Männer, die ihren Schwanz zu klein finden die Vorstellung verschärft geil finden, wenn sich ihre Partnerin mit anderen Kerlen vergnügt, die womöglich auch noch ziemlich viel in der Hose haben.
Ist das jetzt doch die Angst, die Frau alleine nicht ausreichend befriedigen zu können oder geschieht es mehr auf Demütigungsebene, woraus man(n) seine Lust und Befriedigung zieht?

Ist sicher häufig so. Allerdings ist es bei mir nicht so. Wobei ich mich auch niemals als Cockold bezeichnen würde. Das wäre mir zu definiert und absolut...
Ich bin mit meiner Penisgröße mehr als zufrieden und sie ist ja auch nicht klein, eher noch überdurchschnittlich. Und dennoch könnte ich mir vorstellen, meine Sexualpartnerin auch mit einem Anderen zu sehen. Ich bin voyeuristisch und exhibitionistisch veranlagt und ich habe auch einen Hang zur Freizügigkeit in sexuellen Dingen. Auch Verrücktere Dinge reizen und erregen mich durchaus. Somit kann ich mir auch vorstellen, sie beim Sex mit einem Anderen zu beobachten. Bei einem Dreier ist das ja zwangsläufig der Fall!
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ausprobieren könnt mans ja mal...
Nö, pervers find ich das nicht.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Würde ich niemals wollen... Meine Freundin soll mit keinem anderen Mann Sex haben (es sei denn, dass sie mich zu einem MMF-Dreier überreden kann, und das halte ich für eher unwahrscheinlich).
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
wifesharing jetzt nicht direkt, jedoch sehe ich meinem schatz gerne zu, wie er andere mädchen abschleppt und sie eventuell zu sich nach Hause mitnimmt- "leider" ist mien momentaner freund absolut treu.

nicht falsch verstehen- ich bin froh, dass er mich nicht bescheißt (das ist ja auch was anderes)
 
1 Woche(n) später

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Man Man Man, was habe ich hier denn vor 3 Jahren hier bloß verzapft? :hmm::schuettel:

Und wer holt son Scheiß immer wieder nach oben. :mad:
 

Benutzer89260  (31)

Verbringt hier viel Zeit
OMG NIEMALS!
Meine Freundin würde ich niemals Teilen! Nicht für alles Geld der Welt! :würg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren