Gibt es hier eigentlich auch Cockolds?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Würde mich mal interessieren was ihr von Cockolds haltet und ob es hier vielleicht welche gibt?

Aber erstmal müssen wohl viele erstmal wissen, was die Begriff überhaupt bedeutet.

Für Cockolds ist es das höchste der Gefühle, die eigene Frau mit anderen Männern zu teilen. Ihm bereitet es sehr große Lust, seine Frau mit einem anderen Mann beim Sex zu sehen oder davon zu wissen, dass SIE gerade Sex mit einem anderen Mann hat. Dabei empfindet er keine Eifersucht und nimmt auch gerne mal an dem Treiben teil. Was die Frau des Wifesharers betrifft: Sie mag es, die Lust frei auszuleben und ist in Sachen Sex offen für alles. Sie mag es gern zu Dritt, ist aber auch einem Gangbang gegenüber nicht gerade abgeneigt. Wifesharer mögen es gar nicht, dass die eigene Frau eine emotionale Bindung zu einem anderen Mann aufbaut.
 

Benutzer50473 

Benutzer gesperrt
Nö :wuerg:

Erstens hätte ich keine Lust darauf, dass meine Freundin so abgenutzt wird und zweitens könnte ich es nicht ertragen sie mit jemandem zu teilen.
 
S

Benutzer

Gast
ganz schön abgeschlafft, kommt nicht in Frage!
Die Dekadenz nimmt stetig zu.
 

Benutzer11821 

Meistens hier zu finden
Nein Danke!
Der Gedanke dass mein Freund es geil finden könnte mich mit anderen zu Teilen törnt mich net grad wahnsinnig an...
 
S

Benutzer

Gast
Für mich absolut unvorstellbar!
Ich möchte meinen Partner nicht teilen, ich würde vor Eifersucht durchdrehen.
Solch einen intimen Moment soll mein Freund nur mit mir teilen, ich würde ja auch nie mit einem anderen schlafen und es würde mir keinerlei Lust bereiten ihn bei seinem Treiben mit einem anderen Mädl zu beobachten!
 
B

Benutzer

Gast
Na das hab ich auch noch nie gehört... was es nicht alles gibt.

Aber vorstellen kann ich mir das ganz und garnicht.


kuriose Welt in der wir leben
 

Benutzer12216 

Sehr bekannt hier
oh nein!danke!falls ich mal wieder ne partnerin haben sollte will ich sie für mich allein!
 

Benutzer49889 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann es schon irgendwie nachvollziehen, dass es für manche Männer einen Reiz haben kann...
Aber trotzdem... :ratlos:
Ich als Frau würde es weder machen, noch toll finden, oder sonstwas...
Da will ich auch lieber einem Mann alleine gehören und mir von ihm wünschen, dass er mich nicht teilen will.

Die Knalltüte
winktiny.gif
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
So einen würde ich gerne als Freund haben.

Solange er nicht schon im ersten Jahr mit dem Wunsch daherkommt, sondern erst später, ist das doch sehr praktisch :-D
 

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
So nun muß ich mich auch mal dazu äußern.
Auf das Thema gekommen bin ich eigentlich nur, weil ich durch Zufall im Internet auf ein Forum gestoßen bin, wo es nur Anhänger solcher Leute gibt.
Na ja, wenn man da mal ein wenig liest, dürfte der Fake Anteil wohl etwas höher als in anderen Foren ist.
c090.gif


Also für mich wäre es auch nichts.
Weil ich devote Männer nun überhaupt nicht mag. :kopfschue

Über gewisse Freiheiten kann man ja reden
c085.gif
:-D aber so schlimm muß es nun nicht werden
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Vielleicht ist ja bei den betreffenden Männern mit entsprechender Neigung doch Eifersucht mit im Spiel? Und wer sagt, dass Männer mit dieser Neigung NUR devot veranlagt sind??

Ich könnte mir vorstellen, dass jene Männer gerade durch die rasende Eifersucht bei dem Gedanken, dass ihre Frau sich mit anderen Männern vergnügt, angetörnt werden und hinterher vielleicht sogar das Bedürfnis haben, ihre Frau für den Seitensprung (wenn auch beidseitig gewollt) zu bestrafen, z.B. durch harten Sex und frauenfeindliche Schimpfwörter. Die Frau wiederum wird diese "Bestrafung" und das Gefühl der Verachtung und des Ungehorsam-Seins geniessen.

Bei einer solchen devot-dominanten Konstellation des Mannes würde der emotionale Kick den Reiz an der Sache ausmachen. Er lässt sich Hörner aufsetzen, empfindet gleichzeitig Qual, Demütigung aber Erregung dabei und übernimmt dann später in Anwesenheit der Frau den dominanten Part, in welchem er auch wieder Erregung verspürt und gleichzeitig seine Rachegelüste befriedigt.

Meine Frage jetzt: haltet ihr es generell für möglich oder gar nachvollziehbar, z.B. anhand dieses Beispiels, dass jemand sowohl devot als auch dominant veranlagt ist und dann je nach Situation vom einen Extrem ins andere übergeht?

Die andere Frage zum Thema: gibt es auch die andere Seite? Also Frauen die es erregend finden, wenn ihr Mann mit anderen Frauen schläft??
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde vor Eifersucht platzen, wenn mir sowas angucken müsste.

Absolut nicht mein Fall.
 
A

Benutzer

Gast
Wenn ich ganz ehrlich bin....könnte ich mir sowas schon vorstellen!

Ich hatte in meiner beziehungsfreien Zeit mal einen Dreier und bin da eigentlich ganz begeistert von.
ch würde es aber nie von meinem Freund verlangen, das er sowas mitmacht. Es müssen dann beide wollen.
 

Benutzer1789  (37)

Sehr bekannt hier
Nee, absolut nichts für mich. Ich würde durchdrehen :smile:
 

Benutzer9936 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Frage jetzt: haltet ihr es generell für möglich oder gar nachvollziehbar, z.B. anhand dieses Beispiels, dass jemand sowohl devot als auch dominant veranlagt ist und dann je nach Situation vom einen Extrem ins andere übergeht?
möglich wärs, wobei ich denke das es mit "devot" auch garnichts zu tun haben muss, sondern vielleicht eher mit vertrauen in den partner und selbstsicherheit.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Das gibt es total häufig - oft sind es die biedersten Pärchen (in der Öffentlichkeit) die sowas machen :grin:

Ich könnte das nie im Leben, allein der Gedanke ist schon abstoßend.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren