Gibt es eine Chance für diese Liebe?

Benutzer156038  (35)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich habe mich zum ersten mal in so einem Forum hier angemeldet. Schon ein bisschen seltsam, seinen ganz persönlichen Schmerz so in die Welt hinauszuschreiben... aber ich habe einfach gerade das Gefühl, dass ich feststecke und meine Freunde und Verwandten schon komplett mit meinem Jammern überstrapaziert habe. Irgendwie brauche ich mal ein paar frische Meinungen, mit etwas Abstand.

Nun also meine Geschichte: Ich habe eine recht lange und einsame Single-Phase hinter mir. Nach meiner letzten gescheiterten Beziehung habe ich mich sehr zurückgezogen und es ist mir lange Zeit schwer gefallen, mich wieder zu öffnen... Das war weniger eine Kopfentscheidung, mein Gefühl hat mir einfach gesagt, dass ich mich auf nichts halbwarmes mehr einlassen möchte.

Im Mai war es dann so weit, ich habe eine wundervolle Frau kennen gelernt, in die ich mich heftig und aus ganzem Herzen verliebt habe. Es hat sofort gefunkt bei mir... Und sie hat mir im Nachhinein auch gestanden, dass sie mich schon länger auf dem Radar hatte. Nur hat es leider alles unter den falschen Vorzeichen angefangen, sie selbst steckte nämlich noch in einer unglücklichen Beziehung, die sie letztendlich auf mein Werben und zugegeben auch Drängen hin beendet hat.

Danach ging alles drunter und drüber, hin- und her... Das alles ist so kompliziert, dass ich es hier gar nicht wiedergeben kann und vielleicht ist das auch nicht im Detail notwendig. Am Ende bleibt, dass wir es viel zu schnell angegangen sind. Kurz nach ihrer Trennung haben wir uns aufeinander gestürzt, obwohl wir beide wussten, dass das eigentlich nicht gut ist und sie sich Zeit nehmen sollte. Aber es kam einfach so wie es kommen musste, ich habe sie irgendwie mit meinen Gefühlen überfahren, war im Kopf schon tausend Schritte weiter als wir sein konnten. Und sie hat wohl einfach auch eine starke Hand und einen Impuls von außen gebraucht und das dankbar angenommen.

Am Ende war es nicht authentisch. Sie war oft mit dem Kopf und Herzen abwesend, und das haben wir natürlich beide gespürt... Wir hatten ein paar sehr intensive und leidenschaftliche Wochen, aber dann ist es uns mit viel Tränen um die Ohren geflogen und sie hat es beendet. Letztendlich ist das auch die einzige Entscheidung die irgendwie sinnvoll war, ich habe ja gespürt, dass sie sich einfach nicht richtig einlassen kann und ich möchte auch nicht die zweite Geige spielen. Ich schreibe das jetzt recht neutral und distanziert, aber wenn ich ehrlich bin geht es mir hundeelend und ich bin nur noch am Heulen, hangle mich gerade von einem Tag in den nächsten...
traurig.gif


Nach der Trennung, das ist nun ca. 3 Wochen her, haben wir uns noch eine ganze Weile aneinander festgehalten und auf alle möglichen Arten versucht, es zu retten... Ich habe versucht ihr Zeit zu geben, für sie da zu sein, etwas auf Abstand zu gehen. Aber leider ist das alles gescheitert, ich konnte es einfach nicht ertragen, sie so nah bei mir zu haben und doch immer wieder zu spüren, dass ich nicht zu ihr durchdringen kann...so bin ich immer wieder in Tränen ausgebrochen und alles ist im totalen Drama geendet. Im Nachhinein ist mir peinlich, so extrem viel Schwäche vor ihr gezeigt zu haben.

Gestern war wieder so ein tränenreicher Dramaabend, und da ist mir endgültig klar geworden, dass es so nicht weiter gehen kann. Wir haben uns völlig aneinander aufgerieben und zerfleischen uns komplett gegenseitig... Sie sagt sie kann einfach im Moment nicht genug für mich empfinden, und sie empfindet immer noch viel zu viel für ihren Ex, auch wenn sie die Trennung nach wie vor für richtig hält und dabei bleiben wird.

Ich weiß, dass jetzt nach dieser Geschichte viele hier vielleicht schlecht über sie denken werden, im Sinne von sie hält mich warm und sie hat sich unsauber verhalten. Ich weiß, dass ich sehr verliebt bin und sie vielleicht ein bisschen zu sehr in Schutz nehme. Ich hätte mir auch gewünscht, dass sie sich klarer verhalten hätte und ihr das alles früher eingefallen wäre... Aber ich sehe auch meinen Anteil an dem ganzen Geschehen, ich habe ja auch immer wieder nachgelegt und die Zeichen übergangen. Sie ist kein schlechter Mensch, und ich möchte sie nicht als solchen sehen, zumal ich einfach niemand von der Sorte bin, der solche Themen mit Wut und Vorwürfen abschließen und loslassen kann.

Eigentlich könnte man jetzt sagen, dumm gelaufen, Strich drunter. Aber ich kann das noch nicht. Ich weiß nicht ob das jetzt irgendwie kitschig klingt oder so, aber sie ist einfach genau die Frau, auf die ich die ganzen Jahre gewartet habe. Selbst wenn ich die rosarota Brille mal einen Augenblick abnehme und sie mit all ihren Schwächen und Unsicherheiten sehe bleibt mir nichts als Liebe. Sie verblüfft mich immer wieder, in allem was sie sagt und denkt, in all ihren Vorstellungen und Handlungen sind wir uns im Guten wie im Schlechten so unfassbar ähnlich, dass ich manchmal denke, wir müssen irgendwie verwandt sein... und dass wir eine faire Chance miteinander verdient hätten. Ich habe zwei langjährige Beziehungen hinter mir, in denen ich weder im ersten Verliebtsein noch nach jahrelanger Nähe so eine Verbindung gespürt habe, ich hätte das schlicht nicht für möglich gehalten.
icon_sad.gif
Und auch sie sieht diese Nähe und Verbindung, deshalb hat sie sich so lange auch daran festgehalten, auch wenn die Gefühle so indifferent und kompliziert sind.

So oder so, nach dem furchtbaren Abend gestern habe ich beschlossen, dass es erst mal besser ist, wenn wir bis auf weiteres keinen Kontakt haben. Ich verstehe sie ziemlich gut, sie hat von Anfang an gesagt, dass sie eigentlich Zeit braucht um ihre Beziehung abzuschließen, ich wollte es einfach nicht hören... Ich selbst habe diese Zeit ja damals nach meiner letzten Beziehung auch gebraucht, ich hätte mich da auch nicht einlassen können. Ich verstehe langsam, dass sie diesen Weg alleine gehen muss, dass ich ihr da nicht helfen kann. Und ich muss mich jetzt auch langsam mal wieder um mich selbst kümmern, das alles hat mir so weh getan, dass es mich auch total aus dem Gleichgewicht geworfen hat. Ich habe ihr gesagt, dass sie sich jederzeit melden kann, wenn sie ihre Verhältnisse geklärt hat und sich über ihre Gefühle mir gegenüber klar geworden ist.. und ich hoffe, ich halte das jetzt aus, ihr nicht weiter hinterher zu steigen.

Was denkt ihr... Hat diese Liebe eine Chance? Darf ich weiter auf sie hoffen...?
traurig.gif
Ist es überhaupt möglich, auf Abstand Gefühle zu entdecken...oder mache ich mir da irgendwas vor?
 

Benutzer139398  (26)

Öfters im Forum
Also fühl dich erstmal gedrückt. :knuddel:
Es ist ziehmlich hart und ich glaube liebeskummer hat jeder mal und bei dir ist es sehr schlimm wie du schreibst, trotz allem muss ich dir sagen das du da durch musst und das es einfach zeit braucht und du es sicher schaffst drüber hinweg zu kommen auch wenn sie so ne tolle frau ist.

Ich sehe da wenig chance so leid es mir tut aber es war einfach doof gleich alles zu überstürzen und auch wenn sie sich dann im klaren ist was sie will bzw sie von ihrem ex weg kommt wird die sache zwischen euch komisch sein. Ist aber nur meine meinung...

Jetzt solltest du sie trotzdem in ruhe lassen so schwer es auch ist. Gib ihr die zeit die sie braucht und versuche dir nicht allzu große hoffnungen machen (ich weiß leichter gesagt als getan) aber wenn es dann doch klappt freust du dich umso mehr:X3:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren